Umschulung
8472 Anbieter

zu den Anbietern
(8472)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Interessieren Sie sich für eine Ausbildung, Weiterbildung oder Umschulung? Hier erhalten Sie eine Auswahl von Schulen für Lehrgängen, Kurse und Seminare bezüglich einer Umschulung.

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Die Umschulung – Ein Neuanfang

Arbeiten Sie nun schon einige Zeit auf Ihrem Beruf und sind aber überzeugt, dass dies nicht Ihr Traumberuf ist? Möchten Sie etwas Neues beginnen und sich beruflich verändern? Wissen Sie schon, in welche Richtung Ihre Zweitausbildung gehen soll oder suchen Sie noch nach einer Möglichkeit für eine Umschulung? Wenn Sie über diese Fragen nachdenken, dann ist die Entscheidung sicherlich nicht einfach. Es stehen Ihnen zahlreiche Möglichkeiten offen.

In der heutigen Bildungsstruktur kann man fast jeden Beruf auch als Zweitausbildung erlernen. Es gibt immer mehr sogenannte "Quereinsteiger". Auch wenn Sie aus bestimmten Gründen Ihren gelernten Beruf nicht mehr ausüben können, ist eine Umschulung bestimmt sehr sinnvoll. Ebenfalls, wenn Sie lange Zeit arbeitslos waren.

Wenn auch Sie sich entschlossen haben, eine Umschulung anzugehen, dann empfiehlt sich ein genaues Studieren der Optionen, die Ihnen offen stehen.

Hierzu bietet das Bildungs-Portal www.ausbildung-weiterbildung.ch eine einmalige Möglichkeit. Die zahlreichen Bildungsangebote, die sehr oft auch für Zweitausbildungen geeignet sind, werden dort übersichtlich gegliedert präsentiert. Bestellen Sie online und direkt bei den Schulen Unterlagen über die Lehrgänge, die Ihr Interesse geweckt haben.


Fragen und Antworten

Eine Umschulung ist eine Bildungsmassnahme, die Sie entweder aus gesundheitlichen Gründen, etwa, weil Sie Ihre bisherige Tätigkeit im vollen Masse nicht mehr ausüben können, oder aber aus persönlichen Gründen eine berufliche Neuorientierung anstreben. Im Falle einer gesundheitlichen Beeinträchtigung haben Sie in gewissen Fällen die Möglichkeit, dass die IV die Kosten für diese Bildungsmassnahmen übernimmt, vorausgesetzt ist allerdings unter anderem, dass Sie über eine abgeschlossene Berufslehre verfügen oder sich Ihr bisheriges Einkommen um mindestens 20 Prozent aufgrund Ihrer gesundheitlichen Beeinträchtigung verringer hat. Sollte dies der Fall sein, können Sie gemeinsam mit der IV nach einer passenden Massnahme suchen, die Ihnen eine langfristige neue Tätigkeit sichern kann. Solche Umschulungsmassnahmen können beispielsweise sein:
  • Besuch einer Maturitätsschule, Fachhochschule oder Hochschule
  • Berufsausbildung
  • Wieder-Einschulung in Ihrem bisherigen Beruf
  • Unterweisungen für eine Hilfsarbeit
  • Einarbeitung in einen neuen Aufgaben-Bereich
Sollte Ihnen Ihre bisherige berufliche Tätigkeit wenig Freude bereiten, Sie gesundheitlich eingeschränkt sein oder Sie eine Neuorientierung aus anderen Gründen in Betracht ziehen, so haben Sie im kaufmännischen Bereich vielerlei  Möglichkeiten eine Umschulung zu absolvieren. Zum einen können Sie beispielsweise eine Berufslehre zum Kaufmann oder zur Kauffrau absolvieren, auch als Erwachsene/r. Dazu können Sie entweder auf herkömmlichem Wege eine Lehre absolvieren, eine verkürzte Berufslehre anstreben oder ohne einen Lehrvertrag ein eidgenössisches Berufsattest (EBA) oder eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ) erwerben. Bei einer Grundbildung mit Lehrvertrag arbeiten und besuchen Sie die Berufsschule meist in Vollzeit, analog einer herkömmlichen Berufslehre.

Sollten Sie sich für eine Lehre für Erwachsene interessieren, in der Sie nicht in einem Lehrbetrieb arbeiten und regelmässig die Schulbank drücken müssen, so stehen Ihnen zwei Optionen zur Auswahl, vorausgesetzt, Sie haben in dem von Ihnen gewählten Bereich, also in Ihrem Fall im kaufmännischen Bereich, bereits Arbeitserfahrung von mindestens fünf Jahren gesammelt. Je nach Ihrer Vorbildung können Sie in auf diese Weise entweder mit einer Lehrabschlussprüfung den Abschluss erwerben, und zur Vorbereitung eventuell einige spezielle KV-Kurse besuchen, die Sie gezielt auf die Prüfung vorbereiten (was anzuraten ist), oder sich über ein Validierungsverfahren, also eine Anerkennung Ihrer Qualifikationen und Kompetenzen ohne Abschlussprüfung, um ein EBA oder EFZ bewerben. Im letzteren Fall werden Ihnen Ihre vorhandenen Qualifikationen, welche es für den Beruf braucht,  angerechnet und Sie müssen lediglich in den Bereichen, in denen Sie Wissenslücken aufweisen, entsprechende Kurse an Berufsfachschulen besuchen, um die Qualifikation zu erhalten.

Eine Umschulung im kaufmännischen Bereich muss jedoch nicht ausschliesslich über eine Berufslehre erfolgen. Sie können auch gezielte Kurse besuchen, die Sie zu ganz speziellen Tätigkeiten ausbilden, etwa zur Direktionssekretärin mit schulinternem Zertifikat, zum Exportsachbearbeiter, zum Sachbearbeiter Einkauf und Beschaffung oder zur Sachbearbeiterin Aussenwirtschaft, Assistentin Rechnungswesen bzw. Rechnungswesen-Sachbearbeiterin, oder zum Personal-Assistenten bzw. Personal-Sachbearbeiter. Die Wahlmöglichkeiten sind im KV-Bereich immens hoch, so dass Sie sicherlich die passende Schulungsmassnahme finden werden.

Eine Umschulung, welche Sie aus gesundheitlichen Gründen in Erwägung ziehen, weil Sie Ihre bisherige berufliche Tätigkeit nur noch in geringem Masse oder gar nicht mehr ausüben können, kann von der IV, der Invaliditätsversicherung, finanziert werden, sofern Sie einige Kriterien erfüllen, welche diese vorgibt. Diese sind:
  • dass es für Ihre Gesundheit notwendig ist, sich umschulen zu lassen,
  • Sie nach diesem Programm langfristig in der Lage sind, diese Tätigkeit auszuüben
  • Sie eine Ausbildung wählen, die als verhältnismässig angesehen werden kann und Ihnen nicht ein wesentlich besseres Einkommen beschert, als noch vor Ihrer Behinderung, die IV also nicht für ein Bachelorstudium zahlen muss, wenn Sie bisher ausschliesslich ein EFZ vorweisen können.
Jeder einzelne Antrag auf Umschulung wird von der IV umfassend geprüft, so dass Sie vor der Suche nach einer geeigneten Schule für diese Bildungsmassnahme hier auf Ausbildung-Weiterbildung.ch bitte immer zuerst direkten Kontakt zur IV aufnehmen.

Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Bildungsanbieter in Ihrer Region

Kaufmännische Aus- und Weiterbildungen (2125 Anbieter) Sprachschulen / Sprachreisen / Sprachaufenthalte (792 Anbieter) Informatik (528 Anbieter) Industrie / Gewerbe / Technik / Gestaltung (835 Anbieter) Gesundheit / Wellness / Beauty (961 Anbieter) Bildung / Soziales / Psychologie  (739 Anbieter) Gastronomie / Hotellerie / Tourismus (203 Anbieter) Hochschulen (1371 Anbieter)