4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Medizininformatik – 4 Anbieter

Suchen Sie einen Anbieter bezüglich einer Ausbildung oder Weiterbildung im Bereich Medizininformatik? Hier finden Sie eine Auswahl von Schulen sowie Kurse, Lehrgänge und Seminare zum Thema Medizininformatik:

Häufige Fragen zu Medizininformatik

Welche Zulassungsbedingungen gelten für den Bachelor in Medizininformatik?

Um zum Bachelorstudiengang in Medizininformatik zugelassen zu werden, benötigen Bewerber/innen entweder einen Lehrabschluss mit EFZ und Berufsmaturität in einem verwandten Beruf oder einem nicht-verwandten Beruf mit einjährigem Praktikum im der Medizin-Informatik verwandten Bereich. Personen mit EFZ aber ohne Berufsmaturität können nach individueller Vorbereitung zur eidgenössischen Berufsmaturitätsprüfung (EBMP) zugelassen werden und damit die Zulassungsvoraussetzungen für das Studium erfüllen. Auch Personen mit gymnasialer Maturität oder Fachmaturität können nach einem Jahr qualifiziertem Praktikum zugelassen werden, ebenso wie Bewerber/innen mit einem EFZ und HF-Diplom in verwandtem Bereich. Über die aktuellen Zulassungsbedingungen informieren Sie die Fachhochschulen.

Welche Module umfasst der Bachelor in Medizininformatik?

Das Studium zum Medizininformatiker BA setzt sich aus Pflicht-, Wahlpflicht und Wahlmodulen zusammen, die allesamt mindestens 180 ETCS Credits umfassen müssen. So sind folgende Pflichtmodule zu belegen: Mathematik für Medizininformatik, Medizinische Statistik, Software Engineering and Design, Datenbanken, Einführung in die Programmierung, Netzwerke, Grundlagen der Informatik & Informatiksysteme, Programmiermethoden, Algorithmen und Datenstrukturen, Web- und App-Technologien, sowie Informationssicherheit, Interoperabilität, Klinische Studien, Gesundheitswesen und Medizininformatik, Patientenpfade und Prozesse, Spital- und Praxisorganisation, Medizinische Dokumentation und Klassifikation, e-Health und Telemedizin, Anatomie und Physiologie, TQMi in der Spitalinformatik, Informationssysteme im Gesundheitswesen, Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen, Betriebswirtschaftslehre im Gesundheitswesen, sowie Medizin und Ethik. Hinzu kommen Kommunikationskurse in der Muttersprache sowie Fremdsprachen, etliche Kurse in Recht, Management, zu Projekten, Seminare und für die Bachelor Thesis. Eine aktuelle Auflistung der Pflichtmodule sowie der Wahl- und Wahlpflichtmodule erhalten Sie via Kontaktformular direkt von der Fachhochschule.

Ist das Bachelorstudium in Medizininformatik auch berufsbegleitend möglich?

Eine berufsbegleitende Ausbildung zum Bachelor HF in Medizininformatik ist nicht möglich. Jedoch können Sie ein Teilzeitstudium anstreben, bei dem Sie pro Semester und damit auch pro Woche weniger Stunden als im Vollzeitstudium in Vorlesungen, Kurse und das Selbststudium investieren müssen und dadurch mehr Zeit haben, auch noch einer reduzierten beruflichen Tätigkeit oder der Familie zu widmen.

Wie lange dauert das Studium in Medizininformatik BA?

Als Vollzeitstudium erstreckt sich der Bachelor in Medizininformatik über 6 Semester, als Teilzeitstudium über 9 Semester Regelstudienzeit.

» alle Fragen anzeigen...

Suchen Sie eine Schule, an welcher Sie einen Ausbildung oder Weiterbildung im Bereich Medizininformatik absolvieren können?

Medizininformatik: Für medizinisches Fachpersonal und Informatikerinnen

Für medizinisches Fachpersonal ebenso wie für Informatiker, die im Bereich der Medizininformatik tätig sind bzw. tätig werden möchten, gibt es seit einigen Jahren eine erstklassige Ausbildung, die ihnen diesen Berufswunsch ermöglicht. Ein MAS Medizin-Informatik beispielsweise ist eine solche Ausbildung, die fundiert und praxisorientiert alles notwendige Wissen vermittelt, damit Sie als Absolvent IT-Projekte oder Abteilungen im Bereich der Medizin Informatik realisieren und führen können. Das Studium verschafft Ihnen ein breites Wissen in den Bereichen Medizin und Informatik und macht Sie zum Spezialisten in Ihrem Unternehmen.

 

In der Regel dauert das MAS Studium in Medizininformatik fünf Semester. Es kann jedoch verkürzt werden, indem Sie bereits im vierten Semester, dem letzten CAS-Semester, Ihre Master Thesis schreiben und beenden. Je nach beruflicher und persönlicher Auslastung könnte diese Verkürzung Sie jedoch äusserst vereinnahmen, so dass Sie sich dies ganz besonders gut überlegen sollten. Denn nicht nur zeitlich werden Sie gefordert, auch inhaltlich ist der Studienplan in Medizininformatik nicht zu verachten. So bekommen Sie ebenso Wissen und Fähigkeiten in Schulungen von Softwareprodukten vermittelt, wie in Qualitätsmanagement, Praxisinformationssystemen, Pflegeinformatik, Computer System Validation, EKT-Technik, rechtlichen Aspekten und in vielen Bereichen mehr.

 

Sind Sie interessiert? Dann stehen Ihnen aufregende und herausfordernde Zeiten bevor, die Sie unbedingt mit einem zuverlässigen und erfahrenen Partner begehen sollten. Solch einen Partner für ein erstklassiges Studium in Medizininformatik finden Sie hier auf Ausbildung-Weiterbildung.ch. Ganz einfach erhalten Sie mit nur einigen wenigen Mausklicks alle gewünschten Angaben zu Fachhochschulen und Studieninhalten zugesandt, so dass Sie sich im Anschluss nur noch für einen Anbieter entscheiden müssen. Und das alles ohne Aufwand und ohne Kosten. Nutzen Sie gleich unseren Service und erfragen Sie umfangreiche Studienunterlagen für ein Medizininformatik Studium in der Schweiz, das auch als Bachelor FH möglich ist.