Betriebstechniker / Betriebstechnikerin: Ausbildung, Weiterbildung, Infos und Schulen auf einen Blick

zu den Anbietern
(2)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung / Weiterbildung in Betriebstechnik (HF)? – Hier finden Sie passende Schulen sowie weitere Infos, Tipps und Hilfsmittel zur Weiterbildung.

Möchten Sie sich gerne persönlich zu Ausbildungen in Betriebstechnik beraten lassen? Kontaktieren Sie die Anbieter Ihrer Wahl über den «Kostenlos Infos zum Thema…»-Button – unverbindlich, schnell und einfach. 

Selbsttest «Betriebstechnik (HF)»: Ist dieser Lehrgang der richtige für mich?

Achtung: Im Herbst 2022 haben die Techniker HF-Lehrgänge (ehemals «Techniker HF Fachrichtung») für jede Fachrichtung einen eigenen Rahmenlehrplan sowie einen neuen Titel erhalten. Ausserdem wurden die Vertiefungsrichtungen aufgehoben. Der Lehrgang «Techniker HF Betriebstechnik» heisst seither neu «Prozesstechniker HF». 

Checklisten herunterladen

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Finden Sie die passende Schule für Ihre Weiterbildung zum Techniker HF / zur Technikerin HF in Betriebstechnik

Betriebstechniker warten elektrotechnische und elektronische Steueranlagen sowie kommunikationstechnische Anlagen. Auf Anweisung bauen sie bestehende Anlagen um und betreuen spezielle Maschinen- und Anlageteile. Daneben sind sie mitverantwortlich für die Hausverwaltung und teilen den Bereitschaftsdienst ein. Zu den haustechnischen Anlagen, die es zu warten gilt, gehören Heizung, Lüftung, Klima u.a.

Schulen, welche die Weiterbildung zum Betriebstechniker / zur Betriebstechnikerin anbieten, verlangen mindestens drei Jahre Berufslehre im Bereich Maschinen-, Apparate- oder Anlagenindustrie, evtl. auch Elektroindustrie. Es sollten weiter folgende Fähigkeiten vorhanden sein: Selbstständigkeit, Flexibilität, Zuverlässigkeit, Kenntnisse computergesteuerter Anlagen und der Elektrotechnik, Kran- und Fördertechnik, Hydraulik, Pneumatik und Erfahrung mit Grossanlagen. Weiter sind Interesse am Planen, Disponieren und Kontrollieren sowie Organisationstalent und analytisches Denkvermögen von Bedeutung. Geschick im Umgang mit Menschen, Teamfähigkeit und die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, gehören ebenfalls zu den Fähigkeiten eines angehenden Betriebstechnikers / einer angehenden Betriebstechnikerin.


Fragen und Antworten

Ja. In der Regel ist ein Lehrabschluss eines kaufmännischen oder technischen Berufes, etwa als Produktionsmechaniker EFZ, Informatikerin EFZ, Polymechaniker EFZ, Elektronikerin EFZ, Logistiker EFZ, Kauffrau EFZ und ähnlichen Berufen oder ein anderer Abschluss der Sekundarstufe II mit mindestens einem Jahr Berufserfahrung Voraussetzung für die Teilnahme an der HF-Ausbildung in Betriebstechnik.

Achtung: Die Inhalte und Kompetenzen in Betriebstechnik werden seit 2022 im HF-Lehrgang zum dipl. Prozesstechniker HF bzw. zur dipl. Prozesstechnikerin HF angeboten. Die Höheren Fachschulen informieren Sie über ihre spezifischen Zulassungsbedingungen zum Bildungsgang in Prozesstechnik.

Eine weiterführende Berufstätigkeit während der HF-Ausbildung zum Betriebstechniker / zur Betriebstechnikerin ist nicht nur möglich, sondern auch Voraussetzung, um den Lehrgang besuchen zu dürfen. Dazu müssen Bewerber / Bewerberinnen eine mindestens 50%-Anstellung in einem verwandten Berufsfeld vorweisen können.

Achtung: Die Ausbildung in Betriebstechnik läuft seit 2022 unter der Bezeichnung «Prozesstechniker HF / Prozesstechnikerin HF».

Achtung: Der HF-Lehrgang in Betriebstechnik wurde 2021 aufgehoben. Betriebstechnische Inhalte und Kompetenzen werden neu im Rahmen des Lehrgangs «Prozesstechniker HF / Prozesstechnikerin HF» vermittelt, teilweise immer noch mit der Möglichkeit einer schulspezifischen Vertiefung. Wer die Weiterbildung erfolgreich abschliesst, erlangt den eidgenössisch anerkannten Titel «dipl. Prozesstechniker HF» bzw. «dipl. Prozesstechnikerin HF».

Hinweis: Seit Herbst 2022 haben die Techniker HF-Lehrgänge (ehemals «Techniker HF Fachrichtung») für jede Fachrichtung einen eigenen Rahmenlehrplan sowie einen neuen Titel erhalten. Der Lehrgang «Techniker HF Unternehmensprozesse» heisst neu zum Beispiel «Prozesstechniker HF». Ausserdem wurden die Vertiefungsrichtungen aufgehoben. 

Achtung: Die HF-Weiterbildung zum Betriebstechniker / zur Betriebstechnikerin erfolg seit 2022 im Rahmen des Lehrgangs «dipl. Prozesstechniker/in HF». Der Lehrgang dauert 6 Semester und wird berufsbegleitend absolviert.

Betriebstechniker und Betriebstechnikerinnen tragen zum Aufbau eines wirtschaftlich erfolgreichen Unternehmens bei und gewährleisten dessen optimalen Betrieb. Sie befassen sich mit den Unternehmensprozessen, dem optimalen Einsatz und der Steuerung von Ressourcen, mit Produktionsverfahren, Arbeitsabläufen sowie mit Material- und Informationsflüssen.

 

Achtung: Die HF-Weiterbildung in Betriebstechnik läuft seit 2022 unter der Lehrgangsbezeichnung «Prozesstechnik HF». Dipl. Prozesstechniker/innen HF befassen sich mit der Erhebung und Analyse relevanter Daten, dem Vergleich und der Bewertung technischer Hilfsmittel und Verfahren, der Erfassung von Material- und Informationsflüssen und dem Erstellen von Kosten-Nutzen-Rechnungen. Dazu verfolgen sie die Marktentwicklung und erarbeiten aufgrund ihrer Marktanalysen Lösungen zur Verbesserung der betrieblichen Prozesse. Sie leiten interdisziplinäre Teams, sind als Abteilungs- oder Gruppen- oder Projektleitende tätig und übernehmen teilweise auch Ausbildungsaufgaben.

Achtung: Betriebstechnik wird seit 2022 im Rahmen des HF-Lehrgangs «dipl. Prozesstechniker HF / dipl. Prozesstechnikerin HF» gelehrt. Die Inhalte des Lehrgangs in Prozesstechnik HF werden von den verschiedenen Schulen teilweise unterschiedlich benannt und hängen von den angebotenen Schwerpunkten ab; grundsätzlich behandeln sie:

  • Unternehmensführung
  • Arbeitsprozesse und -techniken
  • Logistik, Supply Chain Management
  • Produktions- und Qualitätsmanagement
  • Lean-Management
  • Betriebswirtschaft
  • Englisch

Tipps, Tests und Infos zu «Betriebstechnik (HF)»

Passt der Lehrgang «Betriebstechnik HF» zu mir?
» Selbsttest zum Lehrgang Betriebstechnik HF
Was wird im Job Betriebstechniker HF / Betriebstechnikerin HF verlangt? Wie teilen sich die Tätigkeiten auf?
» Informationen aus Job-Inseraten

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können.

Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von erfahrenen neutralen Bildungsberatenden helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von Bildungsprofis konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zur Wahl des richtigen Bildungsangebots:

  • Übersicht über die verschiedenen Bildungsarten
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Beantwortung Ihrer Fragen zum Schweizer Bildungssystem
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Sofort zur richtigen Weiterbildung

Toplisting
Adresse:
Tellistrasse 4
5000 Aarau
IBZ – Die Schweizer Schule für Technik und Management
Die IBZ, die Schweizer Schule für Technik und Management, ist deine verlässliche Partnerin für Aus- und Weiterbildungen in technischen Berufen wie Gebäude-, Betriebs- und Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, Logistik und Qualitätsmanagement. Unsere praxisnahen Bildungsgänge führen zu anerkannten Abschlüssen wie Techniker/-in HF, eidgenössischen Fachausweisen und Diplomen sowie Zertifikaten.

Die IBZ gehört zu ipso! und ist damit Teil der grössten privaten Anbieterin von Aus- und Weiterbildungen in der Nordwestschweiz.

Jetzt einfach und bequem beraten lassen!

Du möchtest über deine individuellen Laufbahn- und Karriereziele sprechen und hast hierzu persönliche Fragen? Du bist dir nicht sicher, ob ein bestimmter Bildungsweg für dich der richtige ist oder ob du die Anforderungen für ein Studium bereits erfüllst? Dann vereinbare ein Online-Beratungsgespräch, rufe uns an oder sende uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf dich.
Stärken: Unsere Aus- und Weiterbildungen orientieren sich an der Praxis: Du lernst genau das, was du heute und morgen in deinem Alltag brauchst.
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Aarau, Basel, Bern, Sargans, St. Gallen, Sursee, Winterthur, Zug, Zürich
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
ICT Berufsbildung
IQNet
ISO 21001 SQS
ODEC
VSP
Adresse:
Wiesenstrasse 26
5400 Baden
ABB Technikerschule
Ihre Bildungspartnerin für praxisnahe Weiterbildung - für eine berufliche Zukunft mit Perspektiven. Die ABB Technikerschule ist eine eidg. anerkannte Höhere Fachschule für Technik, Informatik, Wirtschaft und Management mit Standort in Baden und Sursee und bildet rund 600 Studierende aus 330 verschiedenen Unternehmen weiter.

Digitalisierung und modernste Technik werden bei uns nicht nur gelehrt, sondern in unseren top ausgerüsteten Labors erlebt und aktiv angewendet. Mit fortschrittlichen Tools wie der mobilen Basislernplattform eignen sich bei uns Bildungsinteressierte fundierte Fachkenntnisse und übergreifende Kompetenzen an, um für die Herausforderungen der industriellen Praxis auf dem aktuellsten Stand der Technik gerüstet zu sein.

Wir sind eine öffentliche, markt- und leistungsorientierte Bildungsinstitution in der Höheren Berufsbildung und bieten technisch ausgebildeten, ambitionierten Berufsfachleuten berufsbegleitende Bildungsgänge, Nachdiplomstudien und zukunftsgerichtete Weiterbildungsformate an.
Region: Aargau, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Baden, Sursee
Nächstes Startdatum Nächster Info-Anlass

Schulen mit zertifizierter Bildungsberatung