Ausbildung / Weiterbildung Holzbau-Vorarbeiter/in

Ein Vorarbeiter Holzbau auf einer Baustelle
zu den Anbietern
(3)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Holzbau-Vorarbeiter / Holzbau-Vorarbeiterin (BP): Sprungbrett zur Holzbaukarriere

Die Weiterbildung zum Holzbau-Vorarbeiter / zur Holzbau-Vorarbeiterin ist der erste Karriereschritt für einen Zimmermann EFZ und eine Zimmerin EFZ. Seit 2021 wird dieser bekannte Abschluss nicht mehr mit einer Verbandsprüfung erworben, sondern mit einer eidgenössischen Berufsprüfung. Holzbau-Vorarbeiter/innen mit eidg. Fachausweis können Teams von 2–5 Mitarbeitenden führen und Lernende praktisch ausbilden. In der Werkstatt und auf der Baustelle setzen sie die ihnen zugewiesenen Projekte um, von der Planung bis zur Montage, samt Fertigung komplexer Bauteile und Qualitätskontrolle. Dabei sorgen sie auch für die Einhaltung der gesetzlichen Sicherheitsvorgaben.

Mehr zu Weiterbildung, den Kursinhalten, Kosten, Zulassungsbedingungen usw. finden Sie in unseren Tipps, Tests und Infos zu «Holzbau-Vorarbeiter / Holbau-Vorarbeiterin (BP)».

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Verantwortung im Ausführen von Holzbauwerken von der Planung bis zur Realisierung übernehmen als Holzbau-Vorarbeiter/in

Sie möchten im Holzbau die Verantwortung und die Leitung für eine Gruppe zwei bis fünf Handwerker übernehmen? In der Funktion als Holzbau-Vorarbeiter/in halten Sie Rücksprache mit Architekten und hören sich Wünsche der Bauherren an. Dabei wissen Sie, was realisierbar ist. Sie teilen den Arbeitern auf der Baustelle die Arbeiten zu, überwachen respektive kontrollieren diese und fällen die notwendigen Entscheidungen. Damit können Sie eine gute Ausführung des Holzbauwerks garantieren, die den planerischen Darstellungen entsprechen. Dabei kann es sich um das Abbinden respektive Aufrichten von Holzkonstruktionen, Herstellen sowie Montage von Elementen für den Holzhausbau wie beispielsweise Treppen oder Tore oder das Montieren von Decken-, Wand- und Fassendverkleidung sowie Bodenbeläge handeln. Als Holzbau-Vorarbeiter motivieren Sie Ihr Team und spornen es an, helfen aber selber auch tatkräftig mit. Sie sorgen zudem für die Einhaltung der Unfallvorschriften auf der Baustelle.

 

Die Ausbildung zur Berufsprüfung können Sie als Zimmermann EFZ respektive Zimmerin EFZ in Vollzeit oder berufsbegleitend absolvieren. Sie sollten Freude am Werkstoff Holz sowie am Bauen und Konstruieren mitbringen. Wichtig für die Funktion als Holzbau-Vorarbeiter sind ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen, Organisations- und Teamfähigkeit. In der Ausbildung eigenen Sie sich gute fachtechnische Kenntnisse und ein breites Basiswissen an. Sie erwerben Wissen in Betriebsorganisation und befassen sich mit der Vorbereitung, der Fertigung und der Montage. Während und auch nach der Ausbildung werden Sie Erfahrungen sammen und diese stetig bei neuen Projekten einbringen können. Wenn Sie diesen ausführenden Part im Holzbau übernehmen möchten, finden Sie hier passende Bildungsangebote zum Holzbau-Vorarbeiter.


Fragen und Antworten

Als Zimmerin/Zimmermann bringen die Teilnehmer einer Holzbau-Vorarbeiter Zimmermann Weiterbildung bereits gute fachtechnische Kenntnisse und ein breites Basiswissen mit. Deshalb liegen die Schwerpunkte der Ausbildung Holzbau-Vorarbeiter (respektive Zimmermann-Vorarbeiter) in den Bereichen der Führung, Organisation und verfeinerter Technik. Der Lernstoff der Holzbau-Vorarbeiter respektive Vorarbeiter Zimmermann Weiterbildung umfasst:

  • Personalführung, Arbeitssicherheit
  • Planen des Materials
  • Koordinieren der Logistik
  • Leiten der Baustelle
  • Anspruchsvolle Holzbauarbeiten
  • Qualitätsstandards umsetzen

Durch die Holzbau-Vorarbeiter respektive Vorarbeiter Zimmermann Weiterbildung erweitern die Teilnehmenden ihre Grundlagenkenntnisse in den Bereichen Fachrechnen, Statik, Werkstoffe und Konstruktion. Zusätzlich erwerben. In den Bereichen Korrespondenz, Gesprächsführung, Marketing und EDV erwerben und vertiefen Holzbau-Vorarbeiter ihre Kenntnisse. Sie kennen die Faktoren einer erfolgreichen Unternehmensführung und verfügen über Kompetenzen in der Arbeitsvorbereitung, Fertigung und Montage.

Das Ziel einer Weiterbildung zum Zimmermann-Vorarbeiter bzw. Holzbau-Vorarbeiter ist das Leiten einer Arbeitsgruppe von zwei bis fünf Zimmerleuten inklusive Lernenden. Als Equipen-Vorgesetzte sind Holzbau-Vorarbeiter für die fachmännische Ausführung der Arbeiten entsprechend den vorliegenden Plänen verantwortlich. Auch stellen sie die Einhaltung der Arbeitssicherheit sicher. Nach einer Weiterbildung Zimmermann-Vorarbeiter helfen die Absolventen weiterhin aktiv bei den Werkstattarbeiten, beim Abbund und bei der Montage mit. Sie tragen Mitverantwortung für den zeitlichen Ablauf und für die Qualität der erstellten Bauten. Holzbau-Vorarbeiter setzen Werkpläne und dazugehörige Dokumente für die Projekt-Ausführung mit dem Team und eigener tatkräftiger Unterstützung effizient in die Realität um. Dabei treten sie als selbständige und teamfähige Führungspersönlichkeiten auf, die das Team anspornen und motivieren können. Nach erfolgreichem Absolvieren der Weiterbildung vom Zimmermann zum Vorarbeiter ist man ein wichtiges Bindeglied zwischen den Architekten und der Bauherrschaft. Zu den konkreten Tätigkeiten gehört:

  • die auszuführenden Arbeiten im Bereich Sanierung oder Neubau mit den Architekten besprechen
  • die Wünsche der Bauherrschaft entgegennehmen
  • Kunden über die Machbarkeit der Pläne aufklären
  • rasche Entscheidungen bei Problemen fällen und kleinere Probleme gleich lösen
  • bei grösseren Herausforderungen Unterstützung des Holzbau-Poliers einholen
  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz immer gewährleisten
  • für Umweltschutz, Energieeffizienz und den schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen sorgen

Bei der Holzbau-Vorarbeiter-Prüfung werden verschiedene Fächer schriftlich während dreizehn Stunden an zwei Tagen geprüft. Die eidgenössische Berufsprüfung ist in drei Themenbereiche gegliedert:

  • Personalführung und Arbeitssicherheit
  • Vorbereitung (Arbeitsvorbereitung, Werkplanung, Raum und Rapport)
  • Ausführung und Aufsicht

Wer die Berufsprüfung besteht, kann den Titel «Holzbau-Vorarbeiterin / Holzbau-Vorarbeiter mit eidg. Fachausweis» tragen. So entstehen für den Holzbau Schweiz Vorarbeiter mit guten Qualifikationen. 

Die Zielgruppe der Ausbildung Vorarbeiter Holzbau sind Zimmerleute und Fachkräfte im Holzbau-Bereich mit einer Berufslehre als Zimmermann/Zimmerin bzw. Holzbau-Fachmann/-Fachfrau mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ), die auf der Baustelle oder in der Werkstatt gerne ein Team leiten und als kompetente Ansprechperson im Holzbau auftreten möchten. Der Kontakt zu Mitarbeitenden, Bauherren, Architekten und anderen Projektpartnern verlangt gute Umgangsformen und Organisationstalent. Auch Verantwortungsbereitschaft ist für die Ausbildung Vorarbeiter Holzbau erforderlich, da einfache Probleme selbständig zu lösen sind. Wer als Holzbau-Vorabeiter tätig sein möchte, arbeitet als ausführender Teamleiter zwischen den Teammitgliedern und dem Holzbau-Polier respektive -Meister. Dazu braucht es Freude am Werkstoff Holz, Bauen und Konstruieren, gutes räumliches Vorstellungsvermögen sowie technisches Verständnis. Wer sich in dieser Funktion sieht, für den ist die Ausbildung zum Vorarbeiter Holzbau mit der anschliessenden Berufsprüfung im Holzbau der richtige Weg.

Eine Umfrage wurde von der Bildungsplattform Ausbildung-Weiterbildung.ch bei Bildungsinteressenten einer Holzbau-Ausbildung als Vorarbeiter durchgeführt. Die Nachfrage hat folgende Auslöser für eine Schulanfrage für die Ausbildung zum Holzbau-Vorarbeiterin / Holzbau-Vorarbeiter mit eidg. Fachausweis ergeben:

  • Bei 100 % hat eine Empfehlung die Schulanfrage ausgelöst
  • Niemand tätigte eine Anfrage nach dem Lesen einer Online-Bewertung
  • Bei keinem ist der Grund für die Anfrage das Kennen der Schule

Im Gesamtarbeitsvertrag Holzbau sind folgende Mindestlöhne für 2020 definiert:

  • Holzbau-Vorarbeiter Lohn ohne Fortbildung und Berufserfahrung: 4'602 Franken
  • Vorarbeiter Holzbau Lohn ohne Fortbildung mit 3 Jahren Berufserfahrung: 5'135 Franken
  • Holzbau-Vorarbeiter Lohn ohne Weiterbildung mit 6 Jahren Berufserfahrung 5'403 Franken oder mit 10 Jahren Berufserfahrung 5'667 Franken
  • Holzbau-Vorarbeiter Lohn mit Fortbildung und ohne Berufserfahrung: 5'558 Franken
  • Holzbau-Vorarbeiter Lohn mit Fortbildung und 3 Jahren Berufserfahrung: 6'089 Franken
  • Vorarbeiter Holzbau Lohn mit Weiterbildung und 6 Jahren Berufserfahrung: 6'358 Franken
  • Zimmermann-Vorarbeiter Lohn mit Weiterbildung und 10 Jahren Berufserfahrung: 6'622 Franken

Im GAV Holzbau finden Sie jeweils alle Mindestlöhne als Holzbau-Vorarbeiter respektive Zimmermann-Vorarbeiter mit oder ohne Weiterbildung für die Erfahrungsjahre 0 bis 10 ausgewiesen. Natürlich richtet sich der Lohn aber auch nach dem betrieblichen Leistungsverhalten und weiteren Kriterien wie beispielsweise Arbeitsregion und Unternehmensgrösse. Den individuellen Lohn können Sie mit dem Lohnrechner des Bundesamtes für Statistik Salarium unter Eingabe Ihrer persönlichen Eckdaten ermitteln.

Die Ausbildung «Holzbau-Vorarbeiter» respektive «Zimmermann-Vorarbeiter» dient als Vorbereitung auf die Berufsprüfung. Sie dauert je nach Schule und Wahl der Unterrichtsform 1 Semester in Vollzeit oder 1 Jahr berufsbegleitend. Die praxisbezogene Ausbildung befähigt den Holzbau-Vorarbeiter, ein kleines Team von bis zu fünf Mitarbeitenden und Lernenden zu führen. Auf Baustellen oder in der Werkstatt verantworten sie damit die fachgerechte und effiziente Ausführung von Produktions- und Montagearbeiten. Eine interne Schlussprüfung dient als Standortbestimmung für die Lehrgangsteilnehmer und als Testprüfung für die anstehende Berufsprüfung. Abgeschlossen wird die Ausbildung Holzbau-Vorarbeiter (Zimmermann-Vorarbeiter) jeweils im August mit einer eidgenössischen Berufsprüfung. Wer diese besteht, kann den Titel Holzbau-Vorarbeiterin / Holzbau-Vorarbeiter mit eidg. Fachausweis tragen.

Eine Antwort auf diese Frage können wir dank den Ergebnissen einer Umfrage von Ausbildung-Weiterbildung.ch beantworten. Diese hat nämlich folgende Erkenntnisse gebracht:

  • alle interessieren sich für die Weiterbildung Holzbau-Vorarbeiter/in, um dieses mit den eigenen Bedürfnissen abzugleichen
  • Keiner zeigt Interesse an einer Weiterbildung Holzbau als Vorarbeiter/in nach einer Empfehlung
  • Und keiner, weil dieser Abschluss schon häufiger in Stellen-Inseraten gefordert wurde

Tipps, Tests und Infos zu «Holzbau-Vorarbeiter / Holzbau-Vorarbeiterin (BP)»

Wie bekannt ist der Abschluss «Holzbau-Vorarbeiter / Holzbau-Vorarbeiterin (BP)» bei potenziellen Arbeitgebern?
» Bekanntheit und Image
Mit welchem Lohn kann ich nach Abschluss der Weiterbildung rechnen?
» Lohn-Infos, Lohnrechner
Was lerne ich in den Vorbereitungskursen? Was kann ich als Holzbau-Vorarbeiter (BP)?
» Fähigkeiten und Kompetenzen
Welche Möglichkeiten eröffnet mir der Abschluss?
» Perspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten
Wie lange dauert die Weiterbildung, wie läuft sie ab und wie viel kostet sie?
» Weiterbildungsdauer, Ablauf und Kosten
Werde ich zu Lehrgang und Prüfung zugelassen? Schaffe ich den Abschluss?
» Selbsttest Holzbau-Vorarbeiter / Holzbau-Vorarbeiterin (BP)
Welches sind die Vorteile dieser Weiterbildung?
» 10 Vorteile
Wie kann ich meine Weiterbildung finanzieren? Wie profitiere ich von der Subjektfinanzierung des Bundes?
» SFBI Bundesbeiträge Weiterbildung für Berufsprüfung und Höhere Fachprüfung

Infografik «Holzbau Ausbildungen und Weiterbildungen»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort die richtige Bildungsstufe und Abschluss finden!

Kennen Sie Ihre Möglichkeiten für eine Ausbildung oder Weiterbildung im Bereich Holzbau? Wir zeigen Ihnen, wo Sie im Schweizer Bildungssystem stehen und welche höheren Stufen und Abschlüsse es gibt.

sofort kostenlos Infografik downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Hier finden Sie Tipps und Entscheidungshilfen bei der Wahl der richtigen Aus- oder Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Die folgende Liste zeigt Ihnen passende Anbieter:

Sortieren nach:
Adresse:
Hanflandstrasse 17
9471 Buchs
Berufs- und Weiterbildungszentrum Buchs bzb
Das Berufs- und Weiterbildungszentrum Buchs ist führender und zertifizierter Bildungsanbieter für die Ostschweiz und das Fürstentum Liechtenstein. Seit über 100 Jahren bündeln wir unser Wissen, unsere Erfahrung und Kompetenz, um Ihre persönliche und berufliche Aus- und Weiterbildung aktiv mitzugestalten – vom ersten Semester bis zur Abschlussprüfung. Über 160 Kursleiterinnen und Kursleiter unterrichten Sie in Vorbereitungs-, Grundlagen- und Vertiefungskursen. Lernen Sie jetzt unsere vielfältigen Bildungsangebote kennen!
Stärken: Wir sind die grösste Weiterbildungsinstitution im Rheintal. Qualität und kompetenzorienter Unterricht ist unser oberstes Credo.
Region: Ostschweiz
Standorte: Buchs SG
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Bundesbeiträge
Firmenangebote
Cambridge English
eduQua
IQNet
ISO 9001 SQS
Adresse:
Obere Bönigstrasse 21
3800 Interlaken
Bildungszentrum Interlaken bzi
Lebenslanges Lernen ist in aller Munde, aber für uns eine Herzensangelegenheit. Als Bildungspartner in der Region wollen wir Weiterbildung anbieten, die Sie weiterbringt. Zusammen entfalten wir Möglichkeiten.
Ihre Vorteile dabei sind:

- Klein aber fein - Lernen in kleinen Klassen
- Hoher Praxisbezug im Unterricht
- Kurze Reisezeiten
- Unser Beitrag + Ihr Beitrag = sehr hohe Erfolgsquote
- Hohe Dienstleistungsorientierung - Sie sind unser Kunde
- Kostenlose Beratung

Wir freuen uns auf Sie!
Region: Bern
Standorte: Interlaken
Adresse:
Neuhofstrasse 36
5600 Lenzburg
Weiterbildungszentrum Lenzburg
(5,2) Sehr gut 62 62 Bewertungen (95% )
Das Weiterbildungszentrum Lenzburg ist professioneller Lehrgangs- und Kursanbieter für die Bereiche Automobiltechnik, Facility Management und Maintenance, Instandhaltung, Hauswartung, Werkdienst, Haushalt, Holzberufe, Maschinenbau, Berufsbildung, Führung und Persönlichkeit, Vereinsführung und Informatik.
Das wbz ist EduQua-zertifiziert und ein Unternehmen der Berufsschule Lenzburg.
Jährlich besuchen rund 1'300 Erwachsene unsere Lehrgänge und Kurse.
Stärken: Seit 1988 im Weiterbildungsbereich, überdurchschnittliche Erfolgsquote, qualifizierte & engagierte Referenten, praxisbezogener Unterricht, top Infrastruktur, zwei Restaurants, Parkhaus, direkt an A1.
Region: Aargau, Zürich
Standorte: Lenzburg
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Bundesbeiträge
eduQua
ISO 9001 SQS