Telematik (HF): Anbieter, Infos, FAQ, Selbsttest

zu den Anbietern
(1)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie eine Ausbildung in Telematik (HF)? – Hier finden Sie passende Schulen sowie weitere Infos, Tipps und Hilfsmittel zur Weiterbildung.

Möchten Sie sich gerne persönlich zur Telematiker (HF)-Ausbildung beraten lassen? Kontaktieren Sie die Anbieter Ihrer Wahl über den «Kostenlos Infos zum Thema…»-Button – unverbindlich, schnell und einfach. 

Selbsttest «Telematik (HF)»: Ist dieser Lehrgang für mich der richtige?

Checklisten herunterladen

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Aus- und Weiterbildung im Bereich Telematik

Der Begriff Telematik setzt sich aus Telekommunikation und Informatik zusammen und bezeichnet eine Technologie. Genauer gesagt werden die beiden Felder Telekommunikation und Informatik verknüpft. Somit ist es das Mittel der Informationsverknüpfung von mindestens zwei EDV-Systemen mit Hilfe eines Telekommunikationssystems sowie einer speziellen Datenverarbeitung.

Die Telematik befasst sich mit den folgenden Kernbereichen: Rechnernetze wie bspw. das Internet, Telefon- und Mobilfunknetze. Daneben zählen u.a. die nachfolgenden Spezialgebiete dazu: Verkehrstelematik, Gebäudeautomatisierung (Facility Management), E-Commerce, Gesundheitstelematik/Telemedizin (E-health), Bildungstelematik (E-learning) und Sicherheitstelematik.

Die Telematik ist ein umfassendes technisches System für die lnformationsverarbeitung und den Datentransport. Diese Technologie ist in allen Bereichen des öffentlichen und privaten Lebens einsetzbar. Eine mögliche Teilaufgabe besteht in der Verkehrsmanagement-, Verkehrssteuerungs- und Verkehrsinformationsfunktion.


Fragen und Antworten

Achtung: Der Lehrgang «Telematik HF» bzw. «Techniker/in HF Telematik» wurde überarbeitet; die Lerninhalte werden seit 2022 neu unter dem Lehrgangstitel «Systemtechniker/in HF» vermittelt. 

Je nach Wahl der Höheren Fachschule und Kursmodell können Sie während der Ausbildung zum/zur dipl. Systemtechniker/in HF auch weiterhin zwischen 80 und 100 Prozent berufstätig bleiben. Beachten Sie jedoch, dass neben dem Präsenzunterricht auch ausreichend Zeit für das Selbststudium und die Prüfungsvorbereitungen bleiben muss. Für nähere Informationen wenden Sie sich am besten direkt an die entsprechenden Schulen.

Achtung: Der Lehrgang «Telematik HF» bzw. «Techniker/in HF Telematik» wurde überarbeitet; die Lerninhalte werden seit 2022 neu unter dem Lehrgangstitel «Systemtechniker/in HF» vermittelt. Die Ausbildung zur dipl. Systemtechnikerin HF bzw. zum dipl. Systemtechniker HF erfolgt in der Regel in einem berufsbegleitenden Lehrgang und dauert drei Jahre.

Jein. Eine einschlägige berufliche Grundbildung ist sicher hilfreich, aber eine Berufslehre als Telematiker/in EFZ oder (wie die Lehre seit 2020 heisst:) Gebäudeinformatiker/in EFZ ist keine zwingende Voraussetzung. Achtung: Der Lehrgang «Telematik HF» bzw. «Techniker/in HF Telematik» wurde überarbeitet; die Lerninhalte werden seit 2022 neu unter dem Lehrgangstitel «Systemtechniker/in HF» vermittelt. Den Lehrgang in Systemtechnik können Sie an einer Höheren Fachschule (HF) auch mit einem anderen technischen Berufsabschluss (EFZ) besuchen, etwa als Elektroniker/in, Automatiker/in, Elektroinstallateur/in, Informatiker/in oder Multimediaelektroniker/in.

Für Telematiker/innen EFZ bzw. Gebäudeinformatiker/innen EFZ (so heisst der Berufsabschluss seit 2021) mit einigen Jahren Berufserfahrung bieten sich gleich mehrere Berufsprüfungen (BP) an, je nach bevorzugter Fachrichtung:

  • Elektroprojektleiter/in Installation und Sicherheit mit eidg. Fachausweis
  • Telematik-Projektleiter/in mit eidg. Fachausweis
  • Elektroprojektleiter/in Planung mit eidg. Fachausweis offen.

Die Berufsprüfung «Gebäudeinformatiker/in mit ­eidg. Fachausweis» wird zurzeit erarbeitet (Stand Herbst 2023).


Tipps, Tests und Infos zu «Telematik (HF)»

Passt der Lehrgang «Telematik HF» zu mir?
» Selbsttest zum Lehrgang Telematik HF
Was wird im Telematikerin / Telematiker Job verlangt? Wie teilen sich die Tätigkeiten auf?
» Informationen aus Stelleninseraten

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können.

Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von erfahrenen neutralen Bildungsberatenden helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von Bildungsprofis konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zur Wahl des richtigen Bildungsangebots:

  • Übersicht über die verschiedenen Bildungsarten
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Beantwortung Ihrer Fragen zum Schweizer Bildungssystem
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Sofort zur richtigen Weiterbildung

Adresse:
Pilatusstrasse 38
6003 Luzern
TEKO Schweizerische Fachschule
Ein solides Basiswissen und ein dauernder Wissensvorsprung eröffnen und sichern Ihnen heute ein erfolgreiches Berufsleben. Die persönliche Aus- und Weiterbildung bildet dazu die wichtigste Voraussetzung. Mit aktuellen und praxisbezogenen Lehrgängen bauen Sie ein solides Fundament für optimale Berufschanchen. Die TEKO Schweizerischen Fachschulen unterstützen Sie bei Ihrer Weiterbildung in Technik, Wirtschaft und Administration.
Region: Basel, Bern, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Basel, Bern, Glattbrugg, Luzern, Olten

Schulen mit zertifizierter Bildungsberatung