Ausbildung / Weiterbildung Telematik: 3 Anbieter

zu den Anbietern
(3)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung oder Weiterbildung in Telematik (HF)?

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Aus- und Weiterbildung im Bereich Telematik

Der Begriff Telematik setzt sich aus Telekommunikation und Informatik zusammen und bezeichnet eine Technologie. Genauer gesagt werden die beiden Felder Telekommunikation und Informatik verknüpft. Somit ist die Telematik das Mittel der Informationsverknüpfung von mindestens zwei EDV-Systemen mit Hilfe eines Telekommunikationssystems sowie einer speziellen Datenverarbeitung.

 

Die Telematik befasst sich mit den folgenden Kernbereichen: Rechnernetze wie bspw. das Internet, Telefon- und Mobilfunknetze. Daneben zählen zur Telematik u.a. die nachfolgenden Spezialgebiete: Verkehrstelematik, Gebäudeautomatisierung (Facility Management), E-Commerce, Gesundheitstelematik/Telemedizin (E-health), Bildungstelematik (E-learning) und Sicherheitstelematik.

 

Die Telematik ist ein umfassendes technisches System für die lnformationsverarbeitung und den Datentransport. Diese Technologie ist in allen Bereichen des öffentlichen und privaten Lebens einsetzbar. Eine mögliche Teilaufgabe besteht in der Verkehrsmanagement-, Verkehrssteuerungs- und Verkehrsinformationsfunktion.

 

Wenn Sie dieses Berufsfeld interessiert, informieren Sie sich auf Ausbildung-Weiterbildung.ch. Dort finden Sie diverse Angebot zur Weiterbildung.


Fragen und Antworten

Als dipl. Telematiker/in übernehmen Sie in der Regel Projektierungs- und Führungsaufgaben im Kader und sind für die Unternehmensführung verantwortlich. Nach der Höheren Fachprüfung sind Sie in der Lage, einen Betrieb verantwortungsvoll zu leiten.

Für Telematiker/innen EFZ bieten sich gleich mehrere Berufsprüfungen (BP) an, je nach bevorzugter Fachrichtung. So stehen mit einigen Jahren Berufserfahrung etwa die Weiterbildungen zum/zur Elektro-Sicherheitsberater/in mit eidg. Fachausweis, zum/zur Telematik-Projektleiter/in mit eidg. Fachausweis oder auch zum/zur Elektro-Projektleiter/in mit eidg. Fachausweis offen.

Nein. Eine Berufslehre als Telematiker/in EFZ (heisst seit 2020 neu «Gebäudeinformatiker/in EFZ») ist keine zwingende Voraussetzung für eine HF-Ausbildung. An einer Höheren Fachschule (HF) können Sie auch mit einer anderen, technischen Berufslehre angenommen werden, etwa als Elektroniker/in, Automatiker/in, Elektroinstallateur/in, Informatiker/in oder Multimediaelektroniker/in.

Die Ausbildung zum/zur dipl. Telematiker/in HF oder dipl. Techniker/in HF Telekommunikation erfolgt in der Regel in einem berufsbegleitenden Lehrgang und dauert drei Jahre.



Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Hier finden Sie Tipps und Entscheidungshilfen bei der Wahl der richtigen Aus- oder Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Die folgende Liste zeigt Ihnen passende Anbieter:

Sortieren nach:
Adresse:

Krämerackerstrasse 15
8610 Uster
Höhere Berufsbildung Uster HBU
(5,0) Sehr gut 30 30 Bewertungen (93% )
Schreib Deine Erfolgsgeschichte mit uns! «Lebenslanges Lernen» ist heute die Devise.
Anforderungen an Mitarbeitende, Fachspezialisten/-innen, Kaderleute und Unternehmer/-innen werden zunehmend grösser und die Intervalle der Entwicklungen immer kürzer. Wir nehmen uns dieser Herausforderung an! Qualifizierte, praxiserprobte und motivierte Lehrpersonen gewährleisten Ihnen einen handlungsorientierten Unterricht. Zudem profitieren Sie von den modular aufgebauten Bildungsgängen: Sie können Ihr Fachwissen in Technik, Informatik, Wirtschaft und Führung auch ohne Erlangen eines Zertifikates auf den neuesten Stand bringen.
Stärken: Modularer Aufbau der Studiengänge = wählen Sie selbst, wann Sie einzelne Fachmodule absolvieren möchten. Jedes Modul kann einzeln als Kurs besucht werden und behält 5 Jahre Gültigkeit.
Region: Zürich
Standorte: Uster
Nächstes Startdatum
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Firmenangebote
Blended Learning
Bundesbeiträge
eduQua
ODEC
Adresse:
Pilatusstrasse 38
6003 Luzern
TEKO Schweizerische Fachschule
Ein solides Basiswissen und ein dauernder Wissensvorsprung eröffnen und sichern Ihnen heute ein erfolgreiches Berufsleben. Die persönliche Aus- und Weiterbildung bildet dazu die wichtigste Voraussetzung. Mit aktuellen und praxisbezogenen Lehrgängen bauen Sie ein solides Fundament für optimale Berufschanchen. Die TEKO Schweizerischen Fachschulen unterstützen Sie bei Ihrer Weiterbildung in Technik, Wirtschaft und Administration.
Region: Basel, Bern, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Basel, Bern, Glattbrugg, Luzern, Olten
Adresse:
Lorrainestrasse 5B
3000 Bern 25
TSBE Telematikschule Bern
Die TSBE ist eine höhere Fachschule für Telematik mit den Ausbildungsschwerpunkten Telekommunikation und Informatik. Ziel der Schule ist es, Berufsleute nahe am Bedarf von Industrie, Gewerbe und Verwaltung als Fachleute des mittleren Kaders auszubilden. Die Telematik-Technikerinnen und -Techniker HF sollen mit den modernsten Entwicklungen der Kommunikationstechnik und der Informatik praktisch eng vertraut sein.
Region: Bern
Standorte: Bern