4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Telematik: 3 Anbieter

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung oder Weiterbildung in Telematik (HF)?

Höhere Berufsbildung Uster HBU
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.0) Sehr gut 22 Bewertungen
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
Firmenangebote
Region: Zürich
Standorte: Uster
TSBE Telematikschule Bern
Region: Bern
Standorte: Bern
TEKO Schweizerische Fachschule
Region: Basel, Bern, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Basel, Bern, Glattbrugg, Luzern, Olten

Häufige Fragen zu Telematik (HF)

Welche Fächer muss ich für die HFP zum Telematiker beherrschen?

In die Höheren Fachprüfung (HFP)dipl. Telematiker/in fliessen die Schulnoten der Fächern Betriebswirtschaft, Marketing und Unternehmensführung ein, welche mindestens mit der Note 4,0 bestanden sein müssen, bevor Sie sich zu HFP anmelden können. Zudem werden Sie im Fach „Projektierung“ schriftlich und/oder mündlich geprüft, ebenso wie im Fach „Projektanalyse“.

Ist es mir mit der HFP zum dipl. Telematiker möglich, einen Betrieb zu leiten?

Als dipl. Telematiker/in übernehmen Sie in der Regel Projektierungs- und Führungsaufgaben im Kader und sind für die Unternehmensführung verantwortlich. Nach der Höheren Fachprüfung sind Sie in der Lage, einen Betrieb verantwortungsvoll zu leiten.

Benötige ich für die HFP in Telematik bereits einen anderen Ausweis?

Um zur Höheren Fachprüfung zugelassen zu werden, ist es erforderlich, dass Sie bereits über einen eidg. Fachausweis als Telematik-Projektleiter/in der Elektro-Telematiker/in verfügen.  Voraussetzung ist zudem das Bestehen der erforderlichen Modulabschlüsse in Unternehmensführung, Betriebswirtschaft und Marketing. Inhaber ausländischer Ausweise können nach Abklärung des BBT ebenfalls zur Weiterbildung zugelassen werden.

Handelt es sich bei der Ausbildung zum Telematiker um eine anerkannte Ausbildung?

Bei der Ausbildung zum/zur diplomierten Telematiker/in handelt es sich um eine Weiterbildung, die mit einer Höheren Fachprüfung (HFP) schliesst, welche bei Bestehen den eidgenössisch anerkannten Titel verleiht und demnach schweizweite Anerkennung geniesst.

» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Telematik - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Möchten Sie sich weiterbilden im Bereich Telematik?

Aus- und Weiterbildung im Bereich Telematik

Der Begriff Telematik setzt sich aus Telekommunikation und Informatik zusammen und bezeichnet eine Technologie. Genauer gesagt werden die beiden Felder Telekommunikation und Informatik verknüpft. Somit ist die Telematik das Mittel der Informationsverknüpfung von mindestens zwei EDV-Systemen mit Hilfe eines Telekommunikationssystems sowie einer speziellen Datenverarbeitung.

 

Die Telematik befasst sich mit den folgenden Kernbereichen: Rechnernetze wie bspw. das Internet, Telefon- und Mobilfunknetze. Daneben zählen zur Telematik u.a. die nachfolgenden Spezialgebiete: Verkehrstelematik, Gebäudeautomatisierung (Facility Management), E-Commerce, Gesundheitstelematik/Telemedizin (E-health), Bildungstelematik (E-learning) und Sicherheitstelematik.

 

Die Telematik ist ein umfassendes technisches System für die lnformationsverarbeitung und den Datentransport. Diese Technologie ist in allen Bereichen des öffentlichen und privaten Lebens einsetzbar. Eine mögliche Teilaufgabe besteht in der Verkehrsmanagement-, Verkehrssteuerungs- und Verkehrsinformationsfunktion.

 

Wenn Sie dieses Berufsfeld interessiert, informieren Sie sich auf Ausbildung-Weiterbildung.ch. Dort finden Sie diverse Angebot zur Weiterbildung.