4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Bildungsberatung online

Häufige Fragen zu Ernährungscoach (Zert.)

Welche Ausbildung als Ernährungscoach brauche ich für eine EMR-Anerkennung?

Sollten Sie Ihre Leistungen über die Zusatzversicherungen der Krankenkassen abrechnen lassen wollen, so benötigen Sie entweder eine entsprechende eidgenössisch anerkannte Ausbildung (Bachelorstudium Ernährung und Diätetik zum Ernährungsberater/in BSc) oder eine Ernährungscoach-Weiterbildung, die den ASCA oder EMR Richtlinien entspricht. Für eine EMR Anerkennung sind für die Ernährungsberatung (Methode Nr. 68) 150 Stunden Ausbildung sowie 600 Stunden schulmedizinische Grundlagen vorzuweisen. Möchten Sie als Ernährungscoach mit der Methodennummer 218 – Diätetik (NHP) nach TEN registrieren, so ist dies nur in Kombination mit der Methodengruppe Nr. 131, der Naturheilkundlichen Praktiken NHP (Naturheilpraktiker/in) möglich. Für Ernährungsberatung TCM nach Traditioneller Chinesischer Medizin sind 300 Stunden Ausbildung zu erbringen, wobei hier bereits eine Ausbildung in der Methodengruppe Nr. 185 TCM erfolgt sein muss. Ayurveda Ernährungsberatung  (Methode 24) kann mit 150 Stunden Fachausbildung mit der Methodengruppe Nr. 22 (Ayurveda) ergänzt werden.  

Welche Inhalte vermittelt ein Lehrgang zum Ernährungscoach?

Das Fach des Ernährungscoachs ist äusserst weitläufig und umfasst die verschiedensten Aspekte der Ernährung und ihrer Konsequenzen für den Körper (positiv wie negativ). Damit diese Fachpersonen bestens für ihre zukünftigen Aufgaben gewappnet sind, werden sie unter anderem in folgenden Bereichen geschult:
  • Allgemeine Ernährungslehre
  • Anatomie
  • Coaching und Beratung
  • Ernährungskonzepte
  • Sportlerernährung
  • Diäten und Ernährungsergänzungen

Was sind die Aufgaben eines Ernährungscoaches?

Ein Ernährungscoach setzt sich mit allen Fragen rund um die menschliche Ernährung und ihre Auswirkungen auf den Körper ein. Er berät gesunde Personen, Personen mit leichten Gewichtsproblemen und Freizeitsportler dabei, ihre Ernährung ihrem Alltag und ihrem Leistungsumsatz anzupassen. Ernährungscoaches wissen um die Wichtigkeit gesunden Essens für den Körper, kennen die Auswirkungen von falschem Essverhalten und können Personen dabei helfen, eine gesunde und positive Einstellung zur Nahrung (wieder) zu finden.

Ist es möglich, während der Weiterbildung zum Ernährungscoach auch weiterhin in Vollzeit zu arbeiten?

Schulen bietet sehr unterschiedliche Lehrgänge und zum Ernährungscoach an, die jedoch meist alle berufsbegleitend angeboten werden. Eine Ausnahme stellt der Bachelorstudiengang zum Ernährungsberater BSc / zur Ernährungsberaterin BSc dar, welcher ausschliesslich in Vollzeit absolviert werden kann. Bei einigen Schulen ist es jedoch möglich, während der Ausbildung im Ernährungscoaching auch weiterhin vollzeitlich zu arbeiten, jedoch erstreckt sich in einem solchen Fall die Ausbildungsdauer oftmals auf bis zu drei Jahre und darüber hinaus. Möchten Sie den Lehrgang zum Ernährungs-Coach in kürzerer Zeit absolvieren, so ist ein reduziertes Arbeitspensum zu bevorzugen, da neben dem Präsenzunterricht auch einige Stunden Selbststudium pro Woche anfallen. Besprechen Sie diesen Punkt jedoch am besten mit den entsprechenden Schulen für Ernährungsberatung und lassen Sie sich ganz individuell beraten.

Ausbildung-Weiterbildung.ch : Ernährungscoach - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie nach einer Weiterbildung zum Ernährungscoach?

Ernährungscoach: Richtig praktizieren dank fundierter Ausbildung und permanenter Weiterbildung.

Richtige und gesunde Ernährung ist trotz aus dem Boden schiessenden Fast Food Restaurants für eine wachsende Anzahl Personen ein immer wichtigeres Bedürfnis. Bei der Umsetzung tauchen aber oft Schwierigkeiten auf, bei denen ein Ernährungscoach Support bieten kann. Um diesen Beruf erfolgreich und professionell ausüben zu können, benötigt man eine fundierte Ausbildung.

Je nach schulischem Angebot gibt es verschiedenste Ernährungslehrgänge mit jeweils unterschiedlichen Kursinhalten und Themenschwerpunkten. Folgende Themen sind jedoch stets Inhalt des Lehrgangs:

- Ernährungsumstellung

- Erstellung eines Ernährungsplanes

- Bewegung und Ernährung

- Ernährung bei Krankheit, Schwangerschaft, Stillzeit etc.

- Gewichtsreduktion und Gewichtshaltung

- Diätetik

- Diabetes

- Aktuelle Erkenntnisse aus der Gesundheitsforschung

Teilweise beinhalten Ernährungskurse auch Themen wie z.B. das Wissen aus verschiedenen Kulturen, die New Life Methode, das 5-Elemente-Konzept, das Vegankozept und das Fastenkonzept.

Suchen Sie einen Kurs oder eine Ausbildung zum Ernährungscoach? Auf www.ausbildung-weiterbildung.ch finden Sie Anbieter und konkrete Angebote. Lassen Sie sich das aktuelle Kursprogramm vom Anbieter Ihres Interesses zukommen. Sie können zu diesem Zweck das Kontaktformular verwenden. Die gewünschten Unterlagen zum gewünschten Bildungsangebot im Bereich Ernährung erhalten Sie dann so schnell als möglich zugestellt.

Schule, Schulen, Ausbildung, Weiterbildung, Kurs, Kurse, Lehrgang, Lehrgänge, Seminar, Seminare, Ernährungscoach, Ernaehrungscoach, Ernährungsberater, Ernährungsberatung, Ernährungscoaching, Ernährung, Ausbildung Ernährungstherapeut

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Ernährungscoach: 4 Anbieter

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung / Weiterbildung bezüglich Ernährungscoach (Zert.)?

IKP Institut für Körperzentrierte Psychotherapie
Wilkommen beim IKP - Ihr Ausbildungsinstitut für ganzheitliche Therapien. Bei uns finden Sie berufsbegleitende Aus- und Weiterbildungslehrgänge in Psychotherapie, Psychosozialer Beratung, Ernährungs-Psychologischer Beratung, Paar- und Familienberatung, Atemtherapie und psychologischem Coaching.
Das Besondere der IKP-Methode ist, dass nicht nur beraterisch-therapeutische Gespräche eingesetzt werden, sondern zusätzlich auch emotions-gefühlszentrierte Methoden: Körperarbeit, Rollendialoge, gestalterische Mittel, Bewegung, Tiefenentspannung und Imaginationsübungen.
Die IKP-Ausbildungen werden durch wichtige Berufsverbände anerkannt und entsprechen den Normen des EMR bzw. der ASCA (Krankenkassen-Abrechnung).
Stärken: Aus- und Weiterbildung im IKP: wissenschaftlich ▪ praxisbezogen ▪ anerkannt
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Region: Bern, Zürich
Standorte: Bern, Zürich
update Akademie GmbH
Wir bieten solide, praxisnahe und sportwissenschaftlich fundierte Ausbildungen an, die Spass machen und in einem familiären Umfeld stattfinden.
Region: Aargau, Bern, Ostschweiz, Zürich
Standorte: Uzwil, St. Gallen, Zuzwil, Möhlin, AG, Ostermundigen
Klubschule Migros - Gesundheit
Für Geist, Körper und Seele.
In der heutigen hektischen Welt ist es wichtig, eine gute Work-Life-Balance zu halten. Das bedeutet, genügend Bewegung zu bekommen, sich gesund zu ernähren und einen gesunden Lebensstil zu pflegen.

Unsere Kurse sind für Anfänger, Amateure, engagierte Enthusiasten und sogar professionelle Kursleiter geeignet, die von der Erfahrung anderer profitieren möchten. Ziel ist es, Spass zu haben, praktische neue Fähigkeiten zu erlernen, gesund zu bleiben und dabei Gleichgesinnte zu treffen. Unsere Kursleiter sind hoch qualifiziert und verwenden die modernsten Techniken, um die Kursteilnehmer zu motivieren.

Geben Sie Ihrem beruflichen und privaten Leben einen Schub. Melden Sie sich für einen Kurs im Bereich Bewegung & Gesundheit an.
Stärken: Die Klubschule Migros ist die grösste Weiterbildungsinstitution der Schweiz. Jährlich besuchen  knapp 400‘000 Menschen einen Kurs oder eine Weiterbildung an den insgesamt 50 Standorten.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Aarau, Arbon, Baden, Basel, Bern, Biel/Bienne, Brig, Buchs, Chur, Frauenfeld, Lichtensteig, Luzern, Olten, Rapperswil, Schaffhausen, Sion, Solothurn, St. Gallen, Sursee, Thun, Wetzikon, Winterthur, Wohlen, Zofingen, Zug, Zürich
NHK Institut für integrative Naturheilkunde
Das Institut für integrative Naturheilkunde (NHK), 1988 in Zürich gegründet und wenige Gehminuten von der Europaallee im Herzen von Zürich gelegen, ist seit Mai 2016 als eine der ersten Schulen schweizweit für die Ausbildung zum Naturheilpraktiker mit eidg. Diplom in TEN akkreditiert! Das Studium zum Naturheilpraktiker mit eidg. Diplom in TEN ist an der NHK ab sofort mit den Modulen M1 - M6 bei der OdA AM anerkannt. Wir bieten auch eine Vielzahl spannender Weiterbildungen oder Nachdiplomstudiengänge an, um die Kompetenzen zu vertiefen. Auch profitieren die Studenten vom NHK Zentrum, welches sich im gleichen Gebäude befindet. Hier bieten wir naturheilkundliche Therapien und medizinische Beratungen an, sowie Laienkurse mit Vorträgen, Workshops, gemeinsamem Essen und Kochkursen.
Region: Zürich
Standorte: Zürich