Ausbildung / Weiterbildung Bachelor FH Informatik

Bachelor in Informatik FH: Bereit für die digitale Zukunft

Das Bachelorstudium in Informatik richtet sich an Berufsleute aus der Informatik und verwandten Gebieten, die sich entweder für eine Führungsaufgabe in der IT oder eine fachliche Karriere in einem Teilgebiet der Informatik interessieren. Die Studiengänge können in Vollzeit, Teilzeit, berufsbegleitend oder im Fernstudium absolviert werden. Der Bachelorabschluss einer anerkannten Fachhochschule ist eidgenössische und international anerkannt und ermöglicht den Zugang zu einem konsekutiven Masterstudium oder zu Nachdiplomstudiengängen.

Weitere Informationen zu Berufsbild und Studium in unseren «Tipps, Tests und Infos»

Suchen Sie eine geeignete Fachhochschule für Ihr Bachelorstudium in Informatik? Hier finden Sie sofort kompetente Anbieter:

Wichtige Info vom 06.04.2020

Viele Veranstaltungen, Beratungsgespräche, Seminare, Kurse und Lehrgänge finden im Moment online/virtuell statt. Die Bildungsanbieter freuen sich jetzt natürlich ganz besonders, wenn Sie sich bei Ihnen melden. ... mehr Infos

HSR Hochschule für Technik Rapperswil
Acht attraktive Bachelorstudiengänge und ein Masterstudiengang mit verschiedenen Vertiefungsmöglichkeiten:
Die HSR bietet Bachelorstudiengänge in Bauingenieurwesen, Elektrotechnik, Erneuerbare Energien und Umwelttechnik, Informatik, Landschaftsarchitektur, Maschinentechnik|Innovation, Stadt-, Verkehrs- und Raumplanung und Wirtschaftsingenieurwesen an.

Weiter kann der Master of Science in Engineering (MSE) an der HSR absolviert werden. Mit seinen Vertiefungsmöglichkeiten erlaubt der MSE gezielte Spezialisierungen in den Bereichen Tech­nik, Informationstechnologie sowie Bau- und Planungs­wesen.

Weiterbildung
Die HSR bietet Weiterbildungsmaster MAS Master of Advanced Studies, CAS Certificates of Advanced Studies und eine Vielzahl zusätzlicher Weiterbildungsmöglichkeiten in all ihren Fachbereichen an.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Region: Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Rapperswil
Hochschule Luzern - Informatik
Die Hochschule Luzern – Informatik ist eines der sechs Departemente der Hochschule Luzern. Sie bietet Bachelor- und Master-Studiengänge, anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung, Dienstleistungen sowie Weiterbildungsangebote der Informatik und Wirtschaftsinformatik auf einem Campus. Als schweizweit einziges dediziertes Informatik-Departement an einer Fachhochschule baut sie mit dem Campus Rotkreuz eines der fortschrittlichsten Lern-Zentren der Schweiz.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Region: Zentralschweiz
Standorte: Rotkreuz
Berner Fachhochschule - Technik und Informatik
Sieben attraktive Bachelor-Abschlüsse, der Master of Science in Engineering und in Zusammenarbeit mit der Universität Bern der Master of Science in Biomedical Engineering sowie Weiterbildungsstudiengänge in den Bereichen Informatik, Management, Technik warten auf Sie. Investieren auch Sie in Ihre Zukunft!
Unsere Hochschule bietet Ihnen zudem ein umfassendes Angebot an Studiengängen, Weiterbildungskursen sowie Forschungs- und Entwicklungsarbeiten. Besuchen Sie uns im Web!
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Region: Bern
Standorte: Bern, Biel, Burgdorf, Magglingen, Zollikofen
ZHAW School of Engineering - Studium
Die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie arbeitet anwendungsorientiert und wissenschaftlich in Lehre, Forschung, Weiterbildung, Dienstleistung und Beratung.

Die ZHAW School of Engineering setzt als eine der führenden technischen Hochschulen in der Schweiz auf zukunftsrelevante Themen. 13 Institute und Kompetenzzentren garantieren qualitativ hochstehende Ausbildung, Forschung und Entwicklung mit Schwerpunkt in den Bereichen Energie, Mobilität, Information und Gesundheit. Rund 2000 Studierende profitieren aktuell von der fundierten und praxisnahen Ausbildung, mehr als 300 Personen nutzen derzeit eines unserer Weiterbildungsangebote.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Region: Zürich
Standorte: Winterthur
Fernfachhochschule Schweiz (FFHS)
Die Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) bietet als eidgenössisch anerkannte Fachhochschule seit 1998 berufsbegleitende Bachelor- und Master-Studiengänge sowie Weiterbildungen an. Mit über 20 Jahren Erfahrung im Distance Learning ist sie die führende E-Hochschule der Schweiz und eine Alternative für Studierende, die Berufstätigkeit, Familie und Studium kombinieren möchten.

DIe FFHS bietet Studiengänge im Blended Learning-Modell an: 80% Ihres Studiums absolvieren Sie im begleiteten Selbststudium via Online-Lernplattform, 20% findet als Präsenzunterricht in einem der vier Campus (Zürich, Basel, Bern oder Brig) statt.

Zusätzlich bietet die FFHS bei einzelnen Aus- und Weiterbildungen auch virtuelle Klassen an.
Es handelt sich dabei um eine neue Form des Unterrichts, welche das ortsunabhängige Studium perfektioniert.

Wichtig! Es handelt sich dabei explizit um eine Mischform und nicht um eine rein virtuelle Klasse: Ein Teil der Studenten sowie der Dozent sind vor Ort, ein anderer Teil der Studierenden nimmt gleichzeitig online Teil.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Region: Aargau, Basel, Bern, Liechtenstein, Ostschweiz, Virtuelles Klassenzimmer, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Basel, Bern, Brig, Regensdorf
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, Hochschule für Technik FHNW - Ausbildung
Die Hochschule für Technik der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW ist das praxisorientierte Aus- und Weiterbildungszentrum für Ingenieurinnen und Ingenieure.

Lassen Sie sich jetzt zur Ingenieurin oder zum Ingenieur ausbilden und werden Sie zur gesuchten Fachkraft. Bei uns erwartet Sie eine vielfältige Palette von innovativen und bewährten Studiengängen.

Eine breit angelegte Fachausbildung und Praxisprojekte begleiten Sie vom ersten Semester an. Unser zeitgemässes Ausbildungskonzept ermöglicht Ihnen zudem eine individuelle Gestaltung Ihres Studiums, sowohl zeitlich als auch inhaltlich.

Das Studium schliessen Sie mit dem Bachelor of Science FHNW ab.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Region: Aargau, Basel, Bern
Standorte: Brugg-Windisch

Alles Wichtige auf einen Blick: Infos, Tipps und Tests

Sie möchten sich informieren, was Ihnen diese Weiterbildung bringt, ob es sich für Sie lohnt und ob Sie die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme mitbringen? Hier erfahren Sie schnell und einfach die wichtigsten Punkte zu Ihrer Weiterbildung.

Tipps, Tests und Infos zu «Informatik Bachelor (FH)»

  1. Ist Informatik meine Berufung?
    » Test der Berufung
  2. Wie bekannt ist der Abschluss «Bachelor Informatik FH» bei potenziellen Arbeitgebern?
    » Bekanntheit und Image
  3. Mit welchem Lohn kann ich nach Abschluss des Studiums rechnen?
    » Lohn-Infos, Lohnrechner
  4. Was lerne ich im Studium?  Was kann ich danach?
    » Fähigkeiten und Kompetenzen
  5. Welche Möglichkeiten eröffnet mir der Abschluss?
    » Perspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten
  6. Beurteilungen und Erfahrungen bisheriger Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs
    » Bewertungen beruflicher Nutzen
  7. Test: Bin ich zugelassen? Gehöre ich zur Zielgruppe? Schaffe ich den Abschluss?
    » Selbsttest Bachelor Informatik FH
  8. Welches sind die Vorteile dieses Studiums?
    » 10 Vorteile
  9. Liste der Berufe in der Informatik. Bildungsratgeber mit Beschreibungen der Aus- und Weiterbildungen
    » Kompendium / Bildungsratgeber Informatik

Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»


» Download (PDF)

Ihre 10 wichtigsten Vorteile auf Ausbildung-Weiterbildung.ch

Sie sind auf der Suche nach einer passenden Schule, einem Lehrgang, Kurs oder Seminar? Die Bildungsprofis von Ausbildung-Weiterbildung.ch haben für Sie alles Wichtige vorbereitet. Sie sind genau richtig:

  • Über 1 Million Besucher pro Jahr
  • Mehr 2000 Lehrgänge
  • Kostenlos Unterlagen von über 700 Anbietern
  • Viele Videos und Erfahrungsberichte von Absolventen
  • Mehr als 3500 Detailbewertungen zu Lehrgängen, Kursen und Seminaren
  • Über 50 kostenlose Praxis-Ratgeber und Checklisten bei der Wahl der geeigneten Schule
  • Mehr als 9000 Fragen & Antworten zu allen Bildungsthemen
  • Neutrale, unabhängige Bildungsberatung und Schulberatung
  • Zahlreiche Karriere-Tipps und Tools für Ihren beruflichen Erfolg
  • Starke Kooperationspartner: SBB, Die Post und Swisscom

Häufige Fragen zu Informatik Bachelor (FH)

Ich möchte gerne Informatik mit Schwerpunkt Mobile Computing oder etwas in der Art studieren, geht das denn überhaupt als Bachelorstudium?

Ja, es ist tatsächlich möglich, dass Sie Mobile Computing oder einen andere Vertiefungsrichtung innerhalb der Informatik auswählen und sich darauf bereits während des Bachelor Informatik Studiums spezialisieren. Normalerweise findet diese Spezialisierung im vierten oder fünften Semester statt, was jedoch je nach Hochschule variieren kann. Auf diese Weise haben Sie die ersten zwei Jahre die Möglichkeit, sich in das Feld der Informatik einzuarbeiten und Ihre Präferenzen zu entdecken, die sich oftmals während der ersten Jahre stark wandeln können. Achten Sie bei der Wahl einer geeigneten Fachhochschule oder Universität bitte auf die angebotenen Vertiefungsrichtungen, da nicht überall das gleiche Angebot vorzufinden ist.

Haben alle Informatik-Studiengänge die gleichen Zulassungsbedingungen?

Bei allen Studiengängen an einer Fachhochschule zum Bachelor Informatik gelten dieselben Zulassungsbedingungen, welche eine gymnasiale Maturität sowie mindestens ein einjähriges Berufspraktikum im Informatik-Bereich oder ein Abschluss einer Lehre mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis mit Berufsmaturität im verwandten Bereich umfasst. Darüber hinaus werden gute Englisch- und Mathematikkenntnisse erwartet, ebenso wie an vielen Hochschulen bereits erste Erfahrung mit dem Programmieren. Detaillierte Informationen zu den Zulassungsbedingungen für die einzelnen Studiengänge entnehmen Sie bitte den Studienbeschreibungen der Hochschulen.

Muss ich für ein Informatikstudium besondere Fähigkeiten besitzen?

Grundsätzlich ist ein Studium dazu da, dass Sie all das, was Sie für eine berufliche Tätigkeit wissen und können müssen, während Ihrer Ausbildung an einer Fachhochschule oder Universität erlernen. Dennoch werden meist erste Programmierkenntnisse erwartet, je nach Hochschule unterschiedlich ausgeprägte. Für einen Bachelor Informatik sollten Sie zudem eine schnelle Auffassungsgabe besitzen,  ein sehr abstraktes, aber auch logisches Denkvermögen besitzen, kreativ sein, systematisch arbeiten können, ein sehr hohes Mass an Konzentrationsfähigkeit besitzen und flexibel sein. Auch Teamfähigkeit ist wichtig, für das Studium ebenso wie für den späteren Beruf, gleichsam wie eine gute Allgemeinbildung und Englischkenntnisse.

Welche Vertiefungen sind denn bei einem Bachelorstudium in Informatik möglich?

Die Vertiefungsrichtungen bei einem Bachelor Informatik Studium sind je nach Hochschule unterschiedlich. So finden Sie derzeit an einer Fachhochschule Web and Business-Applications, Computer Perception and Virtual Reality, IT-Security und Mobile Computing als Schwerpunkte vor, an einer anderen Distributed Software Systems (DSS), Information Processing and Virtualization (IPV) und Information and Communication Technology (ICT) System Management. Eine dritte Hochschule bietet die Vertiefungen Network Design + Security, Application Design – Cloud Solution und Software Engineering an, eine vierte Enterprise Computing, Informationssicherheit, sowie Weg & Data Science. Wie Sie sehen ist die Auswahl immens, und das an nur vier von acht Fachhochschulen in der Schweiz. Lassen Sie sich daher am besten direkt von den Hochschulen alle benötigten Unterlagen zustellen und vergleichen Sie die Angebote genau.

Ich arbeite bereits als Informatiker, möchte aber dennoch einen Bachelorabschluss machen. Wie geht das am einfachsten?

Wenn Sie bereits berufstätig sind und keine Möglichkeit haben oder keinen Sinn darin sehen, ein Vollzeitstudium zu absolvieren und dadurch Ihre Berufstätigkeit massiv zu reduzieren, so bieten sich für Sie gleich zwei interessante Alternativen an. Zum einen können Sie einen Bachelor Informatik berufsbegleitend erlangen. Ein solches berufsbegleitendes Studium dauert etwa acht bis zehn Semester und ermöglicht Ihnen, weiterhin berufstätig zu bleiben, wenn auch nicht an jeder Hochschule und in jeder Studienphase (vor allem nicht im ersten Jahr) in Vollzeit. Eine weitere, für Sie vielleicht sogar sehr attraktive Studienmöglichkeit, ist das Fernstudium. Dieses anerkannte Hochschulstudium an einer Fernfachhochschule ermöglicht Ihnen eine zeitlich äusserst flexible Ausbildung mit lediglich 20 Prozent Präsenzunterricht in einem von vier Städten in der Schweiz und 80 Prozent begleitetem Selbststudium.

Möchten Sie sich über ein Bachelor-Studium in Informatik informieren?

Bachelor Informatik – Sind Sie ein Computer Freak auf Hochschul-Niveau?

Das Gebiet der Informatik ist vielseitig und entwickelt sich in Windeseile. Informatikerinnen und Informatiker aber auch Anwender und Anwenderinnen von Computern und Systemen müssen sich stets weiterbilden, um mit der rasenden Entwicklung Schritt halten zu können. Es ist kein Wunder, dass in diesem expandierenden Gebiet immer mehr Fachleute benötigt werden. Ein STudium zum Bachelor in Informatik ist die geeignete Möglichkeit, um eine kompetente Fachperson in Informatik zu werden. Interessieren Sie sich für Informationstechnologien (IT) und das Programmieren? Sind auch Sie ein interessierter Informatiker mit Berufserfahrung in diesem oder einem verwandten Gebiet und haben Sie einen Berufsmatur Abschluss? Möchten Sie ein Informatikstudium absolvieren? Somit stehen Ihnen die Türen für die Ausbildung Bachelor Informatik weit offen.

 

Das Informatik Studium ist in verschiedene Richtungen gegliedert. Richtungen wie Unternehmensinformatik, Wirtschaftsinformatik, Software-Entwicklung oder Cyber Physical Systems können während dem Studium je nach Interesse als Schwerpunktgebiet gewählt werden. Aufgrund der gewählten Schwerpunkte unterscheiden sich nach dem Studium auch die beruflichen Tätigkeiten und Branchen. Informatiker mit Bachelor-Abschluss sind beispielsweise in der Medizintechnik, in der Telekommunikation, Medien, Banken, in Computerfirmen oder als Unternehmensinformatiker tätig. Möchten auch Sie die Ausbildung Bachelor Informatik absolvieren und sich gewinnbringend in einem der genannten Tätigkeitsgebiete einsetzen?

 

Wagen Sie diese lohnende Herausforderung. Interessante Bildungsangebote zum Informatik Bachelor und Master sowie Kontakte von kompetenten Fachhochschulen und Universitäten finden Sie auf dem Schweizer Bildungsportal.

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Bildungsberatung online

Anbieter in Ihrer Nähe finden

Klicken Sie hier, um Anbieter in Ihrer Nähe zu finden.
...loading...