Ausbildung / Weiterbildung Werkdienst

zu den Anbietern
(1)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Hier finden Sie Anbieter für Ihre Weiterbildung zum Werkdienst-Vorarbeiter oder zur Werkdienst-Vorarbeiterin sowie weitere Informationen und Entscheidungshilfen zur Wahl der richtigen Ausbildung.

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Vorarbeiter/in Werkdienst - Ihr Berufsziel?

Sind Sie schon seit längerer Zeit im Werkdienst tätig und vielleicht auch schon in einer Führungsposition? Möchten Sie Ihr Wissen in die Breite wie auch in die Tiefe erweitern, um so der Führungsaufgabe in Ihrem Berufsfeld gerecht zu werden? Möchten Sie Ihre Jobchancen verbessern, um vielleicht bald zum Vorarbeiter aufsteigen zu können?

Mit der Weiterbildung zum Vorarbeiter Werkdienst haben Sie die Möglichkeit, Ihr Fachwissen in verschiedenen Gebieten des Werkdienstes zu vertiefen und zu erweitern. Die Teilnehmer/innen eignen sich die notwendigen Kompetenzen an, um ein Team professionell anzuleiten und zu managen. Folgende Themeninhalte bilden den Schwerpunkt des Lehrgangs: - Administration und Betriebsführung - Personalführung und Betreuung von Auszubildenden (Berufsbildnerkurs) - Unterhalt von Strassen, Kanalisation, öffentlichen Anlagen - Naturpflege und Umgang mit Wasserkreisläufen Der Lehrgang wird während drei Semestern berufsbegleitend absolviert und wird mit einem Schulzertifikat abgeschlossen. Weiterführende Informationen zur Weiterbildung als Vorarbeiter/in Werkdienst erhalten Sie online auf Ausbildung-Weiterbildung.ch direkt von den entsprechenden Berufsschulen und Weiterbildungszentren. Ein Besuch der Bildungsplattform lohnt sich auch, wenn Sie weiteres über die Lehrgangsfinanzierung erfahren möchten oder wenn Sie eine Bildungsberatung - z.B. direkt durch die Schule - wünschen.


Fragen und Antworten

Angesprochen für diese Weiterbildung zum Vorarbeiter / zur Vorarbeiterin sind Personen, die bereits im Werkdienst tätig sind und sich vertieft weiterbilden möchten, auch um Führungsaufgaben wahrnehmen zu können oder ihre bereits vorhandenen Führungskompetenzen weiter auszubauen.

Der Lehrgang zum Vorarbeiter Werkdienst vermittelt spezifisches Fachwissen rund um die Themen Strassenunterhalt und Kanalisation, Wasserkreislauf, Naturpflege, Sammelstellen, öffentliche Anlagen, Umwelt und Maschinen, aber auch in Betriebsführung, Administration und Personalführung. Hinzu kommt der Berufsbildnerkurs, um Lernende professionell ausbilden zu können.

Als Zulassungsvoraussetzungen für den Kurs Vorarbeiter/in Werkdienst müssen die Teilnehmenden ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ Fachmann / Fachfrau Betriebsunterhalt oder einen gleichwertiger Abschluss mit mindestens drei Jahren Berufserfahrung im Werk-Dienst oder sechs Jahre Berufserfahrung in diesem Bereich ohne ein EFZ vorweisen können.

Der komplette Lehrgang Vorarbeiter/in Werkdienst umfasst 400 Lektionen, welche über drei Semester verteilt sind. Abwechselnd findet der Kurs dabei in der einen Woche montags ganztags sowie samstagvormittags sowie in der anderen Woche donnerstagabends statt. 

Die Kosten für den Lehrgang zum Vorarbeiter Werkdienst belaufen sich inklusive Kurs, Exkursionen, Zertifikatsprüfung, Berufsbildnerkurs mit eidg. anerkanntem Abschluss sowie Lehrmittel auf CHF 7`500.- (Stand 2017).

Vorarbeiter Werkdienst sind für den baulichen Unterhalt von Aussenanlagen und Gebäuden verantwortlich. Sie sind für die kosten-effiziente Planung des Unterhalts von Grünanlagen, Strassen, Wege, Sammelstellen und Abwassersysteme zuständig, was unter anderem Reparaturen, Instandhaltungen von Geräten und Fahrzeugen sowie den Winterdienst mit einschliesst. Auch für die Personalführung trägt der Vorarbeiter Verantwortung und ist als Berufsbildner tätig. In den meisten Fällen arbeiten sie für die öffentliche Hand.


Infos, Tipps und Tests zum Bildungsbereich «Werkdienst»

Was lerne ich in der Ausbildung zum Vorarbeiter Werkdienst? Welche Voraussetzungen sollte ich erfüllen? Schaffe ich den Abschluss?
» Selbsttest: Passt diese Weiterbildung zu mir?


Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Hier finden Sie Tipps und Entscheidungshilfen bei der Wahl der richtigen Aus- oder Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Die folgende Liste zeigt Ihnen passende Anbieter:

Sortieren nach:
Adresse:
Neuhofstrasse 36
5600 Lenzburg
Weiterbildungszentrum Lenzburg
(5,2) Sehr gut 62 62 Bewertungen (95% )
Das Weiterbildungszentrum Lenzburg ist professioneller Lehrgangs- und Kursanbieter für die Bereiche Automobiltechnik, Facility Management und Maintenance, Instandhaltung, Hauswartung, Werkdienst, Haushalt, Holzberufe, Maschinenbau, Berufsbildung, Führung und Persönlichkeit, Vereinsführung und Informatik.
Das wbz ist EduQua-zertifiziert und ein Unternehmen der Berufsschule Lenzburg.
Jährlich besuchen rund 1'300 Erwachsene unsere Lehrgänge und Kurse.
Stärken: Seit 1988 im Weiterbildungsbereich, überdurchschnittliche Erfolgsquote, qualifizierte & engagierte Referenten, praxisbezogener Unterricht, top Infrastruktur, zwei Restaurants, Parkhaus, direkt an A1.
Region: Aargau, Zürich
Standorte: Lenzburg
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
eduQua
ISO 9001 SQS