Berater Auto

zu den Anbietern
(1)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie eine Ausbildung zum Berater Auto / zur Beraterin Auto? – Hier finden Sie passende Schulen sowie weitere Infos, Tipps und Hilfsmittel zur Weiterbildung.

Möchten Sie sich gerne persönlich zur Berater Auto-Ausbildung beraten lassen? Kontaktieren Sie die Anbieter Ihrer Wahl über den «Kostenlos Infos zum Thema…»-Button – unverbindlich, schnell und einfach. 

Checklisten herunterladen

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Beraterinnen und Berater Auto - die 1. Ansprechperson für Kaufinteressierte in einer Garage

Sind Sie seit einiger Zeit im Automobilgewerbe tätig, haben eine abgeschlossene Lehre, z.B. als Automobilfachmann/-fachfrau oder Automobilmechatroniker/-in und würden Sie gerne im Verkauf arbeiten? Hat Ihnen vielleicht Ihr Chef eine Stelle als Verkaufsberater in Ihrem Automobilbetrieb angeboten aber möchten Sie vorher noch die nötigen Qualifikationen erwerben? Dann ist die Ausbildung die Sie suchen - Berater Auto - sicherlich die passendste und lohnendste Option für Sie.

Wie Sie schon wissen, ist das Auftreten und der Umgang der Verkaufsberater/innen - insbesondere wenn es wie beim Berater Auto um einen Grosskauf geht - mit den Kunden ausschlaggebend für einen erfolgreichen Kaufvertrag. Die Berater/innen sind die erste Ansprechperson für kaufinteressierte Kunden und gelten als Aushängeschild der gesamten Garage. Wenn sie das Vertrauen der Kunden nicht wecken können, kommt ein Verkauf kaum zustatten. Eine effiziente und professionell gehaltene Kundenberatung muss erlernt sein und ist deshalb einer der wichtigsten Bestandteile dieser Ausbildung zum Berater Auto. Auch das Thema Kommunikation - speziell in schwierigeren Situationen oder bei Kundenunzufriedenheit - wird im Kurs erlernt. Weitere wichtige Themenschwerpunkte sind die Preisgespräche, die Einwandbehandlung, die Rechtslage und natürlich, wie Mehrverkäufe durch eine umfassende und kompetente Beratung am ehesten erzielt werden.

Ziel eines jeden Kundenberaters rund um das Auto ist es, zufriedene, loyale und treue Kunden zu gewinnen. Möchten auch Sie diese Fertigkeiten in einem Kurs erlernen und so auch Ihrer Karriere einen Kick geben? Dann finden Sie hier auf dem Schweizer Bildungsportal interessante Kursangebote zum Thema "Berater Auto". Unterlagen können Sie direkt online über das Kontaktformular bestellen - selbstverständlich kostenfrei und unverbindlich.


Fragen und Antworten

Es ist nicht zwingend notwendig, dass Sie über einen Lehrabschluss mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis EFZ oder eidgenössischem Berufsattest EBA verfügen, um zur Berufsprüfung BP Automobil-Verkaufsberater/in mit eidgenössischem Fachausweis zugelassen zu werden. Erwartet wird von Ihnen in diesem Fall jedoch, dass Sie mindestens sieben Jahre Berufserfahrung in der Schweiz, davon mindestens vier Jahre im Automobil-Verkauf besitzen. Auch alle erforderlichen Modulabschlüsse, die Sie während eines Vorbereitungslehrgangs an einer Schule besuchen oder eine Gleichwertigkeitsbescheinigung müssen nachgewiesen werden.

Die Weiterbildung zum Berater Auto bzw. Automobil-Verkaufsberater/in zielt nicht nur darauf ab, dass Sie die Berufsprüfung (BP) bestehen und einen eidgenössischen Fachausweis erhalten, sondern vor allem darauf, dass Sie zukünftig imstande sind, das im Kurs vermittelte Wissen auch ganz gezielt im Berufsalltag anwenden zu können. Aus diesem Grund werden Sie in Vorbereitungskursen umfangreich zu diversen Themen geschult, die Ihnen helfen werden, während Ihrer Arbeitszeit angemessen und erfolgsversprechend mit den Kunden umzugehen. Dazu lernen Sie beispielsweise, wie Sie Ihre Persönlichkeit ausbilden und Selbstbewusstsein entwickeln. Sie lernen einiges über die Verkaufspsychologie und Verkaufsmethodik, wie ein erfolgreiches Verkaufsgespräch ablaufen sollte und welche Kommunikationsmittel Sie dazu einsetzen. Auch werden Ihnen Produktkenntnisse vermittelt, ebenso wie Wissen rund um das Rechnungswesen, die Betriebs- und Arbeitsorganisation, Versicherungen und rechtliche Grundlagen, das Marketing und die Administration.

Um zur Berufsprüfung (BP) Automobil-Verkaufsberater/in mit eidg. Fachausweis zugelassen zu werden, müssen Interessenten das Bestehen von 8 Modulen vorweisen können, die jeweils mit einer Prüfung abgeschlossen werden. Diese Prüfungen absolvieren Sie am Ende jedes Modul-Blocks, welchen Sie innerhalb eines Vorbereitungskurses bearbeiten. Demnach müssen Sie, um die Berufsprüfung als Berater Auto ablegen zu dürfen, einen entsprechenden Prüfungsvorbereitungskurs an einer Schule besuchen, welche diesen anbietet.
Neben Ihrer Berufstätigkeit können Sie berufsbegleitend eine Weiterbildung zum/zur Automobil-Verkaufsberater/in (BP) absolvieren und auf diese Weise einen eidgenössisch anerkannten Fachausweis erwerben, der Ihnen vielfältige Karrieremöglichkeiten eröffnet. Der Weiterbildungslehrgang erstreckt sich über die Dauer von zwei Semestern, also einem Jahr.

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können.

Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von erfahrenen neutralen Bildungsberatenden helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von Bildungsprofis konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zur Wahl des richtigen Bildungsangebots:

  • Übersicht über die verschiedenen Bildungsarten
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Beantwortung Ihrer Fragen zum Schweizer Bildungssystem
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Sofort zur richtigen Weiterbildung

Adresse:
Wölflistrasse 5
3006 Bern
Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS)
Der Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS), 1927 gegründet, versteht sich als dynamischer und zukunftsorientierter Branchen- und Berufsverband der Schweizer Garagisten. Rund 4000 kleine, mittlere und grössere Unternehmen, Markenvertretungen sowie unabhängige Betriebe sind Mitglied beim AGVS.

Arbeiten in einer faszinierenden Welt
Menschen, die in der Automobilbranche arbeiten, bewegen sich in einer faszinierenden Welt: starke Motoren, getunte Sportwagen, verbrauchsarme Hybrid-Autos, modernste Trucks. Doch das ist nicht alles. Es gibt für alle Bedürfnisse das passende Auto. Die Autoindustrie hat deshalb in vielen Bereichen der Autotechnik die Nase vorn.

Wir kümmern uns um 5,5 Millionen Fahrzeuge
Doch der Bau von Fahrzeugen ist nur das eine. Genauso wichtig ist es, die 5,5 Millionen Fahrzeuge in der Schweiz zu warten und zu reparieren. Dafür sind die 5200 Garagen zuständig. 4000 von ihnen gehören dem Berufs- und Branchenverband AGVS an. Sie haben 39 000 Mitarbeitende. Davon sind 8500 Lernende. Weil die Mobilität von Menschen und Waren zunimmt, brauchen die Garagen auch in Zukunft viele gute Berufsleute – also Leute wie dich.
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Basel, Bern, Biasca, Biel/Bienne, Burgdorf, Chur, Fribourg, Lenzburg, Luzern, Petit Lancy, Sion, St. Gallen, Thun, Weinfelden, Winterthur, Yverdon-les-Bains, Ziegelbrücke, Zug, Zürich

Schulen mit zertifizierter Bildungsberatung