Ausbildung / Weiterbildung Phytotherapie: 9 Anbieter

Arbeiten mit Heilpflanzen: Die Kräfte der Natur zur Heilung einsetzen

Lehrgänge in Pflanzenheilkunde/Phytotherapie sind Bestandteil vieler naturheilkundlicher Ausbildungen wie z.B. Ayurveda, Traditionelle Europäische Heilkunde TEN, oder Chinesische Medizin. Jeder dieser Medizinsysteme enthält ein umfassendes Anwendungswissen über die Wirkung von Heilkräutern. Diese dienen der Gesundheitsvorsorge, dem Ausgleich und der Behebung von kleineren Beschwerden sowie der Unterstützung der Selbstheilungsprozesse des Körpers bei Krankheiten.
Viele dieser Lehrgänge können auch einzeln besucht werden und es gibt einzelne Anbieter, welche sich ausschliesslich auf Pflanzenheilkunde spezialisiert haben. Die Lehrgänge eignen sich deshalb für Quereinsteigerinnen in den Gesundheitsbereich ebenso wie Fachleute mit einer naturheilkundlichen oder schulmedizinischen Ausbildung. Sie dauern zwischen einem und drei Jahren und die Kursmodule sind regelmässig über das Jahr verteilt, damit die Pflanzen über den gesamten Jahreszyklus hinweg beobachtet werden können. Die Lehrgänge schliessen mit schuleigenen Diplomen ab; die meisten sind für Personen mit einer anerkannten Vorbildung als Weiterbildung gemäss EMR oder ASCA anerkannt.

Sofort umfassende Kurs-Unterlagen von Schulen und nützliche Tipps erhalten

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Tipps zum Lehrgang „Phytotherapie“

  1. Ist Naturheilkunde wirklich meine Berufung?
    » Selbsttest Berufung für Naturheilkunde
  2. Was können Absolventen nach Abschluss des Lehrgangs „Phytotherapie“?
    » Fähigkeiten Phytotherapie-Therapeuten
  3. Ist der Lehrgang „Phytotherapie“ für mich der Richtige?
    » Selbsttest «Pflanzenheilkunde / Phytotherapie»
  4. Welches sind die Vorteile des Lehrgangs?
    » Vorteile Phytotherapie
  5. Überblick über das Berufsfeld Gesundheit
    » Ratgeber Gesundheit und Medizin

Anbieter in Ihrer Nähe finden

Klicken Sie hier, um Anbieter in Ihrer Nähe zu finden.
...loading...

Kooperationspartner:

Häufige Fragen zu Pflanzenheilkunde / Phytotherapie (Zert.)

Findet die Ausbildung in der Phytotherapie berufsbegleitend statt?

Es werden hier in der Schweiz verschiedene Ausbildungen und Weiterbildungen im Bereich der Phytotherapie angeboten, die alle zu anderen Zeiten und Daten stattfinden. In der Regel werden die Präsenztermine jedoch am Wochenende oder verlängerten Wochenenden durchgeführt, manchmal auch an einzelnen Tagen unterhalb der Woche. Eine Vollzeitausbildung zum Phytotherapeuten / zur Phytotherapeutin ist eher unüblich, eine berufsbegleitende Weiterbildung der Normalfall.

Kann ich auch einen Kurs in der Phytotherapie für westliche Heilkräuter besuchen?

Neben Heilkräuterkunde der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und auch der Ayurvedischen Kräuterkunde wird auch westliche Phytotherapie von vielen Ausbildungsinstituten angeboten. Da meist nicht jede Schule alle Fachrichtungen anbietet ist es zu empfehlen, sich bei den einzelnen Schulen über diese oder eine andere Therapiemethode der Komplementärtherapie / Komplementärmedizin direkt via Kontaktformular oder „Frage stellen“ Button zu informieren.

Braucht es für eine Ausbildung in der Phytotherapie bereits medizinisches Vorwissen?

In der Schweiz werden Ausbildungen in der Naturheilkunde mit Schwerpunkt Phytotherapie, also Heilpflanzenkunde, von unterschiedlichen Schulen in verschiedenen Lehrgängen angeboten. Einige dieser Lehrgänge richten sich als Weiterbildungen ausschliesslich an Personen aus dem Gesundheitswesen mit schulmedizinischer Vorbildung, andere an alle Interessierten auch ohne jegliches medizinisches oder alternativmedizinisches Vorwissen. Wenden Sie sich daher bitte direkt an die Anbieter, die Sie interessieren und fragen Sie nach den Zielgruppen der einzelnen Pflanzenheilkunde-Ausbildungen.

Kann ich mich nach einer Ausbildung in der Phytotherapie selbständig machen?

Eine Selbständigkeit nach einer umfangreichen Ausbildung als Phytotherapeut / Phytotherapeutin ist möglich, jedoch nicht in allen Fällen gewinnbringend. Zu beachten ist, dass die Methode Nummer 145 (Phythotherapie, westliche) beim EMR nur von  Ärzten oder in Kombination mit anderen Methodengruppen, etwa Ayurveda (Methoden Nr. 24) inklusive Ayurveda-Heilmittel (Methoden Nr. 26) oder Naturheilkundliche Praktiken NHP Naturheilpraktiker (Methoden Nr. 131), oder Traditionelle Chinesische Medizin TCM (Methoden Nr. 185) inklusive Tibetischer Medizin (Methoden Nr. 189) respektive Phytotherapie TCM (Methoden Nr. 14) registriert werden kann. Sollten Sie keine dieser Methoden registriert haben oder ausgebildeter Arzt / Ärztin sein, so wird es Ihnen mitunter schwer fallen, Patienten zu generieren und zu halten, da es Ihnen nicht möglich ist, über die Zusatzversicherungen der Krankenkassen zu verrechnen. Eine EMR anerkannte Ausbildung oder ASCA anerkannte Ausbildung im Bereich der Alternativmedizin oder alternativen Naturheilkunde ist daher ein wichtiges Kriterium zu einer erfolgreichen Selbständigkeit als Therapeut / Therapeutin.

Suchen Sie einen passenden Schulungsanbieter für Ihre Ausbildung / Weiterbildung zum Thema Phytotherapie?

Phytotherapie - die Kraft der Heilpflanzen erkennen

Auf sämtlichen Kontinenten und in allen Kulturen ist die älteste medizinische Therapie die Heilpflanzenkunde, auch Phytopharmakognosie genannt - das Kennen von heilenden Kräutern, Pflanzen, Blättern, Rinden, Samen und Blüten. Aus diesen Pflanzen oder Pflanzenteilen werden Tinkturen, Salben, Öle, Pulver oder Säfte hergestellt, welche eingenommen, für Wickel verwendet oder eingerieben werden können, um verschiedenste Krankheiten, Verletzungen oder deren Symptome zu lindern oder gar zu heilen. Die Natur hält faszinierende Heilstoffe für zahlreiche Beschwerden und Verletzungen bereit und trotz der fortgeschrittenen Schulmedizin ist die Kunde der Heilpflanzen nach wie vor sehr beliebt und gefragt.

 

In zahlreichen Kursen vermitteln erfahrene und renommierte Naturheilpraktiker/innen ihr fundiertes Wissen rund um die moderne und traditionelle Phytotherapie. Die Teilnehmer/innen von solchen Kursen können ihr Wissen danach privat anwenden, jedoch werden auch Personen mit einem beruflich medizinischen Hintergrund angesprochen. Ihr Wissen können sie nach einem Kurs direkt in ihrer Arbeitswelt anwenden und umsetzen. Wenn Sie z.B. bereits eine Praxis im Bereich der Alternativmedizin oder Massage führen und neu auch Aspekte der Phytotherapie in Ihr Angebot mit einbeziehen möchten, können Sie dadurch einen grösseren Kundenkreis ansprechen.

 

Suchen Sie Kurse von renommierten Schulen im Bereich der Phytotherapie? Möchten Sie mehr über die verschiedenen Angebote wissen, um sich danach für eine Schule und einen Kurs zu entscheiden? Dann finden Sie auf dem grössten Schweizer Bildungsportal Ausbildung-Weiterbildung.ch schnell und einfach nach wenigen Klicks was Sie suchen!

Swiss Prävensana Akademie
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
ASCA
eduQua
EMR
ISO 29990 SGS
Region: Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Chur, Rapperswil, Zürich, Bern
Heilpflanzenschule Sattel
Region: Zentralschweiz
Standorte: Sattel
NaturheilZentrum AG
Region: Liechtenstein, Ostschweiz
Standorte: Eschen
PHYTOMED AG
Region: Bern, Ostschweiz
Standorte: Hasle b. Burgdorf, St. Gallen
Paracelsus Schule Zürich
Stärken: Älteste, akkreditierte und preisgünstigste Schule für Naturheilkunde ∙ Monatlicher Einstieg ∙ Berufsbegleitende Lehrgänge mit Modulen und wählbaren Lernzeiten.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
ASCA
EMR
OdA AM
Region: Zürich
Standorte: Zürich
Heilpflanzenschule Zentralschweiz
Region: Zentralschweiz
Standorte: Udligenswil
Quintamed GmbH, Akademie für ganzheitliche Medizin
Region: Zürich
Standorte: Winterthur
Europäische Akademie für Ayurveda Schweiz
Region: Zürich
Standorte: Ebikon, Thalwil, Zürich
NHK Institut für integrative Naturheilkunde
Region: Zürich
Standorte: Zürich