Ausbildung / Weiterbildung Komplementärtherapeut / Komplementärtherapeutin: 10 Anbieter

Komplementärtherapeut / Komplementärtherapeutin: Mit sanften Händen und geschultem Blick

Komplementärtherapie ist ein Überbegriff für verschiedenste manuelle Therapieformen, welche das Ziel haben, Blockaden und Spannungspunkte im Körper zu lösen und Energien auszugleichen. Der eidgenössisch anerkannte Abschluss als dipl. Komplementärtherapeut/in kann über verschiedene Methoden wie Akupressur, Kinesiologie, Shiatsu, Polarity oder Yoga Therapie erworben werden. Die anerkannten Ausbildungen richten sich an Erwachsene mit einer guten Allgemeinbildung, Interesse an Gesundheitsfragen und am Menschen. Die Ausbildungen dauern durchschnittlich drei bis vier Jahre und die meisten sind modular aufgebaut, so dass es möglich ist, nur einzelne Themen zu belegen oder sich sukzessive bis zum Niveau der eidgenössischen höheren Fachprüfung «Komplementärtherapeut/in» weiterzubilden. Das eidgenössische Diplom ermöglicht das Führen einer eigenen Praxis und den Eintrag in das EMR-Register der Krankenkassen, welches eine Voraussetzung ist, um komplementärtherapeutische Leistungen bei Krankenkassen über Zusatzversicherungen abzurechnen.

Sofort umfassende Kurs-Unterlagen von Schulen und nützliche Tipps erhalten

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Tipps zum Lehrgang „Komplementärtherapeut / Komplementärtherapeutin“

  1. Ist Komplementärtherapie wirklich meine Berufung?
    » Selbsttest Berufung für Komplementärtherapie
  2. Was können Absolventen nach Abschluss der Ausbildung „Komplementärtherapeut / Komplementärtherapeutin“?
    » Fähigkeiten Komplementärtherapeut/innen
  3. Ist der Lehrgang „Komplementärtherapeut / Komplementärtherapeutin“ für mich der Richtige?
    » Selbsttest Komplementärtherapeut / Komplementärtherapeutin
  4. Welches sind die Vorteile dieser Ausbildung?
    » Vorteile Komplementärtherapeut/in
  5. Überblick über das Berufsfeld Gesundheit
    » Ratgeber Gesundheit und Medizin

Anbieter in Ihrer Nähe finden

Klicken Sie hier, um Anbieter in Ihrer Nähe zu finden.
...loading...

Kooperationspartner:

Häufige Fragen zu Komplementärtherapeut/in (Zert.)

In welchen Methoden kann ich mich als dipl. Komplementärtherapeut ausbilden lassen?

Als derzeit anerkannte Methoden der OdAKT, der Organisation der Arbeitswelt KomplementärTherapie (Stand Ende 2016) und damit zugelassene Methode zur Höheren Fachprüfung (HFP) Komplementärtherapeut / Komplementärtherapeutin gelten die folgenden Methoden: Shiatsu; Yoga Therapie; Alexander Technik; Polarity; Craniosacral Therapie; Eutonie; Atemtherapie; Strukturelle Integration; Heileurythmie; Akupunktmassage-Therapie (APM-Therapie); Akupressur Therapie; Ayurveda Therapie; sowie Rebalancing.

Finden die Branchenzertifikatslehrgänge zum Komplementärtherapeuten berufsbegleitend oder in Vollzeit statt?

Je nach Schule finden die Lehrgänge zum Branchenzertifikat KT zu anderen Tageszeiten statt, so dass Sie sich bitte direkt bei den einzelnen Anbietern für eine Weiterbildung zur Komplementärtherapeutin / zum Komplementärtherapeuten über die exakten Daten informieren sollten. Oftmals werden die Lehrgänge in mehreren Blockveranstaltungen oder zwei-Tages-Kursen angeboten, selten in einer Vollzeitausbildung.

Kann ich auch ein eidgenössisch anerkanntes Diplom zur Komplementärtherapeutin erlangen?

Seit 2015 ist die Prüfungsordnung von SBFI, dem Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation zugelassen und ermöglicht nun, ein eidgenössisches Diplom zum KomplementärTherapeuten / zur KomplementärTherapeutin zu erlangen.

Wie werde ich eidgenössisch diplomierte Komplementärtherapeutin?

Der Weg zum KomplementärTherapeuten / zur KomplementärTherapeutin mit eidgenössischem Diplom führt über das Branchenzertifikat KT, Supervision, Berufserfahrung und einer bestandenen Höheren Fachprüfung. Ein Vorbereitungskurs kann als Unterstützung auf die Prüfungen durchaus sinnvoll sein.

Welche Voraussetzungen muss ich für die Ausbildung zur dipl. Kommunikationstherapeutin erfüllen?

Um zur Höheren Fachprüfung Komplementärtherapeut / Komplementärtherapeutin mit eidg. Diplom zugelassen zu werden, müssen Interessierte neben einem Sekundarstufe II oder vergleichbaren Abschluss auch über das Branchenzertifikat KT der Organisation der Arbeitswelt KomplementärTherapie verfügen. Desweiteren sind mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in der Komplementärtherapie nachzuweisen, mit einem Arbeitspensum von mindestens 50 Prozent innerhalb der letzten zwei Jahre vor Anmeldung oder drei  Jahre Arbeitserfahrung mit 30 Prozent Berufstätigkeit innerhalb der letzten drei Jahre. Hinzu kommen 36 Stunden Supervision bei zugelassenen Supervisoren/Supervisorinnen innerhalb der letzten zwei oder drei Jahre vor Prüfungsanmeldung.

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Komplementärtherapeut / Komplementärtherapeutin - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Möchten Sie sich weiterbilden zum Komplementärtherapeut bzw. zur Komplementärtherapeutin?

Die alternative Medizin – Komplementärtherapie

Möchten Sie eine Weiterbildung als Komplementärtherapeut/in absolvieren? Sind Sie fasziniert von den Wechselwirkungen von Körper, Seele und Geist, deren Verschmelzung, deren Wechselwirkungen und deren Einfluss auf unseren Gesundheitszustand?

 

Die Komplementärtherapie basiert auf körper-, methoden- und prozesszentriertem interaktivem Vorgehen mit dem Ziel der Stärkung der Selbstregulation und der Genesungskompetenz und der gleichzeitigen Förderung der Selbstwahrnehmung.

Unter Gesunden in der Komplementärtherapie versteht man die Verminderung und die Befreiung von körperlichen Störungen und Leistungsverminderungen wie auch eine Steigerung des körperlichen und seelischen Wohlbefindens. Hierzu gehört auch ein verbesserter Umgang mit Gesundheitsbeeinträchtigungen.

Komplementärtherapeuten und -therapeutinnen gehen davon aus, dass der Genesungsprozess von verschiedenen Faktoren (dem Zustand von Körper, Seele und Geist) gesteuert wird welche wiederum voneinander abhängig sind. Eine positive Wechselwirkung wird durch die Stärkung der Selbstregulation, der Eigenwahrnehmung und der Genesungskompetenz erzielt.

 

Durch Berührungsmethoden, Bewegungsabläufe und Atem- und Energieübungen werden die Selbstregulierungskräfte der Patienten aktiviert und gefördert. Eine vertraute und wertschätzende Beziehung zwischen Patient und Komplementärtherapeut/in ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung. Anhand verschiedener Methoden erstellen Die Gesundheitsfachpersonen für Komplementärtherapie ein Beschwerdebild, erfassen bereits durchlaufene Bewältigungswege und ermitteln die Ressourcen. Bei der Suche nach Genesungsförderung und Selbstregulation unterstützen und motivieren sie die Patienten und Patientinnen auch bei einer allfälligen Neuorientierung im Alltag.

 

Möchten Sie sich über die Möglichkeiten einer Aus- oder Weiterbildung in diesem Bereich informieren? Auf dem grossen Bildungsportal Ausbildung-weiterbildung.ch finden Sie eine Auswahl an aktuellen Kursen, Seminaren und Lehrgängen. Für die Anforderung von Detailunterlagen kontaktieren Sie ganz einfach online direkt die jeweiligen Anbieter.

Phoenix - Schule für KomplementärTherapie
Region: Zürich
Standorte: Zürich
Bio-Medica Fachschule
Stärken: Berufsbegleitend / Modulare Bildungswege / Ohne langfrifstige Ausbildungsverpflichtung / Sofort anfangen / Hohe Qualität
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
ASCA
eduQua
EMR
Firmenangebote
OdA AM
OdA KT
Region: Basel
Standorte: Basel
Paracelsus Schule Zürich
Stärken: Älteste, akkreditierte und preisgünstigste Schule für Naturheilkunde ∙ Monatlicher Einstieg ∙ Berufsbegleitende Lehrgänge mit Modulen und wählbaren Lernzeiten.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
ASCA
EMR
OdA KT
Region: Zürich
Standorte: Zürich
IKT - Institut für Komplementärtherapie
Region: Basel, Bern, Zentralschweiz
Standorte: Basel, Bern-Wabern, Luzern, Wädenswil
Institut apk - Ausbildung in Prozessorientierung, Kunsttherapie & Komplementärtherapie
Region: Ostschweiz, Zürich
Standorte: St. Margrethenberg, Thalwil
Ko Schule für Shiatsu
Region: Zürich
Standorte: Zürich
Atemschule Ursula Schwendimann
Region: Zürich
Standorte: Männedorf
APAMED Fachschule
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.3) Sehr gut 23 Bewertungen
Stärken: Die Apamed Fachschule verfügt über langjährige Erfahrung. Sie ist anerkannt, zertifiziert und vernetzt. Freuen Sie sich auf qualifizierte Dozenten sowie eine grosszügige und behagliche Infrastruktur.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
ASCA
eduQua
EMR
OdA KT
SGFB
Region: Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Jona
Akademie für Komplementärtherapie, Akupunktmassage und Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.6) Ausgezeichnet 32 Bewertungen
Stärken: Profitieren Sie von unserer über 30-jährigen Erfahrung und der limitierten Klassengrösse
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
Region: Basel, Bern, Zürich
Standorte: Au
Akademie für KomplementärTherapie
Stärken: Blockunterricht: Kein Alltag, sondern Ferien-Umgebung. Dozenten der 1. Kinesiologie-Generation: Lehr- und berufserfahren. Unser Ziel: Wertschätzende Beziehungen. Unsere Qualität: Von allen anerkannt.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
ASCA
EMR
KineSuisse
OdA KT
TÜV Rheinland ISO 29990
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Lindau / Bodensee