Detailhandelsspezialist / Detailhandelsspezialistin: Ausbildung, Weiterbildung, Infos, Selbsttests

Detailhandelsspezialist überprüft mit dem Laptop den Lagerbestand an Waren
Detailhandelsspezialist / Detailhandelsspezialistin (BP)
Karriere-Sprungbrett im Detailhandel
Vorschaubild des Videos «Detailhandelsspezialist / Detailhandelsspezialistin (BP)»
Vorschaubild des Videos «Detailhandelsspezialist / Detailhandelsspezialistin (BP)»
zu den Anbietern
(10)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(13)

Möchten Sie sich zum Detailhandelsspezialist oder zur Detailhandelsspezialistin mit eidg. Fachausweis ausbilden lassen? – Hier finden Sie passende Schulen sowie weitere Infos, Tipps und Hilfsmittel zur Wahl der richtigen Weiterbildung.

Wenn Sie sich persönlich zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung beraten lassen wollen, kontaktieren Sie die Anbieter Ihrer Wahl über den «Kostenlos Infos zum Thema…»-Button – unverbindlich, schnell und einfach.

Checklisten herunterladen

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Detailhandelsspezialistin / Detailhandelsspezialist mit eidg. Fachausweis: Sprungbrett in die Detailhandelskarriere

Detailhandelsspezialisten und -spezialistinnen leiten Bereiche, Rayons, Abteilungen oder ganze Filialen jeglicher Art von Waren – egal ob Schokoladespezialitäten, Strumpfwaren oder Werkstattzubehör. Als Fach- und Führungskräfte in ihrem Verkaufsbereich gehören sie meist zum mittleren Kader und sind an praktisch allen relevanten Arbeitsschritten beteiligt – von Wareneinkauf und Sortimentsgestaltung über Marketing bis zur Planung der Personaleinsätze.

Ausbildung: Hinter der Berufsprüfung zur Detailhandesspezialistin / zum Detailhandelsspezialist mit eidg. Fachausweis steht die Dachorganisation «Bildung Detailhandel Schweiz» (BDS). Sie fördert den Berufsnachwuchs im Detailhandel und setzt sich für die berufsbezogene Weiterbildung mit einheitlichen Qualitätsstandards ein. Die Detailhandelsspezialist-Weiterbildung gibt es bereits seit 1999. Sie ist auf dem Arbeitsmarkt gut etabliert und öffnet die Türen zu Höheren Fachprüfungen.

Lerninhalt: Die Ausbildung vermittelt generalistische Kenntnisse zu den Themen Unternehmen, Umfeld, Personalmanagement, Personalführung, Logistik, Beschaffung, Marketing und Absatz.

Relevanz: Der Schweizer Detailhandel sieht sich durch Digitalisierung und verändertes Konsumverhalten besonders deutlich mit den Umbrüchen im Wirtschafts- und Alltagsleben konfrontiert. Detailhandelsspezialisten/-innen mit eidg. Fachausweis sind als qualifizierte Fachkräfte mit dem nötigen, aktuellen Know-how auf dem Arbeitsmarkt entsprechend gesucht.

Tätigkeit: Detailhandelsspezialist/-innen sind meist in kleineren oder mittelgrossen Supermärkten, Fach- oder Spezialitätengeschäften als Bereichs-, Rayon-, Abteilungs- oder Filialleiter und -leiterinnen tätig. Ihre Aufgaben sind zahlreich: Sie sind für den Einkauf des Warensortiments zuständig, verfolgen die Warenbewegungen und sorgen für eine professionelle Bewirtschaftung des Lagers. Dabei halten sie die gesetzlichen Sicherheitsmassnahmen ein. Für Fehleinkäufe und Angebotslücken erarbeiten sie geeignete Lösungen und achten ausserdem auf eine ansprechende Sortimentsgestaltung. Weiter berechnen sie die Kosten, überwachen das Budget und optimieren laufend die Abläufe. Detailhandelsspezialistinnen betreiben auch Marktforschung: Sie analysieren u.a. Kennzahlen zum Kaufverhalten und leiten daraus verkaufsfördernde Massnahmen ab. Schliesslich instruieren sie auch ihre Mitarbeitenden und begleiten sie bei der Umsetzung ihrer Aufgaben.

Persönliche Voraussetzung: Kontaktfreudige und verlässliche Berufsleute aus der Detailhandelsbranche, die über einen sicheren Riecher für kommende Trends und saisonale Absatzmöglichkeiten sowie Flair für Zahlen verfügen und gerne Führungsverantwortung übernehmen möchten, sind mit einer Detailhandelsspezialist-Ausbildung gut bedient.

Fragen und Antworten

Ein Detailhandelsspezialist übernimmt anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben im Detailhandel. Zu den Aufgaben in Detailhandelsspezialist-Jobs gehört das Beschaffen von Waren, das Bewirtschaften des Lagers, attraktive Warenpräsentation, Betreiben von Marktforschung sowie das Auswerten von Kundenbefragungen. Eine Detailhandelsspezialistin arbeitet in einem Supermarkt, Fachgeschäft oder Spezialgeschäft. Ebenfalls kümmern sich Detailhandelsspezialisten um Fehler und die Einhaltung der Sicherheitsmassnahmen sowie um die Prozessoptimierung. Im Bereich Finanz- und Rechnungswesen ermitteln Detailhandelsspezialisten wichtige Kennzahlen, erstellt Budgets und berechnet Kosten. Genauso ist man in dieser Funktion für den optimalen Personaleinsatz verantwortlich.

In einem ersten Schritt werden in der Detailhandelsspezialist-Prüfung die fünf Module Unternehmen und Umfeld, Personalführung und Personalmanagement, Finanz- und Rechnungswesen, Beschaffung und Logistik, Absatz und Marketing, geprüft.

Der erfolgreiche Abschluss wird für die Zulassung zur Berufsprüfung  Detailhandelsspezialist / Detailhandelsspezialistin mit eidgenössischem Fachausweis vorausgesetzt und gilt als Kompetenznachweis.

Die eidgenössische Berufsprüfung ist in eine Fallarbeit und in einen Assessment-Tag unterteilt.

Die Fallarbeit wird 14 Wochen vor der Prüfung zur Bearbeitung verschickt und muss bis spätestens 6 Wochen vor der Prüfung eingereicht werden. Das Ergebnis wird an der Berufsprüfung präsentiert.

Am Assessment-Tag müssen Critical Incidents beantwortet und eine Planungsaufgabe gelöst und präsentiert werden.

Folgendes sind dei Detailhandelsspezialist-Voraussetzungen für die Berufsprüfung:

  • Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis als Detailhandelsfachmann / Detailhandelsfachfrau oder als Detailhandelsangestellter / Detailhandelsangestellte oder gleichwertiger Ausweis und mindestens drei Jahre Berufspraxis im Detailhandel nach Lehrabschluss.

oder

  • Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (Lehrabschluss) oder gleichwertiger Ausweis und mindestens vier Jahre Berufspraxis im Detailhandel nach Lehrabschluss.

oder

  • Berufsattest als Detailhandelsassistent / Detailhandelsassistentin und mindestens fünf Jahre Berufspraxis im Detailhandel nach Abschluss der Grundbildung.

oder

  • Keiner der vorgenannten Ausweise und mindestens zehn Jahre Berufspraxis im Detailhandel.

und

  • Nachweis einer mindesten einjährigen Führungsfunktion im Detailhandel.
  • Nachweis der erforderlichen Modulabschlüsse oder der Gleichwertigkeitsbestätigung.

Die meisten Bildungsinteressenten an einem Lehrgang möchten zu Beginn der Interessensphase überprüfen, ob der Lehrgang die persönlichen Bedürfnisse an eine Weiterbildung erfüllt. Dies bestätigt auch eine Umfrage von Ausbildung-Weiterbildung bei Interessenten an einer Detailhandelsspezialist-Weiterbildung. Fast alle Befragten geben dies als Grund für ihr Interesse an – nämlich 61 %. 29 % hatten Interesse am Bildungsgang durch eine erhaltene Empfehlung. 10 % der Befragten zeigen Interesse an der Weiterbildung, weil diese in Stellenausschreibungen oft erwähnt werden. Weitere durch Freitextanwort gegebene Gründe sind folgende:

  • «Weil ich ein Abschluss als Detailhandelsfachmann EFZ habe»
  • «Ich möchte meinem beruflichen Ziel näher kommen»
  • «Der Lehrgang ist Vorraussetzung für eine Stelle, auf die ich mich bewerbe»
  • «Erweiterung des Fachwissens»

Die Detailhandelsspezialist-Ausbildung zur Berufsprüfung Detailhandelsspezialistin / Detailhandelsspezialist mit eidgenössischem Fachausweis besteht aus folgenden Modulen:

  • Modul 1:  Unternehmen und Umfeld
  • Modul 2:  Personalführung und Personalmanagement
  • Modul 3:  Finanz- und Rechnungswesen
  • Modul 4:  Beschaffung und Logistik
  • Modul 5: Absatz und Marketing

Für die Ausbildung Detailhandelsspezialist sollte man diese persönlichen Anforderungen mitbringen:

  • Kundenorientierung
  • Serviceorientierung
  • kommunikative Kompetenz
  • Freude an Beratung und Verkauf
  • analytische Fähigkeiten
  • Kontaktfreudigkeit
Der Lehrgang zur Berufsprüfung (BP) Detailhandelsspezialist / Detailhandelsspezialistin mit eidgenössischem Fachausweis vermittelt ein umfassendes betriebswirtschaftliches Generalistenwissen. Absolventen / Absolventinnen des Fachausweises verfügen über die notwendige Fach- und Führungskompetenz, um in Detailhandelsbetrieben in einer verantwortungsvollen Funktion tätig zu sein. Für das Erreichen der Unternehmensziele optimieren und begünstigen Detailhandelsspezialisten / Detailhandelsspezialistinnen Kernprozesse des Verkaufs. Hierfür führen und motivieren sie Mitarbeitende, nutzen ihre soliden betriebswirtschaftlichen Kenntnisse für die Analyse und Gestaltung von Projekten und kommunizieren kompetent mit internen und externen Stellen.

Interessenten an einer Detailhandels Spezialist Weiterbildung erwarten von einem Infoanlass an der Schule folgende Erkenntnisse:

  • 70 % Eckdaten zur Weiterbildung
  • 63 % Informationen zur Ausbildungsmethode
  • 62 % Lernunterlagen anschauen
  • 55 % Schule besser kennenlernen
  • 53 % mehr über spätere Karriere-Chancen erfahren
  • 35 % Infos zu Erfolgsquoten und Bewertungen «Detailhandels Spezialist»
  • 34 % individuelle Fragen klären können
  • 28 % Gespräche mit den Dozenten führen
  • 24 % Absolventen treffen und befragen
  • 23 % Infos zum Bildungssystem der Schweiz
  • 16 % Schulzimmer sehen

Eine Umfrage bei Personen, die bei einer oder mehreren Schulen eine Anfrage für die Weiterbildung Detailhandelsspezialist / Detailhandelsspezialistin getätigt haben, ergibt folgendes Ergebnis:

  • Bei 50 % hat eine Online-Bewertung die Schulanfrage ausgelöst
  • 33.75 % wurde die Schule empfohlen, die sie angefragt haben
  • 16.25 % kannte die Schule/n schon vor der Anfrage

Schulen mit guten Online-Bewertungen oder bekannte Schulen, mit denen ein Bildungsinteressent schon zufrieden war, werden fast immer für die neue Weiterbildung in die engere Auswahl genommen. Diese Befragung der Bildungsplattform Ausbildung-Weiterbildung.ch bestätigt dies also auch für den Lehrgang Detailhandelsspezialist/in. Die Lokalität als zusätzlichen wichtigen Grund teilten uns Befragte mit folgender Textantwort mit "Die Schule ist am einfachsten zu erreichen", "Berner Schulen", "die Schule ist in der Nähe meines Wohnorts", "ist in der Nähe", vergleiche mehrere zusammen", "aufgrund Startdatum" und "per Zufall".

Für Inhaber / Inhaberinnen des eidgenössischen Fachausweises  Detailhandelsspezialist / Detailhandelsspezialistin, die an einer Gesamtbildung in der Detailhandelsbranche interessiert sind und ihr Wissen in den Disziplinen Unternehmensführung, finanzielle und personelle Führung sowie Kommunikations- und Informationsmanagement vertiefen wollen, empfiehlt sich der Besuch der höheren Fachprüfung Detailhandelsmanager / Detailhandelsmanagerin mit eidgenössischem Diplom.

 

Weiter Möglichkeiten sind:

  • Fachliche Spezialisierung als Category Manager oder Merchandiser
  • Höhere Fachprüfung zum eidg. Diplom als Detailhandelsökonom/in, Einkäufer/in, Verkaufsleiter/in oder Marketingleiter/in
  • Höhere Fachschule HF in Betriebswirtschaft oder Marketingmanagement
  • Mit Berufsmaturität: Fachhochschul Studium in Betriebsökonomie (Business Administration)
  • Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis als Detailhandelsspezialist / Detailhandelsspezialistin (EFZ) und mindestens drei Jahre Berufspraxis im Detailhandel.

oder

  • Andere 3-jährige berufliche Grundbildung oder gleichwertige Ausbildung und 4 Jahre Berufspraxis im Detailhandel.

oder

  • Eidgenössisches Berufsattest Detailhandelsassistent / Detailhandelsassistentin (EBA) und mindestens fünf Jahre Berufspraxis im Textildetailhandel.

oder

  • Wer über keinen der vorgenannten Ausweise verfügt, muss zehn Jahre Berufspraxis im Detailhandel nachweisen.

und

  • 1 Jahr Führungstätigkeit im Detailhandel

und

  • Erforderliche Modulabschlüsse bzw. Gleichwertig­keits­bestätigungen

Eine Spezialistin ein Spezialist im Detailhandel hat nach dem Abschluss folgende Verantwortlichkeiten:

  • Sicherstellen des Verkaufserfolges der Filiale/der Abteilung
  • Filialleiters in grösseren Filialen stellvertreten
  • Sortimentsgestaltung, Warenbeschaffung, Logistik und Marketing
  • Personalführung
  • Vorschriften bezüglich Waren und technischen Einrichtungen einhalten
  • Budgeteinhaltung

Zum Aufwand für das Selbststudium – wie z.B. durch Fallarbeit Detailhandelsspezialist/in – zeigt eine Befragung von Bildungsabsolventen eine Richtgrösse. Gemäss dieser haben die Absolventinnen und Absolventen von Weiterbildungen folgende wöchentlichen Aufwände betrieben:

  • 1 % unter einer Stunde
  • 8 % ein bis zwei Stunden
  • 20 % drei bis vier Stunden
  • 18 % fünf bis sechs Stunden
  • 19 % sieben bis acht Stunden
  • 11 % neun bis zehn Stunden
  • 8 % elf bis fünfzehn Stunden
  • 15 % mehr als fünfzehn Stunden

Tipps, Tests und Infos zu «Detailhandelsspezialist / Detailhandelsspezialistin mit eidg. Fachausweis»

Ist Detailhandel wirklich meine Berufung?
» Selbsttest Berufung für Detail- und Fachhandel
Wie hoch ist der Bekanntheitsgrad und wie ist das Image des Lehrgangs «Detailhandelsspezialist / Detailhandelsspezialistin» bei potentiellen Arbeitgebern?
» Bekanntheit und Image
Mit welcher Lohnerhöhung kann nach Abschluss des Lehrgangs gerechnet werden?
» Lohn-Infos, Lohnrechner
Was können Absolventen und Absolventinnen nach Abschluss des Lehrgangs? Was bringt mir die Weiterbildung?
» Fähigkeiten und Perspektiven von Detailhandelsspezialist/innen
Ist der Lehrgang Detailhandelsspezialist / Detailhandelsspezialistin für mich der Richtige?
» Erfülle ich die Voraussetzungen, gehöre ich zur Zielgruppe, schaffe ich den Abschluss?
Passt der Lehrgang «Detailhandelsspezialist/in (BP)» zu mir?
» Selbsttest zum Lehrgang
Welches sind die Vorteile des Lehrgangs Detailhandelsspezialist / Detailhandelsspezialistin?
» Vorteile Detailhandelsspezialist
Überblick über das Berufsfeld Verkauf und Detailhandel
» Ratgeber Marketing, Verkauf, Kommunikation
Wie kann ich meine Weiterbildung finanzieren? Wie profitiere ich von der Subjektfinanzierung des Bundes?
» SBFI Bundesbeiträge Weiterbildung für Berufsprüfung und Höhere Fachprüfung
Was wird im Detailhandelsspezialist Job verlangt? Wie teilen sich die Tätigkeiten auf?
» Informationen aus Job-Inseraten

Infografik «Verkauf und Detailhandel Ausbildungen und Weiterbildungen»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort die richtige Bildungsstufe und Abschluss finden!

Kennen Sie Ihre Möglichkeiten für eine Ausbildung oder Weiterbildung im Bereich Verkauf und Detailhandel? Wir zeigen Ihnen, wo Sie im Schweizer Bildungssystem stehen und welche höheren Stufen und Abschlüsse es gibt.

sofort kostenlos Infografik downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.

Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»
Vorschaubild des Videos «Tipps Lehrgang Detailhandelsspezialist / Detailhandelsspezialistin mit Eidg. Fachausweis»
Vorschaubild des Videos «Eidg. FA Detailhandelsspezialist / Detailhandelsspezialistin vs. Verkaufsfachmann / Verkaufsfachfrau»
Vorschaubild des Videos «Interview mit Teilnehmer Remo Aragão»
Vorschaubild des Videos «Interview mit Teilnehmer Marco Noto»
Vorschaubild des Videos «Interview mit Teilnehmerin Samantha Aebischer»
Vorschaubild des Videos «Interview mit Teilnehmerin Leira Ingold»
Vorschaubild des Videos «Tipps & Infos von Dozent Daniel Ruch»
Vorschaubild des Videos «Tipps & Infos von Dozent Philip Odermatt»
Vorschaubild des Videos «Führungsverantwortung im Verkauf dank dem eidg. Fachausweis als Detailhandelsspezialist/in»
Vorschaubild des Videos «Tipps und Infos zum Detailhandelsspezialist / Detailhandelsspezialistin mit eidg. Fachausweis»
Vorschaubild des Videos «Weg als Gärtnerin / Floristin in die Filialleitung eines grossen Möbelgeschäfts»
Vorschaubild des Videos «Detailhandelsspezialist / Detailhandelsspezialistin (BP)»

Die richtige Aus- oder Weiterbildung noch nicht gefunden? Jetzt von einer Bildungsberatung profitieren!

Sich weiterzubilden ist nicht nur wichtig, um die berufliche Attraktivität halten bzw. steigern zu können, nach wie vor ist die Investition in eine Aus- oder Weiterbildung der effizienteste Weg, um die Chancen auf eine Lohnerhöhung zu steigern.

Das Schweizer Bildungssystem bietet eine grosse Auswahl an individuellen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten – je nach persönlichem Bildungsstand, Berufserfahrung und Ausbildungsziel.

Die Wahl des richtigen Bildungsangebotes fällt vielen Bildungsinteressenten/-innen nicht leicht.

Welche Aus- und Weiterbildung ist für meinen Weg nun die richtige?

Unser Bildungsberatungs-Team führt Sie durch den «Bildungs-Dschungel», gibt konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zur Wahl des richtigen Angebotes.

Ihre Vorteile:

Sie erhalten

  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge aufgrund Ihrer Angaben im Fragebogen
  • Einen Überblick über die verschiedenen Bildungsstufen und Bildungsarten
  • Auskunft über das Bildungssystem Schweiz

Wir bieten unsere Bildungsberatung auf Wunsch in folgenden Sprachen an: Französisch, Italienisch, Englisch

Jetzt anmelden und Ihre Weiterbildungspläne konkretisieren.

 

Sofort zur richtigen Weiterbildung

Filtern nach Unterrichtsform:
Andere (0)
Adresse:
Niklausstrasse 16
8090 Zürich
Berufsschule für Detailhandel und Pharmazie Zürich
Die Berufsschule für Detailhandel und Pharmazie Zürich ist eine kantonale Berufsfachschule mit zwei Standorten in der Stadt Zürich. Rund 2200 Jugendliche werden hier in der beruflichen Grundbildung zu Detailhandelsfachpersonen, Detailhandelsassistentinnen und Detailhandelsassistenten sowie Pharma-Assistentinnen und Pharma-Assistenten ausgebildet. Ein umfangreiches Zusatzangebot an Kursen und verschiedene Dienstleistungen machen die Jugendlichen fit für ihre berufliche Zukunft.
Stärken: Praxisnähe, Erfahrene und didaktisch-methodisch ausgebildete Referenten, Bewährte Lehrgangskonzepte und Lehrmittel, Know-how als Gründungsmitglied des Kompetenzzentrum Detailhandel Schweiz (kdhs)
Region: Zürich
Standorte: Zürich
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Bundesbeiträge
ECDL
eduQua
ISO 9001 SGS
Adresse:
Baarerstrasse 137
6302 Zug
Vorschaubild des Videos «Detailhandelsspezialist / Detailhandelsspezialistin (BP)»
Vorschaubild des Videos «Detailhandelsspezialist / Detailhandelsspezialistin (BP)»
Art of Formation – Weiterbildung WBA AG
(5.3) Sehr gut 39 39 Bewertungen (97% )
+ Über 20 Jahre Erfahrung in Lehrgangskonzeptionen
+ Geführter Online-Unterricht und kleine Gruppen: Bewährt, erfolgreich, hohe Abschlussquoten - sparen Sie bis zu 3 Std Ihrer Zeit pro Woche!
+ Erstes zertifiziertes Online-Ausbildungsinstitut der Schweiz
+ Dozenten-Team mit viel Erfahrung bei eidg. Prüfungsvorbereitungen
+ Hohe eidg. Abschlussquote mit 90% über alle Lehrgänge
+ Pionier des Online-Unterrichtes: Wir bilden aus, wo Sie sind und wann Sie Zeit haben!
+ Einmaliges Lernklima mit Kleinklassen
+ Immer Halbjahres Start Frühling und Herbst
+ Kleinklassen-Garantie von 5 bis 15 Teilnehmern
+ Kurspreis-Garantie mit 50% Subvention
+ "Empfehlungs-Geschenk!"
+ Einfache und schnelle Anfahrten zu Standorten (per ÖV oder Auto)
+ Kostenlose Zusatzlektionen während dem Lehrgang
+ Persönliche Beratungstermine
+ Unkomplizierte und schnelle administrative Unterstützung
+ E-Learning mit Gamification
+ Lehrgangs-Betreuung von A-nfang bis zum Z-iel
+ Hohe eidgenössische Abschlussquote (90%)
Stärken: + Geführter Online-Unterricht: Bewährt, erfolgreich, hohe Abschlussquoten + Halbjahres Start Frühling/Herbst + Kleinklassen-Garantie von 5 - 15 Teilnehmern + Kurspreis-Garantie mit 50% Subventionen
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Bern, Emmen/LU, Geführter ONLINE-UNTERRICHT, Gossau/SG, Muttenz/BL, Spiez, Winterthur/ZH, Zürich
Nächstes Startdatum
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Bundesbeiträge
anavant
eduQua
Innovative Ausbildungsmethoden
Online-Unterricht
Institut für berufliche Aus- und Weiterbildung IBAW
Planen Sie Ihren nächsten Karriereschritt

Möchten Sie beruflich durchstarten? Ihre Mitarbeitenden mit massgeschneiderten Weiterbildungen fördern? Das IBAW bietet für Privatpersonen und Firmen/Institutionen an verschiedenen Standorten in der Schweiz qualitativ hochstehende und praxisnahe Bildungsangebote an.

Das Angebot umfasst folgende Bereiche:

- Finanz- und Rechnungswesen
- Führung und Betriebswirtschaft
- Personelles
- Kaufmännische Angebote
- Office & ECDL
- Marketing & Verkauf
- Projekt- und Servicemanagement
- Wirtschaftsinformatik
- System- und Netzwerktechnik
- Digital Collaboration und Transformation
- Grafikdesign
- Coding und Data Science
- Webdesign und Development
- Microsoft-Zertifizierungen
Stärken: Das Institut für berufliche Aus- und Weiterbildung IBAW bietet für Privatpersonen und Firmen/Institutionen schweizweit qualitativ hochstehende und praxisnahe Bildungsangebote an.
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Aarau, Baden, Basel, Bern, Horgen, Luzern, Olten, Rapperswil, Sursee, Thun, Zug, Zürich
Nächstes Startdatum
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Bundesbeiträge
Blended Learning
ECDL
Hermes 5
Hybrid-Unterricht
IPMA
ISO 21001 SQS
Online-Unterricht
Schweizer Berghilfe
Adresse:
Stampfenbachstrasse 6
8001 Zürich
FfD Fachschule für Detailhandel & Fachschule für E-Commerce
(5.7) Ausgezeichnet 192 192 Bewertungen (100% )
Als die Fachkompetenz im Detailhandel und E-Commerce bieten wir Ihnen ein attraktives Weiterbildungsangebot an: Lehrgang Detailhandelsspezialist/-in mit eidg. Fachausweis (16 Monate) sowie E-Commerce-Spezialist/-in mit eidg. Fachausweis (16 Monate).

Wir sind spezialisiert auf berufsbegleitende Lehrgänge und führen erfolgreich den Unterricht vor Ort, parallel im Livestream und mit Video-Aufzeichnung durch. So profitieren Sie zu 100% von der Flexibilität. Sie besuchen den Unterricht gemäss Ihrer zeitlichen Verfügbarkeit. Alle profitieren davon.

Die Lehrgänge finden in verschiedenen Zeitvarianten statt. Auch hier profitieren Sie von unserer Flexibilität. Sie können verpasste Unterrichtseinheiten in einer anderen Zeitvariante vor- oder nachholen.

Weitere Diplom- & Zertifikatskurse in unserem Angebot sind: E-Commerce Kurse zu verschiedenen Themen wie PIM, Produktpräsentation im Online Shop, Schnittstellen Management im Digitalen Verkaufsprozess, Online-Shop Marketing, Verkaufskurse, Verkaufsberater, Visual Merchandising & Kassenkurs.
Stärken: 3-gleisiges Konzept: Unterricht vor Ort, Livestream & Video; Persönliche Betreuung bis zur Prüfung; Modularer Kursaufbau mit Zertifikat- und Diplom-Abschlüssen; faire Zahlungskonditionen und Gebühren!
Region: Basel, Bern, Zürich
Standorte: Zürich
Nächstes Startdatum
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Firmenangebote
Bundesbeiträge
eduQua
Hybrid-Unterricht
Adresse:

Postgasse 66
3000 Bern
Berufsfachschule des Detailhandels Bern
bsd. Berufsfachschule des Detailhandels – an der Bildung kein Detail ist. Die bsd. ist auf Ausbildungen im Detailhandel spezialisiert. Sie profitieren vom Wissen und der wirtschaftlichen Verknüpfung der grössten Ausbildungsinstitution im Detailhandel.
Region: Bern
Standorte: Bern
Adresse:
Emil Frey-Strasse 100
4142 Münchenstein
kv pro (Avanti KV Weiterbildungen und Handelsschule KV Basel)
(5.1) Sehr gut 11 11 Bewertungen (100% )
Als kv pro engagieren wir uns in der Höheren Berufsbildung und gehören zu den grössten Anbietern von berufsbegleitenden kaufmännischen Weiterbildungen in der Region. Hervorgegangen aus der Weiter-/Kaderbildung der Handelsschule KV Basel (Basel-Stadt) und Avanti KV Weiterbildungen (Baselland), prägen wir das kaufmännische Bildungswesen in der Region seit mehr als 150 Jahren.

Wir fühlen uns zu einem hohen Qualitätsanspruch verpflichtet, um unsere Kunden bestmöglich für die beruflichen Herausforderungen unserer Zeit vorzubereiten. Wir sehen uns als partnerschaftlicher Wegbegleiter auf dem Karriereweg unserer Teilnehmenden.

An unseren Unterrichtsstandorten Basel, Liestal und Münchenstein bieten wir Weiterbildungen in allen kaufmännischen Vertiefungsrichtungen und auf allen gängigen (NQR-Stufen) Niveaustufen an. Unsere erfahrenen Lehrbeauftragten kommen mehrheitlich aus der Privatwirtschaft.

Getragen wird kv pro vom Kaufmännischen Verband Region Beide Basel, dem Arbeitnehmerverband der Kaufleute.
Stärken: Hoher Praxistransfer, persönliche Beratung & Betreuung, aktuelle Lehrmittel, Dozenten aus der Praxis, Standortbestimmungen, langjährige Erfahrung.
Region: Basel
Standorte: Basel, Liestal, Münchenstein
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Firmenangebote
Bundesbeiträge
Blended Learning
Cambridge English
Edupool
KV Bildungsgruppe Schweiz
ODEC
Online-Unterricht
Adresse:
Schützenstrasse 8
9500 Wil
BZWU Weiterbildung
(5.0) Sehr gut 31 31 Bewertungen (90% )
Haben Sie Ihre Begabung bereits entdeckt? Am Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil ist es möglich.

BZWU Weiterbildung ist Ihr kompetenter Partner für Erwachsenenbildung in der Region Wil-Uzwil. Als kantonales Bildungsinstitut bieten wir Ihnen kostenlose Beratungstermine mit unseren Bildungsspezialisten an. Dabei wird individuell abgeklärt, welchen Bildungsbedarf und Vorkenntnisse Sie mitbringen und welche Weiterbildungsmöglichkeiten bestehen.

Mit über 2700 Teilnehmenden im Jahr und 130 qualifizierte Lehrpersonen sind wir der führende Weiterbildungsanbieter in der Region. Wir begleiten unsere Studenten vom Kurs bis hin zur Höheren Fachschule HF und bereiten Sie optimal auf die Berufspraxis vor.

Unsere Stärken liegen bei folgenden Angeboten:
Wirtschaft
Technik
Sprachen
Informatik
individuelle Firmenkurse

Entdecke die Begabung in dir.
Stärken: Gezielte Kompetenzen fördern / zukunftsgerichtete Unterrichtsmethoden / Der Mensch im Zentrum / Aktive 360° Kommunikation / Von der Infrastruktur zur Lernumgebung
Region: Ostschweiz
Standorte: Wil, Niederuzwil, Flawil
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Firmenangebote
Bundesbeiträge
Edupool
eduQua
Adresse:
Verena-Conzett-Strasse 23
8004 Zürich
SIU Kaderschule Detailhandel
(5.2) Sehr gut 106 106 Bewertungen (97% )
Erfolg ist keine Glückssache - Lernen Sie beim Marktleader und gehören Sie zu den Aufsteigern Ihrer Branche!
Unsere Teilnehmenden der SIU Kaderschule Detailhandel profitieren von den hohen Erfolgsquoten und der Qualität unserer Weiterbildungen. In enger Zusammenarbeit mit den grössten Arbeitgebern im Schweizer Detailhandel und Dozierenden aus der Praxis wird der Lernstoff laufend den aktuellen Bedürfnissen der Branche angepasst.

Mit der Lehre haben Sie den Grundstein für Ihre Karriere im Detailhandel gesetzt. Viele Themen wurden in der Grundausbildung behandelt: Marketing, Verkauf, Buchhaltung und mehr. Für den nächsten Schritt auf der Karriereleiter ist es wichtig, dieses Wissen aus der Lehre zu vertiefen, zum Beispiel durch spezifische Kurse in einzelnen Fachbereichen. Bei der SIU können Sie an verschiedenen Standorten in der Schweiz hervorragende Weiterbildungen im Detailhandel absolvieren.
Stärken: Hoher Praxistransfer, persönliche Betreuung, branchenspezifische Lehrmittel, Dozierende aus der Praxis, bewährtes Online-Modell, Standortbestimmungen
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Tessin, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Basel, Bern, Chur, Lugano, Luzern, Olten, Paudex, Sargans, St. Gallen, Winterthur, Zürich
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Bildungsberatung
Bundesbeiträge
Blended Learning
IQNet
ISO 21001 SQS
Adresse:
Dreilindenstrasse 20/ Postfach
6000 Luzern 6
KV Luzern Berufsakademie
Die KV Luzern Berufsakademie verschreibt sich ganz dem Erfolg der Studierenden. Mit dieser Zielsetzung als oberste Priorität betreiben wir eine ambitionierte Schule mit vielfältigen Angeboten. Unser Ziel ist es, Ihre Weiterbildungsbedürfnisse vollumfänglich abzudecken.

Der Erfolg der KV Luzern Berufsakademie beruht auf der langjährigen Praxiserfahrung, der Eigenverantwortung, dem Leistungswillen, der Freude am Unterrichten und dem persönlichen Engagement unserer Lehrpersonen. Sie steigern laufend ihr fachliches Wissen, ihr pädagogisches Können und ihre soziale Kompetenz, um die Studierenden noch besser auf die Prüfungen vorbereiten und gemeinsam mit ihnen überdurchschnittlich gute Resultate erreichen zu können.
Stärken: DAS grösste betriebswirtschaftliche Kompetenzcenter der Zentralschweiz • hohe Erfolgsquoten • 400 Dozierende aus der Wirtschaft • 100 Lehrgänge/Kurse • heute lernen – morgen anwenden • zentrale Lage
Region: Zentralschweiz
Standorte: Luzern
Nächstes Startdatum Nächster Info-Anlass
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Bundesbeiträge
Cicero
Edupool
eduQua
hfw
HRSE
IAF
KV Bildungsgruppe Schweiz
SVF
Adresse:
Weiterbildung
Bahnhofstrasse 46
5000 Aarau
HKV Aarau
Die Weiterbildung HKV Aarau ist das führende Bildungsinstitut für berufsbegleitende kaufmännische Weiterbildung in der Region Aarau.
Region: Aargau
Standorte: Aarau, Rheinfelden
Nächstes Startdatum

Schulen mit zertifizierter Bildungsberatung