Ausbildung / Weiterbildung Migration Ausbildung

zu den Anbietern
(1)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Sie suchen eine Migration Ausbildung oder Weiterbildung als Migrationsfachfrau respektive Migrationsfachmann und ein passendes Bildungsinstitut?

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Migration Ausbildung: Berufsprüfung zur Migrationsfachfrau oder zum Migrationsfachmann

Die einjährige Migration Ausbildung bereitet Teilnehmende als Vorbereitungslehrgang auf die Berufsprüfung Migrationsfachfrau / Migrationsfachmann vor. Das Berufsfeld Migration, Asylwesen und Integration wandelt sich laufend. Durch die Berufsprüfung im Migrationswesen sichern Sie sich langfristig Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Die Ausbildung zur Migrationsfachperson ist modulartig aufgebaut und pro Modul erhalten die Absolventen einen Kompetenznachweis. Im Unterricht werden Themen wie Migration, Integration, Gesundheit, Rechtliche Grundlagen, Integrationssysteme, Kommunikation, Praktische Integrationsförderung sowie professionelle Arbeitsgestaltung und Zusammenarbeit. In zwei Prüfungsvorbereitungstage wird gezielt auf die Berufsprüfung vorbereitet. Eine Vorprüfung schliesst diese Vorbereitungsphase optimalerweise ab.
 
Zum Lehrgang Migrationsfachfrau / Migrationsfachmann zugelassen sind Personen, die über ein EFZ oder einen gleichwertigen Abschluss verfügen und Berufserfahrung im Arbeitsfeld Migration / Asyl / Integration mitbringen. Sie können die Zulassung aber auch Sur-Dossier prüfen lassen, falls Sie mindestens vier bis fünf Jahre Berufserfahrung in min. 50% Tätigkeitsgrad mitbringen (3 Jahre davon im Migrations-, Asyl- und Integrationswesen). Zudem werden entsprechende Deutschkenntnisse verlangt. Es ist mit Kosten von ca. CHF 10'000 für die Ausbildung zu rechnen. Als Migrationsfachperson verfügen Sie über Fach-, Methoden-, Selbst-, Sozial- und Handlungskompetenzen hinsichtlich Interkulturalität und Migration. Absolventen kennen zudem die gesetzlicher und behördlicher Rahmenbedingungen, Kommunikation und Organisation. Sie können Abklärungen, Beratungen und Interventionen durchführen. Dank Kenntnisse der Rechten und Pflichten im Migrationsbereich sowie der Verfahrenswege können Migrationsfachpersonen Herausforderungen im Migrationsbereich professionell begegnen. Hilfreich ist dazu auch die Fähigkeit, sich in die Perspektive der Migranten und Asylsuchenden hineinzuversetzen.

 

Interessiert Sie eine Migration Ausbildung oder Weiterbildung zur Migrationsfachfrau oder zum Migrationsfachmann? Hier finden Sie passende Angebote und können gleich unverbindliche Informationsunterlagen dazu bestellen.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Bildungsanbieter in Ihrer Region

Adresse:
Ausstellungsstrasse 36
8005 Zürich
Schule für Sozialbegleitung
Die Schule für Sozialbegleitung in Zürich bietet eine dreijährige berufsbegleitende Grundausbildung für Erwachsene im sozialen Bereich an. Studierende, die die Ausbildung und die eidgenössische Berufsprüfung erfolgreich abschliessen, tragen den geschützten Titel "Sozialbegleiterin / Sozialbegleiter mit eidgenössischem Fachausweis". (Für Fachperson Betreuung und Fachperson Gesundheit besteht die Möglichkeit, eine verkürzte 2-jährigen Ausbildung zu absolvieren.)
Sozialbegleiterinnen und Sozialbegleiter sind Fachleute für die verlässliche Begleitung von Einzelpersonen, Familien und Gruppen in belasteten Lebenslagen. Sie unterstützen Klientinnen und Klienten in der Bewältigung ihres Alltags.
Um mehr über die Ausbildung zu erfahren, melden Sie sich über die Homepage der Schule für Sozialbegleitung für einen unserer nächsten Infoveranstaltungen an.
Region: Zürich
Standorte: Zürich
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Bundesbeiträge
eduQua
Sozialberufe Zürich