4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Häufige Fragen zu CAS International Food Business (FH)

Was sind die Ziele des Lehrgangs in International Food Business?

Der Weiterbildungslehrgang CAS International Food Business hat zum Ziel, den Teilnehmenden die Kompetenzen zu vermitteln, die es für die Entwicklung internationaler Beschaffungs- und Absatz-Strategien sowie die Recherche über gesetzliche Grundlagen die internationalen Geschäftstätigkeiten betreffend, benötigt. Ebenfalls soll es den Teilnehmenden möglich sein, Erkenntnis über die Bedeutung der internationalen Verflechtung auf Beschaffungs- und Absatzmärkten für den eigenen Tätigkeitsbereich zu erlangen und sich auf interkulturellem Parkett zu bewegen. Zudem sollen die Absolventen der Weiterbildung in der Lage sein, die Entwicklung und Umsetzung von Exportstrategien und intern- Beschaffungsstrategien in einem operativen Umsatz-Plan voranzutreiben.

Für wen ist die Weiterbildung in International Food Business interessant?

Besonders interessant ist die Weiterbildung in International Food Business für Projektleitende, Entscheidungstragende sowie Mitarbeitende aus Unternehmen der Lebensmittelbranche oder aus Geschäftsbereichen innerhalb dieser, ob Handel oder Herstellung, welche ihre Tätigkeit international ausrichten oder dies zukünftig beabsichtigen.

Welche Inhalte vermittelt der Weiterbildungslehrgang in International Food Business?

Der Lehrgang «CAS International Food Business» besteht aus drei Wahlpflichtmodulen «Strategien und Rahmenbedingungen des internationalen Handels», «Kultur und Kommunikation im internationalen Kontext» sowie «Operativer Import und Export». Innerhalb dieser Module werden etwa Strategien der internationalen Beschaffung und des «Going International» behandelt, Support-Organisationen, Handels- und Lebensmittelrecht, internationale Handelsbeziehungen und ihre Nachhaltigkeit, internationale Geschäftstätigkeit und ihre Bedeutung, Kultur-Einfluss auf die Lebensmittelmärkte, Konsumforschung international, interkulturelles Management, Marketing-Kommunikation im intern- Umfeld, Marken, Produkte und Food-Konzepte standardisieren respektive differenzieren, sich als Schweizer Lebensmittelhersteller im Ausland positionieren, internationale Lebensmittellogistik, Verkaufspreis-Kalkulation, Risikomanagement, Import- und Export-Abwicklung, Lebensmittelsicherheit im Export, Organisation Export, Beschaffung sowie finanzielles Hedging.

Welchen zeitlichen Umfang weist der CAS in International Food Business auf?

Die berufsbegleitende Weiterbildung International Food Business besteht aus 12 ECTS, die innerhalb von 18 Präsenztagen sowie im Selbststudium von etwa gleichem Umfang erworben werden. Jedes der 3 zu absolvierenden Module wird in je 40 Kontaktstunden an rund sechs Terminen innerhalb eines Monats durchgeführt.

» alle Fragen anzeigen...

Suchen Sie eine passende Fachhochschule für Ihre Ausbildung / Weiterbildung in International Food Business?

International Food Business: Erfolgreich auf dem internationalen Markt

Die Globalisierung hat auch vor der Lebensmittelbranche keinen Halt gemacht. Immer häufiger stehen Unternehmen an dem Punkt, wo sie den Sprung in den internationalen Markt in Angriff nehmen wollen. Auf einen Markt, wo Entfernungen keine Rolle mehr spielen, die Wertschöpfungsketten den gesamten Globus überziehen und der Informationsaustausch wie auch die Finanzen online geregelt werden, steht praktisch die Welt vor der Tür. Wo früher höchstens Megakonzerne internationale Geschäfte machten, freuen sich heute auch mittlere oder gar kleine Untenehmen an den Chancen des globalen Handels. Gerade in der Schweiz, wo wenig Rohstoffe gewonnen werden spielt die globale Beschaffung einen wichtige Rolle. Aber auch der Exporthandel - beispielsweise von Qualitätswaren der Lebensmittelbranche - ist ein spannendes und erfolgsversprechendes Geschäft. Die Schweizer Herstellung geniesst auf der ganzen Welt gutes Ansehen denn der Kunde verspricht sich davon Sicherheit und Spitzenqualität, was gerade im Foodsegment ein immer bedeutenderes Argument wird. 

Möchten Geschäftsleiter/innen oder Projekt- und Fachverantwortliche in Betrieben der Lebensmittelbranche - sei dies im Bereich der Produktion oder des Handels - ihren Betrieb international aufgleisen, kann eine Weiterbildung zum Thema International Food Business ein ideales Sprungbrett in den Erfolg sein. Weiterbildungen zu diesem Thema vermitteln einen fundierten Überblick über die Absatz- und Beschaffungsmärkte und die Teilnehmer/innen lernen, Potenziale frühzeitig zu erkennen und Business-Strategien für eine erfolgreiche globale Geschäftstätigkeit zu entwickeln und umzusetzen, welche den internationalen rechtlichen Grundlagen entspricht. Studiengänge zu diesem Thema beinhalten stets auch einen Einblick in fremde Kulturen und vermitteln somit fundierte interkulturelle Kompetenzen.

Weitere Informationen über die Studienangebote zum Thema International Food Business wie beispielsweise Kursorte, Dauer, Kosten u.s.w. erhalten Sie über Ausbildung-Weiterbildung.ch direkt von den Fachhochschulen. Bestellen Sie per Mausklick umfangreiche Informationsunterlagen und profitieren Sie zudem von hilfreichen Ratgebern, Checklisten etc.

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung International Food Business: 1 Anbieter

Suchen Sie eine geeignete Fachhochschule für eine Ausbildung oder Weiterbildung zum Thema International Food Business?

Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie zahlreiche Food Management Weiterbildungen auf einen Blick:

ZHAW Departement Life Sciences und Facility Management - Weiterbildung
Die ZHAW ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie ist in Lehre, Forschung, Weiterbildung und Dienstleistung tätig – praxisnah und wissenschaftlich fundiert.

Studieren und Forschen in Wädenswil: praxisnah, kreativ, leidenschaftlich und reflektiert. Das Aus- und Weiterbildungsprogramm am Departement Life Sciences und Facility Management umfasst 5 Bachelor- und 3 Master-Studiengänge sowie ein breites Weiterbildungsangebot. Mit unseren Kompetenzen in Life Sciences und Facility Management leisten wir in den Gebieten Environment, Food, Health einen wichtigen Beitrag zur Lösung unserer gesellschaftlichen Herausforderungen und zur Erhöhung unserer Lebensqualität. Fünf forschungsstarke Institute in den Bereichen Chemie und Biotechnologie, Lebensmittel- und Getränkeinnovation, Umwelt und natürliche Ressourcen, Angewandte Simulation sowie Facility Management leisten dazu unseren Beitrag in Form von Forschung, Entwicklung und Dienstleistung.
Region: Zürich
Standorte: Wädenswil, Zürich