Ausbildung / Weiterbildung Immobilienvermarkter mit eidg. Fachausweis

zu den Anbietern
(4)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Immobilien-Vermarkter/Immobilien-Vermarkterin (BP) (ehemals Immobilien-Makler/in): Mit wettbewerbsfähigen Preisen auf den Markt

Der Lehrgang vermittelt grundlegendes Fachwissen in der Immobilienvermarktung (komplexe Erstvermietung abwickeln, Immobilien Verkäufe begleiten etc.). Er richtet sich an Personen die bereits in der Immobilienbranche arbeiten und sich höher qualifizieren möchten oder Personen die sich in der Immobilienvermarktung spezialisieren möchten. Der Lehrgang vermittelt wie Immobilienobjekte und Immobilienprojekte analysiert werden und wie die zugehörigen Marketingkonzepte ausgearbeitet und angewendet werden.

Die Lehrgänge sind berufsbegleitend konzipiert und bieten zwischen 12 und 15 Monaten eine gezielte Vorbereitung auf die eidgenössische Berufsprüfung.

Der Abschluss eröffnet gute Karrieremöglichkeiten und ermöglicht den Einstieg in weiterführende Ausbildungen wie die Höhere Fachprüfung zum eidg. Diplom als Immobilien-Treuhänder/in oder eine Höhere Fachschule in Betriebswirtschaft (Dipl. Betriebswirtschafter/in HF).

 

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Immobilienvermarkter / Immobilienvermarkterin: Punkten Sie mit dem anerkannten Fachausweis

Sie arbeiten als Immobilien-Vermarkter / Immobilien-Vermarkterin und haben weiterhin vor, in diesem Beruf tätig zu sein? Ein wenig mehr Sicherheit um Ihre Position würde Sie beruhigen? Dazu fehlt Ihnen lediglich der eidgenössische Fachausweis als Immobilien-Vermarkter / Immobilien-Vermarkterin!

 

Zum diesem eidg. Fachausweis führen Sie zwei aufeinander aufbauende Kurse. Im Basislehrgang wird Ihnen grundlegendes theoretisches und an der Praxis orientiertes Wissen weitergegeben, auf welchem dann der Vertiefungslehrgang aufgebaut ist. Der Basislehrgang ist derselbe für Immobilien-Vermarkter, Immobilienbewirtschafter sowie für Immobilienbewerter, und für diese drei Richtungen gibt es dann jeweils einen spezifischen Vertiefungslehrgang.

 

Der Unterricht wird von ausgewiesenen Spezialisten der Immobilien-Welt abgehalten. Sie sollten sich diese Chance nicht entgehen lassen! Weitere Informationen zu Kursen sowie fachkundige Beratung finden Sie auf dem Bildungsportal Ausbildung-Weiterbildung.ch.


Fragen und Antworten

Ausbildungen mit Berufsprüfung, wie auch die zum Immobilienvermarkter, sind in der Regel als berufsbegleitende Weiterbildungen konzipiert, die es den Teilnehmenden ermöglichen, auch weiterhin voll oder zu einem reduzierten Pensum beschäftigt zu bleiben. Oftmals finden die Kurse an zwei Abenden in der Woche statt, wahlweise an einem Nachmittag und samstags oder an einem ganzen Tag in der Woche.

Für die Zulassung zur Berufsprüfung Immobilienvermarkter/in mit eidg. Fachausweis ist einer der folgenden Abschlüsse vorzuweisen: eidg. Fachausweis (mind. dreijährige Lehre), eine Maturität, Abschluss einer anerkannten Handelsschule, Höheren Fachschule, Berufsprüfung, Höheren Fachschule, Fachhochschule oder vergleichbarer Abschluss. Hinzu kommen mindestens drei Jahre Berufspraxis in der Immobilienwirtschaft (Vollzeit) nach dem Erstabschluss oder mindestens fünf Jahre ohne eine der oben genannten Abschlüsse.

Die Vorbereitung auf die eidgenössische Berufsprüfung (BP) zum/zur Immobilienvermarkter/in mit eidg. Fachausweis ist sehr umfangreich und beinhaltet rechtliche Themen wie Personalrecht, Familienrecht, Sachrecht, Beschränkte dingliche Rechte, Besitz und Eigentum, Grundbuch, Obligationenrecht, Sicherung der Erfüllung, ZPO, Schweizerisches Steuersystem, Mehrwertsteuer bei Grundeigentum, Grundlagen Bautechnik, Umwelt- Planungs- und Baurecht, Einführung ins Marketing, Marktforschung, Beschaffungsmarketing, Absatzmarketing, Präsentations- und Kommunikationstechnik, Liegenschaftsverkauf mit Prozess, Immobilienbewertung, Finanzierung, Grundstücksverkauf aus rechtlicher Sicht, Liegenschaftshandel aus steuerlicher Sicht.

Aufbauend auf den eidgenössischen Fachausweis Immobilienvermarkter/in bieten sich diverse Kurse als Weiterbildungen an, die von den Schulen der Immobilienwirtschaft angeboten werden, etwa Sachbearbeiterkurse, aber auch Seminare und Schulungen. Darüber hinaus kann eine Höhere Fachprüfung (HF) absolviert und ein eidg. Diplom erlagt werden, etwa dipl. Treuhandexperte /-expertin, dipl. Leiter/in Facility Management, dipl. Immobilientreuhänder/in. Auch der Besuch von Höheren Fachschulen oder Fachhochschulen ist unter Umständen möglich.


Tipps, Tests und Infos zu «Immobilienvermarkter/Immobilienvermarkterin mit eidg. Fachausweis»

Wie bekannt ist der Abschluss «Immobilienvermarkter/Immobilienvermarkterin mit eidg. Fachausweis» bei potentiellen Arbeitgebern?
» Bekanntheit und Image
Mit welcher Lohnerhöhung kann ich nach Abschluss des Lehrgangs rechnen?
» Lohn-Infos, Lohnrechner
Was können Absolventen und Absolventinnen nach Abschluss des Lehrgangs? Was bringt mir die Weiterbildung?
» Fähigkeiten und Perspektiven
Beurteilungen / Erfahrungen von bisherigen Absolventen und Absolventinnen des Lehrgangs
» Lehrgangsrating / Erfahrungen
» Erfahrungsbericht von Andrea Kull
Ist der Lehrgang «Immobilienvermarkter/in (BP)» für mich der Richtige?
» Gehöre ich zur Zielgruppe, bin ich zugelassen, schaffe ich den Abschluss?
Welches sind die Vorteile dieses Lehrgangs?
» 10 Vorteile
Wie kann ich meine Weiterbildung finanzieren? Wie profitiere ich von der Subjektfinanzierung des Bundes?
» SFBI Bundesbeiträge Weiterbildung für Berufsprüfung und Höhere Fachprüfung


Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Hier finden Sie Tipps und Entscheidungshilfen bei der Wahl der richtigen Aus- oder Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Sofort umfassende Kurs-Unterlagen von Schulen und nützliche Tipps erhalten:

Toplisting
Adresse:
Max-Daetwyler-Platz 1
3014 Bern
Feusi Bildungszentrum
Ihr Erfolg ist unser Ziel. Seit 1952.
Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt. In lernfördernder Atmosphäre bieten wir ein durchgängiges und praxisorientiertes Bildungsangebot für Ausbildung und Weiterbildung an den Standorten Bern, Muri-Gümligen und Solothurn. Mit unseren Bildungsangeboten wollen wir Sie in Ihrer Entwicklung unterstützen und fördern. Wir freuen uns, Sie in dieser Phase zu begleiten, damit gemeinsam das angestrebte Bildungsziel erreicht werden kann.
Stärken: Schnupperlektionen. Persönliche Beratung & Betreuung. Praxisorientiert. Hybrid Unterricht. Hohe Erfolgsquote. Gute Erreichbarkeit. Mehr als 69 Jahre Erfahrung.
Region: Aargau, Basel, Bern
Standorte: Bern, Gümligen, Solothurn
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Bundesbeiträge
eduQua
Swiss Olympic
Adresse:
Greencity, Maneggstrasse 17
8005 Zürich
SVIT Swiss Real Estate School AG
Die SVIT School ist das Aus- und Weiterbildungszentrum des Schweizerischen Verbandes der Immobilienwirtschaft SVIT und bietet praxisorientierte Ausbildungen am Puls der Branche.
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Tessin, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Basel, Bern, Chiasso, Chur, Lausanne, Luzern, St. Gallen, Zürich
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Bundesbeiträge
eduQua
Hybrid-Unterricht
ISO 9001 SQS
Online-Unterricht
Adresse:
Untertor 11, 8400 Winterthur
8400 Winterthur
IREM Institute Real Estate Management
(5,4) Sehr gut 8 8 Bewertungen (87% )
Die Akademie der IREM ist in ihrem Format absolut einzigartig. Unsere Mission ist es, Expertenwissen verständlich und kompakt zu vermitteln. Wir konzentrieren uns auf den Bereich Immobilien und haben für Sie ein übersichtliches und durchlässiges Bildungsangebot gestaltet. Wir bieten ein modulares und durchgehendes Weiterbildungskonzept an. Dieses beginnt mit verschiedenen Lehrgängen auf Stufe Einsteiger und bedient Berufsleute mit aktuellen und spezifischen Fachthemen. Das Angebot wird durch massgeschneiderte Lösungen und durch auf Ihre Bedürfnisse angepasste Programme ergänzt.

Die IREM-Akademie bildet mit ihren Experten ortsunabhängig erfolgreich Berufseinsteiger und Immobilienfachleute aus. Das komplette Bildungsangebot ist auf digitalem Weg zugänglich. Die IREM-Online-Akademie ermöglicht eine ortsungebundene und selbständige Aus- und Weiterbildungsmöglichkeit im Bereich der Immobilienwirtschaft.
Stärken: Erfolgsgarantie! Grösste Immobilien-Lernvideothek! Individuelle Zeiteinteilung! Flexibles Lernen! Prüfungsportal für Prüfungssimulation! Online & Präsenz Unterricht! Webniare! Best Price Garantie!
Region: Aargau, Basel, Bern, Liechtenstein, Ostschweiz, Tessin, Virtuelles Klassenzimmer, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Bern, Winterthur
Nächstes Startdatum
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Bundesbeiträge
Blended Learning
eduQua
Hybrid-Unterricht
Online-Unterricht
SVEB
Adresse:
Hohlstrasse 535
8048 Zürich
WISS Schulen für Wirtschaft Informatik Immobilien
Die WISS Schulen für Wirtschaft Informatik Immobilien AG ist im Januar 2021 aus den beiden renommierten Bildungsinstituten KS Kaderschulen und Wirtschaftsinformatikschule Schweiz WISS entstanden. Sie verfügen zusammen über einen gemeinsamen Erfahrungsschatz von über 85 Jahren.
WISS bietet qualitativ hochwertige Aus- und Weiterbildungen in den Bereichen Wirtschaft, Informatik und Immobilien, mit einem starken Fokus auf die digitalen Entwicklungen. Seit 2017 ist sie Platin Bildungspartner von ICT-Berufsbildung Schweiz. WISS bietet innovative Bildungskonzepte mit hybriden Lernformen, dank denen der Kunde zeitlich und örtlich unabhängig studieren kann. Die modularen und durchdachten Weiterbildungen ermöglichen dem Kunden, ein individuelles Profil anzueignen und sich entlang seiner Interessen und Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Die Dozierenden sind Experten auf ihrem Unterrichtsgebiet. Dadurch gehören Absolventinnen und Absolventen der Höheren Fachschulen (HF) zu den gefragtesten auf dem Arbeitsmarkt.
Stärken: Breites Bildungsangebot im Berreich höhere Berufsbildung in Wirtschaft, Informatik und Immobilien. Modulare Studienmodelle, praxisbezogene Dozenten und orts- und zeitunabhängiges Lernen
Region: Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Luzern, Zürich, Bern, St. Gallen
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Bundesbeiträge
Firmenangebote
eduQua