Ausbildung / Weiterbildung Immobilienvermarkter mit eidg. Fachausweis: 3 Anbieter

Immobilien-Vermarkter/in (BP) (ehemals Immobilien-Makler/in): Mit wettbewerbsfähigen Preisen auf den Markt

Der Lehrgang vermittelt grundlegendes Fachwissen in der Immobilienvermarktung (komplexe Erstvermietung abwickeln, Immobilien Verkäufe begleiten etc.). Er richtet sich an Personen die bereits in der Immobilienbranche arbeiten und sich höher qualifizieren möchten oder Personen die sich in der Immobilienvermarktung spezialisieren möchten. Der Lehrgang vermittelt wie Immobilienobjekte und Immobilienprojekte analysiert werden und wie die zugehörigen Marketingkonzepte ausgearbeitet und angewendet werden.

Die Lehrgänge sind berufsbegleitend konzipiert und bieten zwischen 12 und 15 Monaten eine gezielte Vorbereitung auf die eidgenössische Berufsprüfung.

Der Abschluss eröffnet gute Karrieremöglichkeiten und ermöglicht den Einstieg in weiterführende Ausbildungen wie die Höhere Fachprüfung zum eidg. Diplom als Immobilien-Treuhänder/in oder eine Höhere Fachschule in Betriebswirtschaft (Dipl. Betriebswirtschafter/in HF).

 

Sofort umfassende Kurs-Unterlagen von Schulen und nützliche Tipps erhalten:

Tipps zum Lehrgang «Immobilienvermarkter/in mit eidg. Fachausweis»

  1. Wie hoch ist der Bekanntheitsgrad und wie ist das Image des Lehrgangs „Immobilienvermarkter/in mit eidg. Fachausweis“ bei potentiellen Arbeitgebern? 
    » Bekanntheit Immobilienvermarkter/innen

  2. Mit welcher Lohnerhöhung kann nach Abschluss des Lehrgangs gerechnet werden?
    » Lohn-Infos

  3. Was können Absolventen und Absolventinnen nach Abschluss des Lehrgangs? Was bringt mir die Weiterbildung als „Immobilienvermarkter/in“?
    » Fähigkeiten und Perspektiven Immobilienvermarkter/innen

  4. Beurteilungen / Erfahrungen von bisherigen Absolventen und Absolventinnen des Lehrgangs
    » Lehrgangsrating / Erfahrungen

  5. Ist der Lehrgang „Immobilienvermarkter/in (BP)“ für mich der Richtige?
    » Selbsttest Immobilienvermarkter/in

  6. Welches sind die Vorteile des Lehrgangs?
    » Vorteile Immobilien-Vermarkter/in (BP)

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Häufige Fragen zu Immobilien-Vermarkter/in (BP) (ehemals Immobilien-Makler/in)

Welche aufbauenden Weiterbildungen sind im Anschluss an den Immobilienvermarkter möglich?

Aufbauend auf den eidgenössischen Fachausweis Immobilienvermarkter/in bieten sich diverse Kurse als Weiterbildungen an, die von den Schulen der Immobilienwirtschaft angeboten werden, etwa Sachbearbeiterkurse, aber auch Seminare und Schulungen. Darüber hinaus kann eine Höhere Fachprüfung (HF) absolviert und ein eidg. Diplom erlagt werden, etwa dipl. Treuhandexperte /-expertin, dipl. Leiter/in Facility Management, dipl. Immobilientreuhänder/in. Auch der Besuch von Höheren Fachschulen oder Fachhochschulen ist unter Umständen möglich.

Ist es möglich, neben der Ausbildung zum Immobilienvermarkter auch weiterhin berufstätig zu bleiben?

Ausbildungen mit Berufsprüfung, wie auch die zum Immobilienvermarkter, sind in der Regel als berufsbegleitende Weiterbildungen konzipiert, die es den Teilnehmenden ermöglichen, auch weiterhin voll oder zu einem reduzierten Pensum beschäftigt zu bleiben. Oftmals finden die Kurse an zwei Abenden in der Woche statt, wahlweise an einem Nachmittag und samstags oder an einem ganzen Tag in der Woche.

Welchen Abschluss wird für die Zulassung zur BP Immobilienvermarkter verlangt?

Für die Zulassung zur Berufsprüfung Immobilienvermarkter/in mit eidg. Fachausweis ist einer der folgenden Abschlüsse vorzuweisen: eidg. Fachausweis (mind. dreijährige Lehre), eine Maturität, Abschluss einer anerkannten Handelsschule, Höheren Fachschule, Berufsprüfung, Höheren Fachschule, Fachhochschule oder vergleichbarer Abschluss. Hinzu kommen mindestens drei Jahre Berufspraxis in der Immobilienwirtschaft (Vollzeit) nach dem Erstabschluss oder mindestens fünf Jahre ohne eine der oben genannten Abschlüsse.

Welche Inhalte vermittelt der Immobilienvermarkter Kurs?

Die Vorbereitung auf die eidgenössische Berufsprüfung (BP) zum/zur Immobilienvermarkter/in mit eidg. Fachausweis ist sehr umfangreich und beinhaltet rechtliche Themen wie Personalrecht, Familienrecht, Sachrecht, Beschränkte dingliche Rechte, Besitz und Eigentum, Grundbuch, Obligationenrecht, Sicherung der Erfüllung, ZPO, Schweizerisches Steuersystem, Mehrwertsteuer bei Grundeigentum, Grundlagen Bautechnik, Umwelt- Planungs- und Baurecht, Einführung ins Marketing, Marktforschung, Beschaffungsmarketing, Absatzmarketing, Präsentations- und Kommunikationstechnik, Liegenschaftsverkauf mit Prozess, Immobilienbewertung, Finanzierung, Grundstücksverkauf aus rechtlicher Sicht, Liegenschaftshandel aus steuerlicher Sicht.

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Der Immobilienvermarkter - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie einen erfolgreichen Partner für Ihre Ausbildung als Immobilienvermarkter?

Immobilienvermarkter / Immobilienvermarkterin: Punkten Sie mit dem anerkannten Fachausweis

Sie arbeiten als Immobilien-Vermarkter / Immobilien-Vermarkterin und haben weiterhin vor, in diesem Beruf tätig zu sein? Ein wenig mehr Sicherheit um Ihre Position würde Sie beruhigen? Dazu fehlt Ihnen lediglich der eidgenössische Fachausweis als Immobilien-Vermarkter / Immobilien-Vermarkterin!

 

Zum diesem eidg. Fachausweis führen Sie zwei aufeinander aufbauende Kurse. Im Basislehrgang wird Ihnen grundlegendes theoretisches und an der Praxis orientiertes Wissen weitergegeben, auf welchem dann der Vertiefungslehrgang aufgebaut ist. Der Basislehrgang ist derselbe für Immobilien-Vermarkter, Immobilienbewirtschafter sowie für Immobilienbewerter, und für diese drei Richtungen gibt es dann jeweils einen spezifischen Vertiefungslehrgang.

 

Der Unterricht wird von ausgewiesenen Spezialisten der Immobilien-Welt abgehalten. Sie sollten sich diese Chance nicht entgehen lassen! Weitere Informationen zu Kursen sowie fachkundige Beratung finden Sie auf dem Bildungsportal Ausbildung-Weiterbildung.ch.

Kooperationspartner:

SVIT Swiss Real Estate School AG
Die SVIT Swiss Real Estate School AG ist das Aus- und Weiterbildungszentrum des Schweizerischen Verbandes der Immobilienwirtschaft SVIT und bietet praxisorientierte Ausbildungen am Puls der Branche.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
ISO 9001 SQS
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Tessin, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Basel, Bern, Chiasso, Chur, Lausanne, Luzern, St. Gallen, Zürich
Feusi Bildungszentrum
Sie wollen es also wissen? Dann werden Sie sich bei uns wohl fühlen. Als führende private Bildungsanbieterin für Ausbildung und Weiterbildung mit den Standorten Bern, Gümligen und Solothurn sind wir die Alternative zu den staatlichen Angeboten. Bitte konsultieren Sie unsere Website für die aktuellen Durchführungsorte.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
Region: Aargau, Basel, Bern
Standorte: Bern, Gümligen, Solothurn
KS Kaderschulen Bern - St. Gallen - Zürich - Luzern
Die KS Kaderschulen wurde 1975 in St. Gallen gegründet und sind heute eine eidgenössisch anerkannte Höhere Fachschule für Wirtschaft. Unsere jahrzehntelange Erfahrung in der Erwachsenenbildung und die Einbindung in die KALAIDOS Bildungsgruppe Schweiz sind Garanten für die Wahrung von Kontinuität, Qualität sowie Akzeptanz in der Berufswelt. Wir konzentrieren uns mit aller Kompetenz auf die drei Bereiche Immobilien, Wirtschaft und Marketing und haben ein für Sie übersichtliches und vor allem durchgängiges Bildungsangebot gestaltet.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Firmenangebote
Region: Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich-Altstetten