4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Irisdiagnose: 1 Anbieter

Suchen Sie einen Anbieter für eine Aus- oder Weiterbildung zum Thema Irisdiagnose?
Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche interessante Bildungsmöglichkeiten zum Thema Irisdiagnostik:

NaturheilZentrum AG
Region: Liechtenstein, Ostschweiz
Standorte: Eschen

Häufige Fragen zu Irisdiagnose (Zert.)

Welche Inhalte vermittelt ein Lehrgang in Irisdiagnostik?

Je nachdem welchen Kurs Sie im Bereich der Irisdiagnose besuchen, werden Ihnen unterschiedliche Inhalte vermittelt. Oftmals sind dies beispielsweise unter anderem folgende Punkte:
  • Geschichte der Augendiagnostik
  • Anatomie des Auges
  • Schulmedizinische Diagnosen
  • Anatomie der Iris
  • Erkennung und Beurteilung von Hauptkonstitutionen und Untertypen der Iris
  • Beurteilung von Farbphänomenen und Pigmenten
  • Grösse, Lage und Form der Iris und Pupillen
  • Sklera und ihre Gefässe

Wird eine Ausbildung in Irisdiagnose von den Krankenkassen als Methode anerkannt?

Grundsätzlich kann eine Ausbildung in Iridologie, also Augendiagnostik oder Irisdiagnostik von den Krankenkassen anerkannt werden. Bei vielen Krankenkassen ist dies der Fall, wenn die Therapeuten vorgeschriebene Kriterien erfüllen. Voraussetzung ist häufig eine EMR-Registrierung, die vom ErfahrungsMedizinischen Register vergeben wird. Diese setzt voraus, dass Sie einige wichtige Anforderungen erfüllen, die je nach Nachweis unterschiedlich ausfallen. So benötigen Sie beispielsweise für den Erfahrungsmedizinischen Ausbildungsnachweis (EM) eine Mindestlernanzahl von 150 Stunden, für den Schulmedizinischen Nachweis (SM) von mindestens 600 Lernstunden, festgelegte Lerninhalte, sowie weitere Anforderungskriterien, die das EMR festgelegt hat (nachzulesen hier). Eine Registrierung beim EMR in der Irisdiagnose ist jedoch nur in Kombination mit der Methode 131, Naturheilkundliche Praktiken NHP (Naturarzt/Naturheilpraktiker) möglich.

Suchen Sie einen passenden Anbieter für Ihre Aus- oder Weiterbildung zum Thema Irisdiagnose?

Irisdiagnose - Disgnostik anhand des Spiegels der Seele

Schon während des Altertums (z.B. im alten Ägypten) haben sich die Ärzte auf die Iridologie, die Irisdiagnostik oder auch Augendiagnostik, verlassen. Vor gut 150 Jahren wurde diese Methode der Diagnostik erstmals seit mehreren hundert Jahren wieder erforscht und seither versuchen Heilpraktiker, Naturheilkundler und Homöopathen mittels der Irisdiagnose potentielle Krankheitsursachen und relevante Symptome zu entdecken.

Die Irisdiagnostik ist eine Lehre zur Diagnostizierbarkeit systemischer Erkrankungen im menschlichen Körper, wobei die Gewebsstrukturen und die zugeordneten Reflexzonen des Auges, speziell der Iris, analysiert werden. Von der Mehrheit der Wissenschaftler konnte die Irisdiagnostik weder empirisch belegt noch theoretisch begründet werden. Trotzdem ist es faszinierend, wenn Irisdiagnostiker/innen in den Augen ihrer Patienten für den Laien nicht sichtbare Veränderungen in der Farbe oder Struktur der Iris erkennen, worauf sie Hinweise auf mögliche Störungen in den entsprechenden Organen erhalten. Mittels der Irisdiagnose können dabei akute Erkrankungen wie auch chronische Leiden diagnostiziert werden. Irisdiagnostiker/innen arbeiten lediglich mit einer starken Lupe oder mit einem Irismikroskop, somit ist die Behandlung völlig schmerzfrei und birgt keinerlei Risiken.

Möchten Sie mehr über die Irisdiagnostik und ihre Eigenschaft bzw. die Bildungsmöglichkeiten in diesem Bereich erfahren? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie zahlreiche Bildungsangebote von renommierten Schulen aus der ganzen Schweiz zum Thema Irisdiagnose und weiteren Naturheilverfahren. Bestellen Sie kostenlos und unverbindlich informative Unterlagen.

Irisdiagnose, Irisdiagnostik, Iridologie, Augendiagnostik, Augendiagnostiker, Augendiagnostikerinnen, Augendiagnostikerin, Augen, Iris, Diagnose, Naturheilkunde, Homöopathie, Heilpraktik, Heilpraktiken, Naturheilpraktiker, Naturheilpraktikerinnen, Natur, Gesundheit, Krankheiten, Erkennen, Kurs, Schule, Ausbildung, Weiterbildung, Schulung, Seminare, Seminar, Kurse, Schulen, Lehrgang, Studium, Workshop