Autogenes Training: Kurs, Ausbildung, Weiterbildung, Lehrgang, Anbieterübersicht, Infos und Tipps

Teilnehmer und Teilnehmerinnen praktizieren nach dem Workout Autogenes Training, um sich zu entspannen.
zu den Anbietern
(4)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Stress ist allgegenwärtig - auf der Arbeit, in der Familie und bei Freunden. Immer mehr Menschen versuchen die Situation mit Work-Life-Balance auszugleichen und Familie, Freunde, Sport sowie Wellnesswochenende unter einen Hut zu bringen. So wird selbst die Freizeit durchgeplant und das Leben scheint mit Höchstgeschwindigkeit an uns vorbeizurauschen. Stress ist ein zentraler Faktor vieler Krankheitsprozesse in der Psychotherapie und Naturheilkunde. Autogenes Training kann hier einen Gegenpol setzen.

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung / Weiterbildung bezüglich Autogenes Training (Zert.)? Hier finden Sie passende Schulen sowie weitere Infos und Tipps zu den Kursen.

Möchten Sie sich gerne persönlich zu den Bildungsangeboten beraten lassen? Kontaktieren Sie die Anbieter Ihrer Wahl über den «Kostenlos Infos zum Thema…»-Button – unverbindlich, schnell und einfach. 

Checklisten herunterladen

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Autogenes Training: Entspannen Sie sich!

Autogenes Training (AT) kann in verschiedenen Bereichen angewandt werden, in erster Linie gilt es jedoch als Entspannungstraining, beispielsweise um Nervosität oder Schlaflosigkeit zu bekämpfen. Das Training basiert auf Autosuggestion, man versucht also, sich in seinem Unterbewusstsein selber zu beeinflussen. Die Methode gibt es seit den 1930-Jahren, Ansätze davon gab es jedoch schon in der Antike. Da man während dem Entspannungstraining besonders für Selbstbeeinflussung empfänglich ist, kann es auch eingesetzt werden um Süchte wie Rauchen und Trinken zu bekämpfen. Zudem wird dieses Training häufig als Psychotherapiemethode eingesetzt. Mit Autogenem Training können auch psychosomatischen Leiden wie Kopfschmerzen oder Bluthochdruck behandelt werden.
 
Autogenes Training kann durch Seminare, Kurse, Lehrgänge oder in Trainings erlernt werden. Die Ausbildung ist nicht schweizweit einheitlich geregelt und deshalb wird sie mit einem Kurszertifikat oder Anbieterdiplom abgeschlossen. Die Autogenes Training Ausbildung kann sich jedoch an den Richtlinien des EMR orientieren. Idealerweise erfüllt die Ausbildung die Stundenanforderungen des Fachverbands (V-P-T) sowie den Richtlinien der Stiftung ASCA und beinhaltet die Krankenkassenanerkennung, um sich als Therapeut in Registern eintragen zu lassen und bei der Krankenkasse die Leistungen abrechnen zu können.

Das an der Autogenes Training Ausbildung vermittelte Wissen kann folgendes umfassen:

  • Grundübungen und Positionen des Autogenen Trainings
  • Aufbau und die korrekte Anleitung einer Lektion
  • theoretischen Hintergründe sowie die Wirkungsfaktoren von Autogenem Training
  • Konzept des Autogenen Trainings
  • Suggestionstechnik und deren Anwendung
  • Autogenes Training evaluieren

Als Lehrer für Autogenes Training können Klienten beim Lernen von AT für sich selbst unterstütz werden. Wer AT als Instrument richtig nutzt, kann damit dem Stress vorzubeugen, bzw. körperlichen Störungen und Krankheiten wirksam entgegentreten. Es hilft zur Motivationssteigerung und zielorientiertem Denken und Handeln. AT ist eine medizinisch messbare und therapeutisch anerkannte Methode, die auch in Arztpraxen, Spitälern und Kliniken angewendet wird. Nach der Ausbildung beherrschen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer alles Wissenswerte über diese verblüffend einfache und nachhaltige Form der Selbstentspannung. Gruppenkurse können auch ohne Krankenkassenanerkennung angeboten werden. Die Fachausbildung für Autogenes Training bietet aber auch für andere einen hervorragenden Einstieg in den therapeutisch-beraterischen Bereich der Komplementärmedizin.
 
Mit Vorteil bist du bereits im medizinisch/therapeutischen Bereich tätig. Dies ist aber keine Voraussetzung für die Autogenes Training Ausbildung. Die Teilnehmenden sollten das Ziel verfolgen, Menschen erfolgreich begleiten zu können. Es braucht ausserdem die Bereitschaft, sich auf einen persönlichen Prozess einzulassen. Und die wichtigste Voraussetzung ist wohl Freude am Umgang mit Menschen.


Fragen und Antworten

Autogenes Training war früher unter dem Begriff «konzentrative Selbstentspannung» bekannt und beinhaltet unterschiedliche Techniken zur leichten Selbsthypnose. Es gehört zu den bekanntesten und erfolgreichsten Entspannungsmethoden weltweit. Diese hat zum Ziel, die Atmung zu regulieren und zur Ruhe zu kommen. Dem Unterbewusstsein wird bei Autogenes Training Übungen suggeriert, dass es sich entspannen soll, was einiges an Übung erfordert. Mit der Zeit jedoch ist es für Geübte möglich, jederzeit diesen Zustand abzurufen und gezielt eine Entspannung hervorzurufen, sei dies nun vor einem Vorstellungsgespräch oder einer Prüfung, dem ersten Date oder in hektischen Familiensituationen, bei aufreibenden Situationen im Beruf oder mit den Kindern. Autogenes Training Übungen lindern Leiden wie Kopfschmerzen oder Depressionen, unterstützt bei der Raucherentwöhnung und fördert die Konzentrationsfähigkeit. Geübt wird am besten mit einem erfahrenen Trainer / einer erfahrenen Trainerin, der oder die einem diese Methode von Grund auf erläutert und mit einem einübt, bis man sie selbständig beherrscht und jederzeit individuell anwenden kann.

 

Gemäss einer Umfrage bei Bildungsinteressenten sind folgende Informationen zu Dozierenden am wichtigsten (Mehrfachwahl möglich):

  • 61 Prozent Unterrichtsfächer
  • 58 Prozent Unterrichtsmethodik
  • 53 Prozent Berufserfahrung der Dozierenden
  • 49 Prozent aktuelle Tätigkeit und Funktion
  • 44 Prozent Ausbildungen und Weiterbildungen
  • 31 Prozent Video von einer Unterrichtssequenz
  • 28 Prozent Portrait-Bild
  • 22 Prozent Vorstellungs-Video
  • 20 Prozent persönliche Bewertungen
  • 16 Prozent bisherige Erfolge
  • 7 Prozent Verlinkung mit Social Media-Profilen (Xing, LinkedIn)
  • 6 Prozent Hobbys

Unter dem Begriff des Autogenen Trainings versteht man eine Entspannungsmethode, die nicht nur seelische und mentale Erschöpfungszustände, Ängste, Konzentrationsschwierigkeiten, Nervosität und weitere seelische Nöte kurieren soll, sondern auch körperliche Beschwerden lindern kann, wie Schlafstörungen, Verdauungsprobleme, Bluthochdruck, Kopfschmerzen, Asthma und Durchblutungsstörungen. Diese komplementärmedizinische Methode wird in drei Stufen unterteilt, die Grundstufe oder Unterstufe, die Mittelstufe und die Oberstufe. In einem Autogenes Training Kurs erlernen Sie sechs Übungen der Grundstufe für die Autogenes Training Anleitung, die da sind:

  • Atemregulierung
  • Schwere erleben
  • Wärme erleben
  • Herzregulierung
  • Stirnkühlung
  • Bauchwärme

In der Mittelstufe werden Vorsatzbildungen formuliert, denen voraus jedoch meist die Übungen der Grundstufe gehen. In der Oberstufe werden hingegen sehr viele verschiedene Methoden angewandt, um das Unbewusste zu erschliessen, die je nach Lehrer variieren können. Mit dem erlangten Wissen können Absolventen die Autogenes Training Anleitung ausüben.

Es gibt eine ganze Reihe von Anbietern aus der Entspannungsmedizin, die Lehrgänge anbieten, welche Sie nach Beendigung als Experte für das Entspannungstraining qualifizieren. Aus- und Weiterbildungen in diversen Entspannungsmethoden wie Autogenem Training, der Progressiven Muskelentspannung, Yoga, Massagen, Achtsamkeitstraining, Meditation, Visualisierung oder Hypnose können sowohl für den eigenen Bedarf, als auch nach einem intensiven Seminar, für berufliche Zwecke genutzt werden. Achten Sie bei der Wahl der Ausbildung Autogenes Training, ob diese Ihren Berufszielen entspricht.

Möchten Sie selbst Autogenes Training kennenlernen und ausprobieren, so haben Sie die Möglichkeit, dies an vielen Schulen, in Praxen und Fitnessstudios bereits in kurzen Seminaren von etwa 7 Kurstagen zu testen. Sollten Sie hingehen einen Autogenes Training Kurs anstreben, die Sie zum AT-Lehrer ausbildet, so benötigen Sie ein wenig mehr Zeit. Jede Schule hat dabei Ihre eigenen Zeiträume und Kurstage, doch sollten Sie mit etwa einem Jahr Ausbildung rechnen, die oftmals auch in Form von Blockseminaren stattfinden.

Als bewährte Methode funktioniert Autogenes Training Stressabbau. Das Autogene Training ist eine einfache Entspannungsmethode und erhöht die Ressourcen. Die Autosuggestion wirkt dabei auf das vegetative Nervensystem ein – jenes nicht willentlich beeinflussbares System, das etwa Ihren Blutdruck und Ihren Atem reguliert. Die Übungen führen Sie in die Tiefenentspannung – der Grundstein für körperliche und geistige Gesundheit. Und durch Entspannung funktioniert auch Stressabbau.

Die Schweizerische Gesellschaft für Autogenes Training (SAT) stellt ebenso wie das ErfahrungsMedizinischeRegister (EMR) ganz bestimmte Anforderungen an Methoden im komplementärmedizinischen Bereich. So ist vor allem eine gewisse Anzahl an Stunden vorzuweisen, um nach der Autogenes Training Ausbildung eine Registrierung der Methode beantragen zu können. Beim EMR sind dies für den erfahrungsmedizinischen wie auch für den schulmedizinischen Bereich jeweils 150 Stunden. Solch eine Registrierung ist oftmals notwendig, um über die Zusatzversicherungen der Krankenkassen abrechnen zu können.

Je nachdem, für welche Art von Kurs Sie sich entscheiden, können Sie entweder einen kurzen Einblick in das Autogene Training erhalten, oder aber vollumfänglich zur Lehrperson oder Trainer ausgebildet werden. Die Inhalte der einzelnen Lehrgänge variieren auch je nach Schule, so dass keine allgemeingültige Antwort auf das vermittelte Wissen gegeben werden kann. Hier jedoch ein Beispiel für Kompetenzen, die Ihnen ein einjähriger Lehrgang vermitteln kann:

  • Stress, Faktoren und Auswirkungen erklären
  • Einführung in das Autogene Training (AT) leiten
  • Erstgespräche führen
  • Grundübungen nach Schultz anleiten
  • AT-Kurzversion begleiten
  • Zielgerichtete Klienten-Gespräche führen
  • Individuelle AT-Therapie entwickeln
  • Autosuggestion erklären und erschaffen
  • Anti-Phobienprogramm (APP) anwenden
  • Durchführung eines Mentaltrainings (etwa Raucherentwöhnung oder Gewichtsreduktion)
  • Selbstkenntnis und Selbstverwirklichung fördern
  • Übungen der Oberstufe nach Schultz anwenden
  • Eigene Übungen der Oberstufe entwerfen und anleiten
  • Konzeptentwicklung eigener Kurse
  • Wege in die Selbständigkeit (Praxisaufbau, Marketing)

Autogenes Training ist für Stressabbau und als Entspannungstechnik bekannt. So eignet sich Autogenes Training zum Einschlafen genauso gut. So kann dann auch das Einschlafen und / oder Durchschlafen mithilfe des autogenen Trainings unterstützt werden. Duch die ganzheitliche Wirkung auf Körper, Geist und Seele unter Einschluss des Unterbewusstseins können auch Schlafstörungen gut behandelt werden.

Eine Bildungsbefragung zeigt, ob die Autogenes Training Online aktuell die am meisten gewünschte Unterrichtsform ist:

  • 32 Prozent wollen Präsenzunterricht (minus 5 Prozent zum Vorjahr)
  • 26 Prozent wünschen hybriden Unterricht (Kombination von Präsenz und online, plus 3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr)
  • 25 Prozent bevorzugen Autogenes Training Online (plus ein Prozent mehr)
  • 17 Prozent sind unentschlossen (plus ein Prozent mehr)

In den meisten Fällen werden von den Kursteilnehmern keinerlei Vorkenntnisse erwartet. Damit kann eigentlich jeder Autogenes Training lernen. Dennoch richtet sich ein solcher Lehrgang in Autogenem Training oftmals an pädagogische, medizinische oder psychologische Fachpersonen und an Personen, die ganz allgemein im Gesundheitswesen bzw. im Sportbereich tätig sind und mit dieser Methode ihren Patienten zukünftig Hilfestellung leisten wollen.

Ein Autogener Trainer oder eine Autogene Trainerin können nach dem Kurs Autogenes Training folgende Tätigkeiten ausüben:

  • Menschen mittels der Autogenen Training Methode in einen optimalen Entspannungszustand zu begleiten (in Gruppe oder einzeln) und diese auch selbstwirksam anzuwenden
  • Übungen durchführen, wo die Schwere im Körper und die Wärme im Mittelpunkt stehen
    Ruheübungen anleiten
  • Patienten helfen, sich selber auf den 3 Ebenen regulieren – also seine Gedanken beruhigen, seine Emotionen steuern oder seine Anspannungen in den Körperteilen oder Körperregionen reduzieren
  • Patienten in allen Lebenssituationen individuell und wirksam begleiten
  • Patienten helfen, Herausforderungen des Lebens zu meistern, neue Wege einzuschlagen und Potenziale zu erkennen
  • Instruktion Autogenes Training als Werkzeug für den Alltag

Infos, Tipps & Tests zu «Autogenes Training (Zert.)»

Interviews mit Bildungsberatern
» 5 Facts zu Autogenes Training Kurs

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können.

Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von erfahrenen neutralen Bildungsberatenden helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von Bildungsprofis konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zur Wahl des richtigen Bildungsangebots:

  • Übersicht über die verschiedenen Bildungsarten
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Beantwortung Ihrer Fragen zum Schweizer Bildungssystem
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Sofort zur richtigen Weiterbildung

Sortieren nach Unterrichtsform:
Online (0) Hybrid (0) Andere (0)
Toplisting
Adresse:
Aarestrasse 30
3600 Thun, Aarau und Rapperswil
Bodyfeet AG
Bodyfeet ist eine der führenden Fachschulen für Naturheilkunde und manuelle Therapie

Unser breites Kursangebot und unsere interessanten Lehrgänge stehen Ihnen in unseren Hauptstandorten in Thun, Aarau und Rapperswil zur Verfügung.

Die Grundkurse in Fussreflexzonen- und Klassischer Massage bieten wir auch in unseren Zweigstellen an.

Treten auch Sie in die Welt von Bodyfeet ein!
Region: Aargau, Bern, Ostschweiz, Zürich
Standorte: Aarau, Jegenstorf, Landquart, Muttenz, Rapperswil, Root, Sirnach, Thun, Visp
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
ASCA
eduQua
EMR
OdA AM
OdA mm
Adresse:
Bachmatt 6
5073 Gipf- Oberfrick
IGM Hauptsitz
Hypnoseausbildungen, Fachausbildung Autogenes Training, Geburtshypnose und Hypnosetherapie, spirituelle Prozessbegleitung, Reinkarnationstherapie, Stressmanagement, mit Märchen heilen, das alles finden Sie am IGM - einer der führenden Weiterbildungspartner im deutschsprachigen Raum. Unser Team besteht aus ausgewiesenen Fachkräften mit langjähriger Erfahrung in Ausbildung und Praxis.

Das ist IGM: menschlich, kompetent, flexibel und will das Beste für seine Teilnehmer. Wir begleiten unsere Teilnehmer gerne auch nach dem Seminar jeden Monat mit einem kostenlosen IGM -Themen-Abend. Wir freuen uns auf Sie!
Region: Aargau, Zürich
Standorte: Meisterschwanden, Online, Regensdorf
Adresse:
Kurvenstrasse 7
8006 Zürich
medrelax professional
medrelax ist Ihr Partner für die kompetente Aus- und Fortbildung innerhalb der Entspannungsmedizin und der psychosozialen Beratung.

Die Fachschule für medizinische Entspannungsverfahren in Zürich versteht sich als medizinische Institution, die ihr Fachwissen in Form von Kursen / Seminaren sowie anerkannten Ausbildungen fördert, unterstützt und professionalisiert.

Der Lehrplan untersteht der fachärztlichen Aufsicht. Die Dozenten und Dozentinnen sind akademisch ausgebildet und ausgewiesene Kenner in ihrem Lehrgebiet. In den Ausbildungen wird universitäres Wissen vermittelt und klinisch-praktisch umgesetzt.
Region: Zürich
Standorte: Zürich
Adresse:
Friedaustrasse 17
8003 Zürich
GTH Schweiz, Ausbildungsort: SIHLMED Zentrum für Integrative Medizin
Offizielle Ausbildung mit anerkannten Diplomlehrgängen – asca anerkannt:
– TIEFENPSYCHOLOGISCHE HYPNOSETHERAPIE
– AUTOGENES TRAINING (original nach Schultz)

Diplom: Hypno-Integrative-Tiefenpsychologische-TherapeutIn
- Erweiterte integrative Entwicklungs- und Phasenlehre für ein tieferes Erfassen des Menschen in seiner Einheit von Körper, Geist und Seele
- eigene Lehranalyse
- kleine Arbeitsgruppen

Diplom: SeminarleiterIn Autogenes Training GTH
- mit tiefenpsychologischen Grundlagen (AT Plus)

Die «Hypno-Integrative Tiefenpsychologische Therapie» (H.I.T.T.®) zählt zu den umfassendsten und tiefgründigsten Therapien im Bereich der Hypnose. Dementsprechend umfassend ist auch unsere 2-stufige Ausbildung, welche Sie sowohl theoretisch wie praktisch auf Ihre verantwortungsvolle Tätigkeit vorbereitet. Beiden Techniken werden später kombiniert, da eine Therapie aufgrund der Neuroplastizität des Gehirns besonders effektiv ist, wenn die Erkenntnisse aus der Hypnose zusätzlich mit Autogenem Training (Selbsthypnose) verankert werden.
Region: Zürich
Standorte: Zürich

Schulen mit zertifizierter Bildungsberatung