Finanzplaner mit eidg. Fachausweis: Übersicht Schulen, Tests, Erfolgsstorys, Tipps

zu den Anbietern
(9)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(2)

Interessieren Sie sich für eine Tätigkeit als Finanzplaner / Finanzplanerin mit eidg. Fachausweis? Sie können mit einer entsprechenden Ausbildung Kenntnisse in der Analyse und Planung von Finanzströmen und Vermögenswerten - einschliesslich des Riskmanagements für Privatkunden - erwerben. Hier finden Sie passende Schulen sowie weitere Infos, Tipps und Hilfsmittel zur Weiterbildung.

Möchten Sie sich gerne persönlich zur Finanzplaner-Ausbildung beraten lassen? Kontaktieren Sie die Anbieter Ihrer Wahl über den «Kostenlos Infos zum Thema…»-Button oder laden Sie die kostenlosen Kursunterlagen herunter – unverbindlich, schnell und einfach. 

Checklisten herunterladen

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Finanzplanerin / Finanzplaner mit eidg. Fachausweis: Profis in Sachen Vermögensplanung, Vorsorge und Immobilien

Als qualifizierte Fachkräfte im Finanzdienstleistungssektor beraten und betreuen Finanzplaner und Finanzplanerinnen Privatpersonen mit kleinem bis mittleren Einkommen und Vermögen in den Bereichen Vermögensplanung, Vorsorge, Versicherung, Finanzierung und Immobilien. Sie erstellen für ihre Kundschaft massgeschneiderte Konzepte wie zum Beispiel einen Plan zur Finanzierung des Ruhestands. Dafür klären sie die Kundenbedürfnisse ab, analysieren Einnahmen und Ausgaben sowie Vermögen, Schulden und Steuern. Ihre Kunden begleiten sie bei der finanziellen Bewältigung von Lebensereignissen und der finanziellen Absicherung in allen Lebensphasen.

Ausbildung und Abschluss: Die Ausbildung zur Finanzplanerin oder zum Finanzplaner mit eidg. Fachausweis baut auf dem dipl. Finanzberater IAF auf und führt zum eidgenössischen Fachausweis, der auch von der Finanzmarktaufsicht (FINMA) anerkannt und von CICERO, dem Lernattestierungssystem der Schweizer Versicherungswirtschaft, akkreditiert ist. Die Ausbildung gibt es bereits seit 1999. Sie ist auf dem Schweizer Arbeitsmarkt entsprechend gut etabliert.

Relevanz: Viele Ereignisse im Leben – Heirat, Kinder, Hauskauf, Scheidung, Rechtsstreitigkeiten, Frühpensionierung, Erbe u.a. – stellen nicht nur psychische und physische Herausforderungen dar, sondern auch finanzielle. In diesen Fällen ist ein Finanzplan oft sehr hilfreich. Einen solchen erstellt man am besten mit kompetenten Finanzfachkräften, die über vertiefte Kenntnisse in den marktüblichen Anlage-, Kredit-, Vorsorge- und Versicherungsinstrumenten verfügen und sich mit aktuellen Finanztrends und -gefahren auskennen. Finanzplanerinnen mit eidg. Fachausweis sind dazu die geeigneten Personen und in der Finanzwelt entsprechend gefragt.

Tätigkeit und Lerninhalt: Finanzplaner mit eidg. Fachausweis sind in Finanzdienstleistungsunternehmen wie Banken, Versicherungen, Treuhand- oder Steuerberatungsfirmen jeder Grösse angestellt und gehören meist zum mittleren Kader. Die Ausbildung vermittelt vertiefte Kenntnisse in Finanzplanung generell (Vorsorge, Vermögensanlagen) und spezifischer Finanzplanung für private Haushalte (Aufbauplanung, Pensionsplanung, Steuern, Immobilien).

Persönliche Voraussetzung: Die Finanzplaner-Ausbildung zum eidg. Fachausweis richtet sich an kommunikative, vertrauenswürdige und kundenorientierte Berufsleute in Finanzinstituten. Wenn diese über gute Umfangsformen und ausgeprägte konzeptionell-analytische Fähigkeiten verfügen und Menschen in verschiedenen Lebenssituationen finanziell beraten und mit ihnen Perspektiven entwickeln möchten, liegen sie mit dieser Weiterbildung goldrichtig.


Fragen und Antworten

Die Zulassungsbedingungen für die Finanzplaner Weiterbildung mit Berufsprüfung sind:

  • Fähigkeitszeugnis einer mindestens dreijährigen Lehre oder gleichwertiger Ausweis und mindestens zwei Jahre Berufspraxis im Bereich der Finanzdienstleistung.

oder

  • Erfolgreicher Abschluss einer zweijährigen Grundbildung und fünf Jahre Berufspraxis, davon mindestens zwei Jahre im Bereich der Finanzdienstleistung.

oder

  • Mindestens fünf Jahre Berufspraxis im Bereich der Finanzdienstleistung.

und

  • Nachweis der folgenden Modulabschlüsse oder Gleichwertigkeitsbestätigung als Finanzplaner / Finanzplanerin bis 30 Tage vor Prüfungsbeginn: Vermögensbildung, Vorsorge (Personen und Sozialversicherungen), Versicherungen (Sach- und Vermögensversicherungen), Immobilien / Finanzierung. Die Modulabschlüsse dürfen nicht älter als 32 Monate sein.

Die Berufspraxis muss während der Finanzplaner Weiterbildung bis zum Beginn der Finanzplaner-Prüfung erbracht werden. Das BBT entscheidet über die Gleichwertigkeit von ausländischen Ausweisen und Diplomen.

Wir haben für Sie diese Frage zum Lehrgang Finanzplaner/in abgeklärt. Gemäss einer Befragung der Bildungsplattform Ausbildung-Weiterbildung.ch waren die Gründe der Teilnehmenden unterschiedlich:

  • 44 % lasen eine Online-Bewertung
  • 36 % kannten die Schule/n schon
  • 20 % erhielten eine Empfehlung einer Schule zur Weiterbildung zum Finanzplaner oder zur Finanzplanerin 

Weitere Impacts werden uns per Textantworten geliefert: "Neugier", "Nähe zur Schule" und "durch Stellenangebot".

Folgende Tätigkeiten üben Finanzplaner mit eidgenössischem Fachausweis aus:

  • erstellen für Ratsuchende aufgrund eines aktuellen Lebensereignisses (Heirat, Scheidung, Frühpensionierung und Immobilienfinanzierung) einen individuellen Finanzplan
  • die finanzielle Situation des Kunden analysieren (Einnahmen, Ausgaben, Vermögen, Schulden, Steuern und Lebensrisiken)
  • persönliche Zielsetzung, Bedürfnisse und Probleme des Kunden in Erfahrung bringen
  • unterschiedliche Produkte wie Fonds, Lebensversicherungen, Versicherung von Sach- und Vermögenswerten oder Hypotheken zeigen
  • auf Risiken beim Eigenheimkauf hinweisen und zusätzliche Schutzmassnahmen empfehlen
  • komplexe Sachverhalte anhand von Grafiken verständlich als Grundlagen zur Lösungsfindung darstellen
  • Verkaufsabschlüsse erzielen
  • Möglichkeiten zur Bildung neuer Vermögenswerte abklären und bei Interesse anlegen
  • kapitalbildende und bestehende Vermögenswerte sowie die Vorsorge gezielter ordnen  - Einsatz für Einkommenserzielung und Lebensrisikenabdeckung
  • die Flexibilität der Finanzanlagen, deren Rendite, Risiko und Liquidität prüfen
  • Verfügungswünsche der Kunden abklären
  • Optimierung der steuerlichen und rechtlichen Situation sowie die ökonomische, ökologische und soziale Nachhaltigkeit der Finanzanlagen ermitteln
  • enge Zusammenarbeit mit Fachleuten aus dem Steuer-, Versicherungs- und Rechtsbereich

Absolventen / Absolventinnen einer Finanzplanerin / Finanzplaner Ausbildung mit eidgenössischem Fachausweisverfügen über die notwendige Fachkompetenz, insbesondere rund um die Thematik der Vermögensbildung, der Vorsorgeplanung und der Aufbau- und Pensionsplanung, um private Haushalte umfassend zu beraten und zu betreuen. Solide Kenntnisse in den Bereichen Steuern, Recht, Versicherungen und Immobilien runden das Kompetenzprofil ab.

Für den Fachausweis Finanzplaner werden folgende Module geprüft:

  • Stufe 1:
    • Vermögensbildung
    • Vorsorge (Personen- und Sozialversicherungen)
    • Versicherung (Sach- und Vermögensversicherungen)
    • Immobilien/Finanzierung
    • Recht
    • Steuern
  • Stufe 2:
    • Vertiefung Vorsorge und Vermögen
    • integrierte Finanzplanung für private Haushalte

 

IAF Finanzplaner müssen über umfassendes Fachwissen im Finanzbereich, insbesondere über marktübliche Anlage-, Kredit-, Vorsorge- und Versicherungsinstrumente verfügen.

Die Berufsprüfung Finanzplanerin / Finanzplaner mit eidg. Fachausweis eignet sich für Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen aus der Finanzdienstleistungs-branche. Der Fachausweis qualifiziert sie als Fachmann / Fachfrau in der umfassenden Beratung und Betreuung privater Haushalte für sämtliche Versicherungs- und Finanzierungsfragen.

Absolventen / Absolventinnen des Fachausweises Finanzplaner / Finanzplanerin steht der Besuch des Bildungsganges KMU-Finanzexperte / KMU-Finanzexpertin mit eidgenössischem Diplom offen.

Eine Befragung unter den Bildungsinteressenten hat folgendes Ergebnis für die aktuell gewünschte Unterrichtsform bei der Ausbildung Finanzplaner IAF aufgedeckt:

  • ein Drittel wünscht sich Präsenzunterricht vor Ort bei den Schulen
  • ein guter Viertel möchte Hybrid-Unterricht (Präsenzunterricht und online kombiniert)
  • ein Viertel bevorzugt reinen Online-Unterricht
  • der Rest hat keine klare Präferenz

 

Der Präsenzunterricht hat im Vorjahresvergleich fünf Prozent seiner Beliebtheit für die Ausbildung Finanzplaner IAF eingebüsst. Der Wunsch nach Hybridem Unterricht ist derweil um drei Prozent gestiegen. Je ein Prozent vergrössert haben sich die Anteile der Stimmen für Online-Unterricht und keine Präferenz.

Interesse an einer Ausbildung «Finanzplaner / Finanzplanerin (BP)» wird aus unterschiedlichen Gründen ausgelöst. Bei der Weiterbildung Finanzplanung Berufsprüfung geschieht dies gemäss der Bildungsbefragung von Ausbildung-Weiterbildung.ch gleich häufig aus folgenden drei Gründen:

  • 80 % da der Abschluss Finanzplanerin / Finanzplaner mit eidg. Fachausweis in vielen Stelleninseraten erwähnt und für entsprechende Jobs gefordert wird.
  • 17 % zum Abgleich von Weiterbildung und eigenen Wünschen sowie Bedürfnissen.
  • 3 % zeigten Interesse an dieser Weiterbildung in Finanzplanung, weil ihnen diese empfohlen wurde.

Gemäss einer Befragung der Interessenten einer IAF Finanzplaner Ausbildung dieser Bildungsplattform hat sich die folgende Verteilung an Lerntypen ergeben:

  • Ein Drittel sind Visuelle Lerntypen, die am einfachsten durch Sehen lernen (Grafiken, Videos oder Bilder)
  • Ein Drittel sind Motorische Lerntypen, die am schnellsten durch Selbermachen lernen (Learning by Doing)
  • Ein Viertel sind Kommunikative Lerntypen, die am besten durch Gespräche oder Diskussionen lernen
  • Der Rest sind Auditive Lerntypen, die am schnellsten durch aktives Zuhören lernen (Audiohören, im Unterricht zuhören und lautes Vorlesen)

In einer Weiterbildung Finanzplaner lernt man folgendes bezüglich Sorgfaltspflicht:

  • es braucht ein grosses Vertrauen seitens Kunden, um dem Finanzplaner Einsicht in seine Vermögenswerte zu geben
  • Kundendossiers sind vertrauliche Daten
  • trägt grosse Verantwortung bezüglich Sorgfalt und Verschwiegenheit
  • muss Sorgfaltspflichten wahrnehmen und rechtliche Regeln einhalten
  • sollten die Wechselwirkung und Dynamik von Finanzmärkten und Wirtschaftsabläufen in den Medien und in der Fachpresse beobachten

Als Finanzplaner IAF mit eidg. Fachausweis kann man Privatpersonen über den gesamten Lebenszyklus bis zur Pensionierung im Rahmen einer privaten Finanzplanung umfassend finanziell beraten und betreuen. Das heisst Finanzplan erstellen für:

  • Aufbauplanung (Finanzplanung Aufbau) – persönlicher Finanzplan oder strategische Finanzplanung
  • Finanzplan Hauskauf
  • Pensionsplanung

Tipps, Tests und Infos zu «Finanzplanerin / Finanzplaner mit eidg. Fachausweis»

Ist Finanzplanung wirklich meine Berufung?
» Selbsttest Berufung für Finanzplanung
Wie hoch ist der Bekanntheitsgrad und wie ist das Image des Lehrgangs «Finanzplaner / Finanzplanerin» bei potentiellen Arbeitgebern?
» Bekanntheit Finanzplaner / Finanzplanerinnen
Mit welcher Lohnerhöhung kann nach Abschluss des Lehrgangs gerechnet werden?
» Lohn-Infos
Was können Absolventen nach Abschluss des Lehrgangs «Finanzplaner / Finanzplanerin»?
» Fähigkeiten und Kompetenzen
Welche Erfahrungen haben bisherige Teilnehmer/innen mit dem Lehrgang gemacht?
» Bewertung Ausbildung / Erfahrungen
Ist der Lehrgang «Finanzplaner / Finanzplanerin (BP)» für mich der Richtige?
» Selbsttest Finanzplanung
Welches sind die Vorteile des Lehrgangs?
» 10 Vorteile
Überblick über das Berufsfeld Finanzplanung
» Ratgeber Banken, Finanzplanung und Versicherung
Wie kann ich meine Weiterbildung finanzieren? Wie profitiere ich von der Subjektfinanzierung des Bundes?
» SBFI Bundesbeiträge Weiterbildung für Berufsprüfung und Höhere Fachprüfung
Was wird im Finanzplaner Job verlangt? Wie teilen sich die Tätigkeiten auf?
» Informationen aus Stelleninseraten

Infografik «Finanzplanung Ausbildungen und Weiterbildungen»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort die richtige Bildungsstufe und Abschluss finden!

Kennen Sie Ihre Möglichkeiten für eine Ausbildung oder Weiterbildung im Bereich Finanzplanung? Wir zeigen Ihnen, wo Sie im Schweizer Bildungssystem stehen und welche höheren Stufen und Abschlüsse es gibt.

sofort kostenlos Infografik downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»
Vorschaubild des Videos «Warum Ausbildung-Weiterbildung.ch? Bildungsportal mit top Service für Bildungsinteressenten»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können.

Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von erfahrenen neutralen Bildungsberatenden helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von Bildungsprofis konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zur Wahl des richtigen Bildungsangebots:

  • Übersicht über die verschiedenen Bildungsarten
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Beantwortung Ihrer Fragen zum Schweizer Bildungssystem
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Sofort zur richtigen Weiterbildung

Sortieren nach Unterrichtsform:
Andere (0)
Adresse:
Neuengasse 20
3011 Bern
Mendo AG
(5.2) Sehr gut 69 69 Bewertungen (100% )
GLAUBWÜRDIG, PRAXISNAH UND AKTUELL. Die Mendo AG ist seit Jahren in der Ausbildung von Finanzberatern und Finanzberaterinnen spezialisiert und ist für hohe Qualitätsansprüche bekannt. Mit dem schweizweiten, dreisprachigen Angebot und aufgrund von Partnerschaften mit weiteren Bildungsinstituten ist die Mendo AG führend in der Ausbildung von Finanzfachleuten.

Unsere wichtigsten Bildungsangebote sind die folgenden:
- Versicherungsvermittler/in VBV
- Dipl. Finanzberater/in IAF
- Finanzplaner/in mit eidg. Fachausweis
- CAS Senior Financial Consultant (in Partnerschaft mit der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich)
- Weiterbildungsseminare "excellence in finance"
- Onlinekurse mendoweb.ch
Stärken: Hohe Qualitätsansprüche / Zweisprachiges Angebot / Führend in der Ausbildung von Finanzberater/innen
Region: Aargau, Bern, Ostschweiz, Tessin, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Baden, Zürich, Bern, Luzern, St. Gallen, Lausanne, Vezia
Nächstes Startdatum
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Bundesbeiträge
Blended Learning
Cicero
IAF
Online-Unterricht
Adresse:
Effingerstrasse 70
3001 Bern
WKS KV Bildung - Weiterbildung
Die WKS KV Bildung bietet in der Weiterbildung marktgerechte und attraktive Bildungsgänge in den Bereichen Management & Führung, Finanzen & Controlling, Marketing, PR & Verkauf sowie HR, Personalwesen & Sozialversicherungen an.
Stärken: - Hochwertige Bildungsangebote, - Innovativer "Lernweg+" - Persönliche Orientierung und Begleitung -Engagierte Lehrkräfte -Praxisnahe Ausbildung und Anschlussmöglichkeiten -Interaktive Methodik
Region: Bern
Standorte: Bern
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Bundesbeiträge
ISO 29990 ProCert
Kaufmännischer Verband Bern
KV Bildungsgruppe Schweiz
Adresse:
Aarauerstrasse 30
4601 Olten
Erwachsenenbildungszentrum EBZ Olten
(5.3) Sehr gut 324 324 Bewertungen (91% )
Das Erwachsenenbildungszentrum Olten bietet in den Bereichen Aus- und Weiterbildung ein grosses Angebot von Kursen und Lehrgängen an.
Als ein führendes in der Berufsbildung für Erwachsene, bieten wir Ihnen Vorkurse für das Qualifikationsverfahren EFZ nach Art. 32 und Weiterbildungen in verschiedenen Berufsfeldern an. Diese Kurse finden vorwiegend am Abend oder am Samstag statt. Im Weiteren führen wir, neben anerkannten Anschlusskursen, auch Vorbereitungskurse auf eidg. Berufsprüfungen für Coiffeusen/Coiffeure und für die Logistikbranche.
Auch im Finanz- und Rechnungswesen bieten wir verschiedene attraktive und berufsorientierte Kurse und Lehrgänge an. Ist Ihr Ziel ein international anerkanntes Sprachdiplomen oder ein gesamtschweizerisch anerkannter Ausweis, sind Sie bei uns richtig.
Die zentrale Lage und unser Standort nahe beim Bahnhof sind ein weiteres Plus unseres Zentrums.
Stärken: Qualifizierte Dozenten aus der Berufswelt, zielgerichtete Wissensvermittlung, moderne Infrastruktur, Nachholbildung Art. 32 in Klassen mit ausschliesslich Erwachsenen, gut erreichbar.
Region: Aargau, Basel, Bern
Standorte: Olten
Nächstes Startdatum
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Firmenangebote
Bildungsberatung
Bundesbeiträge
Cambridge English
ECDL
Edupool
eduQua
EFQM 2020
IAF
SVF
Adresse:
Bildungszentrum Sihlpost, Sihlpostgasse 2
8004 Zürich
KV Business School Zürich
Als grösste kaufmännische Schule der Schweiz bietet die KV Business School Zürich ein umfassendes Weiterbildungsangebot auf allen Bildungsstufen an – ganz nach dem Leitsatz «kein Abschluss ohne Anschluss».

"Wir stärken Menschen. Heute für morgen. Mit der Wahl des Bildungspartners beginnt Ihr Erfolg. Wir prägen seit über 130 Jahren die kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Weiterbildung in der Region Zürich. Durch enge Zusammenarbeit mit allen Branchen der Wirtschaft erfassen wir die Anforderungen und Entwicklungen des Arbeitsmarkts. Diese setzen wir in praxisnahe, aktuelle Bildungsangebote um."

Berufsbildende Angebote mit nationalen und zentralen Abschlüssen gehören genauso dazu, wie Kurse, die aktuelle Themen aufnehmen und entsprechende Kompetenzen praxisorientiert zertifizieren. Ergänzt wird das Angebot mit über 120 Tagesseminaren zu aktuellen Themen. Gegliedert in zwölf Bildungswelten, deckt die Schule sämtliche kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Themenbereiche ab.
Stärken: Unsere Bildungsangebote stellen einen Benchmark dar, geniessen in der Arbeitswelt höchste Anerkennung und schaffen einen Mehrwert für alle.
Region: Zürich
Standorte: Zürich
Nächster Info-Anlass
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Bundesbeiträge
Cicero
eduQua
Hybrid-Unterricht
KV Bildungsgruppe Schweiz
Online-Unterricht
Adresse:
Jungholzstrasse 43
8050 Zürich
AKAD
(4.9) Gut 166 166 Bewertungen (89% )
AKAD bietet seit über 60 Jahren Bildungsgänge in der gymnasialen Maturität und Berufsmaturität, sowie in der höheren Berufsbildung und Weiterbildung an. Die AKAD ist ein Unternehmen der Kalaidos Bildungsgruppe.
Stärken: 60 Jahre Erfahrung - Flexibel lernen trotz Familie und Beruf - überdurchschnittlich hohe Erfolgsquote - individuelle Betreuung
Region: Aargau, Basel, Bern, Liechtenstein, Ostschweiz, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Basel, Bern, Lausanne, Zürich
Nächstes Startdatum
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Bundesbeiträge
EFQM 2020
Online-Unterricht
Adresse:
Bernerstrasse Süd 169
8048 Zürich
IfFP Institut für Finanzplanung
(5.0) Sehr gut 61 61 Bewertungen (96% )
Das IfFP Institut für Finanzplanung zählt zu den Marktführern in der Aus- und Weiterbildung von Finanzfachleuten in der Schweiz. Unsere Stärke sind berufliche Weiterbildungen für Beraterinnen und Berater mit kundenorientierten Aufgaben auf allen Stufen.

Unsere aktuell gewichtigsten Lehrgänge:

Versicherungsvermittler/in VBV - Zert. Versicherungs- und Vorsorgeberater/in IAF
Zert. Vermögensberater/in IAF
Dipl. Finanzberater/in IAF
Finanzplaner/in mit eidg. FA
Dipl. Immobilienberater/in IAF
Dipl. Berater/in berufliche Vorsorge IAF
CFP® Certified Financial Planner™
Dipl. Finanzplanungsexperte/-expertin NDS HF
KMU-Finanzexperte/-expertin mit eidg. DP
CAS Management der Unternehmensnachfolge
GwG-Compliance
Weiterbildungsseminare in Versicherung und Vorsorge: finanzakademie.ch
Weiterbildungsseminare Unternehmensnachfolge
Stärken: Erprobtes Know-how | Langjährige Erfahrung | Hoher Praxisbezug
Region: Aargau, Basel, Ostschweiz, Zürich
Standorte: Basel, Bern, Buchs SG, Chur, Olten, Winterthur, Zürich
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Firmenangebote
Bundesbeiträge
Cicero
eduQua
IAF
Innovative Ausbildungsmethoden
Karriere-Chancen
saq
Adresse:
Dreilindenstrasse 20/ Postfach
6000 Luzern 6
KV Luzern Berufsakademie
Die KV Luzern Berufsakademie verschreibt sich ganz dem Erfolg der Studierenden. Mit dieser Zielsetzung als oberste Priorität betreiben wir eine ambitionierte Schule mit vielfältigen Angeboten. Unser Ziel ist es, Ihre Weiterbildungsbedürfnisse vollumfänglich abzudecken.

Der Erfolg der KV Luzern Berufsakademie beruht auf der langjährigen Praxiserfahrung, der Eigenverantwortung, dem Leistungswillen, der Freude am Unterrichten und dem persönlichen Engagement unserer Lehrpersonen. Sie steigern laufend ihr fachliches Wissen, ihr pädagogisches Können und ihre soziale Kompetenz, um die Studierenden noch besser auf die Prüfungen vorbereiten und gemeinsam mit ihnen überdurchschnittlich gute Resultate erreichen zu können.
Stärken: DAS grösste betriebswirtschaftliche Kompetenzcenter der Zentralschweiz • hohe Erfolgsquoten • 400 Dozierende aus der Wirtschaft • 100 Lehrgänge/Kurse • heute lernen – morgen anwenden • zentrale Lage
Region: Zentralschweiz
Standorte: Luzern
Nächstes Startdatum Nächster Info-Anlass
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Bundesbeiträge
Cicero
Edupool
eduQua
hfw
HRSE
IAF
KV Bildungsgruppe Schweiz
SVF
Adresse:
Emil Frey-Strasse 100
4142 Münchenstein
kv pro (Avanti KV Weiterbildungen und Handelsschule KV Basel)
(5.1) Sehr gut 11 11 Bewertungen (100% )
Als kv pro engagieren wir uns in der Höheren Berufsbildung und gehören zu den grössten Anbietern von berufsbegleitenden kaufmännischen Weiterbildungen in der Region. Hervorgegangen aus der Weiter-/Kaderbildung der Handelsschule KV Basel (Basel-Stadt) und Avanti KV Weiterbildungen (Baselland), prägen wir das kaufmännische Bildungswesen in der Region seit mehr als 150 Jahren.

Wir fühlen uns zu einem hohen Qualitätsanspruch verpflichtet, um unsere Kunden bestmöglich für die beruflichen Herausforderungen unserer Zeit vorzubereiten. Wir sehen uns als partnerschaftlicher Wegbegleiter auf dem Karriereweg unserer Teilnehmenden.

An unseren Unterrichtsstandorten Basel, Liestal und Münchenstein bieten wir Weiterbildungen in allen kaufmännischen Vertiefungsrichtungen und auf allen gängigen (NQR-Stufen) Niveaustufen an. Unsere erfahrenen Lehrbeauftragten kommen mehrheitlich aus der Privatwirtschaft.

Getragen wird kv pro vom Kaufmännischen Verband Region Beide Basel, dem Arbeitnehmerverband der Kaufleute.
Stärken: Hoher Praxistransfer, persönliche Beratung & Betreuung, aktuelle Lehrmittel, Dozenten aus der Praxis, Standortbestimmungen, langjährige Erfahrung.
Region: Basel
Standorte: Basel, Liestal, Münchenstein
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Firmenangebote
Bundesbeiträge
Blended Learning
Cambridge English
Edupool
KV Bildungsgruppe Schweiz
ODEC
Online-Unterricht
Adresse:
Weiterbildung
Bahnhofstrasse 46
5000 Aarau
HKV Aarau
Die Erwachsenenbildung Handelsschule KV Aarau ist das führende Erwachsenenbildungsinstitut für berufsbegleitende kaufmännische Weiterbildung in der Region Aarau.
Region: Aargau
Standorte: Aarau
Nächstes Startdatum

Schulen mit zertifizierter Bildungsberatung