Versicherungsvermittlung: Anbieter, Tipps, Tests, Infos und häufige Fragen

Ein Versicherungsvermittler berät ein Ehepaar mit Planung für ein Eigenheim, welche Versicherungen die Passenden für sie ist.
zu den Anbietern
(3)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Versicherungsvermittler / Versicherungsvermittlerin (Zert.): Vertrauensperson für Privatkunden und Kleinunternehmen

Die Ausbildungen in Versicherungsvermittlung sind effizient und praxisbezogen und gelten in der Schweiz als grundlegende Qualifikation für Versicherungsvermittlerinnen und -vermittler. In den Ausbildungen erwerben Interessierte die nötigen fachlichen, sozialen und methodischen Kompetenzen zur Beratung von Privatkunden und Kleinunternehmen und bereiten sich vor auf die Prüfung zum FINMA-anerkannten Zertifikat des VBV.

Mehr zur Tätigkeit in der Versicherungsvermittlung und den Weiterbildungen erfahren Sie in unseren Tipps, Test und Infos zu «Versicherungsvermittler / Versicherungsvermittlerin (Zert.)»

Möchten Sie sich gerne persönlich zu den Bildungsangeboten der Versicherungsbranche beraten lassen? Kontaktieren Sie die Anbieter Ihrer Wahl über den «Kostenlos Infos zum Thema…»-Button – unverbindlich, schnell und einfach. 

Checklisten herunterladen

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Absolvieren Sie eine Ausbildung zum Thema Versicherungsvermittlung

Wer die Arbeit in der Versicherungsbranche schätzt und eventuell bereits eine Vorbildung im Bereich Versicherungen mitbringt, für dessen berufliche Laufbahn ist eine Ausbildung bzw. Weiterbildung in Versicherungsvermittlung eine interessante Option. Versicherungsvermittler und Versicherungsvermittlerinnen arbeiten hauptsächlich mit Versicherungsverträgen jeglicher Art. Sie bieten Privatpersonen und kleineren Unternehmen Versicherungsverträge an und schliessen diese Verträge im besten Fall auch ab. Wer diese interessante Tätigkeit in der Versicherungsvermittlung ausübt, muss die Kunden über bestehende Risiken aufklären können und die Chancen und Sicherheiten der zur Verfügung stehenden Verträge verständlich machen.

Für die Ausübung dieses Berufs zum Versicherungsvermittler oder zur Versicherungsvermittlerin sind Charaktereigenschaften wie Offenheit und Ehrlichkeit sowie Glaubwürdigkeit unerlässlich. Als Versicherungsvermittler/in müssen Sie zudem kommunikative Fähigkeiten und Überzeugungskraft mitbringen und den Kontakt zu anderen Menschen mögen. Das Fachwissen, das Sie für diese Tätigkeit brauchen, erlangen Sie in der Ausbildung in der Versicherungsvermittlung. Sie werden in Fächern wie Recht, Versicherungswirtschaft und Kundenberatung geschult. Fasziniert Sie eine Ausbildung zum Versicherungsvermittler bzw. zur Versicherungsvermittlerin? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch können Sie weitere Infos und Unterlagen anfordern. Treten Sie ganz einfach mit  ausgesuchten Schulen in Kontakt und lassen Sie sich kostenloses Informationsmaterial zu Kursen in Versicherungsvermittlung per Post oder Email zusenden.


Fragen und Antworten

Für Personen, die über mehrjährige Erfahrung in der Versicherungsvermittlung verfügen und demnach einen Grossteil des in einem Kurs vermittelten Wissens bereits erlernt und praktisch umgesetzt haben, bieten die Schulen spezielle „Profi“ Kurse an, die mit einer Zutrittsprüfung / einem Assessment-Test starten und bei Bestehen in nur sieben Kurstagen zur Zertifikatsprüfung führen.

Die Weiterbildung in der Versicherungsvermittlung ist modular aufgebaut und umfasst insgesamt sieben Module. Diese sind: Versicherungswirtshaft, Sozialversicherung, Personenversicherung, Kundenberatung, Vermögensversicherung, Sachversicherung, sowie Rechtskenntnisse mit den Themenschwerpunkten Aufsichtsrecht, Obligationenrecht, Versicherungsrecht sowie Vermittlerrecht.

Um den Lehrgang zum Versicherungsvermittler VBV absolvieren zu können, benötigen Sie nicht zwingend Erfahrung in der Versicherungsvermittlung oder in einem anderen Bereich der Versicherungsbranche. Der Kurs eignet sich auch für Personen, die sich spezielles Wissen aneignen möchten, um zukünftig in der Vermittlung und Versicherungsberatung tätig werden zu können. Neben Branchenneulingen empfiehlt sich das Seminar jedoch auch für bereits im Versicherungswesen tätige Makler oder Aussendienstmitarbeitende, die ein anerkanntes Zertifikat erlangen wollen.

Je nach Anbieter, bei dem Sie Ihren Lehrgang in der Versicherungsvermittlung beginnen, kann die Dauer der Weiterbildung variieren, beläuft sich jedoch meist auf etwa fünf Monate mit rund 20 Präsenztagen.

Die Abschlussprüfung des Lehrgangs Versicherungsvermittler VBV gliedert sich in eine schriftliche sowie eine mündliche Prüfung. Die schriftliche Prüfung findet zweimal jährlich in Prüfungszentren statt und beinhaltet Kenntnisse rund um die Versicherungswirtschaft, Sozial- und Personenversicherungen sowie Haftpflichtversicherungen, Sachversicherungen und andere Vermögensversicherungen für Gewerbe und private Haushalte, sowie Rechtskenntnisse. In der mündlichen Prüfung für das Versicherungsvermittlung Zertifikat können die Prüflinge zwischen den Themen „Kleine Unternehmen“ sowie „Private Haushalte: Selbständigerwerbende, Familien, Einzelpersonen“ wählen und müssen in einem fiktiven Kundengespräch eine Beratungs- und Verkaufssituation durchlaufen.


Tipps, Tests und Infos zu «Versicherungsvermittler / Versicherungsvermittlerin (Zert.)»

Wie sieht die berufliche Tätigkeit von Versicherungsvermittlern aus?
» Berufliche Tätigkeit
Wie werde ich Versicherungsvermittler oder Versicherungsvermittlerin?
» Voraussetzungen, Ausbildung und Abschluss
Was lerne ich in der Ausbildung?
» Lernstoff, Kenntnisse, Fähigkeiten
Was für Möglichkeiten eröffnet mir die Ausbildung?
» Perspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten
Wie läuft die Ausbildung ab und wie viel kostet sie?
» Ausbildungsdauer und Weiterbildungskosten
Ist eine Ausbildung in Versicherungsvermittlung das Richtige für mich?
» Gehöre ich zur Zielgruppe?
Bin ich für eine Beratungstätigkeit im Finanzmarktbereich geschaffen?
» Test Berufung
Welches sind die Vorteile dieser Ausbildung?
» 10 Vorteile

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Die richtige Aus- oder Weiterbildung noch nicht gefunden? Jetzt von einer Bildungsberatung profitieren!

Sich weiterzubilden ist nicht nur wichtig, um die berufliche Attraktivität halten bzw. steigern zu können, nach wie vor ist die Investition in eine Aus- oder Weiterbildung der effizienteste Weg, um die Chancen auf eine Lohnerhöhung zu steigern.

Das Schweizer Bildungssystem bietet eine grosse Auswahl an individuellen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten – je nach persönlichem Bildungsstand, Berufserfahrung und Ausbildungsziel.

Die Wahl des richtigen Bildungsangebotes fällt vielen Bildungsinteressenten/-innen nicht leicht.

Welche Aus- und Weiterbildung ist für meinen Weg nun die richtige?

Unser Bildungsberatungs-Team führt Sie durch den «Bildungs-Dschungel», gibt konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zur Wahl des richtigen Angebotes.

Ihre Vorteile:

Sie erhalten

  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge aufgrund Ihrer Angaben im Fragebogen
  • Einen Überblick über die verschiedenen Bildungsstufen und Bildungsarten
  • Auskunft über das Bildungssystem Schweiz

Wir bieten unsere Bildungsberatung auf Wunsch in folgenden Sprachen an: Französisch, Italienisch, Englisch

Jetzt anmelden und Ihre Weiterbildungspläne konkretisieren.

 


Die folgende Liste zeigt Ihnen verschiedene Kursangebote:

Filtern nach Unterrichtsform:
Hybrid (0) Andere (0)
Toplisting
Adresse:
Bernerstrasse Süd 169
8048 Zürich
IfFP Institut für Finanzplanung
(5.0) Sehr gut 61 61 Bewertungen (96% )
Das IfFP Institut für Finanzplanung zählt zu den Marktführern in der Aus- und Weiterbildung von Finanzfachleuten in der Schweiz. Unsere Stärke sind berufliche Weiterbildungen für Beraterinnen und Berater mit kundenorientierten Aufgaben auf allen Stufen.

Unsere aktuell gewichtigsten Lehrgänge:

Versicherungsvermittler/in VBV - Zert. Versicherungs- und Vorsorgeberater/in IAF
Zert. Vermögensberater/in IAF
Dipl. Finanzberater/in IAF
Finanzplaner/in mit eidg. FA
Dipl. Immobilienberater/in IAF
Dipl. Berater/in berufliche Vorsorge IAF
CFP® Certified Financial Planner™
Dipl. Finanzplanungsexperte/-expertin NDS HF
KMU-Finanzexperte/-expertin mit eidg. DP
CAS Management der Unternehmensnachfolge
GwG-Compliance
Weiterbildungsseminare in Versicherung und Vorsorge: finanzakademie.ch
Weiterbildungsseminare Unternehmensnachfolge
Stärken: Erprobtes Know-how | Langjährige Erfahrung | Hoher Praxisbezug
Region: Aargau, Basel, Ostschweiz, Zürich
Standorte: Basel, Bern, Buchs SG, Chur, Olten, Winterthur, Zürich
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Firmenangebote
Cicero
eduQua
IAF
Innovative Ausbildungsmethoden
Karriere-Chancen
saq
Adresse:
Jungholzstrasse 43
8050 Zürich
AKAD
(4.9) Gut 166 166 Bewertungen (89% )
AKAD bietet seit über 60 Jahren Bildungsgänge in der gymnasialen Maturität und Berufsmaturität, sowie in der höheren Berufsbildung und Weiterbildung an. Die AKAD ist ein Unternehmen der Kalaidos Bildungsgruppe.
Stärken: 60 Jahre Erfahrung - Flexibel lernen trotz Familie und Beruf - überdurchschnittlich hohe Erfolgsquote - individuelle Betreuung
Region: Aargau, Basel, Bern, Liechtenstein, Ostschweiz, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Basel, Bern, Lausanne, Zürich
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Bundesbeiträge
EFQM 2020
Online-Unterricht
Adresse:
Aarauerstrasse 30
4601 Olten
Erwachsenenbildungszentrum EBZ Olten
(5.3) Sehr gut 324 324 Bewertungen (91% )
Das Erwachsenenbildungszentrum Olten bietet in den Bereichen Aus- und Weiterbildung ein grosses Angebot von Kursen und Lehrgängen an.
Als ein führendes in der Berufsbildung für Erwachsene, bieten wir Ihnen Vorkurse für das Qualifikationsverfahren EFZ nach Art. 32 und Weiterbildungen in verschiedenen Berufsfeldern an. Diese Kurse finden vorwiegend am Abend oder am Samstag statt. Im Weiteren führen wir, neben anerkannten Anschlusskursen, auch Vorbereitungskurse auf eidg. Berufsprüfungen für Coiffeusen/Coiffeure und für die Logistikbranche.
Auch im Finanz- und Rechnungswesen bieten wir verschiedene attraktive und berufsorientierte Kurse und Lehrgänge an. Ist Ihr Ziel ein international anerkanntes Sprachdiplomen oder ein gesamtschweizerisch anerkannter Ausweis, sind Sie bei uns richtig.
Die zentrale Lage und unser Standort nahe beim Bahnhof sind ein weiteres Plus unseres Zentrums.
Stärken: Qualifizierte Dozenten aus der Berufswelt, zielgerichtete Wissensvermittlung, moderne Infrastruktur, Nachholbildung Art. 32 in Klassen mit ausschliesslich Erwachsenen, gut erreichbar.
Region: Aargau, Basel, Bern
Standorte: Olten
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Firmenangebote
Bildungsberatung
Bundesbeiträge
Cambridge English
ECDL
Edupool
eduQua
EFQM 2020
IAF
SVF

Schulen mit zertifizierter Bildungsberatung