Ausbildung / Weiterbildung Berater Ausbildung: 7 Anbieter

Psychologischer Berater / Psychologische Beraterin: mit Menschen sprechen, um ihnen zu helfen

Die berufsbegleitenden Lehrgänge richten sich an Personen, die Menschen beraten und begleiten und sich in psychologischen Fragen und in der professionellen Gesprächsführung vertiefte Kompetenzen aneignen wollen. Die Lehrgänge vermitteln einerseits theoretisches Hintergrundwissen und erlauben es anderseits, das gelernte laufend praktisch einzuüben und zu reflektieren.
Die meisten Lehrgänge führen in ca. 3 Jahren zu einem Abschluss, der es ermöglicht, eine beratende Tätigkeit aufzunehmen und sich bei Interesse auf die höhere Fachprüfung zum eidgenössisch anerkannten Abschluss als Berater/in im psychosozialen Bereich vorzubereiten.

Von folgenden Schulen sofort umfassende Kurs-Unterlagen und nützliche Tipps erhalten:

Tipps zum Lehrgang „Berater / Beraterin” (Zert.)

  1. Ist Beratung wirklich meine Berufung?
    » Selbsttest Berufung für Beratung
  2. Was können Absolventen nach Abschluss des Lehrgangs „Berater / Beraterin“?
    » Fähigkeiten Berater/innen
  3. Ist der Lehrgang „Berater / Beraterin mit eidg. Diplom“ für mich der Richtige?
    » Selbsttest Berater / Beraterin
  4. Welches sind die Vorteile des Lehrgangs?
    » Vorteile Berater

 

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Anbieter in Ihrer Nähe finden

Klicken Sie hier, um Anbieter in Ihrer Nähe zu finden.
...loading...

Häufige Fragen zu Berater/in (Zert.)

Sind alle Berater-Ausbildungen anerkannt?

Einige Bildungsangebote, die Sie hier finden, gelten als Vorbereitungskurse für eidgenössische Anschlüsse, etwa die Ausbildung zum/zur Ausbilder/in oder zum Psychologie Bachelor (FH oder Uni). Eine Berater Ausbildung kann jedoch auch über eine Berufsverbandsanerkennung verfügen, etwa des EMR oder ASCA, welche es Ihren Patienten ermöglichen, Ihre Leistungen über die Zusatzversicherungen der Krankenkassen abzurechen. Auch eine kantonale Praxisbewilligung können Sie mit einer Ausbildung in der Beratung erhalten. Klären Sie die Anerkennungen der einzelnen Beraterausbildungen bitte immer bereits im Vorfeld ab und überzeugen Sie sich davon, dass Sie sich für eine professionell durchgeführte und seriöse Weiterbildung entscheiden.

Ich komme aus einer komplett anderen Branche, möchte jedoch als Beraterin einsteigen. Wie schnell geht das?

Der Einstieg in die Beratung erfolgt nicht über Nacht und sollte wirklich nicht überstürzt werden. Schliesslich möchten Sie zukünftig Menschen unterstützen, ihnen hilfreich zur Seite stehen und eine professionelle Beratung anbieten. Ohne eine fundierte Berater Ausbildung ist dies nicht zu empfehlen, da Ihnen ansonsten die grundlegenden Kenntnisse und Beraterkompetenzen fehlen, die es für diese feinfühlige Arbeit bedarf. Suchen Sie sich daher zuerst einmal die Anbieter heraus, welche Kurse in dem Beratungsbereich anbieten, der Sie interessiert und fodern Sie im Anschluss von diesen einige Schulungsunterlagen an. Lesen Sie sich die Angebote gut durch und schauen Sie, welche für Ihr Anliegen am geeignetsten sind. Da Sie bisher über keine Ausbildung als Psychologin, Beraterin, Ärztin, Coach, Therapeutin, Sozialpädagogin oder ähnliches verfügen, sollten Sie einen Lehrgang wählen, der Sie von Grund auf in die Beratung einführt und Ihnen dieses Themenfeld näher bringt. Einige Wochenendseminare werden daher ohne Vorbildung nicht ausreichen und sind eher als spezifische Weiterbildungen geeignet. Als komplette Neuausrichtung wird eine Berater Ausbildung sicherlich einige Jahre in Anspruch nehmen, die Sie jedoch berufsbegleitend zu Ihrer derzeitigen Berufstätigkeit durchführen können.

Sind alle hier angebotenen Berater Ausbildungen identisch?

Hier auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie eine Fülle von Angeboten rund um die Ausbildung und Weiterbildung in den unterschiedlichsten Fachbereichen, auch Angebote zur Berater Ausbildung. Da es sich bei den meisten Bildungsangeboten jedoch nicht um eidgenössisch anerkannte Abschlüsse handelt, etwa eine Berufsprüfung (BP) oder ein Diplom einer Höheren Fachschule (HF), sind die Lehrgänge und Kurse je nach Schule sehr unterschiedlich aufgebaut und verleihen verschiedene Abschlüsse, wie etwa zum/zur dipl. Stressregulationstrainer/in, in intermedialer Kunsttherapie oder zum/zur Ausbilder/in mit eidg. Fachausweis (SVEB 2). Informieren Sie sich daher bitte umfassend über die einzelnen Angebote der Schulen für eine Beraterausbildung und lassen Sie sich alle notwendigen Unterlagen ganz einfach per Email zusenden.

Wer kann sich für eine Beraterausbildung anmelden?

Die Zielgruppen der einzelnen Ausbildungen und Weiterbildungen aus dem Bereich der Beratung sind sehr unterschiedlich, je nach Schwerpunkt und Abschluss. So finden Sie neben einer Berater Ausbildung für Interessenten ohne spezifische berufliche Erfahrung auch Angebote, die sich hauptsächlich an Psychologen und Psychologinnen, sowie Ärzte und Ärztinnen richten, welche sich etwa in der Psychotherapie vertiefend ausbilden lassen möchten. Eine Ausbildung in existenzanalytischer Beratung ist für Lehrpersonen und SeelsorgerInnen sehr gut geeignet, eine Weiterbildung in Personenzentrierter Beratung für alle Fachkräfte aus der Beratung, der Bildung, dem Sozialen, dem Gesundheits- oder Personalwesen, die sich mit psychosozialer Beratung befassen und ihre Kenntnisse erweitern wollen. Wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Bildungseinrichtungen und erfragen Sie die exakten Zielgruppen und Zulassungsbedingungen für die einzelnen Lehrgänge.

Ausbildung-Weiterbildung.ch : Berater Ausbildung - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Sind Sie auf der Suche nach einem renommierten Anbieter für eine Berater Ausbildung?

Die Berater Ausbildung gibt den Beratenden Sicherheit

Wenn Sie in Ihrem Job oft eine beratende Funktion haben, oder wenn Sie in eine Tätigkeit in der psychosozialen Beratung wechseln möchten, dann kann ein Lehrgang zum Berater, zur Beraterin für Sie interessant sein.

 

Während der Ausbildung lernen Sie, wie eine Gesprächsführung am besten gestaltet wird, wie Sie dem Ratsuchenden helfen können, die eigene Sozialkompetenz zu verbessern und Hindernisse in der persönlichen Entwicklung aus dem Weg zu räumen.

 

Die Ausbildung dauert meistens mehrere Jahre und wird mit einem Diplom abgeschlossen. Sie können z.B. eine Berater Ausbildung nach Carl Rogers machen, der die personenzentrierte Beratung entwickelt hat. In der personenzentrierten Beratung geht der Berater oder die Beraterin davon aus, dass der Mensch alle seine körperlichen, seelischen und geistigen Möglichkeiten zu entfalten sucht. Dadurch spürt der Ratsuchende Wertschätzung, einfühlendes Verstehen und Offenheit. Dies ist sehr förderlich für eine konstruktive Zusammenarbeit.

 

Interessiert an einer solchen Ausbildung? Besuchen Sie das grosse Bildungsportal www.ausbildung-weiterbildung.ch und erfahren Sie dort mehr.

Kooperationspartner:

Coach & Trainer Akademie Schweiz
Die Coach & Trainer Akademie Schweiz (CTAS) führt seit über 20 Jahren systemische und werteorientierte Coaching-Ausbildungen auf akademischem Niveau mit langjährigen und sehr erfahrenen Trainern durch. Das Fundament aller Lehrgänge bildet das einzigartige und mehrfach wissenschaftlich validierte St. Galler Coaching Modell (SCM)®, ein einfach zu lernendes System von Anweisungen, spezifischen Fragen und psychologischen Prozessen. Klar strukturiert und themenunabhängig.

An unseren Lehrgängen erlernen Sie die Fähigkeit, durch systemisches Coaching, Menschen werteorientiert zu begleiten und Ziele zu erreichen.

Die Coach & Trainer Akademie Schweiz (CTAS) verfügt über 20 Standorte im deutschsprachigen Raum.
Region: Basel, Bern, Liechtenstein, Ostschweiz, Zürich
Standorte: Zürich, Bern, St. Gallen, Rebstein, Lörrach, Viktorsberg
pca.acp: Schweizerische Gesellschaft für den Personzentrierten Ansatz. Weiterbildung. Psychotherapie. Beratung.
Sie interessieren sich für die weite Welt der Psychotherapie? Wollen mehr zum Thema Personzentrierte Beratung erfahren? Würden sich gerne weiterbilden, weiterentwickeln? Dann ist die pca.acp Ihr Partner.
Wir bilden Sie zum/zur Personzentrierten PsychotherapeutIn oder zum/zur Personzentrierten BeraterIn aus.
Die vierjährige berufsbegleitende Weiterbildung in Personzentrierter Psychotherapie für PsychologInnen und ÄrztInnen führt zum eidgenössischen Psychotherapie-Fachtitel und zur kantonalen Praxisbewilligung.
Die Weiterbildung in Personzentrierter Beratung richtet sich an Fachkräfte, die im Rahmen ihrer Beratungs-, Bildungs-, Gesundheits-, Sozial- oder Personaltätigkeit psychosoziale Beratung oder Begleitung ausführen: PsychologIn, BerufsberaterIn, BerufsbildnerIn, SeelsorgerIn, LehrerIn, DozentIn, SozialarbeiterIn, SozialpädagogIn, Körper-/AtemtherapeutIn, Personal-/HR-Fachleute, Ergo-/PhysiotherapeutIn, Pflegefachpersonen und viele andere.
Region: Basel, Bern, Westschweiz, Zürich
Standorte: Zürich
Praxis-Brücke AG
Die Praxis-Brücke ist in der ganzen Schweiz das erste Ausbildungsinstitut, das die Diplomlehrgänge der grosse Berufsverbände (bso / SGfB / SCA/SKO) in einem Lehrgang anbietet. Das verspricht höchste Qualität!
---------------------
Neu 2018: Subjektfinanzierung durch den Bund.
Der Bund subventioniert ab 2018 den eidg. Abschluss mit bis zu 50 % der Lehrgangskosten. Sie sparen maximal CHF 10.500,- wenn Sie sich zur eidg. Prüfung anmelden.
---------------------
In Kooperation mit der KV Bildungsgruppe Schweiz bietet die Praxis-Brücke an 6 Standorten eine modular aufgebaute, berufsbegleitende Ausbildung zum Coach / Supervisor / Berater im psychosozialen Bereich / Betrieblicher Mentor(in) an, die mit eidg. Fachausweis bzw. der höheren Fachprüfung und mit eidgenössischem Diplom abgeschlossen werden kann.

Folgende begehrte und anerkannte Fachtitel können dabei erlangt werden:
> Coach & Supervisor(in) bso
> Berater(in) SGfB
> Betrieblicher Mentor(in) SCA/SKO
> Organisationsberater(in) bso
Stärken: Die Ausbildung der Praxis-Brücke ist von den Verbänden bso / SGfB / SCA/SKO anerkannt für: Coach & Supervisor(in) bso / Organisationsberater(in) bso / Berater(in) SGfB / Betr. Mentor(in) SCA/SKO
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
BSO
eduQua
SCA
SGFB
SKO
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Aarau, Basel, Bern, Horgen-Zürich, Luzern, Rheinfelden
Soul Sense Akademie für integrales Bewusstsein
Fundierte Ausbildungen mit Tiefgang für ein hohes Bewusstsein. In der Schweiz & International anerkannte Studiengänge mit den Schwerpunkten: Prozessbegleitung / Coaching / Mentoring / Spiritualität / Medialität / Kursleitung & Training

Wir bieten Dir Studiengänge an den Standorten Zürich, Bern, Bürglen TG & Montreux. Zusätzlich zum praxisnahen Unterricht profitierst Du von zahlreichen Online-Modulen zur Förderung Deiner Professionalität.

Let your dreams come true - Profitiere zusätzlich durch unsere Empowerment-ExpertInnen die Dich auf Deinem Weg zum Erfolg unterstützen!

Lasse Dich durch unsere innovativen Studiengänge begeistern. Sichere Dir Deinen Vorsprung durch das neuste Wissen aus der Bewusstseinsforschung & der integralen Psychologie.

Profitiere von einzigartigen Vorteilen:

Wissenschaftlich fundiert - spirituell inspiriert
Flexible Studienzeiten
Kostenfreies Update auch nach der Ausbildung
Individuelle Förderung Deiner Gaben
Professionelle Fachausbildung & Persönlichkeitsentwicklung
Schnupperkurse
Wohlfühl-Standorte
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(6.0) Ausgezeichnet 5 5 Bewertungen (100% )
Stärken: Show you light and shine! Dein Spezialist für: Prozessbegleitung, Hypnose, Mentoring, Medialität, Coaching & Integrale Psychologie. Wissenschaftlich fundiert, spirituell inspiriert. Live & Online
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
ECA
eduQua
ICI
SVEB
Region: Bern, Ostschweiz, Zürich
Standorte: Bern, Bürglen TG, Zürich
IKP Institut für Körperzentrierte Psychotherapie
Wilkommen beim IKP - Ihr Ausbildungsinstitut für ganzheitliche Therapien. Bei uns finden Sie berufsbegleitende Aus- und Weiterbildungslehrgänge in Psychotherapie, Psychosozialer Beratung, Ernährungs-Psychologischer Beratung, Paar- und Familienberatung, Atemtherapie und psychologischem Coaching.
Das Besondere der IKP-Methode ist, dass nicht nur beraterisch-therapeutische Gespräche eingesetzt werden, sondern zusätzlich auch emotions-gefühlszentrierte Methoden: Körperarbeit, Rollendialoge, gestalterische Mittel, Bewegung, Tiefenentspannung und Imaginationsübungen.
Die IKP-Ausbildungen werden durch wichtige Berufsverbände anerkannt und entsprechen den Normen des EMR bzw. der ASCA (Krankenkassen-Abrechnung).
Stärken: Aus- und Weiterbildung im IKP: wissenschaftlich ▪ praxisbezogen ▪ anerkannt
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
ASCA
Bundesbeiträge
eduQua
OdA KT
SGFB
Region: Bern, Zürich
Standorte: Bern, Zürich
IBP Institut
Der Lehrgang in INTEGRATIVES COACHING IBP / INTEGRATIVE BERATUNG IBP vermittelt mehr als nur Coaching-Tools und -Techniken. Unser ganzheitlicher integrativer und integraler Ansatz bezieht die Körperwahrnehmung, Gefühle, Verstand, Handeln und Umfeld gleichermassen mit ein. Die IBP Persönlichkeitstheorie, das Konzept von Grenzen und der Fokus auf Selbstentwicklung ermöglichen eine vielseitige, respektvolle und wirkungsvolle Beratung und Begleitung von Menschen sowohl bei ihrer beruflichen Tätigkeit als auch in ihrer persönlichen Entwicklung.

Der Lehrgang dauert berufsbegleitend 3 Jahre. Er richtet sich an Fachleute aus wirtschaftlichen, sozialen, pädagogischen und psychologischen Berufen.
Der Zertifikats-Abschluss ist anerkannt von den Berufsverbänden bso und SGfB und ermöglicht den Zugang zu folgenden Fachtiteln:
> Coach bso
> Berater/in SGfB

Bei entsprechendem Praxisnachweis können Höhere Fachprüfungen mit eidg. Diplom in Psychosozialer Beratung und Coaching absolviert werden.

Das IBP Institut ist eduqua zertifiziert.
.
Region: Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Winterthur, Gelfingen, Gais
KV Bildungsgruppe Schweiz AG
Die KV Bildungsgruppe Schweiz AG repräsentiert den Zusammenschluss der durch den Kaufmännischen Verband getragenen Schulen. Wir unterstützen Berufsleute und Kader in allen grossen Wirtschaftsregionen über die ganze Berufslaufbahn mit zukunftsgerichteten, attraktiven Bildungsgängen.
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Aarau, Basel, Bern, Horgen-Zürich, Luzern, Rheinfelden, Weinfelden, Zürich