4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Bildungsberatung online

Häufige Fragen zu Baubiologe / Baubiologin (BP)

Ist die Weiterbildung zum Baubiologen anerkannt?

Ja, bei der Weiterbildung zum Baubiologen / zur Baubiologin handelt es sich um eine eidgenössisch anerkannte Weiterbildung, welche zum eidgenössischen Fachausweis führt, sobald die eidg. Berufsprüfung (BP) bestanden wurde.

Kann ich den Lehrgang in Baubiologie auch neben meinem Beruf machen?

Die Weiterbildung in Baubiologie dient der Vorbereitung auf die eidgenössische Berufsprüfung und wird in der Regel berufsbegleitend angeboten, so dass es Ihnen möglich ist, weiterhin Ihrer Berufstätigkeit im vollen Umfang oder reduziert nachzugehen. Oftmals werden die Kurse für angehende Baubiologen / Baubiologinnen samstags angeboten, wobei Sie zusätzlich zu den Präsenzterminen auch mit einigen Stunden Selbststudium rechnen müssen, welche ungefähr die doppelte Zeit der Präsenzveranstaltungen ausmacht. Genauere Angaben zu den exakten Kursterminen und Wochenstunden / Wochenlektionen-Anzahl erfahren Sie direkt bei den jeweiligen Schulen für Baubiologie, welche Sie direkt über unser Kontaktformular erreichen – selbstverständlich völlig unverbindlich und kostenlos.

Muss ich für die Berufsprüfung zur Baubiologin bereits im Baugewerbe arbeiten?

Es ist erforderlich, dass Sie bereits vor Antritt zur Berufsprüfung (BP) Baubiologe / Baubiologin mit eidg. Fachausweis einige Jahre Berufserfahrung im Bauwesen gesammelt haben. Dabei unterscheidet sich die Anzahl der Jahre Berufspraxis nach Art der beruflichen Grundbildung, die Sie erlangt haben. So müssen Sie mindestens zwei Jahre im Baugewerbe gearbeitet haben, wenn Sie einen Berufslehre in der Baubranche absolviert haben, mindestens 4 Jahre jedoch, wenn Sie in einem Fachgebiet eine Berufslehre absolviert haben und ganze 6 Jahre Berufserfahrung in der Bau-Branche, wenn Sie über eine andere Vorbildung verfügen, jedoch den Nachweis erbringen können, dass Sie Projekte in der Bauökologie bzw. der Baubiologie realisieren konnten.

Was macht ein Baubiologe eigentlich genau?

Baubiologen und Baubiologinnen sind Experten rund um das gesunde und umweltbewusste Bauen und Wohnen, die sowohl Aufklärungsarbeit leisten, als auch ganz gezielt und praktisch beraten. Dabei prüft der Baubiologe / die Baubiologin die Baukonzepte auf Umwelt-Verträglichkeit, nimmt gegebenenfalls Änderungen vor bzw. bespricht diese mit Baufirmen und Architekturbüros. Dabei sprechen sie Faktoren wie Lüftung, Wohngifte, Wärmedämmung, Elektrosmog, Feuchtigkeit, Energieersparnis und Allergien an und beraten die Ausführenden zu geeigneten Baustoffen, die rezykliert werden können und zudem keine giftigen, gesundheitsschädlichen oder umweltschädlichen Inhaltsstoffe aufweisen bzw. Emissionen abgeben. Um diese Arbeit ausführen zu können, müssen Fachkräfte aus der Baubiologie nicht nur vertiefendes Wissen über die Biologie und Ökologie besitzen, sondern auch rechtliche und technische Kenntnisse bezüglich des Bauwesens aufweisen. Diese Kombination macht den Beruf des Baubiologen / der Baubiologin sehr abwechslungsreich und interessant.

Möchten Sie sich über eine Ausbildung als Baubiologe / Baubiologin informieren?

Baubiologe / Baubiologin – Gesund wohnen

Baubiologen und Baubiologinnen sind äusserst gefragt. Denn die Nachfrage nach gesunden, biologischen oder natürlichen Produkten steigt stetig an. Heutzutage möchten die Menschen nebst dem Konsum gesunder Lebensmittel auch die anderen Lebensbereiche biologisch gestalten. Biologisches und natürliches Wohnen ist im Trend. Die Menschen wollen umweltbewusst leben und die Rohstoffe, welche für das Wohnen benötigt werden, nachhaltig nutzen. Dieser Wandel bedeutet, dass beim Bau von Gebäuden verschiedenste Faktoren zusätzlich berücksichtigt werden müssen. Ein/eine Baubiologe / Biologin kennt gesunde und biologische Bauweisen und kann so Menschen mit einem Bedürfnis nach einem gesunden Heim kompetent beraten.

 

Die Ausbildung in Baubiologie bereitet die Absolventen auf die eidgenössische Berufsprüfung (BP) für den eidgenössischen Fachausweis vor. Während der Ausbildung bzw. Weiterbildung werden Sie in allen Belangen des biologischen Bauens geschult. Als Baubiologe / Baubiologin kümmern Sie sich bereits während der Planungsphase eines Gebäudes um die individuellen Faktoren, die berücksichtigt werden müssen und begutachten, sowie beurteilen den Bauuntergrund. Ihre Vorschläge und Alternativen zu herkömmlichen Bauweisen geben Sie an die Architekten sowie Bauherren weiter. Absolvieren Sie eine Ausbildung bzw. Weiterbildung zum/zur Baubiologe / Baubiologin und verrichten Sie diese und viele weitere interessante Aufgaben. Angebote finden Sie auf Ausbildung-Weiterbildung.ch.

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Baubiologe / Baubiologin: 1 Anbieter

Suchen Sie einen geeigneten Anbieter für Ihre Ausbildung / Weiterbildung als Baubiologe / Baubiologin? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell zahlreiche erstklassige Anbieter:

Bildungszentrum Baubiologie
Nachhaltig Planen und gesund Bauen kann gelernt werden. Nutzen Sie unser Wissen für Ihre erfolgreiche berufliche Zukunft. Das Bildungszentrum Baubiologie führt, einzigartig in der Schweiz, eine berufsbegleitende modulare Weiterbildung zum Thema Baubiologie durch. Sie umfasst insgesamt 5 Module und führt zum Titel "eidg. Baubiologe/-in" mit Fachausweis.
Region: Zürich
Standorte: Zürich