4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Bildungsberatung online

Häufige Fragen zu CAS Coaching (FH, PH)

Für wen ist ein CAS Coaching zu empfehlen?

Der Zertifikatslehrgang CAS Coaching eignet sich für alle, die Personen im beruflichen und persönlichen Umfeld begleiten und unterstützen wollen und aus ganz unterschiedlichen Bereichen kommen können, etwa Führungspersonen, Projektleitende, Personalentwickler/innen, Resilienztrainer/innen, Kommunikationsverantwortliche, Lehrpersonen und Berufsbildner/innen, HR-Verantwortliche, Personalberatende, Geschäftsführer/innen von KMU, Qualitätsverantwortliche und weitere.

Welche Zulassungsbedingungen gelten für einen CAS Coaching?

Die Zulassung zu einem CAS Coaching kann je nach Hochschule und Fachrichtung unterschiedlich ausfallen. So setzt etwa der CAS der FHS St. Galen einen anerkannten Tertiärabschluss, qualifizierte Berufserfahrung und eine Tätigkeit im Fachbereich voraus. Personen mit anderer Qualifikation können nach Dossierprüfung zugelassen werden. Das Coachingzentrum Olten erwartet von seinen zukünftigen Studierenden ebenso einen Tertiärabschluss, mindestens drei Jahre Führungserfahrung oder aber eine Ausbildung im Human Resources Management, der Kommunikation, Personalentwicklung, dem Bildungswesen oder einem anderen Coaching-relevanten Bereich. Auch eine sur-dossier-Aufnahme ist möglich. Für den CAS Supervision und Teamcoaching bzw. für den CAS Interkulturelle Coaching ist bereits eine Coachingausbildung vorzuweisen, oder eine sur dossier-Aufnahme anzustreben.

Welche Ausbildungsinhalte thematisiert der CAS Coaching des Coachingzentrums?

Die Themen, denen sich der CAS Coaching des Coachingzentrums Olten widmet, sind unter anderem unterstützende Grundhaltung, Werte und Wertentwicklung, Ziele und Motivation, Vitalität, Soziale Beziehungen, Life-Balance, Achtsamkeit, Integration und Transfer, Herausforderung Kommunikation, Systemische Fragemethoden, Rahmenbedingungen: Spielregeln, Begleitung, Dauer, Haltung, Theoretische Grundlagen, Gesprächsablauf, Psychologische Grundlagen, Methoden und Tools, Persönliches Begleitungskonzept.

Ist ein CAS Coaching eidgenössisch anerkannt?

Ein CAS Coaching ist kein eidgenössisch anerkannter Abschluss, kann jedoch anhand der ECTS gut verglichen werden und zu einem anerkannten MAS ausgebaut werden. Alternativ ist es möglich, den CAS zu einer Weiterbildung mit Berufsprüfung (BP) zu erweitern und den Titel „Betriebliche/r Mentor/in mit eidg. Fachausweis“ zu erlangen.

» alle Fragen anzeigen...

Suchen Sie eine geeignete Hochschule für den Lehrgang CAS Coaching (FH)?

CAS Coaching (FH): Begleiten Sie Menschen bei beruflichen Veränderungsprozessen

Wer eine Weiterbildung im Bereich Coaching, Beratung oder Supervision sucht, dem stehen auf dem Schweizer Bildungsmarkt eine Reihe äusserst interessanter Lehr- und Studiengänge zur Verfügung. Eines dieser interessanten Lehrgänge auf Nachdiplomstufe ist der CAS Coaching (FH). Diese Ausbildung erstreckt sich über einen Zeitraum von 3 Semestern, also 1.5 Jahren und steht all jenen Interessierten offen, die über einen Höhere Berufsbildung (eidg. Diplom, eidg. Fachausweis oder Diplom HF) oder einen Hochschulabschluss verfügen. Doch auch Personen mit einem eidg. Fähigkeitszeugnis, welche mindestens vier Jahre Berufspraxis sowie mindestens drei Jahre Führungserfahrung bzw. über eine Ausbildung in einem Coaching-verwandten Bereich nachweisen können haben Chancen auf eine Zulassung.

Der CAS Coaching (FH) vermittelt Ihnen die Kompetenzen, die es bedarf, um andere bei ihren Entwicklungs-, Veränderungs- und Lernprozessen zu begleiten. Dazu eignen sich während der Weiterbildung eine Reihe von Interventionsmethoden an, erfahren alles Wissenswerte über eine professionelle Gesprächsführung und bilden Ihre psychosozialen und sozialen Kompetenzen weiter aus. Dazu ist der Lehrgang in drei Stufen unterteilt. Die erste Stufe „Coaching selber erfahren“ zeigt Ihnen die Wirkung systemischer Selbstcoaching-Prozesse auf, was zu einer kritischen Selbstreflexion Ihrerseits führen soll. Stufe zwei „Coach werden“ vermittelt Ihnen die notwendigen Grundlagen der Theorie sowie Coaching Tools, mit deren Hilfe Sie Ihr ganz persönliches Coaching-Konzept entwickeln. Die dritte Stufe „Coachingtätigkeit reflektieren“ des CAS Coaching (FH) erweitert Ihr Coaching-Wissen und reflektiert die in dieser Stufe von Ihnen durchgeführten Coachings intensiv. Zudem bereitet Sie diese Stufe auf den Abschluss vor.

Dieser Nachdiplomstudiengang kann in Kombination mit dem CAS Interkulturelles Coaching und dem CAS Supervision und Teamcoaching zum MAS Interkulturelles Coaching und Supervision erweitert werden. Der CAS-Abschluss ist von Berufsverband SCA (Swiss Coaching Association) anerkannt und soll zukünftig den Titel „betrieblicher Mentor / betriebliche Mentorin mit eidg. Fachausweis“ einbringen. Sind Sie an einer solchen Weiterbildung interessiert? Dann wenden Sie sich über unser Kontaktformular an die Fachhochschulen, welche den CAS Coaching (FH) anbieten und lassen Sie sich alle wichtigen Unterlagen zum CAS oder gar zum kompletten Masterstudiengang in Coaching zusenden.

Coach, Ausbildungen, Coach werden, Weiterbildung, Coach Ausbildung, Studium, Coaching Ausbildung, Schulen, Coaching Weiterbildungen, Coaching und Beratung, Schule, Ausbildung, Supervision Coaching, Weiterbildung, Supervision, Lehrgang, NLP, Lehrgänge, Coaching Ausbildung Schweiz, Lehrgaenge, Ausbildung Coaching Schweiz, Job Coaching Ausbildung, Coaching Ausbildung Olten, Kurs, Ausbildung Beratung Coaching, Kurse, Mental Coaching Ausbildung, Seminar, CAS Job Coaching, Seminare, Coaching Jobs, Schulungen, Ausbildung Supervision, Schulung, Trainings, Coaching Supervision Ausbildung, Training, Coaching Zert. Ausbildung, Fachhochschulen, Coaching Zentrum Olten, FHs, Dipl. Coach SCA, Hochschulen, CAS Supervision und Teamcoaching, Studium, Resilienztraining

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung CAS Coaching (FH): 2 Anbieter

Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum CAS Coaching (FH) und den passenden Hochschulen.

Coachingzentrum Olten GmbH
Ihr Kompetenzzentrum für Coaching, Mentoring, Supervision und Resilienztraining - seit über 15 Jahren erfolgreich am Markt.

Bevor wir in die Tiefe gehen, lassen wir ein paar Zahlen für uns sprechen:
• Mit über 50 durchgeführten Lehrgängen gehören wir zu den renommierten Ausbildungsinstituten im Bereich Coaching, Mentoring, Supervision und Resilienz.

• Mehr als 120 unserer Lehrgangsteilnehmenden haben die Berufsprüfung «Betriebliche Mentorin/Betrieblicher Mentor mit eidg. Fachausweis» erfolgreich absolviert.

• Bei 7 der 8 durchgeführten Berufsprüfungen erzielten unsere Absolventen die Bestnote.
Hinter diesen Zahlen stehen berufs- und lebenserfahrene Menschen, die Ihnen im lebendigen Austausch theoretisches und praktisches Wissen vermitteln. Nebst Empathie und didaktischer Kompetenz verfügen unsere Dozenten über breites Know-how als Coaches, Supervisoren und Organisationsberater.

Besuchen Sie unverbindlich unsere Informationsveranstaltungen.Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Basel, Bern, Luzern, Olten, Zürich
FHS St. Gallen, Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Weiterbildungszentrum
Das Weiterbildungszentrum FHS St.Gallen spricht mit seinem vielseitigen Angebot Fach- und Führungspersönlichkeiten aus der Wirtschaft, der Technik, des Gesundheits- und Sozialwesens an. Alle Studien- und Lehrgänge zeichnen sich durch den ausgeprägten Praxisbezug und den hohen Qualitätsanspruch aus.
Stärken: Unser Credo ist, spezifische Anforderungen von Berufen und Branchen zu verstehen. Wir arbeiten deshalb eng mit Partnern aus der Praxis zusammen. Zudem legen wir grossen Wert auf Transferorientierung.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Region: Ostschweiz
Standorte: St. Gallen