Ausbildung / Weiterbildung
Aromamassage: 1 Anbieter

zu den Anbietern
(1)
Infos, Tipps & Tests

Suchen Sie eine geeignete Massageschule für eine Ausbildung oder Weiterbildung in der Aromamassage?

Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie verschiedene Kurse, wo Sie die Massage mit ätherischen Ölen lernen können:

Adresse:
Rubigenstrasse 35
3123 Belp
Schweiz. Schule für Aromatherapie, SfA
Die Schweizerische Schule für Aromatherapie, SfA, entstand 1998 als erste Ausbildungsstätte für Aromatherapie in der Schweiz. Seit damals bietet die SfA ihren Kundinnen und Kunden in stimmungsvollen Räumen des „neuen Schlössli" in Belp ein Kurs- und Ausbildungserlebnis in einzigartiger Atmosphäre und in einem professionellen Umfeld.
Als spezialisierte Aromatherapieschule bieten wir unseren Kunden ein umfassendes Kursprogramm in Aromatherapie und Aromapflege, Fachzertifikate in Aromamassage und Aroma-Hautpflege und seit 2005 eine professionelle Ausbildung zur diplomierten Aromatherapeutin SfA und zum diplomierten Aromatherapeuten SfA. Auf Kundenwünsche abgestimmte Seminare erweitern unser Angebot.
Die SfA verwendet grosse Sorgfalt darauf, dass Ihre Kurse und Ausbildungen dem aktuellen Wissensstand und den neusten Erkenntnissen ensprechen. Die theoretischen Grundlagen werden in der Aus- und Weiterbildung praktisch umgesetzt und geübt, so dass sie direkt in Ihrem beruflichen und privaten Umfeld angewendet werden können.
Region: Bern
Standorte: Belp

Hier finden Sie Tipps und Entscheidungshilfen bei der Wahl der richtigen Aus- oder Weiterbildung

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Beschreibung

Suchen Sie eine passende Massageschule für Ihre Ausbildung oder Weiterbildung im Bereich Aromamassage?

Aromamassage: stimulierende Massage mit ätherischen Ölen

Das Massieren dient schon seit vielen Jahrtausenden als eine sehr effiziente Behandlung und Therapieform bei allen möglichen Beschwerden. Auch der positive Effekt beim Einsatz von unterschiedlichen Aromen ist schon seit jeher bekannt. Die Kombination von Massieren und der Stimulation durch Düfte wird eine sinnliche Entspannung gefördert, die Aromamassage gilt demnach als eine sehr nachhaltige Therapieform.

Bei der Aromamassage werden ätherische Öle in die Haut einmassiert. Die stimulierenden Öle wirken sich positiv auf den Blutkreislauf, das Lymph- und Nervensystem aus und können zusammen mit den verschiedenen Masssagetechniken das Wohlbefinden des gesamten Körpers steigern und eine tiefe Entspannung bewirken. Die Aromastoffe werden je nach Bedürfnis zusammengesetzt und haben den zusätzlichen Effekt, dass sie die Haut pflegen, beruhigen, erfrischen, harmonisieren, wärmen, kühlen und für eine gute Durchblutung sorgen. Wenn die Düfte in die Atemwege gelangen, helfen sie, Stress abzubauen und neue Frische zu erlangen. Das Massieren mit Duftölen ist Teil der Aromatherapie und wird von Massagepraxen und Naturheilpraxen angeboten.

Als Basis der Ölmischungen greift man auf die sanften Öle des Jojobastrauchs oder der Mandeln zurück. Die feinen Moleküle dieser Öle dringen schnell in die Haut ein und haben so eine positive Auswirkung auf den gesamten Organismus. In Kombination mit der Massage wird zugleich die Muskulatur gelockert und entspannt.

Möchten Sie mehr über die Aromamassage lernen? Möchten Sie in einem Kurs lernen, Öle und Duftstoffe je nach Bedürfnis der Klienten richtig zu mischen und in der Massage einzusetzen? Dann finden Sie auf Ausbildung-Weiterbildung.ch verschiedene Kursangebote von Massageschulen. Bestellen Sie online kostenlos und unverbindlich Informationsunterlagen bei passenden Schulen in Ihrer Region.