Personalassistent / Personalassistentin – 42 Anbieter

Personalassistent / Personalassistentin mit Zertifikat HRSE: Ihr Sprungbrett ins Personalwesen

Der Lehrgang richtet sich Personen mit einem eidgenössischen Lehrabschluss und zwei Jahren allgemeiner Berufserfahrung, die in das Personalwesen einsteigen möchten. Auch für Wiedereinsteigerinnen, die ihre Kenntnisse auffrischen und aktualisieren möchten, eignet die Weiterbildung "Personalassistent / Personalassistentin" sich gut. Der Lehrgang vermittelt die Grundlagenkenntnisse in den Themen Human Resources Management, Personaladministration, Lohnadministration, Arbeitsrecht und Betriebspsychologie. In ca. 5-6 Monaten werden die Absolventen und Absolventinnen in berufsbegleitenden Kursen auf eine Tätigkeit als Sachbearbeiter/in in der Personaladministration eines Unternehmens vorbereitet.
Der Abschluss mit dem Zertifikat HRSE ist Voraussetzung für die Zulassung zur eidg. Berufsprüfung als HR-Fachmann / HR-Fachfrau und kann damit der Grundstein für Ihre Karriere im HR-Management sein.

Sofort umfassende Kurs-Unterlagen von Schulen und nützliche Tipps erhalten

Tipps zum Lehrgang „Personalassistent / Personalassistentin mit Zertifikat HRSE“

  1. Ist das Personalwesen wirklich meine Berufung?
    » Selbsttest Berufung für Personalwesen / HR
  2. Wie hoch ist der Bekanntheitsgrad und wie ist das Image des Lehrgangs „Personalassistent / Personalassistentin“ bei potentiellen Arbeitgebern?
    » Bekanntheit Personalassistent/innen
  3. Mit welcher Lohnerhöhung kann nach Abschluss des Lehrgangs gerechnet werden?
    » Lohn-Infos
  4. Was können Absolventen und Absolventinnen nach Abschluss des Lehrgangs? Was bringt mir die Weiterbildung zum  Personalassistenten / zur Personalassistentin?
    » Fähigkeiten und Perspektiven Personalassistent/innen
  5. Beurteilungen / Erfahrungen von bisherigen Absolventen und Absolventinnen des Lehrgangs
    » Lehrgangsrating / Erfahrungen
  6. Ist der Lehrgang „Personalassistent / Personalassistentin“ für mich der Richtige?
    » Selbsttest Personalassistent / Personalassistentin
  7. Welches sind die Vorteile des Lehrgangs?
    » Vorteile Personalassistent / Personalassistentin
  8. Überblick über das Berufsfeld Personalwesen / HR
    » Ratgeber Personal, Organisation, Projekt- und Prozessmanagement
  9. So macht lernen Spass
    » Schulen mit Lernspielen

 

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Häufige Fragen zu Personalassistent / Personalassistentin

Welche Weiterbildung ist für eine Personalassistentin zu empfehlen?

Nach Abschluss des Lehrgangs steht Personalassistentinnen und Personalassistenten beispielsweise eine Weiterbildung zum HR-Fachmann / zur HR-Fachfrau mit eidgenössischem Fachausweis offen, ebenso wie diverse Lehrgänge von Schulen, Verbänden und Höheren Fachschulen.

Für wen eignet sich der Lehrgang Personalassistent / Personalassistentin?

Der Lehrgang zum Personalassistenten bzw. zur Personalassistentin eignet sich:
  • für alle die den Einstieg in den Bereich Personalwesen realisieren möchten. (Bei den meisten Stellenangeboten wird die Ausbildung vorausgesetzt).
  • für Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen die sich die theoretischen Kenntnisse in der Praxis angeignet haben und ihre Personalwesenkenntnisse festigen und vertiefen möchten.
  • für zukünftige Absolventen / Absolventinnen des Lehrgangs HR-Fachmann / HR-Fachfrau mit eidgenössischem Fachausweis stellt die bestandene Zertifikatsprüfung eine Zulassungsvoraussetzung dar. 

Gibt es einen anerkannten Abschluss zur Personalassistentin?

Im Bereich der Personalassistenz wird von der Trägerschafts HRSE eine Zertifikatsprüfung angeboten, die von HR Swiss, dem Verband der Personaldienstleister Swissstaffing, dem Kaufmännischen Verband Zürich, dem Schweizerischen Arbeitgeberverband, dem Verband der Personal- und Ausbildungsfachleute (VPA) sowie dem Verband Schweizerischer Arbeitsmarktbehörden (VSAA) getragen wird. Somit geniesst der Abschluss zum / zur „Personalassistent/in mit Zertifikat von HRSE Human Resources Swiss Exams“ ein weitreichendes Ansehen in der Schweiz.

Wie lange dauert ein Kurs zur Personalassistentin?

Je nach gewählter Ausbildungsstätte hat der Zertifikatslehrgang Personalassistent / Personalassistentin eine Dauer von einem bis zwei Semester, die berufsbegleitend absolviert werden.

Welche Kompetenzen vermittelt der Lehrgang Personalassistent / Personalassistentin?

Sie erhalten eine Wissensvermittlung auf Stufe Sachbearbeiter, um eine qualifizierte Tätigkeit in der Personaladministration ausüben zu können. In kleineren Betrieben erledigen Sie die Aufgaben rund um die Personaladministration selbständig. In grösseren Unternehmen unterstützen und entlasten Sie Ihren Vorgesetzten / Ihre Vorgesetzte wirksam.

Wie ist die Anerkennung des Zertifikats Personalassistent / Personalassistentin bei den Arbeitgebern?

Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs wird das Zertifikat Personalassistent / Personalassistentin mit Anerkennung des Schweizerischen Trägervereins für Berufs- und höhere Fachprüfungen im Human Resources ausgestellt. Der Zertifikatsabschluss ist bei den Arbeitgebern etabliert und anerkannt und wird fast ausnahmslos bei Stellenausschreibungen im Bereich der Personalassistenz vorausgesetzt.

Was sind die Aufgaben eines Personalassistenten?

Wer eine Ausbildung absolviert und die Prüfung bestanden hat, der kann als Sachbearbeiter respektive Sachbearbeiterin im Human Resources eine Anstellung finden und dort administrative Aufgaben wahrnehmen. HR-Assistenten und -Assistentinnen sind für die Erstellung von Stelleninseraten und deren Veröffentlichung in den verschiedensten Medien zuständig, der Erteilung von telefonischen Auskünften an Bewerbende, die Erstellung des Firmenportraits und der ausgeschriebenen sowie das Zusenden der Bewerbungsunterlagen an die Interessenten zuständig. Sie sind somit Kontaktperson zwischen Unternehmen und Bewerbern. Sie übernehmen die Sichtung der Bewerbungsdossiers und die Grobeinteilung der Kandidaten (Einladung zum Bewerbungsgespräch, zweite Wahl oder Absage). Bei einem Vorstellungsgespräch wirken sie mit, klären die Salärstufe und Sozialleistungen, kümmern sich um Grenzgänger-, Arbeits- und Aufenthaltsbewilligungen für ausländische Mitarbeitende und arbeiten auf Anweisung des Human Resource die Arbeitsverträge aus. Sie kümmern sich um Austrittsgespräche, Arbeitszeugnisse und Austrittsformalitäten. Auch innerbetrieblich dient eine Personalassistentin / ein Personalassistent als Kontakt zwischen dem Unternehmen und den Mitarbeiten, etwa bei Themen wie Krankheit, Lohn, Arbeitszeiten, Unfall, Zulagen, Beförderungsanliegen, Problemen am Arbeitsplatz, Burn-out und Versetzungen.

Was wird in der Personalassistent Zertifikatsprüfung abgefragt?

Die Zertifikatsprüfung für Personalassistenten besteht aus fünf Prüfungsteilen, die online durchgeführt werden und insgesamt drei Stunden umfassen. Mit 30 Prozent liegen die Hauptgewichtungen auf den Prüfungsteilen „Personaladministration“ sowie „Lohnadministration“. Mit einer Gewichtung von 20 Prozent erfolgt der Teil „Arbeitsrechtliche Grundlagen“ sowie mit jeweils 10 Prozent Gewichtung die beiden Prüfungsteile „Grundlagen Human Resource Management“ sowie „Weitere Gebiete“.

Welche Zulassungskriterien gelten für die Zertifikatsprüfung Personalassistent / Personalassistentin?

  • Matura oder eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (Lehrabschluss).
  • 2 Jahre allgemeine Berufserfahrung nach Beendigung der Ausbildung.
  • 4 Jahre allgemeine Berufserfahrung wenn keine Matura oder Fähigkeitszeugnis (Lehrabschluss) vorliegt.
  • Vollzeiteinsätzen gleichgestellt werden Teilzeiteinsätze mit einem Beschäftigungsgrad von 70% oder mehr.

Welchen Berufsabschluss braucht es für einen Lehrgang zum Personalassistenten?

Zur Zertifikatsprüfung „Personalassistent/in mit Zertifikat von HRSE Human Resources Swiss Exams“ wird zugelassen, wer über ein EFZ oder eine Maturität verfügt und mindestens zwei Jahre allgemeine Berufspraxis nach Abschluss vorweisen kann oder ohne eine dieser Abschlüsse mindestens vier Jahre allgemeine Berufserfahrung besitzt. Die Beschäftigungsdauer ist auf eine 100%-Tätigkeit ausgerichtet, bei einem niedrigeren Pensum verlängert sich die erforderliche Mindestberufstätigkeit entsprechend.

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Personalassistent - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie einen erfolgreichen Partner für Ihre Ausbildung zum Personalassistent (Zert.)?

Personalassistentin / Personalassistent (Zert.)

Als Sachbearbeiter / Sachbearbeiterin in der Personalverwaltung von Mittel- und Grossbetrieben ist die Personalassistentin / der Personalassistent für einen bestimmten Bereich verantwortlich. Sie können Probleme innerhalb der Belegschaft eines Unternehmens eruieren. Bei der Suche nach neuem Personal stellt der Personalassistent bzw. die Personalassistentin zusammen mit den Verantwortlichen das Jobprofil zusammen und gibt die Inserate in den diversen Medien auf. Sie sind die erste Kontaktperson mit interessierten Personen und leitet die ersten Schritte ein, wie Einladung zu Gespräch, Überprüfung der Angaben, Einblick in die Person der Bewerbenden, entscheiden von erster, zweiter Wahl oder Absagen, zusenden von Bewerbungsformularen.

 

Personalassistenten geben den Bewerbenden telefonische Auskunft und kennen die wichtigsten Elemente des Personalwesens. Sie klären die Löhne und Sozialleistungen ab, bei ausländischen ArbeitnehmerInnen kümmert sie sich um die Arbeitsbewilligungen. Gemäss Weisung der HR-Leitung arbeiten sie die Arbeitsverträge aus und halten bis zum endgültigen Entscheid der Geschäfts- oder Peronalleitung den Kontakt zwischen der/dem Bewerbenden.

 

Der Personalassistent / die Personalassistentin ist oft die erste Kontaktperson wenn es um Lohnänderungen, Lohnzulagen, krankheitsbedingte Absenz, Unfall geht sowie bei Mobbing, persönlichen Differenzen, Fragen der Qualifikation oder Beförderung geht. Die Personalassitenten führen Austrittsgespräche, helfen den Vorgesetzten Arbeitszeugnisse auszustellen und überprüfen Austrittsformalitäten. Abhängig von Grösse und Struktur des Betriebes können sie auch für andere Aufgaben verantwortlich sein wie z.B. für die Personalplanung und Projektleitung, für Ablaufdiagramme oder Beiträge zur Personalinformatik. Sie können auch Lehrlinge betreuen, interne Weiterbildungen organisieren und bei internen Zeitungen oder beim Intranet des Betriebes mitarbeiten.