Ausbildung / Weiterbildung TCM: 7 Anbieter

Traditionelle Chinesische Medizin TCM: Heilen mit dem alten Wissen aus China

Die Traditionelle Chinesische Medizin ist eine Jahrtausende alte Wissenschaft von den Kräften im menschlichen Körper und ihrem Gleichgewicht. Alle Behandlungsformen wie Akupunktur, Tui na Massage, Schröpfen oder Kräutertherapien haben den Zweck, energetische Blockaden zu lösen und die Energien wieder frei fliessen zu lassen. Seit dem Inkrafttreten der Prüfungsordnung für eidgenössisch diplomierte Naturheilpraktiker/innen, ist es möglich, in der Schweiz mit einer Ausbildung in Traditioneller Chinesischer Medizin TCM zu einem anerkannten Abschluss zu kommen. Die Prüfung zum Naturheilpraktiker kann in vier Fachrichtungen abgelegt werden und eine davon ist TCM. Die anderen Fachrichtungen sind Ayurveda Medizin, Traditionelle Europäische Heilkunde TEN und klassische Homöopathie. Die Ausbildungen können als dreijähriges Vollzeitstudium oder in vier- bis fünfjährigen berufsbegleitenden Lehrgängen absolviert werden. Es wird keine medizinische Vorbildung vorausgesetzt; dieses Wissen kann im Laufe der Ausbildung parallel zu den Fachkursen erworben werden.

Sofort umfassende Kurs-Unterlagen von Schulen und nützliche Tipps erhalten

Tipps zum Lehrgang „Traditionelle Chinesische Medizin TCM“

  1. Ist Naturheilkunde wirklich meine Berufung?
    » Selbsttest Berufung für Naturheilkunde
  2. Was können Absolventen nach Abschluss des Lehrgangs „Traditionelle Chinesische Medizin TCM“?
    » Fähigkeiten TCM Naturheilpraktiker/innen
  3. Ist der Lehrgang „Traditionelle Chinesische Medizin TCM“ für mich der Richtige?
    » Selbsttest Traditionelle Chinesische Medizin TCM
  4. Welches sind die Vorteile des Lehrgangs?
    » Vorteile Traditionelle Chinesische Medizin TCM
  5. Überblick über das Berufsfeld Gesundheit
    » Ratgeber Gesundheit und Medizin

 

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Anbieter in Ihrer Nähe finden

Klicken Sie hier, um Anbieter in Ihrer Nähe zu finden.
...loading...

Häufige Fragen zu Traditionelle Chinesische Medizin TCM (Zert.)

Gibt es auch eine eidgenössisch anerkannte Ausbildung in TCM?

Seit 2015 ist die Höhere Fachprüfung (HFP) zum/zur Naturheilpraktiker/in mit eidg. Diplom zugelassen. Diese Weiterbildung kann in den Fachrichtungen Homöopathie, Ayurveda-Medizin, Traditionelle Europäische Naturheilkunde TEN sowie in Traditioneller Chinesischer Medizin TCM absolviert werden.

Welche Inhalte werden in einer Weiterbildung zur Naturheilpraktikerin behandelt?

Innerhalb der Weiterbildung zur Naturheilpraktikerin / zum Naturheilpraktiker TCM mit eidg. Diplom sind sieben Modulabschlüsse vorzuweisen. Diese sind zum einen eine medizinische Grundausbildung mit 1500 Lernstunden und einem schriftlichen, wie auch mündlichen Kompetenznachweis (M1), eine fachspezifische Ausbildung mit ebenfalls 1500 Lernstunden (M2), das Modul M3 „Gesundheit und Ethik) mit 60 Lernstunden und einer schriftlichen Prüfung, das Modul M4 „Arbeit als Therapeut“ mit 300 Lernstunden und einem schriftlichen wie mündlichen Kompetenznachweis, das Modul M5 „Betrieb führen und managen“ mit 90 Lernstunden und ebenfalls schriftlich wie mündlichem Leistungsnachweis, das Modul M2, welches die praktische Ausbildung von 600 Lernstunden umfasst, sowie M/ „Berufspraxis unter Mentorat“. Für eine detaillierte Modulbeschreibung wenden Sie sich bitte via Kontaktformular direkt an die einzelnen Schulen.

Welche Zulassungsbedingungen gelten für die Naturheilpraktiker TCM HFP?

Zu der Höheren Fachprüfung (HFP) Naturheilpraktiker/in mit eidg. Diplom Fachrichtung TCM wird zugelassen, wer über einen Sekundarstufe II oder gleichwertigen Abschluss verfügt, mindestens 25 Jahre alt ist, mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in der Fachrichtung mit mindestens 50 Prozent Arbeitspensum innerhalb der letzten zwei Jahre vor der Anmeldung oder mindestens drei Jahre mit einem 30 Prozent Arbeitspensum innerhalb der letzten drei Jahre vor der Anmeldung zur Höheren Fachprüfung vorweisen kann, keinen Eintrag in das Zentralstrafregister hat, der mit der Arbeit als Naturheilpraktiker/in nicht vereinbar ist, die Fallstudie korrekt eingereicht und vom Prüfungssekretariat bestätigt bekommen hat und darüber hinaus alle erforderlichen Modulabschlüsse oder Gleichwertigkeitsbestätigungen vorweisen kann.

Welche Dauer hat eine Ausbildung in Traditioneller Chinesischer Medizin?

Die Ausbildung in Traditioneller Chinesischer Medizin ist sehr umfänglich und dauert etwa vier Jahre einschliesslich Praktikum, kann jedoch auch über einen längeren Zeitraum hinweg absolviert werden. Die Intensität und Dauer sollten Ihren persönlichen Bedürfnissen entsprechen und Sie nicht überfordern, da neben der Präsenzzeit auch immer eine gewisse Anzahl an Stunden Selbststudium anfallen. Sollten Sie nicht an einem solch umfangreichen Lehrgang interessiert sein, so können Sie bei den meisten Schulen auch kürzere Seminare in TCM besuchen, die Sie einige Tage oder Monate in Anspruch nehmen. Erkundigen Sie sich am besten bei den einzelnen Schulen nach ihren Angeboten.

Welche Methoden umfasst TCM?

TCM, die Traditionelle Chinesische Medizin, beinhaltet verschiedene Methoden, etwa Akupunktur, Diätetik, Tuina, Qi Gong sowie Chinesiche Arzneimitte, auch Moxibustion, Shiatsu und Taijiquan, ebenso wie An-Mo / Tui-Na, Alektroakupunktur, Laserakupunktur, Ohrakupunktur, Schröpfen, Phytotherapie und Tai-Chi. Diese Therapeutische Verfahren, Massagetechniken, Ernährungsberatung und Bewegungsübungen können nach einer umfassenden Grundausbildung in Traditioneller Chinesischer Medizin auch gezielt einzeln gelernt und so zur Methodengruppe ergänzt werden.

Wie viele Stunden Ausbildung brauche ich, um TCM als Methode registrieren zu lassen?

Für eine Registrierung von TCM als Methode Nr. 185 beim EMR sind 600 Stunden Erfahrungsmedizin sowie 600 Stunden Schulmedizin, beim ASCA sind für die Methode Nr. 231 Naturheilkunde Traditionelle Chinesische Medizin 150 Stunden auf Stufe 1 (Grundbildung), 1700 Stunden auf Stufe 2 (Fachausbildung), sowie 300 Stunden auf Stufe 2 (Spezielle Methode) vorzuweisen.

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Die TCM - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie nach einer Ausbildung im Bereich TCM (Traditionelle Chinesische Medizin)?

TCM: Die Traditionelle Chinesische Medizin

Die Traditionelle Chinesische Medizin, kurz TCM, besteht aus verschiedenen traditionellen Heil- und Behandlungsmethoden aus China, die schon seit Jahrtausenden angewendet werden.

 

In der TCM traditionellen chinesischen Medizin werden unterschiedliche Verfahren angewendet. Mit Akupunktur (durch Stechen) oder Moxibustion (Erwärmung der Akupunkturpunkte) werden die über 900 Punkte der Meridiane und Nervenbahnen wieder ins Fliessen gebracht. Massagetechniken wie Shiatsu und Bewegungsübungen aus dem Qigong oder Tai Chi unterstützen die Heilanwendungen.

 

Bestimme Heilkräutern werden vorbeugend eingenommen oder im Krankheitsfall auch als Wickel angewendet. Die Diätetik in der TCM beinhaltet eine Nahrungsumstellung auf Frischprodukte sowie eine spezielle Zusammensetzungen der Mahlzeiten. Die Traditionelle Chinesische Medizin ist eine ganzheitliche Therapie und vereinigt Körper mit Seele und Geist und schenkt inneres Gleichgewicht.

 

Wenn Sie eine Ausbildung in diesem Bereich machen möchten, informieren Sie sich auf dem Bildungsportal Ausbildung-Weiterbildung.ch. Dort finden Sie verschiedene Anbieter von Kursen und Seminaren. Diese können Se auch direkt kontaktieren und Informationsmaterial bestellen.

HWS Huber Widemann Schule AG | Akademie für Naturheilkunde
Stärken: Als Kompetenzzentrum für Gesundheits- und Bewegungsberufe schafft die HWS als etablierte Institution Perspektiven durch anerkannte praxisorientierte Wissensvermittlung
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
IQNet
ISO 29990 SQS
Region: Basel
Standorte: Basel
Bio-Medica Fachschule
Stärken: Berufsbegleitend / Modulare Bildungswege / Ohne langfrifstige Ausbildungsverpflichtung / Sofort anfangen / Hohe Qualität
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
ASCA
eduQua
EMR
Firmenangebote
OdA AM
OdA KT
Region: Basel
Standorte: Basel
Paramed - Akademie für Naturheilkunde
Stärken: Ausbildung auf hohem Niveau/Aussergewöhnliche Ausbildungsmodule/über 20 Jahre Erfahrung/Erleben Sie die Umsetzung in den Praxisalltag während Ihrer Ausbildung in unserem Ambulatorium / Parkplätze
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
ASCA
eduQua
EMR
OdA AM
OdA KT
Region: Zentralschweiz
Standorte: Baar
Chiway AG Akademie für Akupunktur und asiatische Medizin
Region: Ostschweiz, Zürich
Standorte: Winterthur
Biomedica Zürich
Stärken: 38 Jahre Erfahrung in der Erwachsenenbildung! Für höchstmögliche Flexibilität bieten wir Ausbildungen im Baukastensystem an. Studieren Sie nach Ihrem Tempo und berufsbegleitend!
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
ASCA
eduQua
EMR
OdA AM
OdA KT
Region: Zürich
Standorte: Glattbrugg
Paracelsus Schule Zürich
Stärken: Älteste, akkreditierte und preisgünstigste Schule für Naturheilkunde ∙ Monatlicher Einstieg ∙ Berufsbegleitende Lehrgänge mit Modulen und wählbaren Lernzeiten.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
ASCA
EMR
OdA AM
Region: Zürich
Standorte: Zürich
SAKE Bildungszentrum
Stärken: Kompetent - erfahren - glaubwürdig - qualitätsbewusst - wertschätzend
Region: Bern
Standorte: Bern