4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Bildungsberatung online

Häufige Fragen zu CAS Contract and Trade Law (FH)

Welche inhaltlichen Schwerpunkte setzt CAS in Contract Law?

Obligationen, Allgemeines zum Vertragsrecht, Zustandekommen von Verträgen, Leistungsstörungen im Vertrag, Geschäftsrelevante Aspekte des allg. Vertragsrechts, Ausgewählte Nominat- und Innominatkontrakte sowie des internationalen Vertragsrechts, Werkvertrag, Kaufvertrag, Auftrag, Mietvertrag, Leasingvertrag, Franchising-Vertrag, Lizenzvertrag, Garantievertrag, Kreditvertrag, Darlehen, UN-Kaufrecht, AG- und GmbH-Statuten, Handelsregister, Geschäftsfirmen, Gesellschaftsrecht, juristische Person des ZGB, Umstrukturierungen, Mergers & Acquisitions, Zivilprozessrecht, Schuldbetreibung, Konkurs und weitere Themen sind Inhalte des CAS Trade and Contract Law der FFHS.

An wen richtet sich der Bildungsgang in Contract Law?

Der Certificate of Advanced Studies in Trade and Contract Law richtet sich an Nichtjuristen und Nichtjuristinnen, die sich mit komplexen Rechtsproblemen des Handels- und Vertragsrechts befassen und das juristische Handwerk, etwa auch die Gestaltung eigener Vertragswerke, erlernen wollen.

Aus welchen Modulen besteht der CAS in Trade and Contract Law?

Der Zertifikatslehrgang CAS Contract & Trade Law besteht aus drei Kursen:

  • Vertragsrecht
  • Praktisch Vertragsgestaltung
  • Handelsrecht

Mit welchem zeitlichen Arbeitsaufwand ist für den Zertifikatslehrgang in Trade and Contract Law zu rechnen?

Der Weiterbildungslehrgang in Contract Law dauert ein Semester und findet alle zwei Wochen samstags statt. Insgesamt 60 Lektionen umfassen die drei Module sowie jeweils eine schriftliche Prüfung, so dass sich inklusive Selbststudium ein Arbeitsaufwand von etwa 450 Stunden ergibt.

» alle Fragen anzeigen...

Suchen Sie eine gute Fachschule für Ihre Ausbildung bzw. Weiterbildung im Bereich Contract Law?

Trade and Contract Law - Werden Sie Experte / Expertin im Handels- und Vertragsrecht

Im Geschäftsalltag werden Vertragsverhandlungen in vielen Fällen von Nichtjuristen geführt. Sie sind es auch, die die Verträge dann aufsetzen und eingehend mit dem Thema Gesellschaftsrecht konfrontiert werden. Wer Verantwortung in diesem Bereich übernehmen möchte, sollte einerseits zwingend über fundierte Kenntnisse der rechtlichen Grundlagen und Verträge verfügen und anderseits auch über die damit zusammenhängenden Spielregeln und Risiken augeklärt sein. Komplexe und anspruchsvolle Rechtsprobleme des Handels- und Vertragsrechts erfordern von den Verantwortungstragenden umfassende analytische Fähigkeiten, welche in einem geeigneten Studiengang für Nichtjuristen erworben werden können. Nur so ist es möglich, Risiken einzuschätzen, eigene Lösungsvorschläge vorzubingen und eigene wasserdichte Verträge zu gestalten und aufzusetzen. Ein sehr empfehlenswerter Studiengang zu diesem Thema ist der CAS Trade and Contract Law (FH). Teilnehmer/innen dieses Weiterbildungsstudiengangs erhalten eine grundlegende Einführung zum Thema Recht und Vertragsrecht. Die unterschiedlichen Vertragsarten (Miete, Kauf, Auftrag, Lizenzvertrag und Werkvertrag) werden eingehend studiert und behandelt. Ein weiterer wichtiger Themenbereich des Studiengangs ist die praktische Vertragsgestaltung. Absolventen und Absolventinnen des CAS Trade and Contract Law (FH) lernen, wie ein Vertrag aufgesetzt werden muss, welche Klauseln wie formuliert werden sollten etc. Somit sind sie befähigt, komplexe Verträge selbstständig zu redigieren. Auch der Bereich Handelsrecht wird während dem Weiterbidlungsstudiengang eingehend behandelt. Es wird ein umfassender Überblick über die wichtigsten Grundprinzipien und Gesellschaftsnormen des schweizerischen Gesellschaftsrecht vermittelt.

Wenn Sie sich eingehender mit dem Lehrgang CAS Trade and Contract Law (FH) befassen möchten, finden Sie auf Ausbildung-Weiterbildung.ch direkten Zugang zu den Anbietern dieses Studiengangs. Bestellen Sie unverbindlich und kostenlos umfassende Informationsbroschüren und profitieren Sie als Bildungsinteressent ausserdem von weiteren hilfreichen Services wie beispielsweise informativen und themenrelevanten Ratgebern, Checklisten und Karrieretools!

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Contract Law and Trade Law: 1 Anbieter

Suchen Sie eine geeignete Schule für eine Ausbildung oder Weiterbildung zum Thema Contract Law?

Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und einfach zahlreiche Bildungsmögichkeiten zum Thema Vertragsrecht und Handelsrecht:

Wichtige Info vom 04.04.2020

Viele Veranstaltungen, Beratungsgespräche, Seminare, Kurse und Lehrgänge finden im Moment online/virtuell statt. Die Bildungsanbieter freuen sich jetzt natürlich ganz besonders, wenn Sie sich bei Ihnen melden. ... mehr Infos

Fernfachhochschule Schweiz (FFHS)
Die Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) bietet als eidgenössisch anerkannte Fachhochschule seit 1998 berufsbegleitende Bachelor- und Master-Studiengänge sowie Weiterbildungen an. Mit über 20 Jahren Erfahrung im Distance Learning ist sie die führende E-Hochschule der Schweiz und eine Alternative für Studierende, die Berufstätigkeit, Familie und Studium kombinieren möchten.

DIe FFHS bietet Studiengänge im Blended Learning-Modell an: 80% Ihres Studiums absolvieren Sie im begleiteten Selbststudium via Online-Lernplattform, 20% findet als Präsenzunterricht in einem der vier Campus (Zürich, Basel, Bern oder Brig) statt.

Zusätzlich bietet die FFHS bei einzelnen Aus- und Weiterbildungen auch virtuelle Klassen an.
Es handelt sich dabei um eine neue Form des Unterrichts, welche das ortsunabhängige Studium perfektioniert.

Wichtig! Es handelt sich dabei explizit um eine Mischform und nicht um eine rein virtuelle Klasse: Ein Teil der Studenten sowie der Dozent sind vor Ort, ein anderer Teil der Studierenden nimmt gleichzeitig online Teil.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Region: Aargau, Basel, Bern, Liechtenstein, Ostschweiz, Virtuelles Klassenzimmer, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Basel, Bern, Brig, Regensdorf