4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Importsachbearbeiter: 1 Anbieter

Suchen Sie eine geeignete Schule für eine Ausbildung oder Weiterbildung als Importsachbearbeiter/in?

Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie einen guten Überblick über die bestehenden Bildungsangebote im Import und Export:

SSIB - Swiss School for International Business
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.0) Sehr gut 18 Bewertungen
Stärken: Neu: Kompakt-Kurse / 5 Standorte / Zentrale Lage / Persönliche Beratung / Workshops / Seminare / Referenten mit internationaler Erfahrung / Fachkongresse
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Firmenangebote
SIHK
Region: Basel, Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Zürich

Häufige Fragen zu Importsachbearbeiter/in (Zert.)

Um was für eine Art von Bildungsangebot handelt es sich bei dem Importsachbearbeiter Lehrgang?

Die hier aufgeschalteten Bildungsangebote zum Importsachbearbeiter werden als mehrtägige Kurse und Lehrgänge angeboten, die mit einem schulinternen Zeugnis schliessen. In manchen Fällen als Abschluss der Weiterbildung auch eine Prüfung abgelegt.

Welchen zeitlichen Umfang weist ein Kurs zum Importsachbearbeiter auf?

Bei Ausbildungen zum Importsachbearbeiter handelt es sich meist um mehrtägige Kurse, zwischen zwei bis sechs Tagen.

Für wen eignet sich eine Ausbildung zum Importsachbearbeiter?

Eine Ausbildung in der Importsachbearbeitung kann für Mitarbeitende aus der Logistik, dem Einkauf, dem Global Sourcing, im SCM und der Materialwirtschaft eine ideale Ergänzung zu ihrer beruflichen Tätigkeit sein. Auch eignet sich ein umfangreicher Lehrgang zum Importsachbearbeiter für Personen, die eine Weiterbildung zur Aussenhandelsfachfrau / zum Aussenhandelsfachmann mit eidg. Fahrausweis oder Aussenhandelsleiter/in mit eidg. Diplom anstreben und sich einige Basiskenntnisse in diesem Bereich aneignen möchten.

Wie hoch sind die Kosten für eine Weiterbildung zum Importsachbearbeiter?

Je nach Ausbildungsinstitut und Mitgliedschaft in Handelskammern variieren die Kosten für eine Ausbildung zum Importsachbearbeiter / zur Importsachbearbeiterin und bewegen sich etwa zwischen CHF  1`260.- und 3`250.-. Über die aktuellen Preise informieren Sie die die Anbieter, die Sie direkt über das Kontaktformular erreichen.

» alle Fragen anzeigen...

Suchen Sie eine passende Schule für Ihre Ausbildung / Weiterbildung als Importsachbearbeiter/in?

Importsachbearbeiter - Profis rund um die Auftragsabwicklung und den den Import

Die Aufgaben und Herausforderungen für Verantwortungstragende bei Importgeschäften sind sehr vielseitig aber auch sehr anspruchsvoll. Wer in diesem Bereich kompetent Verantwortung übernehmen möchte und sich ganz neu mit dem Thema beschäftigt aber auch für solche, die ihr Know-How erweitern und vertiefen möchten, eignet sich der Kurs als Importsachbearbeiter/in auf alle Fälle. Während dem Kurs wird ein umfangreiches Wissen vermittelt, so können die Absolventen und Absolventinnen auch schwierige Situationen fachkundig angehen und professionell lösen. Für Organisationen und Unternehmen, deren Ziel es ist, das interne Know-How zu steigern, effiziente Arbeitsabläufe zu gesatalten und so Kosten einzusparen ist es sehr lohnend, ihre Mitarbeiter gezielt auch im Bereich Import zu schulen. So verfügen sie über kompetente Importsachbearbeiter/innen, die den komplizierten Aufgaben rund um den internationalen Einkauf gewachsen sind.

Der Kurs gilt auch als optimale Grundlage, wenn die Teilnehmenden später Aufgaben in den Bereichen Global Sourcing, Einkauf, Supply Chain Management übernehmen möchten oder eine entsprechende Weiterbildung planen. Auch als Vorbereitung für die Berufsprüfung als Aussenhandelsfachmann/-fachfrau (eidgenössischer Fachausweis) oder die höhere Fachprüfung als Aussenhandelsleiter/in (eidgenössisches Diplom) ist der Kurs als Importsachbearbeiter/in die optimale Vorbereitung.

Der Kurs dauert etwa eine Woche und wird mit zahlreichen Praxisbeispielen sehr praxisnah gestaltet. So werden die Teilnehmer/innen fundiert auf spätere Alltagssituationen rund um den Import vorbereitet und lernen, Probleme schnell und effizient sowie professionell anzugehen und zu lösen.