Projektleiter Schreinerei: Ausbildung, Weiterbildung, Schulen, Angebote und Infos auf einen Blick

zu den Anbietern
(1)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie einen geeigneten Schulungsanbieter für eine Ausbildung / Weiterbildung als Projektleiter Schreinerei? 

Hier auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und einfach eine Auswahl an passenden Bildungsanbietern und zudem ausführliche Informationsunterlagen, die Sie direkt online, gratis und unverbindlich bestellen können.

Checklisten herunterladen

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Möchten Sie die Berufsprüfung als Projektleiter Schreinerei absolvieren?

Verfügen Sie über einen Abschluss im Bereich Schreinerei / Innenausbau und wünschen Sie sich beruflich eine Veränderung? Suchen Sie neue Herausforderungen in Ihrer beruflichen Situation? Dann lohnt es sich, die Weiterbildung als Projektleiter/in Schreinerei mit eidgenössischem Fachausweis genauer anzusehen.

Als Projektleiter Schreinerei übernehmen Sie als kompetente Fachperson die Verantwortung der umfassenden Prozesse. Beginnend bei der Kundenbedürfnis-Analyse bis hin zum Feedbackgespräch mit dem Kunden zu dessen Bindung nach Auslieferung des Fertigen Produkts. Für die Abteilungsleiter und die Betriebsinhaber sind Sie eine wertvolle Unterstützung, indem sie Führungsaufgaben kompetent wahrnehmen.

Die Ausbildung ist modular aufgebaut und führt innerhalb von vier Semestern zuerst zum Zwischenabschluss "Fertigungsspezialist/in VSSM mit integriertem Lehrmeisterkurs" und dann anschliessend entweder zum eidg. Fachausweis als Produktionsleiter/in Schreinerei oder als Projektleiter/in Schreinerei.

Suchen Sie konkrete Bildungsangebote von Schulen für die Ausbildung als Projektleiter Schreiner? Möchten Sie sich eigehender über die Kursinhalte informieren? Suchen Sie eine Kostenübersicht und genaue Kursdaten? Dann empfiehlt sich ein Besuch auf Ausbildung-Weiterbildung.ch - der grössten Bildungsplattform der Schweiz. Wenn Sie dort nach dem Suchbegriff "Projektleiter Schreiner" suchen, finden Sie schnell attraktive Kursangebote von renommierte Schweizer Schulen. Kostenlose und unverbindliche Anfrageformulare können direkt an die Institutionen online verschickt werden und Sie erhalten postwendend Informationsbroschüren und vieles mehr.


Fragen und Antworten

Um zur Berufsprüfung zugelassen zu werden, müssen angehende Projektleiter Schreinerei / Projektleiterinnen Schreinerei zum einen über einen Berufsabschluss als Schreiner / Schreinerin EFZ oder Zimmermann / Zimmerin EFZ verfügen und zum anderen nach Beendigung der Berufslehre mindestens drei Jahre in der Schreinerbranche gearbeitet haben. Zudem sind bis zum Prüfungsantritt alle erforderlichen Modulabschlüsse oder deren Gleichwertigkeitsbescheinigung vorzulegen.

Für die Weiterbildung zum Projektleiter Schreinerei mit eidg. Fachausweis müssen Sie mit etwa drei Jahren Ausbildungszeit rechnen, die jedoch berufsbegleitend erfolgt.

Für die Berufsprüfung Projektleiter Schreinerei mit eidg. Fachausweis sind vier Module zu absolvieren. Diese sind „Ausbilden / Führen“, „Fertigen“, „Aufträge bearbeiten“, sowie je nach gewünschter Fachrichtung „Produktion leiten“ oder „Projekte leiten“.

Nach bestandener Berufsprüfung (BP) erlangen Absolventen des Lehrgangs den Abschluss „Projektleiter/in Schreinerei mit eidgenössischem Fachausweis“.

Mit einem eidgenössischem Fachausweis als Projektleiter Schreinerei besteht die Möglichkeit, sich für eine Höhere Fachprüfung (HFP) zum/zur Schreinermeister/in Möbel und Innenausbau, Schreinermeister/in Bau oder Betriebswirtschafter/in des Gewerbes weiterzubilden. Auch ein Lehrgang an einer Höheren Fachschule etwa zum dipl. Techniker/in HF Holztechnik mit Vertiefung in Schreinerei ist denkbar, ebenso wie je nach Vorbildung ein Bachelorstudium an einer Fachhochschule, beispielsweise in Holztechnik oder Innenarchitektur.

Ein Projektleiter Schreinerei mit eidgenössischem Fachausweis sind für die Betreuung und Koordination von Projekten zuständig. Sie sind als Kaderpersonen Stellvertreter der Betriebsleitung und stehen in engem Kontakt zu Lieferanten, Bauherren und Architekten. Projektleiter/innen beraten Kunden und nehmen deren Wünsche entgegen, sind für die Planung und die Produktionsvorbereitung zuständig. Sie erstellen Kalkulationen und bereiten Auftragsabrechnungen vor, suchen Lieferanten und führen Preisverhandlungen mit ihnen. Zudem koordinieren sie die Montageorganisation und sind für die Termin- und Kalkulationseinhaltung zuständig.


Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Die richtige Aus- oder Weiterbildung noch nicht gefunden? Jetzt von einer Bildungsberatung profitieren!

Sich weiterzubilden ist nicht nur wichtig, um die berufliche Attraktivität halten bzw. steigern zu können, nach wie vor ist die Investition in eine Aus- oder Weiterbildung der effizienteste Weg, um die Chancen auf eine Lohnerhöhung zu steigern.

Das Schweizer Bildungssystem bietet eine grosse Auswahl an individuellen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten – je nach persönlichem Bildungsstand, Berufserfahrung und Ausbildungsziel.

Die Wahl des richtigen Bildungsangebotes fällt vielen Bildungsinteressenten/-innen nicht leicht.

Welche Aus- und Weiterbildung ist für meinen Weg nun die richtige?

Unser Bildungsberatungs-Team führt Sie durch den «Bildungs-Dschungel», gibt konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zur Wahl des richtigen Angebotes.

Ihre Vorteile:

Sie erhalten

  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge aufgrund Ihrer Angaben im Fragebogen
  • Einen Überblick über die verschiedenen Bildungsstufen und Bildungsarten
  • Auskunft über das Bildungssystem Schweiz

Wir bieten unsere Bildungsberatung auf Wunsch in folgenden Sprachen an: Französisch, Italienisch, Englisch

Jetzt anmelden und Ihre Weiterbildungspläne konkretisieren.

 


Sofort zur richtigen Weiterbildung

Filtern nach Unterrichtsform:
Online (0) Blended Learning (0) Hybrid (0) Andere (0)
Adresse:
Neuhofstrasse 36
5600 Lenzburg
Weiterbildungszentrum Lenzburg
(5.2) Sehr gut 62 62 Bewertungen (95% )
Das Weiterbildungszentrum Lenzburg (wbz) ist professioneller Kurs- und Lehrgangsanbieter in den Sparten Automobiltechnik, Facility Management und Maintenance, Hauswartung, Holzberufe (Schreiner, Zimmerleute), Hotellerie-Hauswirtschaft, Instandhaltung, Maschinenbau/Automation, Metallbau, Solartechnik und Werkdienst. Weitere Kursangebote finden Interessierte in den Sparten Berufsbildung, Führung und Persönlichkeit, weitere Kompetenzbereiche sowie PC-Kurse (ECDL = European Certificate of Digital Literacy).
Das nach ISO 21001:2018 zertifizierte Weiterbildungszentrum Lenzburg (wbz) ist ein Unternehmen der Berufsschule Lenzburg (BSL).
Jährlich besuchen rund 1'100 Erwachsene unsere Lehrgänge und Kurse.
Stärken: Seit 1988 im Weiterbildungsbereich, überdurchschnittliche Erfolgsquote, qualifizierte & engagierte Referenten, praxisbezogener Unterricht, top Infrastruktur, zwei Restaurants, Parkhaus, direkt an A1.
Region: Aargau, Zürich
Standorte: Lenzburg
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Bildungsberatung
Bundesbeiträge
bvah
ECDL
eduQua
Swissmechanic

Schulen mit zertifizierter Bildungsberatung