Ausbildung / Weiterbildung Shiatsu Ausbildung: 2 Anbieter

zu den Anbietern
(2)
Infos, Tipps & Tests

Suchen Sie eine passende Schule für Ihre Ausbildung oder Weiterbildung in Shiatsu (Zert.)?

Sortieren nach:
Adresse:
Enzianweg 4
8048 Zürich
Ko Schule für Shiatsu
(5.1) Sehr gut 14 14 Bewertungen (100% )
Die Ko Schule für Shiatsu steht seit 1997 für eine hochstehende Shiatsu-Ausbildung und qualifizierte Fortbildungen in Shiatsu und ähnlichen Komplementär Therapie Methoden. Wir bieten eine breite Palette an Kursen für KomplementärTherapeut*innen wie auch für Erwachsene ohne Vorkenntnisse an, die sich für die manuelle Methode Shiatsu und ähnliche Themen interessieren. Bei uns fühlen Sie sich auf Anhieb wohl und profitieren von schönen Begegnungen und Berührungen, die Leben verändern.
Stärken: Wir sind die einzige Shiatsu- und Lebensschule in der Deutschschweiz, die seit über 23 Jahre die Methode Shiatsu lehrt. Mitgründer unserer Schule war der japanische Shiatsu-Meister Hiron Nozaki.
Region: Zürich
Standorte: Zürich
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Adresse:
Welchogasse 6
8050 Zürich
Phoenix - Schule für KomplementärTherapie
(5.4) Sehr gut 9 9 Bewertungen (100% )
Unter dem Dach der Schule wird zur Zeit die Ausbildung in der Methode Shiatsu und verschiedene Fortbildungen angeboten. Die Ausbildung von Phoenix ist von der OdA KT akkreditiert. Phoenix begleitet Studierende zum Branchenzertifikat der Organisation der Arbeitswelt KomplementärTherapie, einem anerkannten Abschluss. Die Studierenden stehen im Zentrum des Lernens an Phoenix. Das Phoenix-Team garantiert für eine erfolgreiche Aus- und Weiterbildung.
Stärken: Studierende erhalten praxisnahen Unterricht. Sie werden sich der eigenen Stärken, Möglichkeiten und Grenzen bewusst. Diese Selbsterfahrung befähigt sie zur künftigen Begleitung von KlientInnen.
Region: Zürich
Standorte: Zürich
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:

Hier finden Sie Tipps und Entscheidungshilfen bei der Wahl der richtigen Aus- oder Weiterbildung

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Fragen-Antworten

Welche Voraussetzungen gelten für einen Shiatsu-Lehrgang?

Für Grundkurse zur Shiatsu Ausbildung müssen Sie in den meisten Fällen keinerlei Voraussetzungen erfüllen. Bei einem Diplom- oder Zertifikatslehrgang gelten meist nur einige wenige Bedingungen:
  • Mindestalter von 21 Jahren
  • Schulerfahrung von mindestens neun Jahren
  • Berufslehre von drei Jahren

Welche Ausbildungsmöglichkeiten gibt es im Shiatsu?

Shiatsu ist eine japanische Therapieform, die mit chinesischer Medizin und Philosophie im Laufe der Zeit ergänzt und vervollständigt wurde. Diese manuelle Therapie kann sowohl in einem mehrtägigen Seminar in den Grundelementen erlernt werden, um sie anschliessend im Freundes- oder Familienkreis anzuwenden, als auch für eine professionelle Tätigkeit in Form eines mehrjährigen Lehrgangs. Der Grundkurs findet meist an drei Wochenenden oder als Intensivseminar statt. Die Shiatsu Ausbildung dauert in etwa drei Jahre. Meist wird das Zen Shiatsu gelehrt, eine Weiterentwicklung, die westliche Physiologie und Psychologie sowie Dehnungen, Rotationen, Kontraktionen Hand-, Fuss-, Knie- und Ellenbogendruck mit einschliesst und mit philosophischen Ansätzen des Zen Buddhismus ergänzt.

Welche Inhalte vermittelt ein Grundkurs in Shiatsu?

Der Inhalt der Shiatsu Ausbildung hängt sehr stark von der jeweiligen Schule ab, der jedoch wie folgt aussehen könnte:
  • Basistechnik Zen Shiatsu
  • Meridian-Einführung
  • Meditationen
  • Yin und Yang
  • Meridian-Dehnungen

Beschreibung

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Shiatsu Ausbildung - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie nach einer Schule für eine Shiatsu Ausbildung?

Shiatsu Ausbildung – Lernen Sie die aussergewöhnliche Körpertherapie

Shiatsu wurde in Japan entwickelt und entsprang der traditionellen chinesischen Massage Tuina. Vor ca. 100 Jahren begann man, verschiedene Massagetechniken, Akupunktur und Akupressur mit der energetischen Körperarbeit zu vereinen und eine Massageform zu entwickeln, die sich von den Entspannungsmassagen abgrenzt. Shiatsu bedeutet "Fingerdruck". Es wird jedoch nicht nur der Finger für die Druckmassage eingesetzt, sondern der ganze Körper. Der Behandelnde versucht, mit dem Körpergewicht zu arbeiten, wobei viel Sensibilität, Aufmerksamkeit und Offenheit gefragt wird.

 

Dies führt zu einer energetischen Verbindung zwischen dem Patienten und dem behandelnden Therapeuten. Im Westen wird meistens lediglich mit den Fingern, den Handballen, Ellbogen und den Knien behandelt.

 

Haben Sie schon eine Massage-Ausbildung und interessieren Sie sich für eine Shiatsu Ausbildung? Dann besuchen Sie Ausbildung-Weiterbildung.ch und finden Sie zahlreiche Bildungsangebote und auch wichtige Informationen über Shiatsu. Sie haben die Möglichkeit, Schulen direkt online zu kontaktieren.