Ausbildung / Weiterbildung Immobilienbewerter mit eidg. Fachausweis: 3 Anbieter

Immobilien-Bewerter/in (BP) (ehemals Immobilien-Schätzer/in): Den Wert von Gebäuden erkennen

Das eidgenössische Diplom als Immobilien-Bewerter/in (ehemals Immobilien-Schätzer/in) vermittelt grundlegendes Fachwissen in der Immobilienbewertung (z.B. das Schätzen verschiedener Immobilienarten von der Eigentumswohnung bis zum Industrieareal oder das Erstellen von Zustandsanalysen einer Immobilie). Der Lehrgang richtet sich an Personen, die bereits in der Immobilienbewertung arbeiten und ihr Fachwissen in diesem Bereich erweitern und vertiefen möchten. Die Lehrgänge sind berufsbegleitend ausgelegt und bereiten in zwei bis drei Semestern auf die eidgenössische Berufsprüfung vor. Der erfolgreiche Abschluss bietet vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten in der Immobilienbranche beispielsweise auf Stufe Höhere Fachprüfung (Dipl. Treuhandexperte/-expertin, Dipl. Immobilientreuhänder/in etc.) oder auf Stufe Höhere Fachschule (Dipl. Betriebswirtschafter/in HF).

Tipps zum Lehrgang «Immobilienbewerter/in mit eidg. Fachausweis»

  1. Ist Immobilienbewertung wirklich meine Berufung?

    » Selbsttest Berufung für Immobilienbewertung

  2. Wie hoch ist der Bekanntheitsgrad und wie ist das Image des Lehrgangs „Immobilienbewerter/in mit eidg. Fachausweis“ bei potentiellen Arbeitgebern? 
    » Bekanntheit Immobilienbewerter/in
  3. Mit welcher Lohnerhöhung kann nach Abschluss des Lehrgangs gerechnet werden? 
    » Lohn-Infos
  4. Was können Absolventen und Absolventinnen nach Abschluss des Lehrgangs? Was bringt mir die Weiterbildung als „Immobilienbewerter/in“?
    » Fähigkeiten und Perspektiven Immobilienbewerter/innen
  5. Ist der Lehrgang „Immobilien-Bewerter/in (BP)“ für mich der Richtige? 
    » Selbsttest Immobilienbewerter/in
  6. Welches sind die Vorteile des Lehrgangs? 
    » Vorteile Immobilien-Bewerter/in (BP)

 

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Bildungsberatung online

Häufige Fragen zu Immobilien-Bewerter / Immobilien-Bewerterin (BP) (ehemals Immobilien-Schätzer/in)

Welche Zulassungskriterien gelten für die Berufsprüfung Immobilien-Bewerter / Immobilien-Bewerterin mit eidgenössischem Fachausweis?

Für die Berufsprüfung Immobilien-Bewirtschafter / Immobilien-Bewirtschafterin mit eidgenössischem Fachausweis gelten folgende Zulassungskriterien:

  • Eidg. Fähigkeitszeugnis (Lehrabschluss) einer mindestens dreijährigen Lehre oder Maturitätszeugnis oder Handelsdiplom (vom Bund anerkannt) oder Abschluss eines eidgenössischen Fachausweises, eines eidgenössischen Diploms oder einer eidgenössischen Hochschule und mindestens drei Jahre Berufspraxis in einem Bereich der Immobilienwirtschaft

oder

  • Fünf Jahre Berufspraxis in der Immobilienwirtschaft, mindestens zwei Jahre davon in der Schweiz oder im Fürstentum Lichtenstein

sowie

  • Keinen Eintrag im Strafregister, der dem Prüfungszweck widerspricht

Welche Kompetenzen vermittelt der Lehrgang Immobilien-Bewerter / Immobilien-Bewerterin mit eidgenössischem Fachausweis?

Inhaber / Inhaberinnen des Fachausweises Immobilien-Bewerter / Immobilien-Bewerterin mit eidgenössischem Fachausweis verfügen über die notwendige Fachkompetenz um Liegenschaften marktgerecht zu bewerten und kennen bei der Beurteilung die volkswirtschaftlich als auch rechtlich relevanten Aspekte. Sie beurteilen Chancen und Risiken von Objekten und schätzen zukünftige Wertveränderungen ein. Sie kennen nationale und internationale Bewertungsrichtlinien und beraten die Kunden bezüglich der Rentabilität eines Objektes und der Nutzungsoptimierung.

Was unterscheidet die einzelnen Ausbildungen in der Immobilienbewertung von einander?

Es werden im Bereich der Immobilienbewertung einige sehr interessante Lehrgänge angeboten, die sich jedoch vor allem in der Art des zu erwerbenden Abschlusses, der Zielgruppe sowie den Zulassungsbedingungen unterscheiden. Auch inhaltlich gibt es grosse Unterschiede zwischen den einzelnen Kursen, etwa zwischen dem Sacharbeiterinnen-Kurs in Immobilien-Bewertung und dem Lehrgang zur Berufsprüfung Immobilien-Bewerter/in mit eidg. Fachausweis. Lassen Sie sich bei Unsicherheiten Ihrerseits bezüglich der besten Wahl einer Weiterbildung am besten zu allen verfügbaren detailliertes Kursmaterial zukommen. Dies können Sie mit unserem Kontaktformular einfach und schnell erledigen und auf diese Weise die Unterschiede zwischen den einzelnen Weiterbildungen in der Immobilienbewertung selbst festmachen.

Welche Inhalte werden im Lehrgang Immobilien-Bewerter / Immobilien-Bewerterin mit eidgenössischem Fachausweis vermittelt?

  • Recht
  • Bauliche Kenntnisse
  • Betriebs- und Volkswirtschaftslehre
  • Immobilienbewertung, Immobilienvermarktung, Immobilienfinanzierung

Ausbildung-Weiterbildung.ch : Immobilienbewerter / Immobilienbewerterin - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie einen erfolgreichen Partner für Ihre Ausbildung als Immobilienbewerter / Immobilienbewerterin?

Immobilienbewerter / Immobilienbewerterin: Mit dem eidgenössischen Fachausweis verbessern Sie Ihre Chancen in der Immobilien-Branche

Sind Sie als Immobilienbewerter/Immobilienbewerterin tätig und möchten sich beruflich noch etwas besser absichern? Ihnen fehlt noch ein anerkanntes Papier, das Ihre Qualifikation ausweist? Dann ist der eidgenössische Fachausweis als Immobilienbewerter / Immobilienbewerterin genau das Richtige für Sie!

 

Um diesen Fachausweise zu erhalten, besuchen Sie zunächst eine Basisausbildung. In dieser werden die erforderlichen Grundlagen für den Vertiefungslehrgang vermittelt. Dieser bietet Ihnen dann unter anderem eine Vertiefung in folgende Fachgebiete: Bewertungsmethoden, Bewertungsobjekte, Umwelt-, Bau- und Planungsrecht, Bewertungsprozess, etc.

 

Kurz gesagt: Diese Ausbildung bietet Ihnen alles, was Sie an theoretischem und praktischem Wissen als Immobilienbewerter/Immobilienbewerterin brauchen. Interessiert? Dann lassen Sie sich beraten. Die nötigen Adressen dazu finden Sie problemlos auf dem grossen Bildungsportal von Ausbildung-Weiterbildung.ch.

Kooperationspartner:

Feusi Bildungszentrum
Sie wollen es also wissen? Dann werden Sie sich bei uns wohl fühlen. Als führende private Bildungsanbieterin für Ausbildung und Weiterbildung mit den Standorten Bern, Gümligen und Solothurn sind wir die Alternative zu den staatlichen Angeboten. Bitte konsultieren Sie unsere Website für die aktuellen Durchführungsorte.
Region: Aargau, Basel, Bern, Zürich
Standorte: Bern, Gümligen, Solothurn
SVIT Swiss Real Estate School AG
Die SVIT Swiss Real Estate School AG ist das Aus- und Weiterbildungszentrum des Schweizerischen Verbandes der Immobilienwirtschaft SVIT und bietet praxisorientierte Ausbildungen am Puls der Branche.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Tessin, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Basel, Bern, Chiasso, Chur, Lausanne, Luzern, St. Gallen, Zürich
KS Kaderschulen Bern - St. Gallen - Zürich - Luzern
Die KS Kaderschulen wurde 1975 in St. Gallen gegründet und sind heute eine eidgenössisch anerkannte Höhere Fachschule für Wirtschaft. Unsere jahrzehntelange Erfahrung in der Erwachsenenbildung und die Einbindung in die KALAIDOS Bildungsgruppe Schweiz sind Garanten für die Wahrung von Kontinuität, Qualität sowie Akzeptanz in der Berufswelt. Wir konzentrieren uns mit aller Kompetenz auf die drei Bereiche Immobilien, Wirtschaft und Marketing und haben ein für Sie übersichtliches und vor allem durchgängiges Bildungsangebot gestaltet.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Region: Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich-Altstetten