4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Medizinischer Teamleiter SVMB / Medizinische Teamleiterin SVMB: 4 Anbieter

Möchten Sie umfangreiche Informationen zum Lehrgang "Medizinischer Teamleiter / Medizinische Teamleiterin mit Zertifikat" erhalten?

Feusi Bildungszentrum
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
Region: Aargau, Basel, Bern
Standorte: Bern, Gümligen, Solothurn
Juventus Schule für Medizin
Stärken: Unsere Werte: menschlich, zuverlässig, zielsicher. Seit 100 Jahren führender Anbieter für Aus- & Weiterbildungen. Praxisnaher, lerneffizienter Unterricht in modernsten Unterrichtsräumen in Zürich.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
IQNet
ISO 9001 SQS
Region: Zürich
Standorte: Zürich
HWS Huber Widemann Schule AG, Medizin
Stärken: Als Kompetenzzentrum für Gesundheits- und Bewegungsberufe schafft die HWS als etablierte Institution Perspektiven durch anerkannte praxisorientierte Wissensvermittlung
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
IQNet
ISO 29990 SQS
Region: Basel
Standorte: Basel
MPA Berufs- und Handelsschule AG
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
Region: Ostschweiz
Standorte: Buchs

Häufige Fragen zu Medizinische/r Teamleiter/in (Zert.)

Welcher Abschluss wird nach Beendigung des Kurses zur Medizinischen Teamleiterin vergeben?

Nach Beendigung des Lehrgangs und Bestehen aller vier Modulprüfungen wird Ihnen das SVMB-Diplom (Schweizerische Verband Medizinischer Berufsschulen) „Medizinische Teamleiterin SVMB“ respektive „Medizinischer Teamleiter SVMB“ verliehen.

Wie ist die Abschlussprüfung für die Weiterbildung zum Medizinischen Teamleiter aufgebaut?

Die Diplomprüfung „Medizinischer Teamleiter SVMB / Medizinische Teamleiterin SVMB“ besteht nicht, wie sonst oftmals üblich, aus einer Abschlussprüfung, sondern wird dann als bestanden angesehen, wenn Sie alle vier obligatorischen Modulabschlüsse erworben haben. Diese erhalten Sie nach jeden Modul mit einer entsprechenden Modulprüfung, die schriftlich abgelegt wird und je nach Fach zwischen 60 und 120 Minuten dauert. Alle vier Module (Personalführung, Praxismanagement, Rechnungswesen und Qualitätsmanagement in der Arztpraxis) werden mit gleichem Gewicht benotet und ergeben im Mittelwert die Diplomnote.

Über welche Ausbildung muss ich für die Zulassung zur Medizinischen Teamleiterin verfügen?

Zugelassen zu den Modulprüfungen des Lehrgangs „Medizinischer Teamleiter / medizinische Teamleiterin SVMB“ wird, wer über ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis folgender Berufe verfügt: Medizinische Praxisassistent/in MPA, Drogist/in, Tiermedizinische/r Praxisassistent/in TPA, Pharma-Assistent/in, Fachfrau / Fachmann Gesundheit FaGe, Dentalassistent/in DA, Arztgehilfe / Arztgehilfin Diplom DVSA oder Fachmann / Fachfrau Betreuung FaBe. Zugelassen werden auch Personen mit einem Abschluss auf Tertärstufe für die Berufe: Prophylaxeassistent/in, Biomedizinische/ Analytiker/in HF, Fachfrau / Fachmann für Operationstechnik HF, Fachfrau / Fachmann für medizinisch technische Radiologie HF, Rettungssanitäter/in HF, Drogist/in HF, Pflegefachfrau / Pflegefachmann HF, Dentalhygieniker/in HF, Pflegefachmann / Pflegefachfrau Operationspflege HF. Vorausgesetzt wird zudem für alle Berufe eine mindestens zweijährige berufliche Tätigkeit in einer Arztpraxis oder einer med.. Organisation zu 100 Prozent oder eine entsprechend hochgerechnet längere Berufspraxis bei geringerem Arbeitspensum nach Abschluss der Grundbildung.

 

Kann ich die Prüfung zur Medizinischen Teamleiterin auch in einer anderen Sprache ablegen?

Es ist nicht möglich, die Prüfungen für die Ausbildung „Medizinischer Teamleiter SVMB / Medizinische Teamleiterin SVMB“ in einer anderen Sprache abzulegen, als in Deutsch. Prüfungs-Gebiet ist die ganze deutschsprachige Schweiz und Prüfungssprache ist ausschliesslich Deutsch (Reglement  Art. 12. 2).

» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Der Medizinischer Teamleiter / Medizinische Teamleiterin SVMB - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Sind Sie auf der Suche nach einer Ausbildung und einer Schule zum/zur Medizinischer Teamleiter / Medizinische Teamleiterin SVMB? Hier auf Ausbildung-Weiterbildung finden Sie Angebote zu Lehrgang und Institutionen.

Medizinischer Teamleiter / Medizinische Teamleiterin SVMB: Kaderposition in der medizinischen Praxis.

Der Lehrgang für angehende Medizinische Teamleiter/innen SVMB ermöglicht es Absolventen und Absolventinnen, künftig in einer mittleren Kaderposition in Arztpraxen, Kliniken, bei Organisationen, Versicherungen oder Krankenkassen tätig zu werden, und ihr klinisch-medizinisches Know-how um Management- und Geschäftsführungs-Wissen zu ergänzen. Bei Versicherungen und Krankenkassen sind sie im Case Management als Gruppenleiter/innen tätig, in Arztpraxen mit der Personalführung, dem Personalwesen, der Qualitätssicherung, dem Einkommens-Management und auch dem Praxis-Marketing betraut.

Ein Sekundarstufe II Abschluss eines medizinischen Berufes, etwa als Pflegefachfrau / Pflegefachmann, Pharmaassistent/in, Medizinische/r Praxisassistent/in MPA, Dentalassistent/in DA, Tiermedizinische/r Praxisassistent/in TPA, Arztgehilfe / Arztgehilfin DVSA oder ähnlichem, oder eine Abschluss auf Tertärstufe B sowie mindestens zwei Jahre einschlägige Berufserfahrung nach der beruflichen Grundbildung, stellen beste Voraussetzungen dar, um den Lehrgang „Medizinischer Teamleiter / Medizinische Teamleiterin“ mit Zertifikat des Schweizerischen Verbands Medizinischer Berufsschulen (SVMB) zu beginnen. Dieser Lehrgang unterrichtet Sie in den Modulen „Personalführung“, „Rechnungswesen“, „Qualitätsmanagement in der Arztpraxis“ sowie „Praxismanagement“, die als Zulassungsvoraussetzung für die eidgenössische Berufsprüfung (BP) „zum / zur Medizinischen Praxiskoordinator/in praxisleitende Richtung mit eidg. Fachausweis“ gelten. Hinzu kommen für die Zulassung zur BP die Module Chronic Care Management I und II, die Sie ebenfalls bei den entsprechenden Schulen belegen können.

Die Fachweiterbildung erstreckt sich über zwei Semester und wird berufsbegleitend durchgeführt, so dass es Ihnen möglich ist, auch weiterhin einer Berufstätigkeit nachzugehen, gegebenenfalls mit reduziertem Pensum. Dabei stehen Ihnen je nach Schule verschiedene Kursmodelle zur Verfügung. So besuchen Sie für den Kurs Medizinische Teamleiterin / Medizinischer Teamleiter SVMB an zwei Abenden, einem Nachmittag oder einem Samstag pro Woche den Unterricht und schliessen pro Semester zwei Modulprüfungen ab. Mit vier bestandenen Modulprüfungen gilt die Diplomprüfung als bestanden und Ihnen eröffnen sich neue Chancen auf eine interessante Tätigkeit als Teamleiter/in in der medizinischen Praxis.

Informieren Sie sich hier auf Ausbildung-Weiterbildung.ch über diese oder vergleichbare Ausbildungen, etwa auch zur weiterführenden Berufsprüfung und lassen Sie sich via Kontaktformular direkt aktuelle Informationen zu den einzelnen Lehrgängen zusenden – völlig unverbindlich und kostenlos selbstverständlich. Interessant für Sie könnte auch unser umfangreicher Ratgeber „Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Gesundheit und Medizin“ sein, den Sie in der Navigationsleiste unter dem Punkt „Bildungshilfe“ finden.

Ausbildung, medizinische Teamleiterinnen, Weiterbildungen, Ausbildungen, Weiterbildung, Schulungen, Medizinische Berufe, Medizinische Weiterbildungen, Praxisassistentin, Praxisassistent, Schulen, Praxiskoordinatorin, Praxiskoordinatoren, Pflegeberufe, Kurs Pflegeweiterbildungen, Arztpraxen, Leiter Praxis, Arztpraxis, Arztgehilfin, Sprechstundenhilfe, TPM, DA, SVMB, Lehrgänge, Lehrgaenge, Kurse,