Ausbildung / Weiterbildung Digital Collaboration Specialist: 2 Anbieter

zu den Anbietern
(2)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Digital Collaboration Specialist: Key-Player in der digitalen Transformation

Sind Sie an einer Ausbildung zum Digital Collaboration Specialist interessiert? – Hier finden Sie passende Schulen sowie weitere Infos, Tipps und Hilfsmittel zur Weiterbildung. Möchten Sie sich gerne persönliche zur Digital Collaboration Specialist-Ausbildung beraten lassen? Kontaktieren Sie den Anbieter über den «Kostenlos Infos zum Thema...»-Button – unverbindlich, schnell und einfach.

Hinweis: Die Freigabe der Prüfungsordnung durch das SBFI (Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation) steht noch aus. Änderungen am Profil oder Berusftitel sind daher durchaus noch möglich. (Stand: August 2021)

Kurzbeschrieb zur Ausbildung Digital Collaboration Specialist mit eidg. Fachausweis

Digital Collaboration Specialists arbeiten in KMUs und mittleren bis grösseren Unternehmen aller Branchen. Sie sind die treibende Kraft für die digitale Transformation. Sie wissen über den Einsatz sowie Nutzen von digitalen Produkten Bescheid und bereiten ihre Kundinnen und Mitarbeiter zielgerichtet auf das digitale Zeitalter vor. 

 

Die Berufsprüfung für Digital Collaboration Specialists mit eidg. Fachausweis ist die Antwort auf die gegenwärtigen Entwicklungen in Technologie und Digitalisierung. Die ersten Prüfungstermine stehen für 2023 fest. (Stand: August 2021) Fachkräfte mit entsprechendem Know-how, um digitale Strategien in Unternehmen umzusetzen sind für die Weiterentwicklung von Unternehmen und deren Erfolg von zentralem Stellenwert. Auf dem Arbeitsmarkt ist die Nachfrage dementsprechend gross.

 

Die Ausbildung vermittelt notwendige Kenntnisse und Kompetenzen in digitaler Kollaboration und Kommunikation, digitale Kanäle, digitale Werkzeuge, Bewirtschaftung digitaler Kanäle und Contentproduktion, Datenanalyse, -auswertung und -schutz, Projektmanagement, Change-Management und Marketing.

 

Digital Collaboration Specialists haben eine Schnittstellenfunktion zwischen Technik, Kommunikation und Personalentwicklung inne. Sie beobachten unter anderem die Entwicklung von digitalen Kollaborationswerkzeugen, beurteilen deren Eignung und treiben deren Einführung und Umsetzung, in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Fachpersonen, ins Unternehmen voran. Sie zeigen die Einsatzmöglichkeiten auf und erstellen entsprechende Konzepte und setzen diese selbständig um. Dafür übernehmen sie die Planung, Leitung und Überwachung von Projekten und bereiten Daten entlang der CI/CD-Vorgaben auf.

 

Technisch versierte Personen, mit Ambitionen den Schlüssel für die Umsetzung von Digitalisierungsprozessen in Unternehmen selbst in die Hand zu nehmen, liegen mit einer Ausbildung zum Digital Collaboration Specialist mit eidgenössischen Fachausweis goldrichtig.


Fragen und Antworten

Die Ausbildung zum Digital Collaboration Specialist ist eine neu geformte Berufsprüfung und schliesst mit einem eidgenössischen Fachausweis ab. Die ersten Prüfungstermine stehen voraussichtlich ab 2023 zur Verfügung.  

Die Prüfungsordnung liegt noch beim Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) in der Vernehmlassung. Bis zur Freigabe durch das SBFI muss also noch mit Änderungen gerechnet werden. (Stand: August 2021)

Die Digital Collaboration Specialist-Ausbildung ist eine neu geformte Berufsprüfung (Prüfungen ab 2023), womit die aktuellen Entwicklungen rund um die Individualisierung, Mobilität, Globalisierung, Digitalisierung, Konnektivität, New Work, Sicherheit, Silver Society und Wissenskultur berücksichtigt werden.

Um Megatrends, wie eben Agiles Projektmanagement oder New Work auch umzusetzen, braucht es Fachkräfte mit entsprechendem Know-how, die neuen Herausforderungen, wie zum Beispiel den rasant ändernden Marktbedürfnissen und Technischen Veränderungen, mit entsprechenden Kompetenzen und Fähigkeiten gegenüberstehen.

Die Digital Collaboration Specialist-Ausbildung ist also eine zukunftssichere Investition und mit dem eidg. Fachausweis haben Sie zudem einen eidgenössisch anerkannten Abschluss in der Tasche, der auf dem Schweizer Arbeitsmarkt gern gesehen ist.

Ein Digital Collaboration Specialist ist nach seiner Ausbildung unter anderem fähig Projekte anhand agiler Methoden wie Kanban oder Lean Management zu initialisieren, konzipieren, umzusetzen und zu führen. Er verfügt über die notwendigen Präsentations- und Verhaltenstechniken und weiss seine Körpersprache gekonnt bei der Führung von Gesprächen einzusetzen. Er weiss über die zentralen Marketingkonzepte sowie digitalen Kanäle Bescheid.

Des Weiteren kennt er sich zu Themen wie Datenschutz, Vertraulichkeit und Recht aus, was im Rahmen der Datenanalyse und Datenaufbereitung von wesentlicher Bedeutung ist.

In einer Digital Collaboration Specialist-Ausbildung wird auf das Projektmanagement, Kommunikation und Rethorik, Digitalisierung, Agilität, Arbeitsplatz 4.0, Change-Management, Marketing, Datenschutz, Big Data und Coaching eingegangen.


Hier finden Sie Tipps und Entscheidungshilfen bei der Wahl der richtigen Aus- oder Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Anbieter von Ausbildungen zum Digital Collaboration Specialist

Toplisting
Adresse:
Max-Daetwyler-Platz 1
3014 Bern
Feusi Bildungszentrum
Ihr Erfolg ist unser Ziel. Seit 1952.
Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt. In lernfördernder Atmosphäre bieten wir ein durchgängiges und praxisorientiertes Bildungsangebot für Ausbildung und Weiterbildung an den Standorten Bern, Muri-Gümligen und Solothurn. Mit unseren Bildungsangeboten wollen wir Sie in Ihrer Entwicklung unterstützen und fördern. Wir freuen uns, Sie in dieser Phase zu begleiten, damit gemeinsam das angestrebte Bildungsziel erreicht werden kann.
Stärken: Schnupperlektionen. Persönliche Beratung & Betreuung. Praxisorientiert. Hybrid Unterricht. Hohe Erfolgsquote. Gute Erreichbarkeit. Mehr als 69 Jahre Erfahrung.
Region: Aargau, Basel, Bern
Standorte: Bern, Gümligen, Solothurn
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Bundesbeiträge
eduQua
Swiss Olympic
Adresse:
Andreasstrasse 15
8050 Zürich
HSO Wirtschafts- und Informatikschule
Das HSO-Bildungsangebot ist mit Absicht breit gefächert – dadurch bieten wir Ihnen die Möglichkeit zum lebenslangen Lernen. Unsere Aus- und Weiterbildungsangebote sind intelligent, clever durchdacht und vernetzt. Wo immer Sie bei uns einsteigen und erfolgreich abschliessen, wir bieten Ihnen den Anschluss zum nächsten Weiterbildungsziel. Das HSO-Bildungsangebot reicht von eidgenössischen Fähigkeitszeugnissen, Fachausweisen, Diplomen und Nachdiplomen über europäisch anerkannte Bachelorlehrgänge bis hin zu global akkreditierten Masterlehrgängen.
Stärken: Über 60 Jahre Erfahrung | 11 Standorte | 4 Starts im Jahr | Direkte Anwendung in der eigenen Praxis | Persönliche Betreuung | Dozierende sind Spezialisten/Spezialistinnen | Modernste Unterrichtsformen
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Aarau, Baar, Basel, Bern, Chur, Luzern, Rapperswil, Solothurn, Thun, Zürich Altstetten, Zürich Oerlikon
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Bundesbeiträge
eduQua
edu-suisse
ISO 9001 SQS