Ausbildung / Weiterbildung Logistikfachmann / Logistikfachfrau: 15 Anbieter

Logistikfachmann / Logistikfachfrau mit eidg. Fachausweis: Administrativ alles unter Kontrolle

Der Lehrgang «Logistikfachmann/-frau (BP)» richtet sich an Personen mit einem Lehrabschluss und Berufserfahrung in Logistik, Spedition, Lager, Entsorgung, Recycling oder Produktion. Er dient der Vorbereitung auf die eidgenössische Berufsprüfung für Logistikfachleute und vermittelt gleichzeitig das Grundlagenwissen der SSC Basiskompetenzen auf Stufe Berufsprüfung. Die Lehrgänge sind berufsbegleitend konzipiert und dauern drei Semester. Der eidgenössische Fachausweis «Logistikfachmann/-frau» eröffnet gute Karrieremöglichkeiten und ermöglicht weiterführende Ausbildungen z.B. als Logistikleiter/in mit eidg. Diplom, Supply Chain Manager/in mit eidg. Diplom oder dipl. Techniker/in HF Logistik.

Hier finden Sie qualifizierte Anbieter der Weiterbildung Logistikfachmann / Logistikfachfrau (BP):

Tipps zum Lehrgang „Logistikfachmann / Logistikfachfrau mit eidg. Fachausweis“

  1. Ist Logistik wirklich meine Berufung?
    » Selbsttest Berufung für Logistik
  2. Wie hoch ist der Bekanntheitsgrad und wie ist das Image des Lehrgangs „Logistikfachmann / Logistikfachfrau“ bei potentiellen Arbeitgebern?
    » Bekanntheit Logistikfachleute
  3. Mit welcher Lohnerhöhung kann nach Abschluss des Lehrgangs gerechnet werden?
    » Lohn-Infos
  4. Was können Absolventen und Absolventinnen nach Abschluss des Lehrgangs? Was bringt mir die Weiterbildung zum Logistikfachmann / zur Logistikfachfrau?
    » Fähigkeiten Logistikfachleute
  5. Wie beurteilen bisherige Absolventen den Lehrgang?
    » Lehrgangsrating
  6. Ist der Lehrgang „Logistikfachmann / Logistikfachfrau mit eidg. Fachausweis“ für mich der Richtige?
    » Selbsttest Logistikfachmann / Logistikfachfrau
  7. Welches sind die Vorteile des Lehrgangs?
    » Vorteile Logistikfachleute
  8. Überblick über das Berufsfeld Logistik und Supply Chain Management
    » Ratgeber Logistik und Supply Chain Management
  9. Erfolgsstorys
    » Erfolgsstorys von Absolventen des Lehrgangs „Logistikfachmann / Logistikfachfrau“

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Anbieter in Ihrer Nähe finden

Klicken Sie hier, um Anbieter in Ihrer Nähe zu finden.
...loading...

Häufige Fragen zu Logistikfachmann/frau (BP)

Welche Zulassungskriterien gelten für die Berufsprüfung Logistikfachmann / Logistikfachfrau mit eidgenössischem Fachausweis?

  • Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (Lehrabschluss) oder Maturität / Berufsmaturität und mindestens 3 Jahre Fachpraxis in der Logistik (Distribution, Produktion, Beschaffung, Lager, Recycling/Entsorgung).

oder

  • Eidgenössisches Berufsattest und mindestens 4 Jahre Fachpraxis in der Logistik (Distribution, Produktion, Beschaffung, Lager, Recycling/Entsorgung).

oder

  • Mindestens 6 Jahre Fachpraxis in der Logistik (Distribution, Produktion, Beschaffung, Lager, Recycling/Entsorgung).

oder

  • Erfolgreiche Absolventen eines eidgenössisch anerkannten Fachausweises aus den Logistikbereichen Distribution, Produktion, Beschaffung, Lager, Recycling / Entsorgung.

und

  • Nachweis der erforderlichen SSC-Basismodulabschlüsse respektive Nachweis der Gleichwertigkeitsbestätigung.

Für wen eignet sich die Berufsprüfung Logistikfachmann / Logistikfachfrau mit eidgenössischem Fachausweis?

Die Weiterbildung Logistikfachmann / Logistikfachfrau mit eidgenössischem Fachausweis eignet sich für Personen, die sich umfassende Logistikkenntnisse aneignen möchten, um eine qualifizierte Sachbearbeitung oder eine führende Funktion im operativen Bereich der Logistikbranche ausüben zu können. Voraussetzung für die Zulassung zur eidgenössischen Prüfung ist das Erfüllen der Zulassungskriterien.

Wie ist der Aufbau der Berufsprüfung Logistikfachmann / Logistikfachfrau mit eidgenössischem Fachausweis und welche Inhalte werden geprüft?

Die Berufsprüfung Logistikfachmann / Logistikfachfrau mit eidgenössischem Fachausweis besteht aus zwei Stufen.

  • Erste Stufe: Modulprüfungen
  • Zweite Stufe: Eidgenössische Prüfung

Der Nachweis der SSC-Basismodulabschlüsse in Form des SSC-Zertifikats, ist eine Voraussetzung für die Zulassung zur eidgenössischen Berufsprüfung. Personen die eine positive Bestätigung auf ihr Gesuch für die Gleichwertigkeitsanerkennung von Bildungsleistungen erhalten haben, sind von den entsprechenden Modulprüfungen befreit.

SSC-Basismodulabschlüsse:

  • Volkswirtschaftslehre
  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Supply Chain Management
  • Projektmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Selbstmanagement und Mitarbeiterführung

Schriftlicher Teil der Abschlussprüfung:

  • Materialwirtschaft, Produktionslogistik, Beschaffungslogistik, Prozessmanagement
  • Lagerlogistik, Standards & Systeme, Distributionslogistik
  • Entsorgung & Recycling, Arbeitssicherheit
  • Logistik Gesamtprozess & Arbeitssicherheit

Mündlicher Teil der Abschlussprüfung:

  • Teilprojekt- und Teamleitung

Welche Kompetenzen vermittelt der Lehrgang Logistikfachmann / Logistikfachfrau mit eidgenössischem Fachausweis?

Absolventen / Absolventinnen der Berufsprüfung Logistikfachmann / Logistikfachfrau mit eidgenössischem Fachausweis verfügen über die nötigen Qualifikationen um eine anspruchsvolle Tätigkeit in der Produktions-, Beschaffungs-, Lager-, Entsorgungs- oder Distributionslogistik auszuüben.

Sie leiten ein Team, gestalten und betreuen Projekte oder arbeiten als qualifizierter Sachbearbeiter / qualifizierte Sachbearbeiterin.

Abhängig von der Grösse des Unternehmens, sind Logistikfachleute für operative Aufgaben in logistischen Teilprozessen oder der Analyse und Optimierung von logistischen Gesamtprozessen verantwortlich.

Welche weiterführenden Lehrgänge können nach der Berufsprüfung Logistikfachmann / Logistikfachfrau mit eidgenössischem Fachausweis absolviert werden?

Absolventen / Absolventinnen des Fachausweis Logistikfachmann / Logistikfachfrau, die ihre strategischen Kenntnisse und ihr Führungswissen im Bereich der Logistik vertiefen wollen oder sich für die vernetzende Theorie des Supply Chain Managements interessieren, stehen die höheren Fachprüfungen eidgenössisch diplomierter Logistikleiter / eidgenössisch diplomierte Logistikleiterin oder Supply Chain Manager / Managerin mit eidgenössischem Diplom offen. Auch diese Fachprüfungen werden vom Trägerverein GS1 durchgeführt.

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Logistikfachmann / Logistikfachfrau - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie einen erfolgreichen Partner für Ihre Ausbildung als Logistikfachmann / Logistikfachfrau?

Der richtige Weg zum Logistikfachmann / zur Logistikfachfrau

Den Logistikfachmann bzw. die Logistikfachfrau findet man in den Sektoren Industrie, Handel und Dienstleistung. Ihre Aufgabe besteht darin, dass sie Teilprozesse, Beschaffungs-, Produktions-, Lager-, Distributions- und Entsorgungslogistik optimieren. Im Bereich der Beschaffungslogistik sind dies folgende Aufgaben: Lieferantenauswahl und -bewertung, (Preisvergleiche und -bewertung), Konzepte des modernen Beschaffungsmanagements wie Outsourcing, Single-/Multiple-Sourcing oder Make-or-buy-Strategien kennen und zweckgemäss anwenden. Bei der Produktionslogistik sind dies: reibungslosen Materialfluss garantieren, (verschiedene Materialflusssteuerungs-Konzepte anwenden), Materialbedarf ermitteln, Termin- und Kapazitätsplanung. Voraussetzung für diese Aufgaben sind gute Kenntnisse der Produktionsabläufe und Fertigungskonzepte. In der Lagerlogistik müssen folgende Aufgaben wahrgenommen werden: ein Lager ökonomisch und sicher bewirtschaften, geeignetes Lagerkonzept anwenden, Beteiligung bei der Evaluation der optimalen Lager- und Fördertechnik, Wareneingang, Kommissionierung und Warenausgang überwachen.

 

Die Distributionslogistik bringt folgende Aufgaben mit sich: Einsatz der richtigen Transportmittel und Verpackungen, Distributionsprozesse erarbeiten, optimale Touren planen und mit Speditionsfirmen verhandeln, Vor- und Nachteile der verschiedenen Identifikationstechniken kennen (von Ein- und Mehrwegverpackungen sowie des kombinierten Verkehrs). Mit der Entsorgungslogistik kommen letztendlich noch diese Aufgaben auf den Logistikfachmann / auf die Logistikfachfrau zu: Sammel- und Recyclingkonzepte sachgemäss anwenden, die für Unternehmen geltenden Entsorgungsvorschriften kennen sowie die Rolle der Entsorgung innerhalb der Gesamtlogistik kennen.

 

Innerhalb dieser Aufgabe werden sie als Sachbearbeiter oder Projektmitarbeiter eingesetzt. Sie eruieren Schwachstellen, machen Vorschläge für geeignete Lösungsansätze und planen deren Umsetzung. Das Ziel der Ausbildung besteht darin, dass die angehenden Logistikfachleute ihre fachlichen Kompetenzen und die persönliche Flexibilität erhöhen können. Ganz klar sind sie dann in der Lage, ihre beruflichen Chancen auszubauen. Zur Ausbildung zugelassen sind Sachbearbeiter/innen und Kaderangestellte aus dem Bereich Logistik mit mindestens zwei Jahren Berufserfahrung. Sie müssen im Besitz eines Fähigkeitszeugnisses einer kaufmännischen oder technischen Berufsausbildung sein oder über mindestens fünf Jahre praktische Berufserfahrung verfügen.

 

Auf dem grossen Bildungsportal Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie diverse Angebote von erstklassigen Schulen. Kontaktieren Sie diese gleich online und bestellen Sie die neusten Schulungsunterlagen!

BZWU Weiterbildung
Stärken: Gezielte Kompetenzen fördern / zukunftsgerichtete Unterrichtsmethoden / Der Mensch im Zentrum / Aktive 360° Kommunikation / Von der Infrastruktur zur Lernumgebung
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
Firmenangebote
Region: Ostschweiz
Standorte: Flawil, Niederuzwil, Wil
Erwachsenenbildungszentrum EBZ Olten
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.0) Sehr gut 66 Bewertungen
Stärken: Qualifizierte Dozenten aus der Berufswelt, zielgerichtete Wissensvermittlung, moderne Infrastruktur, Nachholbildung Art. 32 in Klassen mit ausschliesslich erwachsenen, gut erreichbar.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Cambridge English
Edupool
eduQua
telc
Region: Aargau, Basel, Bern
Standorte: Olten
Juventus Technikerschule HF
Stärken: Unsere Werte: menschlich, zuverlässig, zielsicher. Seit 100 Jahren führender Anbieter für Aus- & Weiterbildungen. Praxisnaher, lerneffizienter Unterricht in modernsten Unterrichtsräumen in Zürich.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
IQNet
ISO 9001 SQS
Region: Zürich
Standorte: Zürich
WZR Rorschach-Rheintal
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.2) Sehr gut 18 Bewertungen
Stärken: 3 Standorte ▪ 50 Lehrgänge & Kurse ▪ 150 Dozierende ▪ 2000 Berufsleute/Teilnehmer
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
ISO 9001 SQS
Region: Ostschweiz
Standorte: Rorschach, Altstätten, St. Gallen
IBZ Schulen AG
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Aarau, Basel, Bern, Sargans, Sursee, Winterthur, Zug, Zürich
Feusi Bildungszentrum
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
Region: Aargau, Basel, Bern
Standorte: Bern, Gümligen, Solothurn
GS1 Schweiz - Hier lernen Sie Logistik
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(4.9) Gut 128 Bewertungen
Stärken: Seit 20 Jahren die Spezialisten für Logistik & Supply Chain Management: Als Verband wissen wir, was die Branche bewegt. Deshalb stimmen wir die Inhalte auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes ab.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
Innovative Ausbildungsmethoden
Karriere-Chancen
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Zürich
Standorte: Basel, Bern, Olten, Winterthur, Zürich
Berufs- und Weiterbildungszentrum Buchs bzb
Stärken: Wir sind die grösste Weiterbildungsinstitution im Rheintal. Qualität und kompetenzorienter Unterricht ist unser oberstes Credo.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Cambridge English
eduQua
Firmenangebote
IQNet
ISO 9001 SQS
Region: Ostschweiz
Standorte: Buchs SG
sfb Bildungszentrum
Stärken: 48 Jahre Erfahrung ▪ 7 Standorte ▪ auch in Deiner Nähe ▪ praxisorientiertes Lernen ▪ moderne Unterrichtsmethoden ▪ hohe Erfolgsquoten ▪ nahe bei den Bedürfnissen der Wirtschaft.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Firmenangebote
ISO 29990 SQS
ISO 9001 SQS
Karriere-Chancen
Region: Aargau, Bern, Ostschweiz, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Dietikon, Emmenbrücke, Olten, Prilly, Rüti, Winterthur, Zollikofen
BWZ Rapperswil-Jona
Stärken: Regionale Verankerung ● Dozenten aus der Praxis ● Jahrzehnte Erfahrung ● Persönliche Betreuung
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
Q2
Region: Ostschweiz, Zürich
Standorte: Rapperswil
Bildungszentrum BVS St. Gallen
Region: Ostschweiz
Standorte: St. Gallen
ZbW - Zentrum für berufliche Weiterbildung
Region: Ostschweiz
Standorte: St. Gallen, Sargans, Frauenfeld
Bildungszentrum Limmattal, Logistik und Technologie
Stärken: Kleine Klassen ▪ engagierte Dozierende ▪ direkte und unkomplizierte Kommunikation - handlungsorientierter Unterricht - Karrierebefähigung - praxisorientiert
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Firmenangebote
IQNet
ISO 29990 SQS
Region: Aargau, Zürich
Standorte: Dietikon
BVS Business School - Benedict Education Group
Stärken: Komplettpreise (ausgenommen externe Prüfungen), Mo/Mi, oder Di/Do oder Samstag Klassen, Überdurchschnittliche Prüfungserfolge, zentral gelegen. Gratis Parkplätze (Zürich), Kostenlose Vorkurse.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
ACBSP
ECBE
eduQua
Firmenangebote
ISO 9001 SQS
Region: Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Zürich, Bern, Luzern, St. Gallen (BBS Business School)
Weiterbildung WBA
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.4) Sehr gut 19 Bewertungen
Stärken: Intensive Schulung in Kleinklassen - klassische & moderne Ausbildungsmethoden - Unternehmenssimulationen, Mobile Apps und Games - Hohe Erfolgsabschlussquoten bei den eidgenössischen Prüfungen.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
eduQua
Innovative Ausbildungsmethoden
Region: Aargau, Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Emmen, Gossau, Spiez, Winterthur, Zürich