Anlagenführer: Ausbildung, Weiterbildung, Schulen im Überblick

zu den Anbietern
(1)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie eine Anlagenführer-Ausbildung, Weiterbildung? – Hier finden Sie passende Schulen sowie weitere Infos, Tipps und Hilfsmittel zur Weiterbildung.

Möchten Sie sich gerne persönlich zu dieser beruflichen Grundbildung beraten lassen? Kontaktieren Sie die Anbieter Ihrer Wahl über den «Kostenlos Infos zum Thema…»-Button – unverbindlich, schnell und einfach. 

Checklisten herunterladen

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Tipps und Entscheidungshilfen für die Ausbildungswahl

Anlagen und Maschinen sind ein Zeichen der modernen Zeit. Heutzutage gibt es kaum Bereiche, an denen keine Maschinen oder Anlagen betrieben werden. Nur schon in unseren Haushalten werden tagtäglich diverse Maschinen eingesetzt, welche uns Menschen die körperliche Arbeit erheblich erleichtern. Maschinen und Anlagen müssen aber auch gepflegt werden, sodass diese einwandfrei funktionieren können. Damit dieser wichtige und bedeutungsvolle Service gewährleistet wird, sind ausgebildete und kompetente Anlagenführer im Einsatz. Solche Spezialisten kennen sich in Sachen Maschinen und Anlagen bestens aus. Ein umfassendes Wissen über Maschinen, Anlagen, Unterhaltsarbeiten, Sicherheitsvorschriften und Qualitätskontrollen zeichnet einen qualifizierten Anlagenführer aus.

Möchten auch Sie sich zu einem kompetenten Anlagen-Führer ausbilden lassen? Sehen Sie sich doch die Bildungsangebote auf dem Schweizer Bildungsportal an, die zu diesem Thema zur Verfügung stehen. Üben Sie als souveränen Führer der unterschiedlichsten Anlagen Ihre Dienste aus und stellen Sie sicher, dass Produktionsprozesse ohne Störungen ablaufen können. Die Ausbildung zum Anlagenführer wird in einer dreijährigen Berufslehre absolviert. Gehen Sie Ihrem Interesse nach, starten Sie die Ausbildung zum Anlagenführer EFZ und lernen Sie, wie Unterhaltsarbeiten an Maschinen und Anlagen durchgeführt werden.

Während Ihrer Ausbildung lernen Sie vieles über:

  • Produktionslinien und Anlagen
  • Verpackungen und Herstellung
  • Umweltschutz
  • Hygiene
  • Technik und Naturwissenschaft
  • Gesundheitsschutz
  • Qualitätssicherung
  • Arbeitssicherheit
  • Betriebswirtschaft

Zur Berufsausbildung Anlagenführer/in aber auch zu vielen anderen Themen finden Sie spannende Angebote und hilfreiche Infos auf Ausbildung-Weiterbildung.ch.

Fragen und Antworten

Die Ausbildung zum Anlagenführer / zur Anlagenführerin (EFZ) findet in einem Industriebetrieb sowie einmal in der Woche in einer Berufsfachschule statt. Dabei werden in der Schule folgende Fächer unterrichtet:

  • Produktionslinien und Anlagen
  • Verpackungen und Herstellung
  • Technik und Naturwissenschaft Umweltschutz
  • Gesundheitsschutz
  • Arbeitssicherheit
  • Betriebswirtschaft
  • Qualitätssicherung
  • Hygiene

Von einigen Kantonen, werden die Kosten für eine Nachholbildung zum/zur Anlagenführer/in mit eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ) übernommen, sofern es sich dabei um eine Ausbildung in Ihrem Wohnkanton handelt und das Berufsbildungsamt Ihr Schulgeld übernimmt. Dies sollten Sie im Einzelfall bitte immer im Voraus abklären.

Wer eine Lehre als Anlagenführer bzw. Anlagenführerin beginnen möchte, der muss einen Realschulabschluss vorweisen können und sollte zudem einige wichtige Anforderungen erfüllen. Diese sind vor allem Konzentrationsfähigkeit und ein technisches Grundverständnis für mechanische Abläufe und technische Gerätschaften. Zudem sollten Interessenten für die Grundbildung zum Anlagen-Führer EFZ sehr sorgfältig und gewissenhaft arbeiten können, handwerklich geschickt sein und teamfähig, ebenso wie zuverlässig und verantwortungsbewusst. Auch sollten sie belastbar sein und bereit, zu unregelmässigen Zeiten wie im Schichtbetrieb zu arbeiten.

Bis zum Qualifikationsverfahren (Lehrabschlussprüfung LAP) dauert es zwei Jahre.

Erwachsene, die das eidgenössische Fähigkeitszeugnis zum Anlagenführer EFZ / zur Anlagenführerin EFZ erlangen möchten, werden in einem speziellen Vorkurs auf die Abschlussprüfung (Qualifikationsverfahren / LAP) vorbereitet und besuchen jeweils samstags 5 Lektionen Unterricht. Das bedeutet, dass es sich bei dieser Ausbildung um einen berufsbegleitenden Lehrgang handelt, der es Erwerbstätigen ermöglicht, auch weiterhin vollumfänglich ihrer Beschäftigung nachzugehen.

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.

Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Die richtige Aus- oder Weiterbildung noch nicht gefunden? Jetzt von einer Bildungsberatung profitieren!

Sich weiterzubilden ist nicht nur wichtig, um die berufliche Attraktivität halten bzw. steigern zu können, nach wie vor ist die Investition in eine Aus- oder Weiterbildung der effizienteste Weg, um die Chancen auf eine Lohnerhöhung zu steigern.

Das Schweizer Bildungssystem bietet eine grosse Auswahl an individuellen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten – je nach persönlichem Bildungsstand, Berufserfahrung und Ausbildungsziel.

Die Wahl des richtigen Bildungsangebotes fällt vielen Bildungsinteressenten/-innen nicht leicht.

Welche Aus- und Weiterbildung ist für meinen Weg nun die richtige?

Unser Bildungsberatungs-Team führt Sie durch den «Bildungs-Dschungel», gibt konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zur Wahl des richtigen Angebotes.

Ihre Vorteile:

Sie erhalten

  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge aufgrund Ihrer Angaben im Fragebogen
  • Einen Überblick über die verschiedenen Bildungsstufen und Bildungsarten
  • Auskunft über das Bildungssystem Schweiz

Wir bieten unsere Bildungsberatung auf Wunsch in folgenden Sprachen an: Französisch, Italienisch, Englisch

Jetzt anmelden und Ihre Weiterbildungspläne konkretisieren.

 

Sofort zur richtigen Weiterbildung

Filtern nach Unterrichtsform:
Präsenz (0) Online (0) Hybrid (0) Andere (0)
Adresse:
Aarauerstrasse 30
4601 Olten
Erwachsenenbildungszentrum EBZ Olten
(5.3) Sehr gut 324 324 Bewertungen (91% )
Das Erwachsenenbildungszentrum Olten bietet in den Bereichen Aus- und Weiterbildung ein grosses Angebot von Kursen und Lehrgängen an.
Als ein führendes in der Berufsbildung für Erwachsene, bieten wir Ihnen Vorkurse für das Qualifikationsverfahren EFZ nach Art. 32 und Weiterbildungen in verschiedenen Berufsfeldern an. Diese Kurse finden vorwiegend am Abend oder am Samstag statt. Im Weiteren führen wir, neben anerkannten Anschlusskursen, auch Vorbereitungskurse auf eidg. Berufsprüfungen für Coiffeusen/Coiffeure und für die Logistikbranche.
Auch im Finanz- und Rechnungswesen bieten wir verschiedene attraktive und berufsorientierte Kurse und Lehrgänge an. Ist Ihr Ziel ein international anerkanntes Sprachdiplomen oder ein gesamtschweizerisch anerkannter Ausweis, sind Sie bei uns richtig.
Die zentrale Lage und unser Standort nahe beim Bahnhof sind ein weiteres Plus unseres Zentrums.
Stärken: Qualifizierte Dozenten aus der Berufswelt, zielgerichtete Wissensvermittlung, moderne Infrastruktur, Nachholbildung Art. 32 in Klassen mit ausschliesslich Erwachsenen, gut erreichbar.
Region: Aargau, Basel, Bern
Standorte: Olten
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Firmenangebote
Bildungsberatung
Bundesbeiträge
Cambridge English
ECDL
Edupool
eduQua
EFQM 2020
IAF
SVF

Schulen mit zertifizierter Bildungsberatung