4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Kooperationspartner:

Häufige Fragen zu Tape Kurse (Zert.)

Wie lange dauert es, bis man nach einem Tape Kurs das Taping praktisch anwenden kann?

Tape Kurse dauern meist einen Tag, an dem die Teilnehmenden in die Thematik eingeführt werden und das Taping praktisch üben.

Für wen ist ein Tape Kurs geeignet?

An einem Tape Kurs können in der Regel Einsteiger komplett ohne Vorkenntnisse teilnehmen, die sich mit der funktionellen Verbandtechnik näher befassen möchten. Dies können sowohl Privatpersonen, als auch Berufsleute aus dem medizinischen, komplementärmedizinischen, pflegerischen oder sporttherapeutischen Bereich sein, Fusspflegerinnen, Masseure, Apothekerinnen, Drogisten oder Sporttrainer.

Welche Anwendungsbereiche hat das Taping, das in einem Tape Kurs gelernt wird?

Das Taping findet bei ganz unterschiedlichen Beschwerden Anwendung, kann jedoch auch zur Prävention eingesetzt werden. So sind Rückenbeschwerden und Muskelverletzungen, Bänder- und Sehnenverletzungen,  oftmals Gründe, ein Kinesio Taping durchzuführen, ebenso wie Schulterschmerzen, Gelenkbeschwerden, Sehnenprobleme, Fehlhaltungen und -stellungen, Kopfschmerzen und Migräne. Nach einem professionellen Tape Kurs können Sie diese Beschwerden behandeln.

Welchen Nutzen bringt ein Tape Kurs?

Taping unterstützt Muskeln und entlastet die Gelenke, Sehnen und Bänder. Ein Tape Kurs unterstützt die Anwender/innen dabei, zu einer Verbesserung der Gelenkfunktionen, des Lymphflusses, der Muskelfunktionen sowie des Energieflusses beizutragen, Zirkulationseinschränkungen zu entfernen und Schmerzen zu lindern.  

» alle Fragen anzeigen...

Möchten Sie in naher Zukunft eine Weiterbildung oder Ausbildung im Bereich Tape Kurse absolvieren?

Tape Kurse: Die Schmerztherapie des 21. Jahrhunderts

Erfahren Sie wie die speziell entwickelten dehnbaren Bänder eingesetzt werden und mit dieser Therapie eine sofortige positive Entwicklung von Schmerzen und Bewegungseinschränkungen erzielt wird.

 

DIE METHODE

Medi-Tape hat seinen Ursprung im Kinesio-Taping. Diese Therapie wurde vom japanischen Chiropraktiker und Arzt Dr. Kenso Kase entwickelt und erstmalig 1970 angewendet. Eine revolutionäre Therapiemethode bei der ein Tape, welches der Haut nachempfunden ist und dadurch positive sensorische Informationen an unseren Körper übermittelt, endogene Steuerungs- und Heilungsprozesse aktiviert. Mittels dieser Methode werden die Muskeln unterstützt und die Gelenke entlastet und dies möglichst ohne Bewegungseinschränkungen, so dass die Muskulatur, Sehnen und Bänder entlastet werden und die Gelenke beweglich bleiben. Die Methode wird weltweit erfolgreich bei verschiedensten Schmerzproblematiken eingesetzt, beispielsweise bei Nackenproblemen, Rückenschmerzen, Sportverletzungen, Kopfschmerzen, Werferschulter, Schleudertraumata, Arthrose und vielen weiteren Indikatoren.

 

THERAPIE

Den Menschen als Ganzes erfassen

Ziel der Therapie ist es, nicht Bewegungen einzuschränken, sondern die Bewegungsfähigkeit von Gelenken und Muskulatur so zu unterstützen, dass die körpereigenen Steuerungs- und Heilungsmechanismen aktiviert werden. Die ganzheitliche Betrachtungsweise des menschlichen Körpers, mit seinen vielfältigen Vernetzungen über Strukturen.

 

Erlernen Sie in einem Tape Kurs die zahlreichen Anlagetechniken in ihrer Gesamtheit kennen und verstehen, um optimale Behandlungsergebnisse zu gewährleisten.

 

Alle weiteren Informationen zu diesem spannenden Thema finden Sie hier auf Ausbildung-Weiterbildung.ch.

Ausbildung / Weiterbildung Tape Kurse: 3 Anbieter

Suchen Sie eine Weiterbildung oder Ausbildung zum Thema Tape Kurse? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt erstklassige Schulen, Lehrgänge, Kurse, Seminare:

SWISS Sportmassageschule
Unser höchstes Anliegen besteht darin, Sie bestmöglich auszubilden oder Ihr Fachwissen weiter zu vertiefen. Wir bieten diverse Kurse im Bereich Sport, Sportmedizin und Therapie an:

- Sie können bei der SWISS Sportmassageschule die Ausbildung zum Sportmasseur absolvieren oder auch das Tapen im klassischen oder revolutionären Kinesio Tape erlernen.
- Verhelfen sie Ihren Patienten zu mehr Beweglichkeit und besuchen Sie einen der Folgenden Kurse Funktionsmassage, Dehnen, Kräftigen, Koordination, Impulser Reflex Methode oder den PilatesCare Einführungskurs.
- Für neue Freiheit in den Gelenken empfehlen wir den Kurs Flossing med. Lernen Sie Sportverletzungen richtig einzuschätzen und mobilisieren Sie Ihre Kunden um schlimmeren Verletzungen vorzubeugen.
- Viele Probleme fangen bereits bei der Ernährung an und können im mentalen Desaster enden. Für diese Zielgruppe empfehlen wir die Kurse Sporternährung und Mentaltraining, um den gewünschten Erfolg zu erreichen.
Region: Bern
Standorte: Langenthal
Integra AGP Luzern GmbH Akademie für Gesundheit & Persönlichkeitsbildung
Aus-und Weiterbildungskurse in den Bereichen Gesundheit, Komplementärtherapie und Beratung, Coaching.
Die Module und Seminare der Ausbildungslehrgänge sind in sich abgeschlossene Einheiten und können mehrheitlich als Einzelseminare (Fortbildung) besucht werden.

Komplementärtherapie (EMR/Asca): Fussreflexzonentherapie/Massage-Diplomlehrgang, Aufbau- und Trainingskurse Fussreflexzonen-Therapie/Massage, Psychozon-Therapie, Metamorphose, Antistress-Handlinien-Massage, Taping, Matrix Quantenheilung, Bach Blüten-Therapie, Medizinische Grundlagen- und Fortbildungskukrse.
Region: Zentralschweiz
Standorte: Luzern
Podofit Praxis & Fachschule
Unsere Fachschule für Fusspflege ist vom SFPV (Schweizerischer Fusspflegeverband) zertifiziert. Wir bieten eine professionelle und kompetente Ausbildung. Die Ausbildungen finden mit jeweils max. 5 Personen pro Mal statt, ausnahmsweise auch mal 6. Die Ausbildungsdaten können von den Lernenden selbst, nach Ihren Möglichkeiten und Zeit geplant werden. Ausbildungsbeginn ist jederzeit nach Absprache möglich.
Wählen Sie unsere Schule, die Schule mit dem persönlichen Ambiente!! Gerne laden wir Sie unverbindlich ein zur Besichtigung und dem persönlichen Gespräch.

Sie werden von fachlich bestens ausgewiesenen Kursleiter und Kursleiterinnen ausgebildet wie:
- Dipl. Fusspfleger und Fusspflegerinnen SFPV
- Dipl. Erwachsenenbildner AEB für Berufe in Gesundheits- und Krankenpflege
- Kursleiter SVEB, Ausbildung an der Akademie für Erwachsenenbildung (AEB) in Zürich
- Dipl. Masseur ärztl. geprüft
- Pflegefachperson
Region: Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Rapperswil SG