Ausbildung / Weiterbildung Fachfrau Gesundheit

zu den Anbietern
(2)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Sind Sie auf der Suche nach einem geeigneten Bildungsanbieter für eine Lehre, Ausbildung oder Weiterbildung auf dem Gebiet Fachfrau Gesundheit?

Auf ausbildung-weiterbildung.ch finden Sie zahlreiche erstklassige Schulen sowie schnell, einfach und kostenlose Kursunterlagen mit wertvollen Informationen zum Lehrgang.

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Fachfrau Gesundheit: Die Ausbildung am Puls des Lebens

Die Fachfrau Gesundheit Ausbildung kann direkt nach der Sekundarschule A oder B absolviert werden und eignet sich besonders für Personen, die den Umgang mit anderen Menschen lieben, über gute Umgangsformen, Respekt, Geduld, Organisationsfähigkeit und eine ausgeprägte physische sowie psychische Belastbarkeit und Ausdauer verfügen. Eine Fachfrau Gesundheit (FaGe) beschäftigt sich im Berufsalltag mit medizinischen und gesundheitlichen Fragestellungen, wobei die ganzheitliche Betreuung, Unterstützung und Pflege von kranken Menschen im Vordergrund steht. Dies erfordert eine starkes Hilfsbereitschaftsbedürfnis und Einfühlungsvermögen. Zudem verlangt die tägliche Arbeit viel Verantwortungsbewusstsein.
Als Fachfrau Gesundheit pflegen und betreuen Sie kranke Menschen. Doch auch administrative und hauswirtschaftliche Arbeiten erledigen Fachpersonen Gesundheit in ihrem beruflichen Alltag und geben ihnen eine bereichernde Abwechslung. Während der Ausbildung zur Fachfrau Gesundheit EFZ werden Sie ganzheitlich geschult und Sie erlangen die Fähigkeit mit kranken Menschen in jeder Situation korrekt umzugehen. Als ausgelernte Fachfrau Gesundheit EFZ arbeiten Sie beispielsweise in Spitälern, bei der Spitex, in Pflegeheimen oder Kliniken.
Die Ausbildung mit Abschluss eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ) dauert drei Jahre und wird in einer Institution im Sozial- oder Gesundheitswesen durchgeführt. Die schulische Bildung erfolgt an 1 bis 2 Tagen in der Woche an einer Berufsfachschule. Dabei werden üblicherweise folgende Fächer unterrichtet:
• Hygiene und Sicherheit¨
• Betreuung und Pflege
• Notfall und Krisen
• Medizinaltechnische Verrichtungen
• Ernährung
• Prävention und Ressourcenerhaltung
• Logistik
• Alltagsgestaltung
• Haushalt
• Wäsche und Kleidung
• Administration
• Arbeitsorganisation
Stecken Sie gerade in der Berufswahl und merken Sie, dass der Beruf Fachfrau Gesundheit gut zu Ihnen passen würde? Möchten Sie sich bei Ihrer täglichen Arbeit um das Wohlergehen von körperlich erkrankten Menschen kümmern und sie auf ihrem Weg begleiten? Auf der grössten Schweizer Bildungsplattform ausbildung-weiterbildung.ch finden Sie zahlreiche Schulen, die Sie miteinander vergleichen können. Laden Sie sich gleich jetzt online, gratis und unverbindlich die hilfreichen Kursbroschüren herunter und informieren Sie sich über das Kursangebot der jeweiligen Schule. Des weiteren können Sie über das Kontaktformular einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren oder sichern Sie sich gleich einen der begehrten Ausbildungsplätze.


Fragen und Antworten

Fachfrauen Gesundheit sind in den unterschiedlichsten Institutionen des Sozial- und Gesundheitswesens beschäftigt, etwa in Altersheimen, psychiatrischen Kliniken, Behindertenheimen, bei der Spitex oder in Rehabilitations-Zentren. Sie sind überall dort vorzufinden, wo hilfsbedürftige Menschen betreut und gepflegt werden müssen, die ihren Alltag aus unterschiedlichsten Gründen nicht mehr alleine bewältigen können. Dabei sind Fachfrauen Gesundheit für die tägliche Körperreinigung der Patienten ebenso zuständig, wie für die Essensausgabe oder -verabreichung. Sie kümmern sich aktiv um die Freizeitgestaltung mit basteln, spazieren gehen oder vorlesen.

Je nach Anstellung sind Fachfrauen Gesundheit auch für die Erledigung des Haushalts zuständig, etwa kleinere Koch-, Putz- oder Waschtätigkeiten. Auch befassen sie sich mit der Medizinaltechnik. Sie geben unter Anweisung von Fachleuten Medikamente aus, verabreichen Spritzen, messen Blutdruck, wechseln Verbände und entnehmen Blut.

Für Fachfrauen Gesundheit gibt es eine ganze Reihe an attraktiven Weiterbildungsangeboten mit Kursangeboten von Institutionen und Berufsverbänden des Sozial- und Gesundheitswesens, sowie Fachschulen. Ausserdem können Berufsprüfungen oder höhere Fachprüfungen an einer Höheren Fachschule absolviert oder ein Studium an einer Fachhochschule begonnen werden. Mit einer Berufsprüfung kann zum Beispiel ein eidg. Fachausweis unter anderem in folgenden Bereichen erlangt werden:

  • Berater/Beraterin für Atembehinderungen und Tuberkulose
  • Medizinische Kodiererin
  • Transportsanitäter/Transportsanitäterin
  • Fachmann/Fachfrau für neurophysiologische Diagnostik
  • Medizinische Masseurin/Masseur

 

Während Ihrer Ausbildung zur Fachfrau Gesundheit lernen Sie in einem Heim, einer Klinik, einem Spital oder einer anderen Einrichtung des Sozial- und Gesundheitswesens alle wichtigen beruflichen Grundlagen praktisch kennen und anzuwenden. In der Berufsfachschule, die an ein bis zwei Tagen in der Woche stattfindet, erhalten Sie eine fundierte theoretische Ausbildung zu folgenden Bereichen:

  • Umgang mit Patienten und Angehörigen
  • Hygiene und Sicherheit
  • Betreuung und Pflege
  • Notfälle und Krisen
  • Logistik
  • Haushalt
  • Ernährung
  • Medizinaltechnische Verrichtungen
  • Arbeitsorganisation
  • Alltagsgestaltung
  • Kleidung und Wäsche
  • Administration
  • Prävention und Ressourcenerhaltung

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Bildungsanbieter in Ihrer Region

Sortieren nach:
Adresse:
Aarauerstrasse 30
4601 Olten
Erwachsenenbildungszentrum EBZ Olten
(5,2) Sehr gut 230 230 Bewertungen (90% )
Das Erwachsenenbildungszentrum Olten bietet in den Bereichen Aus- und Weiterbildung ein grosses Angebot von Kursen und Lehrgängen an.
Als ein führendes in der Berufsbildung für Erwachsene, bieten wir Ihnen Vorkurse für das Qualifikationsverfahren EFZ nach Art. 32 und Weiterbildungen in verschiedenen Berufsfeldern an. Diese Kurse finden vorwiegend am Abend oder am Samstag statt. Im Weiteren führen wir, neben anerkannten Anschlusskursen, auch Vorbereitungskurse auf eidg. Berufsprüfungen für Coiffeusen/Coiffeure und für die Logistikbranche.
Auch im Finanz- und Rechnungswesen bieten wir verschiedene attraktive und berufsorientierte Kurse und Lehrgänge an. Ist Ihr Ziel ein international anerkanntes Sprachdiplomen oder ein gesamtschweizerisch anerkannter Ausweis, sind Sie bei uns richtig.
Die zentrale Lage und unser Standort nahe beim Bahnhof sind ein weiteres Plus unseres Zentrums.
Stärken: Qualifizierte Dozenten aus der Berufswelt, zielgerichtete Wissensvermittlung, moderne Infrastruktur, Nachholbildung Art. 32 in Klassen mit ausschliesslich erwachsenen, gut erreichbar.
Region: Aargau, Basel, Bern
Standorte: Olten
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Bundesbeiträge
Cambridge English
Edupool
eduQua
telc
Adresse:
Turbinenstrasse 5
8400 Winterthur
Zentrum für Ausbildung im Gesundheitswesen
Sie wollen einen Beruf im Gesundheitswesen erlernen? Dann sind Sie bei uns am ZAG, Zentrum für Ausbildung im Gesundheitswesen in Winterthur genau richtig. Das moderne ZAG bietet verschiedenste Ausbildungen auf Sekundarstufe sowie Tertiärstufe (Höhere Fachschule) berufsorientierte Weiterbildungskurse an.

Das Bildungszentrum liegt zentral und nur fünf Minuten vom Hauptbahnhof entfernt. Am ZAG stehen Ihnen grosszügige und helle Schulungsräume, die ZAG-Lounge, eine Fachbibliothek und eine grosse Dachterrasse zur Verfügung. Wir freuen uns, Sie bei uns begrüssen zu dürfen.
Region: Ostschweiz, Zürich
Standorte: Winterthur