Ausbildung / Weiterbildung Heimköche

zu den Anbietern
(1)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie eine geeignete Gastronomiefachschule für eine Ausbildung oder Weiterbildung für Heimköche?

Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und einfach zahlreiche verschiedene Bildungsgänge für Küchenpersonal auf einen Blick:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Spezialisierte Heimköche - Ein Gewinn für jede Institution

Heimköche sind darauf spezialisiert, in Alters- und Pflegeheimen, in Institutionen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen oder in anderen ähnlichen Einrichtungen zu kochen. Sie verfügen über eine mehrjährige Berufserfahrung und zeichnen sich durch umfangreiches Organisationstalent und Führungsqualitäten aus. Die Erwartungen und Anforderungen an das Küchenpersonal in Heimküchen haben sich während den letzten Jahrzehnten stark verändert. So sollten die Wünsche, Vorlieben und Bedürfnisse der Heimbewohner stets erkannt und im idealfall umgesetzt werden. Somit sind sie auch bei Ernährungsfragen, bei Themen rund um die Esskultur und die Lebensqualität eine wichtige interdisziplinäre Ansprechperson. Kommunikation ist also ein zentrales Thema für Heimköche. Sie übernehmen die Planung und die Umwetzung einzelner Küchenprojekte und leiten dabei das Küchenpersonal an. Sie kreieren Konzepte rund um die Verpflegung, die Kostformen und Diäten und berücksichtigen dabei stets auch die Bedürfnisse der Klienten. Nebst Fachwissen erlangen führende Köche von Heimen und Institutionen in einer Ausbildung als Heimkoch auch umfassendes Know-How in den Bereichen Führung, Organisation, Marketing, Organisation, Projektmanagement und Motivation. Der Lehrgang ist somit auf der gesamten Linie ein Gewinn für die Heimküche, das Küchenpersonal, die Bewohner und Bewohnerinnen sowie auch für die Heimleitung.

Möchten Sie gerne mehr über diesen Lehrgang erfahren? Suchen Sie Bildungsangebote für Heimköche von renommierten Gastronomieschulen? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie die wichtigsten und renommiertesten Schweizer Schulen im Gastronomiebereich. Bestellen Sie direkt via online Anfrageformular umfassende Informationsunterlagen und profitieren Sie zusätzlich von zahlreichen hilfreichen Services des Bildungsportals wie beispielsweise von Schulberatungen, Selbsttests, Checklisten, Ratgeber u.v.m.


Fragen und Antworten

Etwas weniger als ein Jahr dauert die Ausbildung für Heimköche, die an insgesamt 20 ganztägigen Kurstagen stattfindet. Die genauen Kursdaten erfragen Sie bitte via Kontaktformular direkt bei dem Anbieter.

Ziel des Heimköche Lehrgangs ist es, eine Heimküche kompetent führen zu können und die Lebensqualität von Heimbewohnern und Heimbewohnerinnen zu verbessern. Absolventen und Absolventinnen sind in der Lage, die speziellen Bedürfnisse der Heimbewohner zu verstehen und in der Verpflegung und Angebotsgestaltung zu berücksichtigen. Sie verfügen neben Fachkenntnissen rund um die Ernährung, die verschiedenen Kostformen und Diäten zudem über Kompetenzen in Konfliktmanagement, der Kommunikation und der Führung von Mitarbeitenden.

Die Ausbildung für angehende oder bereits tätige Heimköche vermittelt sowohl Sozialkompetenzen, als auch Führungskompetenzen, ebenso wie spezielle gerontologische und Ernährungskompetenzen. Dies beinhaltet etwa Themen Essbiographien und Esskultur, Angebotsgestaltung, Verpflegungskonzepte, Diäten und Kostformen, Demenzkranke, Veränderungen im Alter, Altersbilder, einen Praxistag in der Betreuung und Pflege, Heimorganisation, Kommunikation, Präsentation, Budget und Kalkulation, Marketing, Projektmanagement, Organisationslehre und weitere.

Die Heimköche Weiterbildung richtet sich ausschliesslich an ausgebildete Köche und Köchinnen mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis EFZ, die bereits über einige Jahre Berufserfahrung verfügen und sich im Bereich der Heimküche vertiefende Kompetenzen aneignen wollen. Vorausgesetzt wird von den Teilnehmenden allerdings nicht, dass sie bereits in einem Pflegeheim oder Altersheim als Koch oder Köchin tätig waren.

Der Heimköche Abschluss, den Teilnehmende nach vollständigem Kursbesuch und bestandenen Kompetenznachweisen erlangen, ist nicht eidgenössisch anerkannt, sondern schliesst mit einem CURAVIA Zeugnis, des Verbandes Heime und Institutionen Schweiz.  


Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Bildungsanbieter in Ihrer Region

Adresse:

Abendweg 1, Postfach
6000 Luzern 6
CURAVIVA Weiterbildung
CURAVIVA Weiterbildung ist Ihr Kompetenzzentrum für praxisnahe, innovative Weiterbildung für Berufsleute aus Heimen und sozialen Institutionen.

Unsere Angebote gliedern wir in fünf Fachbereiche:
- Selbst- und Sozialkompetenz
- Führung/Management/Beratung
- Sozialpädagogik/Kindererziehung
- Pflege und Betreuung
- Gastronomie/Hauswirtschaft

In unseren Fachkursen bilden sich Mitarbeitende extern gezielt zu einem Thema weiter. In Lehrgängen, Nachdiplomkursen und Nachdiplomstudien eigenen sich Berufsleute vertieftes Wissen und Handlungskompetenz an. Inhouse Schulungen unterstützen die gemeinsame Haltung und das Handeln einer Institution. Beratungen begleiten konzeptionell und bei Entwicklungsaufgaben und coachen fall- und sachbezogen.
Stärken: Als führende Weiterbildungsorganisation bieten wir erfolgreich berufliche Weiterbildungen für Fach- und Führungskräfte im Sozial- und Gesundheitsbereich an: kompetent, praxisnah und persönlich.
Region: Bern, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Bern, Luzern
Nächstes Startdatum
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
eduQua