4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Steuerexperte: 1 Anbieter

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung / Weiterbildung als Steuerexperte/-expertin (HFP)?

EXPERTsuisse AG - Dipl. Steuerexperte
EXPERTsuisse, der Expertenverband für Wirtschaftsprüfung, Steuern und Treuhand ist der Bildungspartner Nr. 1 der Prüfungs- und Beratungsbranche.

Bildung mit System: Expertentum Wirtschaftsprüfung und Steuern

Das neu entwickelte modulare Berufsbildungssystem von EXPERTsuisse basiert auf dem Blended Learning Konzept und verknüpft traditionelle Präsenzveranstaltungen mit modernsten medialen Lernformen. Das Konzept ermöglicht Lernen, Kommunizieren und Wissensmanagement losgelöst von Ort und Zeit. Es verbindet die Effektivität und Flexibilität von medialen Lerninhalten mit den sozialen Aspekten der Face-to-Face-Kommunikation.
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Tessin, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Zürich, Epalinges

Häufige Fragen zu Steuerexperte/-expertin (HFP)

Welchen Abschluss erlange ich nach der Weiterbildung zum Steuerexperten?

Nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung und Diplomarbeit erlangen Absolventen und Absolventinnen den eidgenössisch anerkannten Titel „Dipl. Steuerexperte / Steuerexpertin“.

Welche Voraussetzungen sind für die HFP zum Steuerexperten zu erfüllen?

Bis zur Höheren Fachprüfung (HFP) der Weiterbildung zum Steuerexperten / zur Steuerexpertin müssen die Teilnehmenden mindestens vier Jahre Facherfahrung in der Steuerverwaltung oder einem privaten Unternehmen vorweisen können, in denen sie mit der Fachfragen-Beantwortung im Bereich der Steuerberatung betraut waren, zwei Jahre davon in der Schweiz oder dem Fürstentum Liechtenstein.

 

Darüber hinaus werden zur Prüfung ausschliesslich Personen zugelassen, die entweder über einen Hochschulabschluss (mindestens Bachelor) in Wirtschaftswissenschaften, Betriebsökonomie, Wirtschaftsrecht oder den schweizerischen Rechtswissenschaften, über einen anerkannten Betriebswirtschaftsabschluss einer Höheren Fachschule für Wirtschaft, über eine Höhere Fachprüfung als Experte / Expertin in Rechnungslegung und Controlling, Treuhandexperte, Treuhandexpertin, Wirtschaftsprüfer / Wirtschaftsprüferin oder über eine Berufsprüfung als Fachmann / Fachfrau im Finanz- und Rechnungswesen oder Treuhänder / Treuhänderin verfügen.

 

Wie lange dauert die Ausbildung zum Steuerexperten?

Berufsbegleitend müssen Sie für die Weiterbildung zum Steuerexperten / zur Steuerexpertin mit etwa dreieinhalb Jahren rechnen.

Welche Fächer werden in der Höheren Fachprüfung Steuerexperte geprüft?

Neben einer vorgängig zu erstellenden Diplomarbeit werden in der Höheren Fachprüfung zum / zur diplomierten Steuerexperten / Steuerexpertin folgende Fächer geprüft:

  • Mehrwertsteuer
  • Unternehmenssteuerrecht
  • Internationales Steuerrecht
  • Steuern natürlicher Personen
  • BWL
  • Recht
  • Steuerstrafrecht und Steuerverfahrensrecht
» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Der Steuerexperte - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie einen erfolgreichen Partner für Ihre Ausbildung im Bereich Steuerexperte mit eidg. Diplom?

Steuerexperte mit eidg. Diplom

Die Steuerexpertin / der Steuerexperte (HFP) unterstützt Unternehmen und Privatpersonen in Steuerfragen oder führt, falls in der öffentlichen Verwaltung tätig, Buchprüfungen bei Steuerpflichtigen durch und beaufsichtigt die korrekte Anwendung des Steuerrechts. Bei Fragen zu Vermögens- und Einkommensbesteuerung, Kapital- und Gewinnbesteuerung stehen Sie natürlichen und juristischen Personen zur Verfügung. Zum Arbeitsgebiet gehören weiter Themen wie Mehrwertsteuer, Stempelabgabe und natürlich das Steuerrecht, sodass sie/er den Steuerpflichtigen optimal beraten kann.

 

Eine Anstellung in öffentlichen Verwaltungen, sei es als Steuerkommissär oder –inspektor, ist eine interessante Möglichkeit. Die Steuerexpertin/Steuerexperte arbeitet u.a. bei Unternehmen, wo sie/er die Buchprüfungen vornimmt, Jahresabschlüsse überprüft, Steuererklärungen erledigt und beratend im Bereich der Sozialversicherungen wirkt. Betriebswirtschaftliche Kenntnisse sind eine weitere Voraussetzung um in diesem Tätigkeitsbereich erfolgreich arbeiten zu können.

 

Erkundigen Sie sich auf Ausbildung-Weiterbildung.ch und lassen Sie sich detaillierte Unterlagen zuschicken, um den für Sie passenden Ausbildungsanbieter zu finden.