Ausbildung / Weiterbildung Flugverkehrsleiterin HF

zu den Anbietern
(1)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie den passenden Anbieter für Ihre HF-Weiterbildung zur Flugverkehrsleiterin / zum Flugverkehrsleiter? Hier finden Sie passende Bildungsanbieter sowie weitere Infos und Entscheidungshilfen für die Studienwahl.

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Flugverkehrsleiter / Flugverkehrsleiterin - die berufliche Herausforderung für Luftfahrt-Interessierte

Einer der wohl anspruchsvollsten und auch interessantesten Beschäftigungen im Bereich der Luftfahrt ist die Tätigkeit als Flugverkehrsleiter bzw. Flugverkehrsleiterin. Dieser Beruf kann anschliessend an die Matur bzw. nach einer dreijährigen kaufmännischen oder vierjährigen technischen Lehre erlernt werden. Ein bestandener Eignungstest ist ebenfalls Voraussetzung. Die Grundbildung dauert 2 Jahre und die Absolventen erhalten eine entsprechende Lizenz und können somit schon am Arbeitsplatz eingesetzt werden. Danach muss eine entsprechende 1 ½ Jahre dauernde interne Weiterbildung besucht werden, um die volle Polyvalenz zu erlangen. Die Lizenz als Flugverkehrsleiter bzw. Flugverkehrsleiterin ist europaweit anerkannt, da sie den Eurocontrol-Anforderungen entspricht. Während der Ausbildung wird mit den modernsten technischen Hilfsmitteln gearbeitet wie z.B. dem 360-Grad-3D-Tower-Simulator. Der Beruf als Flugverkehrsleiter / FLugverkehrsleiterin ist sehr anspruchsvoll und mit einer grossen Verantwortung verbunden. Dies wirkt sich auch auf das Gehalt aus, welches eine Zulage für besondere Verantwortung enthält. Während dieser Weiterbildung werden Ausbildungsbeiträge ausbezahlt.


Fragen und Antworten

Die Ausbildung zum/zur dipl. Flugsicherungsleiter/in HF erfolgt innerhalb von zweieinhalb Jahren in einer theoretischen und praktischen Ausbildung. Das erste Jahr verbringen die angehenden Flugsicherungsfachmänner / Flugsicherungsfachfrauen in der Grundausbildung im Skyguide Training Center, die anschliessenden anderthalb Jahre in der praktischen Ausbildung auf militärischen oder zivilen Flugplätzen im Kontrollturm, oder in der militärischen Einsatz-Zentrale. Die Unterrichtssprache ist Englisch.

Im ersten Jahr Ihrer Ausbildung zum dipl. Flugsicherungsleiter HF / zur dipl. Flugsicherungsleiterin HF legen Sie sich auf eine Spezialisierung fest, aus denen sich jeweils unterschiedliche Arbeitsfelder und damit Standorte ergeben. Für eine Tätigkeit im militärischen Luftverkehr stehen Ihnen die Standorte Meiringen, Payerne, Emmen, Alpnach, Locarno, Dübendorf, Wangen bei Dübendorf und Buochs zur Auswahl.

Für die Ausbildung zum/zur Flugbegleiter/in HF ist ein Maturitätszeugnis oder eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ notwendig, so dass Sie nicht bereits nach der obligatorischen Schulzeit mit dem HF-Studium beginnen können. Zudem besteht eine Altersbeschränkung, die für den Ausbildungsbeginn zwischen 18 und 30 Jahren liegt.

Ausschliesslich für die militärische Ausbildung in der Flugsicherung ist die Schweizer Staatsbürgerschaft zwingend, für die zivile Ausbildung als dipl. Flugsicherungsleiter HF / dipl. Flugsicherungsleiterin HF können auch EU-Bürger mit der Aufenthaltsbewilligung B oder Personen mit Niederlassungsbewilligung C zugelassen werden.

Die vom Bundesamt für Zivilluftfahrt vergebene Lizenz „Flugverkehrsleiter/in“ ist international gültig, so dass auch eine spätere weltweite Berufstätigkeit innerhalb des zivilen Flugverkehrs möglich ist.


Infos, Tipps und Tests zum Studiengang «Flugverkehrsleiter / Flugverkehrsleiterin (HF)»

Was lerne ich im HF-Studiengang Flugverkehrsleitung? Werde ich zugelassen? Schaffe ich den Abschluss?
» Selbsttest: Passt diese Weiterbildung zu mir?

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Bildungsanbieter in Ihrer Region

Adresse:
Flugsicherungsstrasse 1-5
8602 Wangen b. Dübendorf
Skyguide
Karriere bei Skyguide

Flugverkehrsleiter*in, Instruktor*in, Mitarbeiter*in Administration, Ausbildner*in, Flugsicherungsfachperson, Compliance-Spezialist*in, Flugsicherungstechniker*in, Application-Manager*in, Projektleiter*in … Bei Skyguide arbeiten Menschen aus über 30 verschiedenen Nationen und Kulturen in mehr als 80 Berufen.

Werde auch Du Teil unseres Erfolgs – bewirb Dich jetzt!
Region: Bern, Ostschweiz, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Alpnach, Bern-Belp, Buochs, Dübendorf, Emmen, Genf, Grenchen, Locarno, Lugano-Agno, Payerne, Sion, St. Gallen-Altenrhein, Zürich