4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Flugverkehrsleiterin HF: 1 Anbieter

Finden Sie hier heraus, ob «Flugverkehrsleiter/in HF» für Sie das Richtige ist:

Möchten Sie gerne im Tower eines Flughafens arbeiten und interessieren sich deshalb für die Ausbildung zum Flugverkehrsleiter, zur Flugverkehrsleiterin? Erfahren Sie mit Hilfe unseres kostenlosen Selbsttests anhand von acht einfachen Fragen wie lange diese Ausbildung dauert, was Sie darin lernen werden, welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssten, oder welche Karrierewege Ihnen im Anschluss offenstehen. Hier geht es zum Selbsttest:

Selbsttest «Eidg. dipl. Flugverkehrsleiter/in HF»: Ist dieses Studium für mich das Richtige?

 

Suchen Sie den passenden Anbieter für Ihre Ausbildung als Flugverkehrsleiterin / Flugverkehrsleiter? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie erstklassige Schulen für diesen Lehrgang.

skyguide training center
Region: Bern, Ostschweiz, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Alpnach, Bern, Buochs, Emmen, Grenchen, Kloten, Lugano Agno, Meyrin, Payerne, Riazzino, Sion, Thal SG, Unterbach, Wangen b. Dübendorf

Häufige Fragen zu Flugverkehrsleiter/in (HF)

Kann ich mich direkt nach der Schulzeit zur Flugverkehrsleiterin HF ausbilden lassen?

Für die Ausbildung zum/zur Flugbegleiter/in HF ist ein Maturitätszeugnis oder eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ notwendig, so dass Sie nicht bereits nach der obligatorischen Schulzeit mit dem HF-Studium beginnen können. Zudem besteht eine Altersbeschränkung, die für den Ausbildungsbeginn zwischen 18 und 30 Jahren liegt.

An welchen Standorten in der Schweiz kann ich nach dem Studium zum dipl Flugsicherungsleiter in der militärischen Luftsicherheit arbeiten?

Im ersten Jahr Ihrer Ausbildung zum dipl. Flugsicherungsleiter HF / zur dipl. Flugsicherungsleiterin HF legen Sie sich auf eine Spezialisierung fest, aus denen sich jeweils unterschiedliche Arbeitsfelder und damit Standorte ergeben. Für eine Tätigkeit im militärischen Luftverkehr stehen Ihnen die Standorte Meiringen, Payerne, Emmen, Alpnach, Locarno, Dübendorf, Wangen bei Dübendorf und Buochs zur Auswahl.

Muss ich für die Diplomausbildung zum Flugsicherungsleiter zwingend Schweizer Bürger sein?

Ausschliesslich für die militärische Ausbildung in der Flugsicherung ist die Schweizer Staatsbürgerschaft zwingend, für die zivile Ausbildung als dipl. Flugsicherungsleiter HF / dipl. Flugsicherungsleiterin HF können auch EU-Bürger mit der Aufenthaltsbewilligung B oder Personen mit Niederlassungsbewilligung C zugelassen werden.

Wie ist die Ausbildung zum Flugverkehrsleiter HF aufgebaut?

Die Ausbildung zum/zur dipl. Flugsicherungsleiter/in HF erfolgt innerhalb von zweieinhalb Jahren in einer theoretischen und praktischen Ausbildung. Das erste Jahr verbringen die angehenden Flugsicherungsfachmänner / Flugsicherungsfachfrauen in der Grundausbildung im Skyguide Training Center, die anschliessenden anderthalb Jahre in der praktischen Ausbildung auf militärischen oder zivilen Flugplätzen im Kontrollturm, oder in der militärischen Einsatz-Zentrale. Die Unterrichtssprache ist Englisch.

» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Flugverkehrsleiterin - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Möchten Sie in naher Zukunft eine Ausbildung als Flugverkehrsleiterin absolvieren?

Flugverkehrsleiter / Flugverkehrsleiterin - die berufliche Herausforderung für Luftfahrt-Interessierte

Einer der wohl anspruchsvollsten und auch interessantesten Beschäftigungen im Bereich der Luftfahrt ist die Tätigkeit als Flugverkehrsleiter bzw. Flugverkehrsleiterin. Dieser Beruf kann anschliessend an die Matur bzw. nach einer dreijährigen kaufmännischen oder vierjährigen technischen Lehre erlernt werden. Ein bestandener Eignungstest ist ebenfalls Voraussetzung. Die Grundbildung dauert 2 Jahre und die Absolventen erhalten eine entsprechende Lizenz und können somit schon am Arbeitsplatz eingesetzt werden. Danach muss eine entsprechende 1 ½ Jahre dauernde interne Weiterbildung besucht werden, um die volle Polyvalenz zu erlangen. Die Lizenz als Flugverkehrsleiter bzw. Flugverkehrsleiterin ist europaweit anerkannt, da sie den Eurocontrol-Anforderungen entspricht. Während der Ausbildung wird mit den modernsten technischen Hilfsmitteln gearbeitet wie z.B. dem 360-Grad-3D-Tower-Simulator. Der Beruf als Flugverkehrsleiter / FLugverkehrsleiterin ist sehr anspruchsvoll und mit einer grossen Verantwortung verbunden. Dies wirkt sich auch auf das Gehalt aus, welches eine Zulage für besondere Verantwortung enthält. Während dieser Weiterbildung werden Ausbildungsbeiträge ausbezahlt.