4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Bildungsberatung online

Häufige Fragen zu Geoinformationstechnologie Master (FH)

Welche Forschungsschwerpunkte werden für den Geoinformationstechnologie Master angeboten?

Aktuelle Forschungsschwerpunkte des Masterstudiums in Geoinformationstechnologie sind derzeit (2016) 3D-Geosensork; Mobile Mapping; Kollaborative visuelle Globen and mixed Reality; Geospatial Imaging;, Geoanalyse und Geomarketing; Mikrodrohnen zur Fern-Erkundung und weitere. Für nähere Informationen wenden Sie sich über das Kontaktformular bitte direkt an die FHNW.

Von wie vielen Fachhochschulen wird der Masterstudiengang in Geoinformationstechnologie angeboten?

Der Master of Science in Engineering (MSE) in der Vertiefungsrichtung Geoinformationstechnologie wird ausschliesslich von der Fachhochschule Nordwestschweiz angeboten. Darüber hinaus finden Theorie- und Kontextmodule, die etwa ein Drittel der Studienzeit ausmachen, an den Standorten Zürich, Bern, Lausanne oder Lugano statt und werden für Studierende der MSE aller Fachrichtungen angeboten.

Wie ist der Masterstudiengang in Geoinformationstechnologie aufgebaut?

Der Master of Science in Engineering (MSE) mit der Fachvertiefung, der Master Research Unit (MRU), Geoinformationstechnologie umfasst fünf zentrale Theorie- und Kontextmodule, ein Blockmodul, Veranstaltungen und Projektarbeiten zur fachlichen Vertiefung sowie eine Master-Thesis. Das einwöchige Blockmodul im dritten Semester sowie die Theoriemodule und Kontextmodule in den ersten zwei Semestern finden an vier zentralen Standorten in der Schweiz statt, die Module der fachlichen Vertiefung ausschliesslich an der Fachhochschule Nordwestschweiz in Muttenz. In Vorlesungen, Seminaren und Kolloquien werden dabei das fachliche Wissen und Spezialkenntnisse vertieft und im ersten und zweiten Semester an einem Tag in der Woche angeboten. Themen des ersten Semesters sind Spatio-Temporal Data Modelling (semantisch-räumlich-temporal) sowie Geosensoren; Themen des zweiten Semesters sind Geo-Visualisierung und Multimedia-Kartographie sowie Geo-Analyse und mobile Geo-Information (mit Wayfinding / Routing). Hinzu kommen Vertiefungsprojekte zu unterschiedlichen Themen, etwa Geomarketing, 3D City Modelling oder Geodateninfrastrukturen im ersten Semester mit einem Tag pro Woche sowie Web-Geo-Visualisierung, Mobile Mapping oder 3D LBS im zweiten Semester an zwei Wochentagen. Im dritten Semester wird ein praxis-orientiertes Forschungsprojekt durchgeführt sowie die Masterthesis erstellt. Hinzu kommen die zentralen Module.

 

Welchen Abschluss erlange ich nach dem Master in Geoinformationstechnologie?

Nach Bestandenem Masterstudium in Geoinformationstechnologie erlangen Sie den Titel „Master of Science FH in Engineering mit Vertiefung in Geomatics“.

» alle Fragen anzeigen...

Möchten Sie sich über ein Studium zum Thema Geoinformationstechnologie informieren?

Ihr Master-Studiengang im Bereich Geoinformationstechnologie

Haben Sie Ihr Bachelorstudium im Fachbereich Geomatik, Informatik, Kartographie oder Umweltwissenschaften erfolgreich abgeschlossen und sind Sie noch immer hochmotiviert, sich weiterzubilden? Interessieren Sie sich für Geoinformationen sowie für Phänomene, die sich auf Räume beziehen? Dann spezialisieren Sie sich mit dem Masterstudiengang Geoinformationstechnologie im Bereich Geomatik und Geoinformation und arbeiten Sie zukünftig mit modernsten Mess- und Informationserhebungstechnologien. Während dem dreisemestrigen Vollzeitstudium oder dem etwas länger dauernden Teilzeitstudium werden Sie zu einem fachkundigen Ingenieur ausbildet, der sich kompetente mit der Erfassung, Bearbeitung, Auswertung und Analyse von Raumphänomenen und Geoinformationen auseinander setzt.

Ihre beruflichen Aussichten als Spezialisten zum Thema Geoinformationstechnologie sind vielseitig und anspruchsvoll. In Bereichen wie beispielsweise Archäologie, Logistik, Sicherheit oder in der Forschung können Sie mit Ihrem Know-How und Expertenwissen zum Einsatz kommen und Ihr Wissen erfolgsorientiert einbringen. Verfolgen Sie Ihre berufliche Karriere und absolvieren Sie das wissenschaftlich fundierte und praxisnahe Masterstudium zum Thema Geoinformationstechnologie.

Geomatik Bachelor, Fachhochschule, Geomatiker, Coachings, Fachhochschulen, Geomatikerin, FH, Geomatic, Hochschule, Vermessung, Ausbildung Geomatik, Seminare, Hochschulen, Geoinformationstechnologe, Hochbauzeichner, Universität, Polymechaniker, Automatik, Coach, Industrie/Gewerbe, Lehrgänge, Techniker, Ausbildung, Technik, Höhere Fachschule, technische Ausbildung, Weiterbildung, Informatikausbildung, Schule, Geoinformationstechnologin, Schulungen, Geoinformatik, Trainings, Schulen, Geologe, Training, Geoinformation

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Geoinformationstechnologie: 1 Anbieter

Suchen Sie einen passenden Anbieter für Ihre Hochschul-Ausbildung zum Thema Geoinformationstechnologie? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell passende Anbieter:

FHNW Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik
Die Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik ist ein Fachbereich der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW mit Sitz in Muttenz bei Basel. Sie besteht aus den vier Instituten Architektur, Bauingenieurwesen, Vermessung und Geoinformation sowie Energie am Bau.
Region: Basel
Standorte: Muttenz