4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Fischökologie: 1 Anbieter

Interessieren Sie sich für die Fischökologie? Hier auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie interessante Angebote von Hochschulen zu diesen und verwandten Themengebieten.

ZHAW Departement Life Sciences und Facility Management
Region: Zürich
Standorte: Wädenswil, Zürich

Häufige Fragen zu CAS Süsswasserfische Europas – Ökologie & Management (FH)

Um was für eine Weiterbildung handelt es sich bei dem Angebot in Fischökologie?

Bei dem Bildungsangebot zum Thema Fischökologie handelt es sich um einen Certificate of Advanced Studies CAS in Süsswasserfische Europas – Ökologie und Management. Dieser Lehrgang wird an der zhaw angeboten und ist ein spezialisierender FH-Weiterbildungslehrgang.

Über welchen Zeitraum erstreckt sich die Fischökologie-Weiterbildung?

Der Zertifikatslehrgang in Fischökologie an der Fachhochschule erstreckt sich über die Dauer von etwa 18 Monaten mit insgesamt 21 Präsenzterminen sowie Selbststudium, Leistungsnachweisen und CAS-Abschlussarbeit.

Wie ist der CAS in Fischökologie aufgebaut?

Der CAS in Fischökologie (Süsswasserfische Europas – Ökologie und Management) besteht aus drei Modulen: Aquatische Lebensräume und Artenkenntnisse; Management von Lebensräumen und Arten; sowie einer Abschlussarbeit. In Vorlesungen, Übungen und Exkursionen werden den Teilnehmern innerhalb von 21 Präsenztagen Themen wie Ökomorphologie, Lebensraum Flüsse, Hydrologie, Fischkrankheiten, Bestandssicherung, invasive Fischarten, Lebensraum Seen, Gewässergüte-Beurteilung, Bioindikationsmethoden, Renaturierung, Fischerei, Besatz und weitere näher gebracht. Für eine detaillierte Modulübersicht wenden Sie sich bitte direkt an die entsprechende Fachhochschule.

Welcher Studienabschluss ist für die Weiterbildung in Fischökologie erforderlich?

Zielgruppe des CAS Fischökologie, respektive CAS Süsswasserfische Europas – Ökologie & Management FH, sind Hochschulabsolventen sowie Personen, die sich beruflich und oder privat mit der Fischerei, dem Artenschutz, der Gewässerökologie und Gewässerüberwachung befassen. Ohne Hochschulabschluss wird eine mögliche Aufnahme zum CAS jedoch einzeln von der Studienleitung geprüft. 

Sie möchten sich zum Thema Fischökologie weiterbilden?

Fischökologie: Erwerben Sie fundierte Lebensraum- und Artenkenntnisse

Wer sich im Bereich der Fischökologie weiterbilden möchte, dem steht mittlerweile ein äusserst interessanter Zertifikatslehrgang zur Verfügung, welcher mit einem Certificate of Advanced Studies, kurz CAS in Fuische in Europa – Ökologie und Management schliesst. Dieser Studiengang ist besonders für Personen geeignet, welche in der Fischökologie tätig sind oder tätig werden möchten, für Gewässerökologen und –ökologinnen sowie an Fachkräften aus den Bereichen der Energiegewinnung, Verwaltung, NGO`s und Ökobüros.

Dieser Zertifikatslehrgang zielt darauf ab, dass die Teilnehmenden im Anschluss an diese Weiterbildung in der Lage sind, anhand der Fischfauna in Flüssen, Seen und Kleinseen Aussagen über die Gewässergüte zu machen. Dazu wird in zwei Modulen Wissen rund um die Artenkenntnisse und Aquatischen Lebensräume, sowie über das Management von Arten und Lebensräumen vermittelt. Die Fischökologie befasst sich demnach in diesem Fall mit dem kompletten Lebensraum der unterschiedlichsten Fischarten in Fliess- und Stillgewässern und verleiht einen Einblick in die Thematik der Hydrologie, Flusstypen, Entwicklung, Chemie und Physik, Gewässerraum sowie Gesetzgebung.

Darüber hinaus wird in diesem Lehrgang praxisnah aufgezeigt, welche Methoden geeignet sind, um eine Inventur von Flüssen und Seen durchzuführen und auf welche Weise die Ergebnisse interpretiert und analysiert werden können. Ein weiterer Themenschwerpunkt ist die Renaturierung von allen drei genannten Gewässerarten . Auch wird für den CAS vertieft auf die Inhalte Besatz und Fischereimanagement sowie Krankheiten eingegangen. Wer sich intensiv in kurzer Zeit Wissen rund um den Lebensraum und Unterschiede von Süsswasserfischen in Europa aneignen möchte, für den könnte dieser Hochschullehrgang eine äusserst interessante Möglichkeit sein, sich berufsbegleitend in der Fischökologie weiterzubilden.

Fischerei, Fischfang, Biodiversität, Artensterben, Schulen, Schule, Ökologie, Gewässerökologie, Fischökologin, Weiterbildung, Gewässerökologinnen, Gewässerreinigung, Hochschulen, Wasserqualität, Kurse, Zertifikatslehrgang, Gewässerschutz, Gewässerökologen, Seminare, Fischökologe, CAS, Umweltschutz, Naturliche Ressourcen, Abwasserreinigung, Ausbildung, Abwasserentsorgung, Wasserversorgung, Fische in Europa, Fischereimanagement