Berufsbildung Schweiz
8516 Anbieter

zu den Anbietern
(8516)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie nach Infos und Schulen für eine Berufsbildung Schweiz? Hier finden Sie schnell passende Anbieter, Bildungstipps sowie Angebote für Bildungsberatungen:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Berufsbildung Schweiz - Viele Wege führen nach Rom

Eine berufliche Ausbildung in der Schweiz ist viel Wert, spricht für Qualität und hohes Niveau. Daneben sind auch die beruflichen Ausbildungsmöglichkeiten extrem vielfältig. Ganz nach dem Motto "Viele Wege führen nach Rom" kann beispielsweise ein höherer Bildungsabschluss auf vielen Wegen erzielt werden. Es ist somit nie zu spät, sich für eine berufliche Weiterbildung zu entscheiden, um die persönliche Karriere voranzutreiben. Diese Vielseitigkeit der Berufsbildung Schweiz bringt aber auch einen Nachteil mit sich: vielen Bildungsinteressierten fehlt aufgrund der Komplexität und der Varietät an Bildungsabschlüssen die Übersicht oder das Verständnis.

 

Hier hilft nur eine sehr gründliche Recherche oder eine professionelle Beratung. Auf dem Schweizer Bildungsportal finden Sie beides. Unsere zahlreichen Bildungsratgeber geben Ihnen Auskunft zu verschiedensten Bildungsthemen, branchenneutral und auch themenspezifisch. Daneben finden Sie auf Ausbildung-Weiterbildung.ch eine Bildungsstruktur mit zahlreichen Ausbildungsangeboten und erstklassigen Schulen. Durch eine kostenlose Kontaktaufnahme bei ausgewählten Schulen können Sie sich über bestimmte Bildungsangebote informieren und beraten lassen. Auch auf dem Schweizer Bildungsportal können Sie von einer Bildungsberatung im Zusammenhang mit der Berufsbildung Schweiz profitieren. Wenn Sie uns Ihre Interessen, Bildungswünsche und Voraussetzungen mitteilen, so erhalten Sie auf dieser Basis während einer kostenlosen telefonischen Beratung konkrete Bildungsvorschläge.

 

Sie sehen, auch wenn das Bildungssystem sehr komplex ist, finden Sie auf Ausbildung-Weiterbildung.ch professionelle und kostenlose Hilfestellung zur beruflichen Bildung in der Schweiz, sodass Sie schnell und zuverlässig zu der passenden Ausbildung oder Weiterbildung bei einer erstklassigen Schule finden.


Fragen und Antworten

Nicht nur Jugendliche mach der obligatorischen Schulzeit können sich für eine Berufsausbildung entscheiden, sondern  selbstverständlich auch Erwachsene, die bisher über keinen oder nicht den gewünschten Lehrabschluss verfügen. Dabei stehen Ihnen für diese Berufsbildung Schweiz vier verschiedene Möglichkeiten offen, ein eidgenössisches Berufsattest (EBA) oder eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ) zu erlangen. Zum einen bietet sich die Möglichkeit, dass Sie, nach mindestens fünf Jahren Berufserfahrung, davon auch im angestrebten Beruf, direkt die Abschlussprüfung ablegen können. In diesem Fall bereiten Sie sich selbständig oder in einem entsprechenden Kurs auf die Prüfung vor und erhalten bei Bestehen den gewünschten Ausweis. Auch ohne die Teilnahme an der Abschlussprüfung ist es in einigen Berufen möglich, einen Abschluss zu erlangen, und zwar über ein Validierungsverfahren, bei dem Ihre bisherigen Bildungsleistungen angerechnet werden. Für diese Nachholbildung erstellen Sie ein Validierungsdossier, das alle erforderlichen Kompetenzen darlegt. In den Bereichen, in denen Sie noch nicht über die für den Beruf erforderlichen Qualifikationen verfügen, besuchen Sie an einer Berufsfachschule die entsprechenden Module und schliessen so Ihre Wissenslücken. Als dritte Möglichkeit steht Ihnen eine verkürzte berufliche Grundbildung offen, bei der sich die Lehre um ein oder zwei Jahre verkürzen lässt und Sie eine Lehrabschlussprüfung (Qualifikationsverfahren) absolvieren. Bei all diesen drei genannten Wegen zur Berufsbildung in der Schweiz wird Berufserfahrung vorausgesetzt. Anders bei der vierten Möglichkeit zur Erreichung eines Lehrabschlusses, bei dem Sie eine reguläre Berufsausbildung durchlaufen, bei der Sie der Lehrling sind, der im Lehrbetrieb arbeitet, die Berufsfachschule besucht und an überbetrieblichen Kursen teilnimmt, genauso, wie andere, junge Auszubildende.

Bei sehr guten schulischen Leistungen können Sie während oder auch nach der Lehre mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) die Berufsmaturität erwerben, die es Ihnen ermöglicht, zulassungsfrei zu einem verwandten Studienfach an einer Fachhochschule zugelassen zu werden. Sollten Sie an einer Universität, pädagogischen Hochschule oder Technischen Hochschule (ETH, EPF) studieren wollen, so ist es mit der Passerelle, einer Ergänzungsprüfung, möglich, diese prüfungsfreie Zulassung zu erhalten. Ohne eine entsprechende Berufsbildung in der Schweiz mit Maturität, ist eine Zulassung zu einem Studium nicht möglich.

Eine Berufsbildung in der Schweiz kann auf mehreren Wegen erfolgen. Zum einen gibt es da die zweijährige berufliche Grundbildung, die in sehr vielen Berufen möglich ist und bei Abschluss ein eidgenössisches Berufsattest (EBA) vergibt. Diese Ausbildung wird auch als Anlehre bezeichnet, und richtet sich vorrangig an Jugendliche, die weniger gute Noten in der Schule hatten und bildet sie vor allem praktisch aus. Im Anschluss an das EBA können Absolventen oftmals bei Interesse in das 2. Lehrjahr einer Berufslehre mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) einsteigen und sich auf diese Weise weiterbilden und die Chancen auf eidgenössische Weiterbildungen offen halten. Bei dem EFZ handelt es sich um eine, je nach Beruf, drei- bis vierjährige Berufslehre, die Ihnen die für Ihren Beruf erforderlichen Anforderungen vermittelt. Dabei werden Sie für das EFZ sowie das EBA sowohl in einem Lehrbetrieb, als auch an einer Berufsfachschule sowie in einem überbetrieblichen Kurszentrum praktisch wie auch theoretisch ausgebildet. 

Um einen Lehrvertrag zu bekommen und die Berufsfachschule besuchen zu können, müssen Sie mindestens die in der Schweiz geforderte obligatorische Schulzeit absolviert haben. Dies sind neun Jahre auf Primar- und Sekundarstufe I. Hinzu kommen in vielen Kantonen zwei Jahre Kindergarten, in einigen Kantonen besteht jedoch nur ein Kindergartenobligatorium von einem Jahr, in anderen gar keines.


Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Bildungsanbieter in Ihrer Region

Berufliche Neuorientierung (81 Anbieter) Bildung / Soziales / Psychologie  (742 Anbieter) Freizeit (127 Anbieter) Gastronomie / Hotellerie / Tourismus (205 Anbieter) Gesundheit / Wellness / Beauty (969 Anbieter) Hochschulen (1380 Anbieter) Industrie / Gewerbe / Technik / Gestaltung (830 Anbieter) Informatik (543 Anbieter) Kaufmännische Aus- und Weiterbildungen (2158 Anbieter)