Medizintechnik HF: Schulen, Bildungsangebote, Informationen und Tipps

zu den Anbietern
(1)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Interessieren Sie sich für den Studiengang Medizintechnik HF und suchen Sie nach konkreten Bildungsangeboten sowie Informationen rund um die Zulassungsvoraussetzungen und die Gestaltung des Studiengangs?

Hier sind Sie genau richtig: Bestellen Sie online umfangreiche Informationen zum Studiengang direkt bei der Höheren Fachschule Ihrer Wahl, indem Sie auf den Button "Hier kostenlos Infos zum Thema..." klicken.

Checklisten herunterladen

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Tipps und Entscheidungshilfen für die Ausbildungswahl

Wer an einer Höheren Fachschule das Studium Medizintechnik HF abgeschlossen hat, ist in ganz unterschiedlichen Bereichen tätig. Medizintechniker/innen übernehmen viel Verantwortung und arbeiten eigenständig im bereich der Installation, Bedienung und Überwachung von medizinischen Systemen und Gerätschaften und stellen stets sicher, dass die Geräte sachgerecht benutzt werden und sicher in der Anwendung sind. In Kooperation mit den Herstellern oder den Fachhändlern der Systeme und Geräte schulen sie Ärzte und das Personal im Gesundheitswesen und erklären ihnen den richtigen Umgang und die genaue Anwendung. Sie empfehlen Krankenhäusern, Spitälern, Laboren, Versicherungen und Praxen passende technische Geräte, beschaffen diese und stehen bei Fragen rund um die Gerätetechnik stets zur Verfügung. Somit stellen sie eine wichtige Schlüsselperson zwischen Herstellern und Nutzer der Systeme dar und sind für eine einwandfreie Kommunikation und Abwicklung verantwortlich. Bei Problemen analysieren Medizintechniker/innen die Fehlerquellen und leiten die Informationen an die Systemtechniker/innen beim Hersteller weiter, damit diese behoben werden können. 

Nach einem Studium Medizintechnik HF ist zudem der Einstieg in die Forschung und Entwicklung medizinischer Geräte möglich. Auch der Weg in die Selbständigkeit als Medizinprodukteberater oder Händler steht erfolgreichen Absolvent/innen offen. Der Studiengang ist somit sehr umfangreich und vermittelt umfassende Kompetenzen. So werden nebst fundierten Kenntnissen in der Technik verschiede Bereiche mit hohem praktischen Anteil vermittelt wie z.B. Naturwissenschaft, Elektronik, Elektrotechnik, Regeltechnik, Messtechnik, Normungen, Richtlinien, Regulatorien, Produkteentwicklung und -herstellung, Beschaffung, Unterhalt und Support u.v.m.

Gut zu wissen: Die Führungsausbildung der Schweizer Armee wird dem Studium Medizintechnik HF angerechnet. 

Wer Medizintechnik studieren möchte, muss eine Lehre (EFZ) im technischen Bereich ageschlossen haben oder eine Ausbildung in medizinisch technischer Radiologie oder Biomedizinischer Analytik nachweisen können. Eine Aufnahme sur Dossier ist möglich. Zudem werden Fähigkeiten wie eine hohe Auffassungsgabe im technischen Bereich und Stärken in der Kommunikation vorausgesetzt.

Fragen und Antworten

Im Jahr verdienen Medizintechniker je nach Abschluss 75'000 bis 100'000 Franken. 

Es bestehen Studien, welche belegen, dass die Nachfrage nach Medizintechniker in der Zukunft ansteigen wird, da auf diesem Gebiet sehr viel geforscht wird und neue Technologien schnell umgesetzt werden sollen. Personen, welche also Medizintechnik studieren werden sehr gefragt sein und gute Karriereaussichten haben.


 

Im Bereich der Medizintechnik gibt es folgende Berufsbezeichnungen:

  • Medizintechnik-Berater/in
  • Qualitätsmanager/in Medizintechnik
  • Dipl. Medizintechniker/in HF
  • Dipl. Systemtechniker/in HF
  • Medizintechnikingenieur/in FH
  • Naturwissenschaftler/in in der Qualitätssicherung

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.

Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Die richtige Aus- oder Weiterbildung noch nicht gefunden? Jetzt von einer Bildungsberatung profitieren!

Sich weiterzubilden ist nicht nur wichtig, um die berufliche Attraktivität halten bzw. steigern zu können, nach wie vor ist die Investition in eine Aus- oder Weiterbildung der effizienteste Weg, um die Chancen auf eine Lohnerhöhung zu steigern.

Das Schweizer Bildungssystem bietet eine grosse Auswahl an individuellen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten – je nach persönlichem Bildungsstand, Berufserfahrung und Ausbildungsziel.

Die Wahl des richtigen Bildungsangebotes fällt vielen Bildungsinteressenten/-innen nicht leicht.

Welche Aus- und Weiterbildung ist für meinen Weg nun die richtige?

Unser Bildungsberatungs-Team führt Sie durch den «Bildungs-Dschungel», gibt konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zur Wahl des richtigen Angebotes.

Ihre Vorteile:

Sie erhalten

  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge aufgrund Ihrer Angaben im Fragebogen
  • Einen Überblick über die verschiedenen Bildungsstufen und Bildungsarten
  • Auskunft über das Bildungssystem Schweiz

Wir bieten unsere Bildungsberatung auf Wunsch in folgenden Sprachen an: Französisch, Italienisch, Englisch

Jetzt anmelden und Ihre Weiterbildungspläne konkretisieren.

 

Sofort zur richtigen Weiterbildung

Filtern nach Unterrichtsform:
Präsenz (0) Online (0) Hybrid (0) Andere (0)
Adresse:

Kurzenerchingerstrasse 8
8500 Frauenfeld
Bildungszentrum für Technik BZT Frauenfeld
Der attraktive Ostschweizer Standort für die berufliche Weiterbildung in den Bereichen Technik, Medizintechnik, Informatik, Elektro, Metallbau, Bauplanung und Gebäudetechnik.
Stärken: - kompetente Dozenten aus der Wirtschaft - zeitgemässe Lernmethoden dank Unterricht mit eigenen Laptops - gratis Zugang zu Office365-Produkten und digitalen Medien vom Herdt-Verlag
Region: Ostschweiz
Standorte: Frauenfeld TG
Nächstes Startdatum
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Blended Learning
Bundesbeiträge
ICT Berufsbildung
IQNet
ODEC
Swissmechanic

Schulen mit zertifizierter Bildungsberatung