4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Kooperationspartner:

Naturpraxis – 291 Anbieter

Suchen Sie einen geeigneten Anbieter für eine Aus- oder Weiterbildung im Gebiet der Alternativ- und Naturmedizin? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche interessante Bildungsangebote als optimale Vorbereitung für die Eröffnung Ihrer eigenen Naturpraxis:

Thema auswählen und Anbieter anzeigen

Alternativmedizin (291 Anbieter)

Häufige Fragen zu Naturpraxis

Braucht es für die Eröffnung einer Naturpraxis einen Handelsregistereintrag?

Sofern der Umsatz nicht CHF 100`000.- pro Jahr übersteigt, ist für die Gründung einer Naturpraxis / Naturheilpraxis kein Eintrag im Handelsregister erforderlich.

Braucht es für die Gründung einer Naturpraxis eine Bewilligung?

Jeder Kanton entscheidet selbständig über die Bewilligungspflicht zum Führen einer Naturpraxis. In einigen wenigen Kantonen besteht diese nicht, in den meisten anderen wurde diese spätestens in den letzten Jahren eingeführt und setzt ganz unterschiedliche Bedingungen voraus, etwa eine EMR-Registrierung, eine bestandene Berufsverbandsprüfung, eine bestandene Zulassungsprüfung, eine Ausbildung mit mindestens 1500 Stunden, eine Ausbildung von mindestens drei Jahren sowie sechs Monaten Praktikum in der entsprechenden Fachrichtung. Informieren Sie sich bitte direkt bei Ihrem Kanton über die kantonale Bewilligungs- oder Meldepflicht.

Braucht es zum Eröffnen einer Naturpraxis ein eidg. Diplom?

Ein eidgenössisches Diplom als Naturheilpraktiker / Naturheilpraktikerin der Fachrichtungen Traditionelle Europäische Naturheilkunde (TEN), Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), Ayurvedamedizin oder Homöopathie ist in den meisten Kantonen nicht zwangsläufig zur Eröffnung einer Naturpraxis erforderlich. Auch alternative qualifizierende Ausbildungen und Prüfungen werden oftmals anerkannt. Da dies jedoch kantonal geregelt ist, informieren Sie sich bitte entsprechend bei den Kantonen über die einzelnen Vorschriften und Gesetzte zur eventuellen Bewilligungsverordnung für Naturheilpraxen.

Bin ich als Naturheilpraktikerin mit eigener Naturpraxis mehrwertsteuerpflichtig?

Sofern ein jährlicher Umsatz von weniger als CHF 100`000.- erreicht wird, sind Unternehmer und Unternehmerinnen einer Naturpraxis nicht mehrwertsteuerpflichtig und müssen sich nicht bei der Eidgenössischen Steuerverwaltung ESTV anmelden.

Suchen Sie einen passenden Anbieter für eine Aus- oder Weiterbildung im Bereich Alternativmedizin?

Dank umfangreichen alternativmedizinischen Kenntnissen eine erfolgreiche Naturpraxis führen

Ist es Ihr grösster Traum, eine eigene Naturpraxis zu führen und möchten Sie hierzu vorbereitende Kurse und Lehrgänge absolvieren? Haben Sie bereits eine eigene Naturheilpraxis und suchen Sie Bildungsangebote, um Ihr Wissen zu ergänzen bzw. zu erweitern? Dann finden Sie auf dem Bildungsportal Ausbildung-Weiterbildung.ch zahlreiche Top-Angebote von den renommiertesten Schweizer Schulen aus dem Bereich der Naturmedizin. Eine äusserst grosse Anzahl an Kursangeboten aus dem naturmedizinischen Themengebiet stehen Ihnen offen. Neben Lehrgängen zu verschiedensten Massagetherapien bieten anerkannte Schulen weitere interessante Lehrgänge an wie zum Beispiel zu den Themen Pflanzenheilkunde, Akupunktur, Fussreflexzonenmassage, Homöopathie, Kinesiologie, Lymphdrainage, Traditionelle Chinesische Medizin TCM oder Irisdiagnose.

Selbstverständlich stehen Ihnen nicht nur diese Themenschwerpunkte für Ihre Naturpraxis zur Verfügung sondern etliche weitere interessante Kursangebote. Je nach gewähltem Angebot handelt es sich dabei um Seminare, die Sie einige Stunden in Anspruch nehmen oder Lehrgänge, die Sie einige Tage oder gar Wochen eingehend schulen. Welche Variante für Ihre Bildungsmassnahme in der Alternativmedizin oder Naturheilkunde für Sie geeignet ist, entschieden Sie. Achten Sie dabei jedoch auch immer darauf, dass der Nutzen und der Aufwand in Relation zu einander stehen und Sie sich in einem Themengebiet fortbilden, in dem Sie zukünftig auch tatsächlich tätig werden können. Dazu ist es wichtig, dass Sie sich vor Buchung des Kurse eingehend über die Bestimmungen der Regelungen informieren, die zuerst einmal der Kurs selbst betreffen und zum anderen Ihre praktizierende Tätigkeit als Naturheilpraktiker/in. Erfragen Sie diese Punkte bitte unbedingt bei den entsprechenden Schulen für Naturpraxis und lassen Sie sich eingehend informieren.

Für Informationen rund um die Bildungslandschaft auf dem Gebiet der Naturheilkunde ist das Bildungsportal Ausbildung-Weiterbildung.ch somit die Adresse Nr. 1. Wenn Sie sich für einen Lehrgang aus dem umfangreichen Angebot entschieden haben, können Sie die einzelnen Schulen direkt online via Anfrageformular kontaktieren und kostenlos und unverbindlich Informationsunterlagen bestellen. So einfach und unkompliziert ist es, den ersten oder weiteren Schritt auf dem Weg zur eigenen und kompetenten Naturpraxis zu nehmen! Packen Sie Ihre Chance an!

Naturheilpraktiker, Naturheilpraktikerin, Naturheilpraktikerin, dipl. Naturheilpraktiker, Naturheilpraktikerinnen, Schule, dipl. Naturheilpraktiker, dipl. Naturheilpraktikerin, Naturheilpraxis, Naturheilkunde, Naturheilpraktikerinnen, Schulen, Ausbildung, Weiterbildung, Kurs, Kurse, dipl. Naturheilpraktikerin, Naturheilkunde, Naturheilpraxis, Lehrgang, Lehrgänge, Seminar, Seminare, Naturheilpraktikerinnen, dipl. Naturheilpraktiker, dip. Naturheilpraktikerinnen, Naturpraxis, Naturheilpraxis, Naturarzt, Naturärztin