Coaching: Übersicht Schulen, Tipps, Ratgeber
153 Anbieter

Coaching Sitzung
Infos, Tipps & Tests

Coaching: Menschen helfen, ihre eigenen Lösungen zu finden

Die berufsbegleitenden Lehrgänge zu Coaching richten sich an Personen, die innerhalb ihres Berufs schon Menschen beraten und coachen und ihre Kompetenzen vertiefen wollen sowie an Personen, die sich beruflich als Coach etablieren möchten. Die Lehrgänge vermitteln einerseits theoretisches Hintergrundwissen und erlauben es anderseits, das gelernte laufend praktisch einzuüben und zu reflektieren. Es gibt Lehrgänge auf unterschiedlichen Niveaustufen, die von 9 Monaten bis zu 4 Jahren dauern und mit Schuleigenen Abschlüssen, Diplomen mit Anerkennung eines Berufsverbandes, eidgenössischen Abschlüssen oder Hochschul-Zertifikaten abgeschlossen werden können.

Sofort umfassende Kurs-Unterlagen von Schulen und nützliche Tipps erhalten

Ausbildung-Weiterbildung.ch präsentiert: Kostenloses Webinar Die richtige Weiterbildung finden. Infos + Termine: hier klicken
Berufungscoaching - Individuelle Beratung/Betreuung  (4 Anbieter)Business Coaching - Firmenspezifische Seminare (Inhouse)  (5 Anbieter)Fachspezifisches Coaching - Individuelle Beratung/Betreuung  (2 Anbieter)Führungscoaching - Individuelle Beratung/Betreuung  (7 Anbieter)Mentales Coaching - Individuelle Beratung/Betreuung  (5 Anbieter)Persönlichkeitscoaching / Persönlichkeitsentwicklung – Individuelle Beratung / Betreuung  (8 Anbieter)Stresscoaching - Individuelle Beratung/Betreuung  (6 Anbieter)ADHS Coach (Zert.)  (2 Anbieter)Business Coach (Zert.)  (10 Anbieter)Care Coach (Zert.)  (2 Anbieter)Coaching (Zert.)  (30 Anbieter)Emotion Coach (Zert.)  (2 Anbieter)Integral Coach (Zert.)  (3 Anbieter)Integraler Prozessbegleiter / Integrale Prozessbegleiterin (Zert.)  (1 Anbieter)Kinder- und Jugendcoach (Zert.)  (5 Anbieter)Konflikt-Coach (Zert.)  (2 Anbieter)Laufbahn / Karriere Coach (Zert.)  (2 Anbieter)Mental / Hypnose Coach (Zert.)  (4 Anbieter)Naturcoaching – Individuelle Beratung/Betreuung  (2 Anbieter)Pädagogik Coach (Zert.)  (1 Anbieter)Psychologischer Mentor / Psychologische Mentorin (Zert.)  (2 Anbieter)Soul / Spirit Coach (Zert.)  (4 Anbieter)Stress / Balance Coach (Zert.)  (2 Anbieter)Team Coach (Zert.)  (3 Anbieter)Transformations-Coach (Zert.)  (2 Anbieter)Wingwave Coach (Zert.)  (4 Anbieter)Supervisor / Supervisorin Coach (HFP)  (7 Anbieter)Coaching (HF)  (4 Anbieter)NDS-HF Expertin/Experte in Coaching & Leadership (HF)  (1 Anbieter)NDS-HF in Business Coaching (HF)  (1 Anbieter)NDS-HF in Human Resources und Coaching (HF)  (1 Anbieter)CAS Beratung & Coaching (online) (FH)  (1 Anbieter)CAS Coaching (FH, PH)  (2 Anbieter)CAS Coaching Advanced (FH)  (1 Anbieter)CAS in Business Coaching (FH)  (2 Anbieter)CAS Integrative Verfahren im Coaching (FH)  (1 Anbieter)CAS Interkulturelles Coaching (FH)  (1 Anbieter)CAS Supervision & Teamcoaching (FH)  (1 Anbieter)CAS Teampsychologie (FH)  (1 Anbieter)DAS Coaching IAP (FH)  (1 Anbieter)MAS Coaching (FH)  (1 Anbieter)MAS Coaching, Supervision & Organisationsberatung (FH)  (1 Anbieter)MAS Coaching & Organisationsberatung (FH)  (3 Anbieter)MAS Supervision, Coaching und Mediation (FH)  (1 Anbieter)MAS Interkulturelles Coaching & Supervision (FH)  (1 Anbieter)Lektorat Bachelorarbeit / Masterarbeit / Abschlussarbeit – Individuelle Beratung / Betreuung  (1 Anbieter)

Hier finden Sie Tipps und Entscheidungshilfen bei der Wahl der richtigen Aus- oder Weiterbildung

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Tipps, Tests und Infos zu «Coaching»

  1. Ist Coaching wirklich meine Berufung?
    » Test der Berufung
  2. Was können Absolventen nach Abschluss des Lehrgangs?
    » Fähigkeiten und Kompetenzen
  3. Gehöre ich zur Zielgruppe, erfülle ich die Voraussetzungen, schaffe ich die Ausbildung?
    » Selbsttest zum Lehrgang
  4. Welches sind die Vorteile des Lehrgangs "Coaching"?
    » 10 Vorteile
  5. Erfolgsstorys
    » Erfolgsstorys von Absolventen von Coaching Ausbildungen
  6. Wie beurteilen bisherige Absolventen und Lehrgangsverantwortlichen den Lehrgang?
    » Erfahrungsbericht Konfliktcoaching
    » Erfahrungsbericht Lösungsorientiertes Coaching

Fragen-Antworten

  • Es gibt eine grosse Bandbreite von Coaching-Arten. Denn für fast alle Lebenslagen und Herausforderungen kann man Coaching effektiv einsetzen. Dies sind die häufigsten Coaching-Arten:

    • Business-Coach macht Coaching für Führungskräfte und Organisationsentwicklung
    • Unternehmer-Coach macht Unternehmensberatung
    • Life-Coach macht Lebensberatung im Allgemeinen
    • Mental Coach nach dem Prinzip Ursache und Wirkung in den Bereichen Hochleistung und Selbststeuerung
    • Karriere-Coach arbeitet mit einem auf Werte basiertes eigenes Entwickeln einer wertschöpfenden und sinnbringenden Karriere
    • Werte-Coach behandelt persönliche Werte für Einzelpersonen im Umbruch oder Leitmotive für Unternehmen im Wandel
    • Coach für Hochsensible begleitet durch HSP-Coaching den Prozess der Widerstandsfähigkeit, Selbstbewusstsein und Selbstverwirklichung – häufig auch als Coaching für Frauen
    • Projekt-Coach zur Begleitung eines Projektes durch gute Planung, effektives Trouble Shooting und gute Kommunikation
    • Anti-Burnout-Coach hilft sich im eigenen Leben besser zu orientieren und die Karriere neu zu planen

    Mit den unterschiedlichen Coaching-Arten kann auf spezielle Lebenssituationen und Bedürfnisse eingegangen werden. Überlegen Sie, wo Ihre Fähigkeiten und Präferenzen liegen und suchen Sie eine Ausbildung, die diese Bereiche auch abdeckt.

  • Wer ins Coaching einsteigen möchte, sollte zudem über eine gefestigte und kommunikative Persönlichkeit verfügen. Vieles ist in einer Coaching Weiterbildung erlernbar, doch die Grundvoraussetzung, um anderen Menschen beratend zur Seite zu stehen und ihnen ihr Entwicklungspotential aufzuzeigen, ist nun einmal eine gute Kommunikationsfähigkeit und damit einhergehend das Wissen um die eigenen Stärken und Schwächen. Sollten Sie den Umgang mit Menschen scheuen und lieber für sich alleine an Ihrem Schreibtisch arbeiten, so ist dieser Beruf für Sie eindeutig nicht geeignet. Denn Coach zu sein, bedeutet direkten Klientenkontakt und die Fähigkeit, aus seinem Gegenüber das Bestmöglichste herauszuholen.

  • Je nach Umfang der Ausbildung können sehr verschiedene Themen und Themenschwerpunkte gesetzt werden. Jeder Kurs bildet die Teilnehmer darin aus, Veränderungen einzuleiten, umzusetzen und zu begleiten. Dies kann sowohl prozessorientiert, als auch personenorientiert oder strukturell sein, jedoch immer individuell auf die jeweilige Situation abgestimmt. Thematisch kann eine Ausbildung folgende Punkte beinhalten:
    • Selbstcoaching
    • Work-Life-Balance
    • Kreativität
    • Körpersprache
    • Informelles und formelles Coaching
    • Umgang mit Stress
    • Werkzeuge des Coachings
    • Veränderungen
    • Team-Zyklen
    • Outsourcing und Outplacement
  • Coaching kann immer dann helfen, wenn man von einer schwierigen und wichtigen Wahl steht – z.B. einem Berufswechsel. Dann hilft Coaching dabei, verschiedene Entscheidungskriterien miteinander abzuwägen. Das ist die Coaching-Bedeutung. Dabei ist der Coach neutral, denn der Coachee (gecoachte Person) soll die Lösung für sein Problem selbst finden. Bei solchen Entscheidungsfindungen gibt es meist nicht die richtige Entscheidung. Um sich zu entscheiden, helfen Gespräche und ein Gesprächspartner, der passende Fragen stellt. Durch die Impulse eines Coachings können die Personen aus ihren eingefahrenen Denkabläufen gerissen werden. Die Coaching-Bedeutung dabei ist aber die Reflektion ohne Beeinflussung durch einen professionellen Coach. Denn die zentrale Coaching-Bedeutung ist Hilfe zur Selbsthilfe. Vertrauen und Sympathie sind dabei die Basis für ein effektives Coaching. Coaching hilft zu erkennen, was man selbst will und bietet so Entscheidungshilfen in kritischen Situationen. In der Praxis sind die Grenzen von Training und Beratung fliessend. Wichtig ist jedoch, dass der Coach Erfahrungen im konkreten Problembereich mitbringt und sich wirklich mit dem Problem identifizieren kann.

  • Coaching, Supervision und Organisationsberatung werden als Begrifflichkeiten bei der Coaching Definition gerne miteinander verwendet, obwohl es sich bei jeder dieser Ansätze um unterschiedliche Beratungsformate handelt. Allen gemeinsam ist die Basis der Prozessberatung, die sich auf die Beratung des Berufs- und Arbeitsfeldes konzentriert. Das Coaching richtet sich vornehmlich an Einzelpersonen, die ihre Position im Beruf, ihren weiteren beruflichen Werdegang, ihre derzeitige Funktion, ihre Leistungen, Führungskompetenzen und mögliche Änderungsansätze reflektieren und einleiten möchten. Es kann aber auch als Team- oder Gruppencoaching durchgeführt werden und wird in diesem Fall meist von den Vorgesetzten oder Arbeitgebern der zu coachenden Personen (Coachees) in Auftrag gegeben. Die Ziele sind dabei je nach Unternehmen sehr unterschiedlich, drehen sich jedoch meist um Leistungssteigerung, Weiterentwicklung oder Changement.
    Das Führungscoaching ist per Coaching Definition jedoch nicht die einzige Form dieses Beratungsformates, wenngleich sie vom Berufsverband für Coaching, Supervision und Organisationsberatung (bso) vorrangig für die Berufs- und Arbeitswelt definiert wird. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an spezialisierter Coachs und Berater, die sich auf ganz unterschiedliche Schwerpunkte konzentrieren, wie Stresscoaching, Persönlichkeitscoaching oder Lernberatung, Integral Coaching oder Lebensberatung.

  • Eine Coach Ausbildung kann auf sehr unterschiedliche Arten erfolgen. Möglich sind beispielsweise Seminare, Kurse und Schulungen, die Sie vollumfänglich zum professionellen Coach ausbilden, aber auch kurze Einführungskurse oder Basislehrgänge, welche Sie in die Grundlagen des Coachings und der Beratung einführen. Wer ernsthaft in Erwägung zieht, sich zukünftig beruflich in diesem Feld zu bewegen, sei es im Rahmen einer selbständigen Beratertätigkeit oder als Ergänzung und zweites Standbein zur bisherigen Tätigkeit, der sollte sich bewusst sein, dass es einer fundierten Ausbildung und regelmässigen Weiterbildungen bedarf. Denn um eine Beratertätigkeit aufzunehmen, ist es sowohl wichtig, die theoretischen Ansätze durch eine Coaching-Ausbildung zu kennen, als diese auch nutzbringend in der Praxis anwenden zu können.
    Dies bedeutet, dass für eine berufliche Ausbildung ein kurzes Seminar von einigen Tagen nicht ausreichen wird, um Ihnen die notwendigen Fach-, Führungs-, Sozial- und Coachingkompetenzen zu vermitteln, wohl aber, wenn Sie lediglich einen ersten Eindruck erlangen möchten. Auch sind solche Coaching-Seminare äusserst sinnvoll, wenn Sie Ihr Kompetenzportfolio erweitern möchten, ob für private oder berufliche Zwecke.
    Umfangreichere Coaching-Ausbildungen sind auch auf Nachdiplomstufe an Höheren Fachschulen und Fachhochschulen möglich. Das eidgenössisch anerkannte Diplom dipl. Business Coach NDS HF ist eines dieser Möglichkeiten, ebenso wie beispielsweise Nachdiplomstudienngänge mit Abschluss Certificate of Advanced Studies Laufbahn-Coach (FH) oder Master of Advanced Studies Coaching & Organisationsberatung (FH).

  • Es gibt fünf wichtige Coaching-Methoden, die alle Coachs kennen sollten:

    • Sparring – durch Übungssituationen sprich Simulation von Praxissituationen auf den Ernstfall vorbereiten
    • Systemisches Coaching betrachtet die Person nicht isoliert, sondern im Umfeld – je nach Bedarf in der Arbeit, Familie oder Freundes- und Bekanntenkreis
    • Neurolinguistisches Programmieren (NLP) – setzt eine Sammlung von Kommunikationstechniken ein, um beim Coachee psychische Abläufe zu verändern
    • Meditation ist eine Konfliktschlichtung durch einen Vermittler zur Lösung eines Konfliktes
    • Hypnosecoaching versetzt eine Person in einen tranceähnlichen Zustand, um über das Unterbewusstsein Probleme aufzudecken und Verhaltensweisen zu ändern

    Diese Coaching-Methoden helfen, sich als Coach auf die individuellen Ziele der Menschen einzulassen und den Weg zu diesen Zielen unterstützend zu begleiten.

Beschreibung

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Der Coaching - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie einen erfolgreichen Partner für Ihre Ausbildung im Bereich Coaching?

Coaching

Coaching ist eine Form von Beratung. Oft wird darunter eine etwas kollegialere Führung verstanden, was es aber nicht ist. Es ist eine Möglichkeit, die Ziele der involvierten Personen zu visualisieren, das Potenzial zu erkennen und zu entwickeln. Der Begriff Coaching wird in Betrieben für die Beratung von Führungskräften, Verantwortlichen von Projekten und Teams verwendet und es findet durch unabhängige Berater/-innen statt. Zielgruppen für ein Coaching sind insbesondere Führungskräfte, Ausbilder/-innen, Personalverantwortliche und Organisationsentwickler/-innen.

 

Für Coaching gibt es eine berufsbegleitende Grundausbildung für Männer und Frauen, die in ihrem Beruf mit führenden oder beratenden Aufgaben konfrontiert werden, darin aber nicht ausgebildet sind oder noch wenig Erfahrung aufweisen können. Es ist eine Ausbildung von zukunftsorientierter sozialer Kompetenz und damit ein Training für junge wie für "gestandene" Führungskräfte. Im Coaching werden verschiedene Situationen erarbeitet, um dann kompetent und in Eigenverantwortung handeln zu können. Gleichzeitig ist es auch eine Art Coaching für sich selbst. Die Ausbildung ist nicht auf die einfache Vermittlung von Theorie und Methoden beschränkt, sondern fördert die ganzheitliche professionelle und persönliche Entwicklung der Teilnehmer/-innen.

 

Während dem Coaching geht der Coach systematisch vor und die Entwicklungs- und Veränderungsprozesse werden genau analysiert. Es wird dabei zielbezogen vorgegangen und die Erfolge werden an den gesetzten Zielen gemessen. Die TeilnehmerInnen werden motiviert ihre Ressourcen und Visionen zielgerichtet einzusetzen und anhand der jeweiligen Bedürfnisse im persönlichen Leben umzusetzen. Das Coaching kann besonders bei schwierigen und anspruchsvollen Aufgaben unterstützend sein.

 

Die Ausbildungsgruppe wird als eine temporäre Lernorganisation aufgefasst, die alle Aspekte der Dynamik von Einzelnen, Teams und Gruppen abbildet. Aus diesem Ansatz geht eine einzigartige Lernsituation hervor, die von erfahrenen Fachkräften kompetent begleitet wird. Die Coachingausbildung befähigt zur fachgerechten Durchführung von Einzel- und Teamcoachings. Man lernt den Prozess kennen und entwickelt die eigene Coachingkompetenz und Führungskompetenz. Veränderungsprozesse werden gestaltet mittels Zielvereinbarung und Standortbestimmung. Arbeitsbezogene Fragestellungen auf der Grundlage von Theorien der systemischen Beratung/Methoden werden reflektiert. Man setzt sich mit einer Auswahl von Interventionsformen auseinander. Die Psychologie der Gesprächsführung wird verstanden. Klienten werden bei der Erarbeitung von Aktionsplänen unterstützt. Die soziale und psychosoziale Kompetenz, welche sich in einer vertrauensvollen Kommunikation widerspiegelt, wird erhöht.

 

Auf dem grossen Bildungsportal Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie diverse Anbieter entsprechender Weiterbildung.