Drucken Drucken ...

10 Vorteile des Abschlusses „Coaching (Zert)“

Für eine Weiterbildung als Coach braucht es keine spezifische Vorbildung. Menschen aus allen Berufsrichtungen und Branchen können zusätzlich zu ihrem Fachwissen und ihrer Berufserfahrung eine Weiterbildung zum Coach machen.

Zusammenfassung der wichtigsten Vorteile eines Lehrgangs «Coaching (Zert.):

  1. Es gibt verschiedene Schulen, die Ausbildungen in sehr unterschiedlichen Ausrichtungen wie z.B. mit einem gesprächsorientierten, klientenzentrierten, gestalttherapeutischen, transaktionsanalytischen, systemisch-lösungsorienterten oder verhaltenstherapeutischen Ansatz anbieten.
  2. Für den Einstieg in einen Lehrgang wird kein psychologisches oder beraterisches Vorwissen verlangt.
  3. Es gibt in jeder Region Schulen, die Coachinglehrgänge anbieten, so dass es für alle möglich sein sollte, einen Anbieter in erreichbarer Nähe zu finden.
  4. Alle Lehrgänge sind berufsbegleitend konzipiert und es gibt verschiedene zeitliche Modelle zur Auswahl.
  5. Die Ausbildungen sind sehr praxisorientiert und mit den integrierten Übungssequenzen ist es auch möglich, das Gelernte sofort im Alltag anzuwenden.
  6. Zwischen den Ausbildungstagen bleibt viel Zeit das Gelernte zu üben und das eigene Verständnis zu vertiefen.
  7. Parallel zur Ausbildung werden in Supervisionsstunden und Coachings auch eigene Themen angeschaut, so dass die Ausbildung auch viel zur eigenen Entwicklung beiträgt.
  8. Wer die Ausbildung bei einem Ausbildungspartner der bso (Berufsverband für Coaching, Supervision und Organisationsberatung) absolviert, kann anschliessend die Mitgliedschaft beantragen und sich Coach bso nennen.
  9. Nach einem Abschluss als Coach ist es möglich, sich bis zum Diplom einer eidgenössischen höheren Fachprüfung weiterzubilden.
  10. Seit 1.1.2018 werden Vorbereitungskurse auf eidg. Berufsprüfungen und höhere Fachprüfungen vom Bund finanziell unterstützt. Wer im Anschluss an eine Ausbildung als Coach die eidgenössiche Berufsprüfung «Betriebliche/r Mentor/in» oder eine höhere Fachprüfung «Supervisor/in-Coach» oder «Organisationsberater/in» ablegt, kann deshalb nach Ablegen der eidgenössischen Prüfung bis zu 50% der Kursgebühren zurückerhalten.

Übersicht Schulen