FHs Soziale Arbeit
111 Anbieter

zu den Anbietern
(111)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie geeignete FHs für ein Studium zum Thema Soziale Arbeit? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche interessante Angebote im Bereich Soziale Arbeit:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Studieren Sie an einer von vielen FHs Soziale Arbeit und werden Sie Sozialarbeiter / Sozialarbeiterin

Haben Sie ein Flair für Soziale Angelegenheiten? Mögen Sie den Umgang mit anderen Menschen und lieben Sie die Zusammenarbeit mit ihnen? Wollen Sie ein Studium in Sozialer Arbeit in Angriff nehmen? Verschiedenste FHs Soziale Arbeit bieten fundierte Ausbildungen zum Sozialarbeiter / zur Sozialarbeiterin an. Sehen Sie doch einmal die Bildungsangebote im Bereich Sozialwesen an und überzeugen Sie sich selber.

 

Mit einem Studium in Sozialer Arbeit werden Sie zu einer Fachperson betreffend sozialen Themen von Menschen oder Personengruppen. Sie werden dazu fähig sein, soziale Probleme zu erkennen, zu verhindern aber auch zu lösen. Die sozialen Probleme werden stetig komplexer und umfangreicher. Doch als Sozialarbeiter / Sozialarbeiterin verfügen Sie über professionelle Kompetenzen, um solche Fragestellungen kompetent zu bearbeiten.

 

Interessieren Sie sich für Ursachen und Lösungsmöglichkeiten von sozialen Fragen der heutigen Zeit? Wollen Sie während und nach dem Studium zusammen mit anderen Menschen Lösungswege ermitteln, um so Wiederholungen von Problemen möglichst zu minimieren? Sind Sie auch bereit, Ihre persönlichen sozialen Kompetenzen stets zu entwickeln? Seien Sie durch ein Studium an einer von vielen qualifizierten FHs Soziale Arbeit in Institutionen wie etwa Jungendanwaltschaft, Krippen oder Vormundschaftswesen wirksam. Auf der Schweizer Bildungsplattform, Ausbildung-Weiterbildung.ch, können Sie sich von zahlreichen Bildungsangeboten überzeugen und bei den jeweiligen Kontakten wertvolle Informationen anfordern.


Fragen und Antworten

Während Ihres Masterstudiums an eine der vier FHs Soziale Arbeit, die in Kooperation zueinander stehen (Bern, Luzern, St. Gallen und Zürich) entscheiden Sie sich für eine der vier möglichen Vertiefungsrichtungen, die je drei Module beinhalten. Diese sind:

  • Gesellschaftlicher Wandel und die Organisation Sozialer Arbeit: Gesellschaftliche Prozesse und die Entwicklung der Organisation Sozialer Arbeit; Public und Nonprofit Management; Die Sozialökologische Schule – Entwicklung und Bedeutung für die Steuerung der Sozialen Arbeit
  • Soziale Arbeit im Kontext Sozialpolitik, Recht und Ökonomie: Legitimierungsdiskurse Sozialer Arbeit; Professionelles Handeln an den Schnittstellen zu Politik, recht und Ökonomie; Sozialpolitische Steuerung von Versorgungssystemen
  • Professions- und Methodenentwicklung: Professionalitätsverständnis; Reflexion ausgewählter Methoden in der Sozialen Arbeit; Entscheiden- Begründen – verantworten. Professionelles Handeln unter Bedingungen von Komplexität, Nicht-Wissen und Risiko
  • Soziale Probleme und Lebensführung Theorien – Analysen – Interventionen: Soziale Probleme und Lebensführung: Theorien und Konzepte; Soziale Probleme und Lebensführung: Analyse und Entwicklung von Projekten; Soziale Probleme und Lebensführung: Interventionen und Wirkungen

Ein Bachelorabschluss in Sozialer Arbeit ist für einen aufbauenden Masterstudiengang von Vorteil, jedoch nicht zwingend erforderlich. Auch Personen mit gleichwertigem Abschluss der Mindest-Gesamtnote von 5,0, guten Sprachkenntnissen sowie mindestens 1500 Stunden praktischer Arbeitserfahrung in der Sozialen Arbeit können nach einer Zulassungsprüfung zum Masterstudium aufgenommen werden. Genauere Informationen dazu erhalten Sie direkt von den jeweiligen FHs Soziale Arbeit.

An Universitäten erfolgt das Studium in der Regel in einem weitaus grösseren Teil theoretisch, als dies an Fachhochschulen der Fall ist. Daher erhalten Sie an FHs Soziale Arbeit innerhalb Ihres Bachelorstudiums auch eine umfassende Praxisausbildung in Form von Praktika oder als Mitarbeiter/in in Ausbildung, die etwa ein Drittel der gesamten Ausbildung umfassen.

Nach erfolgreichem Abschluss eines FHs Soziale Arbeit Studiengangs und Bestehen der Bachelor-Thesis erhalten Sie den Abschluss: Bachelor of Science (FH) in Sozialer Arbeit.

Um an FHs Soziale Arbeit im Masterstudiengang beginne zu können, sind bis zum Beginn des Studiums mindestens 800 Stunden praktische Erfahrung vorzuweisen. Bis zum Beginn des Transfernmoduls Entwicklung und Problemlösen müssen die restlichen verbleienden 700 Stunden absolviert worden sein.

Nicht alle FHs für Soziale Arbeit bieten mehrere Studienmodelle an. An der zhaw ist sowohl ein Vollzeit-, als auch ein Teilzeitstudium möglich, an der FHS St. Gallen neben einem Vollzeit- und Teilzeitstudium auch ein praxisbegleitendes Studium.

Eine Spezialisierung während des Bachelorstudiums an einer der FHs Soziale Arbeit erfolgt entweder durch die Wahl verschiedener Vertiefungsrichtungen oder Wahlmodule. So können Sie je nach Fachhochschule beispielsweise folgende Vertiefungen wählen:

  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Dissozialität, Delinquenz und Kriminalität - Soziale Arbeit im Straf- und Massnahmenvollzug¨
  • Existenzsicherung, berufliche und soziale Integration
  • Gesundheit und Kindheit
  • Schule und Soziale Arbeit
  • Soziale Arbeit mit Menschen mit Behinderung
  • Professionelle Herausforderungen angesichts gefährdeter / verletzender Integrität von Individuen (Mikroebene)
  • Professionelle Herausforderungen bei der Gestaltung von Sozialen Organisationen, Räumen, Netzwerken und Gruppen (Mesoebene)
  • Professionelle Herausforderungen im Zusammenhand mit globalen, lokalen und gesellschaftlichen Transformationen
  • Migration, Integration, Diversity Management
  • Soziokultur und Gemeinwesenarbeit
  • Sozialarbeit
  • Sozialpädagogik
  • Armut und Erwerbslosigkeit

Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Bildungsanbieter in Ihrer Region

Studium: Bachelor/Master (FH, PH) (15 Anbieter) Weiterbildung (FH, PH) (88 Anbieter) Studium: Bachelor/Master (Uni) (2 Anbieter) Weiterbildung (Uni) (6 Anbieter)