4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Informatiker / Informatikerin – 90 Anbieter

Suchen Sie einen Anbieter für eine Ausbildung oder Weiterbildung als Informatiker / Informatikerin? Hier finden Sie eine Auswahl an Schulen sowie Lehrgänge, Kurse und Studiengänge zum Thema Informatiker / Informatikerin.

Häufige Fragen zu Informatiker / Informatikerin

Ist es als Informatiker EFZ möglich, ein Informatikstudium zu absolvieren?

Mit einer Berufslehre als Informatiker / Informatikerin mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis EFZ haben Sie die Möglichkeit, zulassungsfrei zum Fachhochschulstudium zugelassen zu werden, sofern Sie die Berufsmaturität besitzen. An einer Universität können Sie hingegen nur dann studieren, wenn Sie eine gymnasiale Maturität besitzen. Auch eine Ausbildung an einer Höheren Fachschule zum / zur Techniker/in HF Informatik ist mit dieser Grundbildung sehr gut möglich, welche auch ohne Maturität begonnen werden kann.

Brauche ich für ein Informatikstudium bereits Berufserfahrung?

Berufserfahrung ist nicht für jedes Informatik Studium notwendig. So können Sie ein Universitätsstudium auch ohne Praxiserfahrung beginnen, vorausgesetzt Sie verfügen über die Zulassungsvoraussetzungen. Ein Bachelorstudium an einer Höheren Fachschule oder Fachhochschule setzt allerdings mindestens ein Jahr Berufserfahrung voraus, sollten Sie einen nichtverwandten Abschluss auf Sekundarstufe II besitzen. Mit einer Ausbildung zum/zur Informatiker / Informatikerin EFZ, Mediamatiker/in EFZ oder einem verwandten Beruf können Sie ein solches Studium auch ohne zusätzliche Arbeitswelterfahrung direkt nach Ihrem Abschluss mit Berufsmaturität beginnen.

Was muss ich für eine Lehre zum Informatiker können?

Um eine Ausbildung zum/zur Informatiker / Informatikerin EFZ beginnen zu können, sind neben einem Volksschulabschluss auch sehr gute mathematische, sprachliche und naturwissenschaftliche schulische Leistungen nachzuweisen. Darüber hinaus sollten Sie für die Informatikausbildung Geduld und Ausdauer mitbringen, logisch und abstrakt denken können, konzentriert, systematisch und teamfähig arbeiten können sowie über eine rasche Auffassungsgabe sowie gute Englischkenntnisse verfügen.

Ich möchte gerne Informatiker werden. Welche Ausbildungsmöglichkeiten gibt es da?

Welche Ausbildung in Informatik für Sie infrage kommt, hängt davon ab, über welchen Schulabschluss Sie verfügen. Nach Beendigung der obligatorischen Schulzeit ist eine Berufslehre als Informatiker / Informatikerin mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis EFZ möglich. Sollten Sie die gymnasiale Maturität besitzen, so kann auch ein Universitätsstudium für Sie infrage kommen. Sind Sie bereits im Besitz eines Lehrabschlusses mit Berufsmaturität, ist ein Fachhochschulstudium für Sie möglicherweise eine gute Wahl, vorausgesetzt, Sie haben diesen in einem der Informatik verwandten Beruf erlangt oder mit einem anderen Abschluss auf Sekundarstufe II mindestens ein Jahr lang einschlägige Berufserfahrung gesammelt. Eine weitere Möglichkeit für Personen mit einem EFZ ist eine verkürzte zweijährige Informatikerlehre, welche Sie hier unter der Bezeichnung Informatiker/in Berufsumsteiger (2 Jahre) finden. Auch ein NDS-HF Studiengang kann für Sie mit einem höheren Abschluss geeignet sein, was jedoch im Einzelnen abzuklären gilt.

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Informatiker / Informatikerin - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie einen erfolgreichen Partner für Ihre Ausbildung als Informatiker / Informatikerin?

Informatiker / Informatikerin: Die ideale Ausbildung für bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Die Ausbildung zum Informatiker / zur Informatikerin mit eidgenössischem Fachausweis macht Sie zum wertvollen Mitarbeiter für Ihren Arbeitgeber und steigert Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Das erlernte ICT-Wissen ermöglicht es Ihnen, Ihre täglichen Aufgaben im IT-Bereich optimal lösen zu können. Der Lehrgang Informatiker / Informatikerin mit eidg. Fachausweis wird in fünf Fachrichtungen angeboten.

 

Die Ausbildung bringt professionelles und vernetztes Fachwissen in den Disziplinen Informatik und Betriebswirtschaftslehre. Dieses erlaubt es Ihnen, in komplexen Informatik-Projekten Verantwortung zu übernehmen. Sie werden künftig in der Methodenkompetenz bei Entwicklung, Einführung und Management von Informationssystemen überzeugen.

 

Auf dem Bildungsportal Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie weitere Informationen zur Weiterbildung und diversen Schule, welche diesen Lehrgang anbieten.