Informatik Studium
157 Anbieter

zu den Anbietern
(157)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie eine Studienmöglichkeit in Informatik? Hier finden finden Sie Lehrgänge an Höheren Fachschulen (HF), Fachhochschulen (FH) und Universitäten sowie weitere Informationen und Entscheidungshilfen für die Wahl der passenden Weiterbildung.

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Informatik Studium: Entwicklung und Gestaltung komplexer Systeme und neuer Technologien.

Meist beginnt ein Informatik Studium recht harmlos mit dem Aufbau und der Funktionsweise von Computern und dem Programmieren von einfachen Programmen. An vielen Fachhochschulen oder Universitäten ist es nicht erforderlich, dass ein Studienanfänger vor Beginn seines Informatik Studiums schon einmal ein Programm geschrieben hat. Auch muss er die gängigen Programmiersprachen noch nicht kennen. Sie müssen also nicht einmal über Erfahrung im Informatikbereich verfügen, um ein solches Studium aufzunehmen.

 

Ein Studium kann inhaltlich je nach Bildungseinrichtung stark variieren, auch aus dem Grund, da sich der IT-Bereich immer schneller entwickelt und unaufhörlichen Einsatz der Lehrenden fordert. Dennoch beinhaltet das Informatik Studium in allen Universitäten und Hochschulen immer neben der technischen, praktischen und theoretischen Informatik auch den Bereich der Mathematik. Sie befassen sich während Ihrem Studium in den ersten Jahren hauptsächlich mit Informationen, deren Eigenschaften, Strukturen und Beschreibungsmöglichkeiten sowie Verarbeitung. Im Anschluss erlangen Sie vertiefende Kenntnisse in diversen Bereichen und Disziplinen, wie von Echtzeitsystemen, Softwaretechniken und Algorithmen-Systemen.

 

Für genauere Angaben des Studieninhaltes finden Sie bei den einzelnen Bildungseinrichtungen weiterführende Informationen. Informieren Sie sich auf Ausbildung-Weiterbildung.ch und lassen Sie sich von den Universitäten oder Fachhochschulen, die Sie interessieren, Studienunterlagen zukommen.


Fragen und Antworten

Eine Weiterbildung richtet sich an Personen, die bereits eine Ausbildung absolviert haben, etwa eine Berufslehre oder ein Studium. Je nach Art der Weiterbildung kann auch ein Informatik Studium vorausgesetzt werden (bei einem Informatik Master), jedoch ist Berufserfahrung nicht zwingend erforderlich. Dies ist bei einem CAS, einem DAS oder MAS an Hochschulen anders. Diese Weiterbildungslehrgänge oder -studiengänge richten sich an Berufserfahrene mit Höherem Abschluss, die sich ganz gezielt in Bereichen der Informatik ausbilden lassen möchten, etwa in Business Analysis & Methods oder Business Information Management. Nicht zwingend sind jedoch bei jeder dieser Weiterbildungen auf Hochschulniveau Informatikkenntnisse erforderlich, was einer individuellen Abklärung bedarf. Bei einem HF-Studium in Informatik sind qualifizierte Berufserfahrungen von mindestens einem Jahr dann erforderlich, wenn Sie keinen verwandten Berufsabschluss aus der Elektronik, Elektrotechnik oder Informatik besitzen. Dasselbe gilt für ein Fachhochschulstudium. Um an einer Universität Informatik studieren zu können, sind keinerlei Praxiserfahrung nach der gymnasialen Maturität notwendig.

Ein Informatik Studium ist an den meisten Fachhochschulen und Höheren Fachschulen auch Teilzeit oder berufsbegleitend möglich, so dass Sie weiterhin Ihrer beruflichen Tätigkeit nachgehen können. Je nach Schule kann bei einem berufsbegleitenden Studium eine mindestens 50-prozentige Berufstätigkeit im Informatikbereich gefordert werden, was Sie jedoch bitte direkt bei den entsprechenden Schulen erfragen sollten.

Ganz ohne Informatikkenntnisse ist die Zulassung zum HF Informatik Studium nicht möglich. Dies bedeutet jedoch nicht zwangsläufig, dass Sie bereits umfassendes Know-how besitzen müssen, sondern vielmehr, dass Sie erste Erfahrungen im IT-Umfeld gesammelt haben. Dies kann in Form einer Grundbildung (Lehre) zum/zur Informatiker/in, Mediamatiker/in, Telematiker/in, Elektrotechniker/in oder auch Automatiker/in erfolgt sein, ebenso wie mit einem anderen Abschluss auf Sekundarstufe II und mindestens einem Jahr Berufserfahrung in diesem Bereich. 

Mit einer technischen Berufsmaturität in einem verwandten Berufszweig haben Sie prüfungsfreien Zutritt zum Informatik Studium an einer Fachhochschule (FH), jedoch wird je nach Berufsausbildung ein Vorkurs in Programmieren und Mathematik empfohlen. Bei einer Berufsmaturität einer anderen, nichtverwandten Richtung, müssen Sie bis zum Informatikstudium mindestens ein Jahr qualifizierte Berufspraxis nachweisen können.


Infos, Tipps und Tests zum Bereich Informatik-Studium

Werde ich zum Lehrgang «Techniker/in HF Informatik» zugelassen? Was lerne ich dort? Schaffe ich den Abschluss?
» Selbsttest: Passt diese Weiterbildung zu mir?

Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Bildungsanbieter in Ihrer Region

Informatik (HF)  ( Basel
  • Basel
  • Liestal
  • Reinach
, Bern
  • Bern
  • Biel
  • Burgdorf
  • Langenthal
  • Olten
  • Solothurn
  • Thun
, Liechtenstein , Westschweiz , Zentralschweiz
  • Luzern
  • Pfäffikon SZ
  • Schwyz
  • Sursee
  • Willisau
  • Zug
, )
Wirtschaftsinformatiker / Wirtschaftsinformatikerin (HF)  ( Aargau
  • Aarau
  • Baden
  • Brugg
  • Zofingen
, Basel
  • Basel
  • Liestal
  • Reinach
, Liechtenstein , Virtuelles Klassenzimmer , Zentralschweiz
  • Luzern
  • Pfäffikon SZ
  • Schwyz
  • Sursee
  • Willisau
  • Zug
, )
Upgrade für HF Absolventen (Passerelle) zum Bachelor (FH)  ( Aargau
  • Aarau
  • Baden
  • Brugg
  • Zofingen
, Basel
  • Basel
  • Liestal
  • Reinach
, Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
, Zentralschweiz
  • Luzern
  • Pfäffikon SZ
  • Schwyz
  • Sursee
  • Willisau
  • Zug
, Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
, )
Artificial Intelligence & Machine Learning Bachelor (FH)  ( Zentralschweiz
  • Luzern
  • Pfäffikon SZ
  • Schwyz
  • Sursee
  • Willisau
  • Zug
)
Digital Ideation Bachelor (FH)  ( Zentralschweiz
  • Luzern
  • Pfäffikon SZ
  • Schwyz
  • Sursee
  • Willisau
  • Zug
)
Informatik Bachelor (FH)  ( Aargau
  • Aarau
  • Baden
  • Brugg
  • Zofingen
, Basel
  • Basel
  • Liestal
  • Reinach
, Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
, Zentralschweiz
  • Luzern
  • Pfäffikon SZ
  • Schwyz
  • Sursee
  • Willisau
  • Zug
, Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
, )
Information Science Bachelor (FH)  ( Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
, Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
)
Wirtschaftsinformatik Bachelor (FH)  ( Aargau
  • Aarau
  • Baden
  • Brugg
  • Zofingen
, Virtuelles Klassenzimmer , Westschweiz , Zentralschweiz
  • Luzern
  • Pfäffikon SZ
  • Schwyz
  • Sursee
  • Willisau
  • Zug
, Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
, )
Wirtschaftsinformatik Master (FH)  ( Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
)
CAS Computer Science 1 (FH)   ( Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
)
CAS Computer Science 2 (FH)  ( Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
)
CAS Modern Software Engineering & Development (FH)  ( Zentralschweiz
  • Luzern
  • Pfäffikon SZ
  • Schwyz
  • Sursee
  • Willisau
  • Zug
)
Weiterbildung (FH) (108 Anbieter) Künstliche Intelligenz Master (Uni)  ( Aargau
  • Aarau
  • Baden
  • Brugg
  • Zofingen
, Basel
  • Basel
  • Liestal
  • Reinach
, Virtuelles Klassenzimmer , Westschweiz , Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
, )