Berufsbildnerkurs: Ausbildungen, Weiterbildungen und Kurse für Lehrmeister/innen – 18 Anbieter

Berufsbildnerkurs: Lernende auf ihrem Weg begleiten

Das duale Berufsbildungssystem der Schweiz ist ein Erfolgsmodell. Und die Berufsbildnerinnen und Berufsbildner, welche in den Betrieben die Lernenden betreuen, haben einen wichtigen Anteil daran. Das Berufsbildungsgesetz schreibt vor, dass in jedem Betrieb, welcher Lernende ausbildet, mindestens eine Person den Kurs für Berufsbildner/innen oder eine gleichwertige Ausbildung absolviert haben muss. Wenn Sie sich auch überlegen, in der Ausbildung von Lernenden Betreuungsaufgaben zu übernehmen, dann ist das Absolvieren eines Berufsbildnerkurses ein notwendiger Schritt. Die Kurse dauern fünf Tage und können in unterschiedlichen zeitlichen Modellen absolviert werden.

Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie passende Kursangebote in den verschiedenen Branchen:

Tipps zum Lehrgang „Berufsbildnerkurs“

  1. Ist Erwachsenenbildung wirklich meine Berufung? 
    » Selbsttest Berufung für Erwachsenenbildung
  2. Wie hoch ist der Bekanntheitsgrad und wie ist das Image des Lehrgangs „Berufsbildnerkurs“ bei Arbeitgebern? 
    » Bekanntheit Berufsbildnerkurs
  3. Mit welcher Lohnerhöhung kann nach Abschluss des Lehrgangs gerechnet werden? 
    » Lohn-Infos
  4. Was können Absolventen nach Abschluss eines Berufsbildnerkurses? 
    » Fähigkeiten Berufsbildner/innen
  5. Wie beurteilen bisherige Absolventen den Lehrgang? 
    » Lehrgangsrating
  6. Ist der Lehrgang „Berufsbildnerkurs“ für mich der Richtige? 
    » Selbsttest Berufsbildnerkurs
  7. Welches sind die Vorteile des Lehrgangs? 
    » Vorteile Berufsbildnerkurs
  8. Überblick über das Berufsfeld Erwachsenenbildung 
    » Ratgeber Berufliche Erwachsenenbildung

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Kooperationspartner:

Suchen Sie Ausbildungs- und Weiterbildungsstätten mit passenden Berufsbildnerkurs-Angeboten?

Der Berufsbildnerkurs - die obligatorische Vorbereitung für angehende Lehrmeister/innen

Wer in seinem Betrieb - sei dies ein Detailhandelsfachgeschäft, eine KMU, eine Verwaltung oder ein Grossunternehmen - die Verantwortung für die Lernenden und Lehrlinge übernehmen möchte, benötigt gemäss Berufsbildungsgesetz eine obligatorische Vorbereitung in Form eines fünftätigen Berufsbildnerkurses (auch bekannt als Lehrmeisterkurs). Lehrmeister/innen sind in ihrem Unternehmen verantwortlich für eine umfassende und den Anforderungen entsprechende Ausbildung ihrer Lehrlinge. Es ist erforderlich, dass jeder Betrieb der Lehrlingsplätze anbietet mindestens eine Lehrlingsverantwortlichen mit einem abgeschlossenen Lehrmeisterkurs vorweisen kann.

Die Begleitung und das Anleiten von Auszubildenen ist ein guter erster Schritt in den Führungssektor. Hier können Sie ihre ersten Erfahrungswerte sammeln und - je nach Branche - ist der Berufsbilderkurs ein wichtiger Bestandteil der höheren Berufsbildung. 

Die praktischen Anforderungen an Lehrmeister/innen bestehen darin, dass sie die Lehrlinge in der betrieblichen Grundbildung schulen und den praktischen Teil der Lehre vermitteln. Ist ein Betrieb sehr gross und besteht aus mehreren grösseren Abteilungen wird diese verantwortungsschwere Aufgabe auf mehrere Lehrlingsbetreuer/innen verteilt. Die Berufsbildner/innen halten sich stets an die Vorgaben der Bildungsverordnung und setzen Lerneinheiten an, leiten an, zeigen vor und erklären Arbeitsabläufe und bewerten und beurteilen die Leistung der Azubis. Zusätzlich pflegen sie Kontakt zu Eltern und den Berufsfachschulen. 

 

Möchten Sie mehr über den Berufsbildnerkurs in ihrer Branche und Ihrem Tätigkeitssektor erfahren? Suchen Sie konkrete Kursangebote und genauere Informationen über die Kursinhalte? Möchten Sie gerne planen und suchen Sie nach genauen Kursdaten und einer Kostenübersicht? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie einen umfassenden Überblick über die empfehlenswerten Angebote von renommierten Schulen. Kontaktieren Sie ihre Favoriten kostenlos und unverbindlich via Onlineformular und bestellen Sie kostenlose Unterlagen per Mail oder Post.